Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten, Schnittkarten, Mischer und mehr-Forum

Infoseite // Schnittrechner-Build-Bewertung



Frage von martymart:


Moin!

Ich hab einen Rechner für Premiere, Resolve, ein bisschen AE und ein paar Spiele im Kopf, würde aber ungern mehr als 1200-1300 ausgeben und habe mir mit etwas Hilfe diese Liste zusammengestellt.

Würde bevor ich anfange zu kaufen gerne eure Meinung dazu hören. Sollte ich irgendwo sparen? Spare ich irgendwo zu viel?
Habt ihr schlechte/gute Erfahrung mit einzelnen Teilen oder in Kombination gemacht?
Oder sieht das soweit okay aus?


SSD1 Silicon Power P34A80 1TB, M.2 (SP001TBP34A80M28) (für Daten)
SSD2 Western Digital WD Blue 3D NAND SATA SSD 500GB, SATA (WDS500G2B0A) (für OS + Programme)
CPU AMD Ryzen 7 3700X, 8C/16T, 3.60-4.40GHz, boxed (100-100000071BOX)
RAM G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GVK)
GPU Palit GeForce RTX 2060 SUPER Dual, 8GB GDDR6, DVI, HDMI, DP (NE6206S018P2-1160A)
MB MSI B550-A Pro (7C56-002R)
CPU Kühler Alpenföhn Brocken 3 (84000000140)
NT be quiet! Pure Power 11 CM 500W ATX 2.4 (BN297)

Case + Lüfter
1 Fractal Design Define 7 Compact Black, schallgedämmt
1 Arctic P14 PWM PST schwarz, 140mm (ACFAN00125A)


Freu mich auf Feedback:)
LG

Space


Antwort von Bluboy:

Für den Alpenföhn Broken 3 brauchst Du ein Gehäue mit 20cm Breite
Broken 3 ECO geht auch bei Gehäusen mit 18cm.

Space


Antwort von martymart:

Bluboy hat geschrieben:
Für den Alpenföhn Broken 3 brauchst Du ein Gehäue mit 20cm Breite
Broken 3 ECO geht auch bei Gehäusen mit 18cm.
Aus der Brocken 3 Produktbeschreibung:
Abmessungen 146x165x125mm (BxHxT)

Aus der Produktbeschreibung vom Case (Fractal Define 7):
CPU-Kühler max. 169mm Höhe

Dürfte doch passen?
Oder zu knapp bemessen?

Space


Antwort von Bluboy:

Paßt

Space


Antwort von rush:

Wenn der Preisunterschied nicht zu gewaltig ist würde ich direkt zum 12Kerner 3900x greifen.
Insbesondere in Tasks die auf viele Threads ausgelagert werden können ist der 3900x schon noch eine spürbare Stufe potenter
Eine schöne Gegenüberstellung beim Einsatz produktiver Software als auch bei Games findet man etwa auf Hardwareluxx

https://www.hardwareluxx.de/index.php/a ... t.amp.html

Wenn das Budget aber Prio hat dann ist der 3700x gewiss auch eine prima Wahl.

Space


Antwort von Jost:

martymart hat geschrieben:
Moin!

Ich hab einen Rechner für Premiere, Resolve, ein bisschen AE und ein paar Spiele im Kopf, würde aber ungern mehr als 1200-1300 ausgeben und habe mir mit etwas Hilfe diese Liste zusammengestellt.

Würde bevor ich anfange zu kaufen gerne eure Meinung dazu hören. Sollte ich irgendwo sparen? Spare ich irgendwo zu viel?
Habt ihr schlechte/gute Erfahrung mit einzelnen Teilen oder in Kombination gemacht?
Oder sieht das soweit okay aus?


