Logo Logo
/// 

Sony bestätigt eine FX6



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Frage von rush:


Am 17.11.2020 um 16Uhr dürfte es weiteres zur FX6 geben:

https://www.youtube.com/watch?v=l0asz2V ... =emb_title



Antwort von iasi:

Jörg hat geschrieben:
Ne - das reicht niemandem mehr.
vermutlich jedem, außer Dir
ja - dann erinnere mal die Crews der größeren internationalen Produktionen dran - und vor allem die Netflix-Verantwortlichen - und nicht zu vergessen die BBC-Zertifizierer ...



Antwort von prime:

Netflix? Sind das nicht die bei denen zahlreiche Sony Videokameras (u.a.) für Produktionen zugelassenen sind? Unter anderem so ne olle Kamelle wie die FS7, oder die Z450, die hat ja nicht mal Super35 Sensor.

https://partnerhelp.netflixstudios.com/ ... ge-Capture








Antwort von Jott:

Fake News! :-)



Antwort von iasi:

prime hat geschrieben:
Netflix? Sind das nicht die bei denen zahlreiche Sony Videokameras (u.a.) für Produktionen zugelassenen sind? Unter anderem so ne olle Kamelle wie die FS7, oder die Z450, die hat ja nicht mal Super35 Sensor.

https://partnerhelp.netflixstudios.com/ ... ge-Capture
Ne - das sind die, bei denen sogar "ne deutsche Serie mit einer Arri Alexa 65 gedreht werden darf.



Antwort von prime:

Du argumentierst das 4k raw nicht mehr reicht, verweist auf Netflix, die ja explizit sogar Geräte zulassen die weit von 4k raw entfernt sind (kleiner Sensor, nur UHD - kein 4K DCI, kein raw intern, kein raw extern, komprimierter CodecCodec im Glossar erklärt erlaubt). Wie erklärt sich dieser Widerspruch? Na ganz einfach in Deutschland dreht Netflix eine Seria auf Alexa 65.



Antwort von Darth Schneider:

Ich kündige gleich mein Netflix Abo.
Die BMD Pockets sind nicht auf der Kamera Liste;D
Gruss Boris



Antwort von iasi:

prime hat geschrieben:
Du argumentierst das 4k raw nicht mehr reicht, verweist auf Netflix, die ja explizit sogar Geräte zulassen die weit von 4k raw entfernt sind (kleiner Sensor, nur UHD - kein 4K DCI, kein raw intern, kein raw extern, komprimierter CodecCodec im Glossar erklärt erlaubt). Wie erklärt sich dieser Widerspruch? Na ganz einfach in Deutschland dreht Netflix eine Seria auf Alexa 65.
Bei den Netflix-Eigenproduktionen findest du heute so gut wie keine größeren Produktionen mehr, die nicht mit A-Kameras gedreht werden, die echte 4k liefern können. Und 4k-Bayer-Raw reicht nun einmal nicht für echte 4k.

Es ändert auch nichts daran, dass heute mehr als 4k-Raw erwartet werden, wenn jemand Beispiele aus der Vergangenheit bringt. Auch Hollywood hat geraume Zeit benötigt um auf einen 4k-Workflow umzustellen. Und zu PAL-Kamera-Zeiten drehte niemand digital fürs Kino.

Ich denke da immer an dieses Beispiel:
Da hatten sich Leute für eine Low/No-Budget-Produktion engagiert und viel Herzblut, Talent, Energie und Zeit investiert, aber PAL-Kameras genutzt, als zumindest 1080p1080p im Glossar erklärt möglich gewesen wäre. Und schon damals ließ sich der Film im PAL-FormatPAL-Format im Glossar erklärt kaum verwerten.



Antwort von pillepalle:

Darf ich denn außerhalb von Netflix-Produktionen und Hollywood weiterhin mit DSLMs drehen? Oder ist das nicht mehr Zeitgemäß und ich brauch 'ne Arri LF?

VG



Antwort von cantsin:

iasi hat geschrieben:
Auch Hollywood hat geraume Zeit benötigt um auf einen 4k-Workflow umzustellen.
Du suggerierst, dass diese Umstellung bereits gelaufen sei. Aber der größte Hollywood-Blockbuster dieses Jahres, "Bad Boys for Life", ist eine 2K-Produktion.



Antwort von prime:

iasi hat geschrieben:
... PALPAL im Glossar erklärt ...

Ich denke da immer an dieses Beispiel:
Da hatten sich Leute für eine Low/No-Budget-Produktion engagiert und viel Herzblut, Talent, Energie und Zeit investiert, aber PAL-Kameras genutzt, als zumindest 1080p1080p im Glossar erklärt möglich gewesen wäre. Und schon damals ließ sich der Film im PAL-FormatPAL-Format im Glossar erklärt kaum verwerten.
Hab mich schon gefragt wo die (anonymen) Anektoden und PALPAL im Glossar erklärt Vergleiche bleiben.



Antwort von Axel:

iasi hat geschrieben:
... aber PAL-Kameras genutzt, als zumindest 1080p1080p im Glossar erklärt möglich gewesen wäre. Und schon damals ließ sich der Film im PAL-FormatPAL-Format im Glossar erklärt kaum verwerten.
War das vor oder nach 28 Days Later?

Auf Consumerseite gab’s HD erst so ab 2004/2005, und das war HD ready oder besser besseres SD. Es muss wenigstens 2007/2008 gewesen sein. Avatar war 2009, und der war 1080!

Unglaubwürdige Geschichte.








Antwort von pillepalle:

Und ich Trottel hab' mich immer gefragt warum meine Filme nicht auf Netflix laufen... ist doch klar, die Kamera ist Schuld! 😅

VG



Antwort von Jott:

Axel hat geschrieben:
Avatar war 2009, und der war 1080!
Nicht mal das, so viel ich weiß. War ja auch ein verdienter Flop deswegen.



Antwort von iasi:

Axel hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
... aber PAL-Kameras genutzt, als zumindest 1080p1080p im Glossar erklärt möglich gewesen wäre. Und schon damals ließ sich der Film im PAL-FormatPAL-Format im Glossar erklärt kaum verwerten.
War das vor oder nach 28 Days Later?

Auf Consumerseite gab’s HD erst so ab 2004/2005, und das war HD ready oder besser besseres SD. Es muss wenigstens 2007/2008 gewesen sein. Avatar war 2009, und der war 1080!

Unglaubwürdige Geschichte.
So ist das eben im Leben.
Die einen suchen sich die große Ausnahme 28 Days Later heraus, um etwas damit zu beweisen, die anderen betrachten die Realität.

Nebenbei war die bei Avatar genutzte F23 keine Bayer-Sensor-Kamera sondern lieferte eben auch echte 1080p.
Nochmal zur Erinnerung: 4k-Bayer-Raw liefern keine 4k.



Antwort von iasi:

Jott hat geschrieben:
Axel hat geschrieben:
Avatar war 2009, und der war 1080!
Nicht mal das. War ja auch ein verdienter Flop deswegen.
Ja - weil sie nicht der Axel-Theorie gefolgt sind, die besagt, dass 1080-Bayer-Raw völlig ausreichend sind.

Aber so genau nimmst du das ja eben nicht: 1080, sind schließlich 1080. ;)



Antwort von Jott:

2K horizontal korrespondieren mit weniger als 1080 vertikal. Ist ja nicht 16:9.
Aber egal.

Was für eine Kamera hast du jetzt? Gibt es noch eine Ausrede, die Komodo nicht zu kaufen? Unter 6K raw geht ja nichts mehr, der Saftladen Netflix ist völlig gestrig. Passt.



Antwort von Frank Glencairn:

ruessel hat geschrieben:
Moderne TV-Geräte verfügen über sehr viel Technik im Inneren..
Klingt nach 60er Jahre Werbespot - Satz der Woche :DD



Antwort von pillepalle:

Sag ich doch... hier wird man immer gut beraten. Wir könnten eigentlich mittlerweile mal ein Unterforum für Hollywood und Netflix Produktionen aufmachen, so präsent wie das Thema hier immer ist, scheint es für manche ja eine enorme Bedeutung zu haben 😁

VG



Antwort von prime:

iasi hat geschrieben:
Nochmal zur Erinnerung: 4k-Bayer-Raw liefern keine 4k.
Das bestreitet doch keiner und steht auch gar nicht zur Diskussion. Erzähl doch mal was neues und vor allem etwas was zur Diskussion steht, das vermeintlich 4k (raw) niemanden mehr reicht.



Antwort von Frank Glencairn:

iasi hat geschrieben:

Nochmal zur Erinnerung: 4k-Bayer-Raw liefern keine 4k.
Was bei dem, was bei dir zuhause nach der KompressionKompression im Glossar erklärt noch ankommt, keine Rolle mehr spielt, weil unsichtbar.
Jede delivery Komprimierung wirft weit mehr Bildinformation aus dem Fenster, als das Debayering.








Antwort von jansi:

Ich bin sehr gespannt. Auch wenn FF nicht das FormatFormat im Glossar erklärt meiner Wahl ist und ich meine geliebte Fujinon Optik in die Tonne hauen müsste, werde ich wohl nicht um die Cam rumkommen.

Meine Wunschliste ist
- AF mit Gesichtserkennung/ Augenerkennung wie bei der FX9/ 7S iii
- Touchdisplay um den fokuspunkt zu setzen
- intern 4K 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt 10bit XAVC Intra
- 12 BitBit im Glossar erklärt RAW out über hdmi für den Ninja V (meinetwegen auch über SDISDI im Glossar erklärt, aber eigentlich kein Bock mehr auf den schweren shogun)
- Möglichkeit wie bei der fx9 hinten Zubehör wie V Mount Akkus anzubringen (der unnütze Sucher wie bei den FS5s ist ja zum Glück wie auf den Fotos zu erkennen ist schon verschwunden)
- 4Ch Audio (wird schwierig, auf den Bildern sind nur zwei Rädchen zu erkennen, aber ggf. Zwei -10db Backup-Kanäle..?)
- größerer REC Button wie bei der großen Schwester oben links, damit man auch WIRKLICH aufnimmt wenn man denkt, man hätte den Button gedrückt..
- Lever Lock für die schwereren Optiken
- custom Luts reinlaufender können
- Tally über SDISDI im Glossar erklärt (wie bei den pockets! Wie geil wäre das denn!?)
- leichte Hintergrundbeleuchtung der Knöpfe wie bei den neueren canons
- 2. Lanc Port für eine dedizierte schärfezieheinrichtung... Man wird ja noch Träume haben dürfen! Gabs außerdem bei irgendeiner Cam mal, fand ich sehr clever. Ist vor allem was für den stativbetriebenen Live-Einsatz

Von 6K oversampling, Vari ND und dem verstellbaren Zoom-Griff gehe ich mal aus.

Fehlt noch was?



Antwort von Jott:

Das meiste wirst du kriegen von der Liste, einiges nicht. Sagt meine Glaskugel. Aber wenn sie beim Preis nicht durchdrehen, wird das auf jeden Fall eine feine Kamera.

Der elektronische Vari-ND muss gut patentiert sein, da hat noch kein anderer Hersteller nachgezogen. War eigentlich immer das wichtigste Kaufargument für die FS5.



Antwort von jansi:

Jott hat geschrieben:
Das meiste wirst du kriegen von der Liste, einiges nicht. Sagt meine Glaskugel.
Meine sagt da was anderes, aber wir werden sehen. Vielleicht hat Sony ja mittlerweile doch erkannt, dass die Größe des Camera-Bodys kein Maßstab für die Professionalität der Specs darstellt.



Antwort von Axel:

iasi hat geschrieben:
Jott hat geschrieben:


Nicht mal das. War ja auch ein verdienter Flop deswegen.
Ja - weil sie nicht der Axel-Theorie gefolgt sind, die besagt, dass 1080-Bayer-Raw völlig ausreichend sind.

Aber so genau nimmst du das ja eben nicht: 1080, sind schließlich 1080. ;)
Okay, iasi. Sitzt du?

Filme sind eine Ware. Wie Brötchen. Sie müssen verkauft werden. Dass man davon noch in Monaten oder gar Jahren zehrt, ist nicht die Rechnung. Eine stufenweise Mehrfachauswertung ist - immer noch - möglich, aber der Bäckereibetrieb verkauft einmal, der Einzelhändler (wahrscheinlicher: die Kette oder der Franchiser) backt nochmal auf.

Wie bei allen Fiktionen oder Kunsthandwerk verkaufenden Branchen sind Longseller die absolute Ausnahme. Das meiste wird nur noch antiquarisch verkauft, und davon hat der Schöpfer nichts.

Bei den großen Kinoproduktionen, wie sie dir vorschweben, ist der unwichtigste Aspekt die Frage, wieviel die Kameratechnik kostet. Wir können hier gar nicht mitreden. Alles, was hier erwähnt wird, ist einfach nur lachhaft.

Es gibt da noch den Indie-Traum. Independent-Filme können sich verkaufen, wenn das Konzept überzeugt. Das Konzept muss gegenüber dem industriegebundenen Mainstream so überzeugend sein, dass wiederum die verwendete Kameratechnik nicht an erster Stelle steht. Stünde sie es, könnte das Projekt nicht finanziert werden. Auch Indiefilme werden verkauft wie Brötchen. Man muss nochmal betonen: wenn sie sich nicht wegen ihres Inhalts bereits verkaufen, sind sie unverkäuflich.

Für wen als Träumer nur das Beste gut genug ist, der wird wohl weiter träumen dürfen.



Antwort von Jott:

Vergiß es, Sancho.



Antwort von slashCAM:


Eine neue, kleinere Cinema Kamera steht bei Sony in den Startlöchern, soviel ist bereits seit längerem bekannt, nur Details waren Mangelware. Dies bleiben sie auch jetzt ...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Am 17. November wird die Sony FX6 Cinema Kamera vorgestellt




Antwort von Tscheckoff:

Tja. Ohne 4K50 bzw. 4K60 wäre das ne Blamage (Sorry - Aber ist so). Ich vermute mal (WENN es denn der gleiche Sensor ist), dann kommt sie ebenso mit dem neuen leichten (1.25x) 5K crop im 4K50 bzw. 4K60 Modus (wie ihn die FX9 zuletzt im 2.0er Update bekommen hat). Auch wenn sie nur bis 4K30 original ausgeliefert wird. Zumindest per Update müsste man dann den 5K 4K50 bzw. 4K60 oversampled Modus freischalten können ...



Antwort von iasi:

Tscheckoff hat geschrieben:
Tja. Ohne 4K50 bzw. 4K60 wäre das ne Blamage (Sorry - Aber ist so). Ich vermute mal (WENN es denn der gleiche Sensor ist), dann kommt sie ebenso mit dem neuen leichten (1.25x) 5K crop im 4K50 bzw. 4K60 Modus (wie ihn die FX9 zuletzt im 2.0er Update bekommen hat). Auch wenn sie nur bis 4K30 original ausgeliefert wird. Zumindest per Update müsste man dann den 5K 4K50 bzw. 4K60 oversampled Modus freischalten können ...
Und damit wäre sie für ein Ende-2020-Modell ein Rohrkrepierer, nur damit sie die olle FX9 nicht überflügelt.

Aber vielleicht liegt sich ja auch im Preisbereich um 2500€. :)



Antwort von Tscheckoff:

@iasi: Der Preis ist das große Fragezeichen ja. "Nur" 4K50 bzw. 4K60 als Maximum wäre denke ich nicht das Problem (wenn du auf die 4K120 Modi bei anderen Modellen anspielst). Eher die Konkurrenzt durch die S35 Modelle von Canon. Die C70 ist ja wirklich verdammt gut ausgestattet - Und die Booster-Option für Vollformat-EF-Abdeckung hat schon auch was. Besonders da die älteren EF Linsen auch deutlich günstiger sind als die neuen RF Modelle. Nebenbei soll ja auch noch ne kleinere C50 kommen (C200 Sensor?). Vermute mal / hoffe mal, die wird bald mal nach der FX6 raus kommen. Tja - Ist es nicht schön wenn Konkurrenz den Markt belebt ^^.

Was aber auch Fakt ist: Sony hat mit der A7s III die Messlatte auch sehr hoch angesetzt (bez. der Features der FX6). Die C70 hat das übrige dazu beigetragen. Nicht ohne Grund waren die Features der FX6 immer so wage. Je nachdem, was sie eben reingeben "müssen" um konkurrenzfähig zu sein bzw. damit das Modell auch Sinn macht ^^. Über der A7s III wird sie mal mindestens liegen. So im Preisbereich 5 bis 6K könnte ich sie mir schon vorstellen (FS5 bzw. FS5M2 lag ja z.B. um die 5k anfangs). Aber ich lass jetzt mal das Raten sein - Dauert ja nur noch ein paar Tage. Eigentlich bin ich auch interessiert was Canon bringt als Antwort (Stichwort: C50). LG








Antwort von iasi:

Vollformat-Sensor, der bei 50p nicht mehr voll ausgelesen wird?
Raw bekommt man scheinbar auch nicht von ganzen Sensor.
Das ist nicht mehr zeitgemäß.

Wenn schon ein 6k-Sensor verbaut ist, sollte doch zumindest ein 4k-10bit-Format vom vollen Sensor mit 50p geboten werden.



Antwort von Jott:

Dir ist doch sowieso nie eine Kamera gut genug, wieso sorgst du dich dann um die arme kleine Sony? Die ist doch sowieso nichts für dich, so ganz ohne RedRaw. Egal was sie können wird.



Antwort von iasi:

Jott hat geschrieben:
Dir ist doch sowieso nie eine Kamera gut genug, wieso sorgst du dich dann um die arme kleine Sony? Die ist doch sowieso nichts für dich, so ganz ohne RedRaw. Egal was sie können wird.
Im Gegensatz zu dir, glaube ich nicht an die eine eierlegende Wollmilchsau-Kamera, daher ist für mich wirklich nicht eine Kamera für alle Anforderungen gut genug. Daher suche ich eben nach den Kameras, mit besondern Stärken. Und Sony spielt scheinbar mit der FX6 leider mal wieder Bremser - SONY CRIPPLE HAMMER.



Antwort von Jott:

Hast du denen vorab die Specs geklaut?

Sollte sie doch wider Erwarten 50p aus vollem Sensor können, würdest du schnell heulen, dass es nicht 120p sind. Man muss flexibel sein! :-)



Antwort von iasi:

Jott hat geschrieben:
Hast du denen vorab die Specs geklaut?

Sollte sie doch 50p aus vollem Sensor können, würdest du schnell heulen, dass es nicht 120p sind. Man muss flexibel sein! :-)
Sony plaziert die FX6 unter FX9 - mit gleichem Sensor.
Nun schau dir mal die Daten der FX9 an.

Ich brauch kein SlowMotion.
Was ich aber will, ist HFR.
Wenn Sony es bei einer neuen Kamera nicht mal mit 10bit bei voller Sensorauslesung bietet, bremst dies die allgemeine Entwicklung.



Antwort von Jott:

Die Frage ist, ob sich Sony dafür interessiert, was du willst. Eher wohl nicht.



Antwort von iasi:

Jott hat geschrieben:
Die Frage ist, ob sich Sony dafür interessiert, was du willst. Eher wohl nicht.
Ne - die Frage muss doch eigentlich sein, warum du dir von Sony crippled cameras andrehen lässt.

Solange sich Leute wie du damit zufrieden geben, was in deren Firmenpolitik passt, müssen sie schließlich nicht das bieten, was technisch eigentlich möglich wäre.



Antwort von Onkel Danny:

Hier lässt sich niemand etwas von Sony andrehen.
Typischer iasi Unsinn.

Alles was Du willst oder unbedingt brauchst, da man sonst nicht drehen kann,
gibt es doch schon lange zu kaufen.

Aber eben nicht, für ein Appel und ein Ei, nur damit Du es in dein Handschuhfach packen kannst!

Die FX6 wird schon ihre Abnehmer finden und nein, nicht bei mir ;)

greetz



Antwort von Jott:

- doppelt -








Antwort von Jott:

iasi hat geschrieben:
daher ist für mich wirklich nicht eine Kamera für alle Anforderungen gut genug.
Das wissen wir jetzt seit zehn Jahren. Und deswegen kaufst du ja keine Kamera. Zu Weihnachten vielleicht eine neue Strategie: mehrere kaufen, nie mit nur einer Kamera aus dem Haus gehen? Komodo: nur 6K, nur 40p, schon gar nicht Vollformat - Krüppelcam allenfalls für YouTube. Canon R5 dazu, wenn‘s mal wieder nicht ohne 8K raw geht für's theoretische Projekt? Aber wenn die nach ein paar Einstellungen zum Handwärmer mutiert, dann doch zähneknirschend Komodo als B-Cam? Schwer ist das, sehr schwer ... eine falsche Entscheidung, und alles ist hin. Riskant, sehr riskant - also doch lieber Finger weg und warten. Und warten. Ist sicherer.



Antwort von jansi:

Specs:
PXW-FX6 Specs:
10.2 MP Exmor R CMOS Full FrameFrame im Glossar erklärt 4K-class Sensor with 15+ stop Dynamic Range
Full FrameFrame im Glossar erklärt 10bit 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt DCI 4K Up to 120fps
Dual Base ISO 800 & 12800
BIONZ XR Processor
2ch Audio Input
SD Card / CF Express Type-A Card
S-log 3 & S-Cinetone
V-ND in body
High Speed 4D AF System
LCD Touch screen
https://www.sonyalpharumors.com/leaked- ... qus_thread



Antwort von groover:

Klingt gut.......
LG Ali



Antwort von iasi:

pillepalle hat geschrieben:
Darf ich denn außerhalb von Netflix-Produktionen und Hollywood weiterhin mit DSLMs drehen? Oder ist das nicht mehr Zeitgemäß und ich brauch 'ne Arri LF?

VG
Für youtube sicherlich.
Aber Vorsicht! Auch dort kannst du micht mehr mit 720p auftauchen.



Antwort von iasi:

jansi hat geschrieben:
Specs:
PXW-FX6 Specs:
10.2 MP Exmor R CMOS Full FrameFrame im Glossar erklärt 4K-class Sensor with 15+ stop Dynamic Range
Full FrameFrame im Glossar erklärt 10bit 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt DCI 4K Up to 120fps
Dual Base ISO 800 & 12800
BIONZ XR Processor
2ch Audio Input
SD Card / CF Express Type-A Card
S-log 3 & S-Cinetone
V-ND in body
High Speed 4D AF System
LCD Touch screen
https://www.sonyalpharumors.com/leaked- ... qus_thread
Also die 7SIII in neuem Gehäuse.



Antwort von rush:

iasi hat geschrieben:

Also die 7SIII in neuem Gehäuse.
Nope - die A7s bietet zumindest keinen internen variablen ND Filter... dafür dürfte die A7s III wohl den besseren EVF haben denn laut der geleakten Fotos hat die FX6 gar keinen Sucher mehr sondern nur das Touch-Display mit Lupe.
Und haben sie der FX6 die XLRXLR im Glossar erklärt Eingänge wegrationalisiert??? Ahje

Da du Doch aber das Fotoapparat-Design scheinbar überhaupt nicht leiden kannst zielt die FX6 doch zumindest vom Formfaktor schon eher in Deine Richtung... Aber klar: ohne internes RAW natürlich sowieso komplett unbrauchbar für Deine Zwecke - das müssen wir nicht erneut erörtern ;-)

Ich bin Mal gespannt ob die FX6 einen S35 Crop-Mode am Start hat - die Pixelanzahl lässt ja nicht unbedingt darauf deuten was ich echt schade finden würde, denn somit gäbe es keinen wirklichen FS5 Nachfolger und ein echtes Loch im Sony LineUp - internes 4k in min 422/10bit @S35 sucht man dann im sub10k Bereich leider weiter vergebens. Bleibt zu hoffen das vielleicht die kommende A7 IV den Spagat zwischen KB/S35 Hybriden schafft.



Antwort von Tscheckoff:

Nö. XLRXLR im Glossar erklärt sind am Griff ganz normal zwei vorhanden - Siehe aktuellste Fotos auf: https://www.sonyalpharumors.com/
Variabler ND und XLRXLR im Glossar erklärt ohne Adapter ist schon gold Wert ja. Interessante Cam (wenn sie denn so kommt).



Antwort von rush:

Nur ist komischerweise auf dem ersten Bild der Griff als auch das Display merkwürdig ausgegraut... Das verwundert mich halt. Will man den jetzt seperat anbieten? Das wäre oll... Aber wird schon dabei sein weil sonst wäre das ja albern. Schauen 'wa Mal :-)



Antwort von jansi:

Der Monitor und griff sind bei der Kamera dabei.








Antwort von iasi:

rush hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:

Also die 7SIII in neuem Gehäuse.
Nope - die A7s bietet zumindest keinen internen variablen ND Filter... dafür dürfte die A7s III wohl den besseren EVF haben denn laut der geleakten Fotos hat die FX6 gar keinen Sucher mehr sondern nur das Touch-Display mit Lupe.
Und haben sie der FX6 die XLRXLR im Glossar erklärt Eingänge wegrationalisiert??? Ahje
Das sind ja auch alles Dinge, die ich dem Gehäuse zurechnen würde.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Sony bestätigt eine FX6 Cinema-Kamera für diesen Herbst
Sony FX6 Zubehör: Shape stellt umfangreiche Rig-Optionen für die Sony FX6 vor
Bestätigt: Sony Alpha 7S III
Bestätigt: Sony Alpha 7S II Nachfolger kommt im Sommer
Erfahrung Sony FX6?
Lieferengpässe bei Sony FX6
Firmwareupdate für Sony FX6
FX6 an andere Sony Modelle angleichen
Sony ILME FX6 direkt an SSD anschliessen
Netflix zertifiziert Sony FX6 für seine Produktionen
Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
Neu: Core SWX Akkuplatte für Sony FX6
Eine Empfehlung bitte für eine Tasche (Sony NEX-EA50E, 3 Objektive)
Sony Cinema Line FX6 - 4K Sensor Qualität inkl. Dynamik und Rolling Shutter
Interviewdreh mit der A7III: ist für das Filmen wirklich eine SONY-Linse nötig oder tut es eine lichtstarke Alter na…?
Atomos Shogun 7 Update ermöglicht Aufnahme von DCI 4Kp60 ProRes RAW mit Sony FX6
Sony Firmware-Updates 2021 - FX6, FX9 bekommen 4Kp120 RAW-Ausgabe, XDCAM-Camcorder besseren HDR-Workflow
Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.
Der CineEI-Modus der Sony FX6 erklärt
Warum hackt keiner eine Sony?
Sony announced am 26. Mai eine neue Kamera
Canon R5 und R6: hitzebedingte Aufnahmelimits bestätigt
Sony Vegas Pro 14 gibt eine falsche Meldung
Eine Frage zur Zeitraffer App von Sony..
Bestätigt: Arri 4K S35 Kamera kommt 2020
Canon bestätigt EOS R5 Entwicklung mit 8K Video

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-15. Mai / Thalmässing
27. Kurzfilmtage Thalmässing
12-16. Mai / Bremen
realtime, festival für neue musik
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
alle Termine und Einreichfristen