SSD1 Silicon Power P34A80 1TB, M.2 (SP001TBP34A80M28) (für Daten)
SSD2 Western Digital WD Blue 3D NAND SATA SSD 500GB, SATA (WDS500G2B0A) (für OS + Programme)
CPU AMD Ryzen 7 3700X, 8C/16T, 3.60-4.40GHz, boxed (100-100000071BOX)
RAM G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GVK)
GPU Palit GeForce RTX 2060 SUPER Dual, 8GB GDDR6, DVI, HDMI, DP (NE6206S018P2-1160A)
MB MSI B550-A Pro (7C56-002R)
CPU Kühler Alpenföhn Brocken 3 (84000000140)
NT be quiet! Pure Power 11 CM 500W ATX 2.4 (BN297)

Case + Lüfter
1 Fractal Design Define 7 Compact Black, schallgedämmt
1 Arctic P14 PWM PST schwarz, 140mm (ACFAN00125A)


Freu mich auf Feedback:)
LG
Das kann man alles so machen.
Überdenken würde ich die SSD2. Die muss reibungslos laufen, sonst startet der PC nicht. Die WD ist mit einer TBW von 200 angegeben. Das ist nicht sonderlich viel. Eine 860 Evo liegt bei 300, eine Pro bei 600. Hier könnte man über ein Nachbessern nachdenken.
Bei Geizhals findet sich auch ein TBW-Filter.

Prüfen könnte man auch die Kombi M2/B550. Die B550-Bretter bieten die Option an, eine M2 per PCIe 4.0 anzubinden. Die M2 kann aber nur PCIe 3.0.
Nvidia-Grafikkarten können übrigens auch kein PCIe 4.0. Das können bislang nur AMD-KArten.
PCIe 4.0 ist somit ein Feature, das Du zwar zahlst, aber nicht wirst nutzen können.
Vor diesem Hintergrund könnte Dich auch ein B450er Brett zufrieden stellen. Ein Asrock B450 Pro4 kostet zum Beispiel nur ~80 Euro, gilt als Preis-Leistungssieger und bindet die M2 mit PCIe 3.0 an.

Gegen die Grafikkarte ist im Prinzip nichts zu sagen. Weil Nvidia aber am 1. September die 30er Serie einführt, beschleunigt sich der Wertverfall nun stark. Es ist zu überlegen, ob eine gebrauchte RTX 2070 mit Restgarantie nicht die bessere Wahl sein könnte.

Space


Antwort von martymart:

Hey Jost,
Danke für die Kritik
Jost hat geschrieben:
Das kann man alles so machen.
Überdenken würde ich die SSD2. Die muss reibungslos laufen, sonst startet der PC nicht. Die WD ist mit einer TBW von 200 angegeben. Das ist nicht sonderlich viel. Eine 860 Evo liegt bei 300, eine Pro bei 600. Hier könnte man über ein Nachbessern nachdenken.
Bei Geizhals findet sich auch ein TBW-Filter.
Interessant. Hier werde ich auf jeden Fall mal reinschauen.
Fakt ist das ich mein Budget sogar schon leicht überschritten hab als ich von 6 auf 8GB VRAM gegangen bin.

Also suche ich in erster Linie punkte an denen ich sparen kann. Falls natürlich etwas sehr mies aussieht und zum Flaschenhals wird findet sich wahrscheinlich noch der ein oder andere Euro.
Jost hat geschrieben:
Prüfen könnte man auch die Kombi M2/B550. Die B550-Bretter bieten die Option an, eine M2 per PCIe 4.0 anzubinden. Die M2 kann aber nur PCIe 3.0. PCIe 4.0 ist somit ein Feature, das Du nicht nutzt.
Vor diesem Hintergrund könnte Dich auch ein B450er Brett zufrieden stellen. Ein Asrock B450M Pro4 kostet zum Beispiel nur ~80 Euro, gilt als Preis-Leistungssieger und bindet die M2 mit PCIe 3.0 an.
Weiß ich. Die Idee ist hier den PCIe 4.0 erstmal freizulassen (ist nur eine der beiden M2s PCIe 4.0?)
Und sobald 4.0 Platten etwas erschwinglicher geworden sind, würde ich auch den zweiten Slot zu belegen. So würden die beiden M2 quasi die bisherige Kombination ersetzen und die dritte Platte - in dem Fall die WD - wäre dann Parkplatz.
Jost hat geschrieben:
Gegen die Grafikkarte ist im Prinzip nichts zu sagen. Weil Nvidia aber am 1. September die 30er Serie einführt, beschleunigt sich der Wertverfall nun stark. Es ist zu überlegen, ob eine gebrauchte RTX 2070 mit Restgarantie nicht die bessere Wahl sein könnte.
Hör ich öfters.... Mag die Teile aber lieber neu :|
Wird bei den Neupreisen einen größeren Preisverfall geben?

Beste Grüße

Space


Antwort von cantsin:

martymart hat geschrieben:
Wird bei den Neupreisen einen größeren Preisverfall geben?
Meine Erfahrung ist, dass Restposten schnell zum regulären Preis abverkauft werden und nach der Lancierung des Nachfolgerprodukts nur noch sehr vereinzelt preiswert zu finden sind.

Teilweise scheinen die Händler auch auf Kunden zu spekulieren, die ältere Betriebssysteme oder Mainboards mit Kompatibilitätsproblemen zu den neueren Grafikkarten haben und deswegen weiterhin viel Geld für eine Karte der älteren Baureihe bezahlen.

Hatte nach der Einführung der RTX-Generation Glück, bei Alternate schnell eine GTX1080Ti für wenige hundert Euro abgreifen zu können, aber die stand nur einen Tag lang im Netz...

Space


Antwort von rdcl:

Ich würde die 1TB SSD überdenken. Für das Material reicht meistens eine normale HDD.
Was genau schneidest du denn meistens?

Space



Space


Antwort von Jost:

martymart hat geschrieben:


Die Idee ist hier den PCIe 4.0 erstmal freizulassen (ist nur eine der beiden M2s PCIe 4.0?)
Ja, nur der Slot, der direkt an den Prozessor angebunden ist. Dann sind alle 20 PCIe-4-Lanes weg. Über IO gibt es dann bei den 550ern den PCIe-3.0-Zugang. Die 450er können nur 3.0 am Prozessor und am IO nur PCIe 2.0.
Bei einer Sata-SSD und einer 3.0 M2 macht das aber keinen Unterschied.
Und sobald 4.0 Platten etwas erschwinglicher geworden sind, würde ich auch den zweiten Slot zu belegen. So würden die beiden M2 quasi die bisherige Kombination ersetzen und die dritte Platte - in dem Fall die WD - wäre dann Parkplatz. Weiß nicht. Falls Du mit H.264/5 aufnimmst, sind bereits SATA-SSDs mehr als schnell genug. Der Unterschied zu einer M2, egal ob 3.0 oder 4.0, ist der Unterschied, der entsteht, wenn Du ein Glas Wasser nicht ins Schwimmbecken, sondern ins Meer gießt. Flaschenhälse gibt es an dieser Stelle nicht.
Wird bei den Neupreisen einen größeren Preisverfall geben? Bin nicht sicher, ob ich Dich richtig verstehe. Bei den Top-Grafikkarten gibt es bis zur Ablösung praktisch keinen Preisverfall. Günstige 2080TI kosten nach wie vor ~1000 Euro.
Wie das mit der 2060s ist, vermag ich nicht zu sagen. In der Vergangenheit hatte sich Nvidia von der Spitze hinab gearbeitet. Die 3070 soll zum Weihnachtsgeschäft erscheinen. Entweder zusammen mit der 3060 oder die 3060 kommt zusammen mit den kleineren Karten 2021.

Seriös lässt sich das aber nicht behaupten. Im vierten Quartal will AMD ebenfalls neuen Karten vorstellen. Wenn etwas erscheint, was preislich auf einer Stufe mit der 2060 ist, aber deutlich schneller, wird niemand mehr eine 2060 kaufen wollen. Reagiert Nvidia darauf, hat die 2060 dann auch noch Konkurrenz aus eigenem Haus.

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten, Schnittkarten, Mischer und mehr-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


DaVinci Resolve V15 gegen Premiere Pro V13 - Vergleich und Bewertung
Actioncam mit "Build-In Gimbal"
Unreal Build: Kostenloses Online Event zur virtuellen Filmproduktion
Sony A74 interne Bewertung und Lightroom
Resolve 18.08 Build 14 Scopes Expand Vollbild?
Die Kritiker waren sich einig: Diese Filme verdienen eine 0 Prozent Bewertung auf Rotten Tomatoes
Schnittrechner HP Z440 OK so, oder?
Homeoffice Schnittrechner
Gaming Laptop als Schnittrechner?
Neuer Schnittrechner: Adobe Premiere und 4K Clips
Schnittrechner für Panasonic HC-X2000 - passt das so?
Schnittrechner oder -Laptop oder beides?
Schnittrechner mit Threadripper 3960X
Schnittrechner
HP Workstation Z800 als Schnittrechner
Schnittrechner Windows, bis 4000 Euro
Schnittrechner
Gieriger Schnittrechner und Monitor




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash