Logo Logo
/// 

Schnittrechner für Panasonic HC-X2000 - passt das so?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Frage von Addie:


Hallo PC-Experten,

ein EDV-Freund hat mir für die o.g. Kamera mal folgende PC-Komponenten kalkuliert. Er schreibt mir:

ich habe mal eine hp oder fujitsu workstation mit i7 cpu 8 kerne max 4.6 ghz, 32 gb ddr 4 ram, 512 gb nvme ssd, amd raedeon pro grafikkarte mmit 4 gb, dvd-Brenner und 3 jahren vor ort garantie grob kalkuliert. komme ca auf 1700 - 1750 €

aufpreise
8 gb raedeon pro statt 4 gb: ca. 150 € mehr
i9 cpu 8 kerne, max 5 ghz: ca 250 € mehr


Kann man mit ersterem nativ bei 4K 60p schneiden? Oder braucht man die Aufpreise? Oder noch mehr? Wobei mir 4K mit 30p auch reichen würden, das erfordert m.W. weniger Leistung (oder?).

Wissen wollte er außerdem: "prüfe bitte mal ob die raedeon pro wx serie die richtige grafikkart für dich ist"

Teil b)
Dazu kommt noch die Frage nach der Software - Ich lese aber immer mal wieder, wenn ich es richtig verstehe, dass je nach Kombination von Kamera, Betriebssystem/Grafikkarte (Radeon oder Nvidia?) das eine besser oder schlechter funktioniert. Oder spielt das bei den genannten Komponenten keine so große Rolle?

Ich habe da prinzipiell keine Vorzüge, kann mich in der Regel ganz gut in Neues einarbeiten. Kenne bereits GrassValley Edius, mit Sony Vegas habe ich schon hantiert, Adobe Premiere habe ich auch mal angesehen - aber Adobe bietet ja nur noch Mietversionen an. Will ich nicht, mag ich nicht. 280 € pro Jahr, da komme ich mit anderen auf die Dauer deutlich günstiger weg. Kaufe mir auch nicht alle 2 Jahre eine neue Kamera, benötige nicht dauernd die brandaktuellen Features. Ich über daher:
  • Vegas hat derzeit dieses Angebot für 399 €: https://www.vegascreativesoftware.com/d ... s-pro-edit
  • Und hier kann ich als ehemaliger Edius NEO 2.5-Nutzer sogar ein Jump-Upgrade auf Edius 9 Pro für 340 € machen: https://www.digitalschnitt.de/shop/arti ... roid=80299 . Das wäre momentan auch mein Favorit.
  • DaVinci Resolve 16 kenne ich hingegen noch überhaupt nicht. Da gibt es ja sogar eine kostenlose Version, die gar nicht übel sein soll - und selbst die Studio-Version kostet nur 325 € .
  • Mal abgesehen davon, ob ich mit den Workflows klarkomme (hier hilft nur Testversionen herunterladen und loslegen) - gehen alle drei, oder?



    Antwort von Addie:

    Ok, da niemand geschrien hat "Oh Gott, funktioniert auf keinen Fall!", gehe ich davon aus, dass das passt.

    Ich habe mir den Artikel hier zu den Grafikkarten mal durchgelesen - aber der ist von 2013, wenn ich mich nicht vertu. Ich gehe davon davon aus, dass die genannte Radeon mit 4 GB passen wird...



    Antwort von prime:

    Das ist abhängig von der Software die du letztlich verwenden willst, was ja noch offen ist. Für Resolve z.B. wäre eine Nvidia Karte (mit soviel RAM wie möglich) besser. AMD hat z.Z. die schnelleren CPUs, dafür kein Quicksync, was bei Premiere von Vorteil ist usw usf.








    Antwort von Addie:

    OK, super, danke dir! Und weißt du, wie das bei Edius ist?



    Antwort von Jost:

    Addie hat geschrieben:
    Kann man mit ersterem nativ bei 4K 60p schneiden? Oder braucht man die Aufpreise? Oder noch mehr? Wobei mir 4K mit 30p auch reichen würden, das erfordert m.W. weniger Leistung (oder?).
    Die Radeon Pro 4GB solltest Du nicht verbauen. 4GB ist zu knapp.
    Die Pro ist außerdem technisch überholt. AMD hat mittlerweile neue Karten vorgestellt (ebenso Nvidia): 30-Prozent-Leistungsplus zum identischen Preis. Die Pro-Serie wurde noch nicht überarbeitet. Es steht zu erwarten, dass - kaum gekauft - der Wiederverkaufswert ins bodenlose fällt.

    Mit einer Nvidia 3070 oder AMD 6800 wirst Du deutlich besser bedient sein.

    Wie prime schon schrieb: Am Ende kommt es für den flüssigen Schnitt immer darauf an, wie gut die Hardware-Beschleunigung vom Programm unterstützt wird. Der H.264-Codec macht eigentlich keine Probleme. Es hapert häufig bei H.265.
    Mittlerweile ist eigentlich Standard, dass die Intel-Grafikkarte, Nvidia- und AMD-Grafikkarten angesprochen werden.
    AMD kam zuletzt dazu.

    GrassValley Edius, Sony Vegas und Adobe Premiere sind alles Programme, die in der Vergangenheit auf die Hardware-Beschleunigung beim Dekodieren allein durch Intel-Grafikkarten in der CPU gesetzt haben. Die haben jetzt nachgebessert, um die Technologie-Lücke gegenüber Davinci Resolve zu schließen.
    DR würde ich auf jeden Fall testen. Falls erfolgreich, kann sorglos ein AMD-Prozessor verbaut werden, mit dem man entweder deutlich mehr Leistung erhält oder Geld sparen kann.
    Meiner Ansicht nach wirst Du mit der Nvidia 3070 am besten bedient sein, weil Nvidia ein Hardware-Rechenwerk extra für KI verbaut hat. Allein Davinci nutzt es aber erst.



    Antwort von Jost:

    Addie hat geschrieben:
    OK, super, danke dir! Und weißt du, wie das bei Edius ist?
    Edius X soll nur beim Export auch die Hardware-Beschleunigung von Nvidia nutzen. Nicht aber beim Decodieren. Es wird also weiterhin eine Intel-CPU mit GPU benötigt.
    AMD-GPUs werden beim De- und Encodieren offenbar noch nicht unterstützt.
    https://comweb.de/grass-valley-edius-x-die-fakten/



    Antwort von Addie:

    Wow, cool! Danke für Eurer gewaltiges Fachwissen! ;-)

    Hätte nicht gedacht, dass 4 GB zu knapp sind. Im Fotoladen meinte jemand, dass das passen sollte, es seines Wissens eher auf viel schnellen RAM und schnelle SSD ankommt. Fügte aber hinzu, dass das eher in den PC-Bereich gehöre, wo er sich mit den Feinheiten nicht so gut auskenne wie bei den Kameras. Ok, verstehe ich.

    Ich probiere jetzt mal Testversionen aus von den dreien. Beginne mit DaVinci. Wenn ich das richtig verstehe, dann ist das ja sozusagen am "unkompliziertesten".



    Antwort von Jost:

    Addie hat geschrieben:
    Hätte nicht gedacht, dass 4 GB zu knapp sind.
    Viele hier meinen, auch 8GB seien nicht zukunftsfähig. Verwiesen wird auf das kommende 8K.
    Wenn ich das richtig verstehe, dann ist das ja sozusagen am "unkompliziertesten".
    Ja, DR hat als erster Anbieter das De- und Encodieren per AMD- und Nvidia-GPUs eingeführt. Und das klappt auch tadellos.

    Heißt: Es gibt keine Notwendigkeit mehr, eine Intel-CPU zu verbauen. AMD bietet zurzeit einfach mehr Kerne fürs Geld.
    Technologisch steht DR an der Spitze. Aber die anderen Hersteller schließen auf oder arbeiten daran.
    Aber das ist nur eine Seite der Medaille: Spötter meinen, DR habe garantiert eine versteckte Funktion, um in Kenia einen Totenschein zu beantragen.



    Antwort von Jost:

    Noch einen Hinweis: Nur ein Datenspeicher ist recht ungewöhnlich. Es sollten schon zwei sein. Einer für Betriebssystem und Programme, ein zweiter für Daten. Ob Du SSDs oder M2s wählst, bleibt Dir überlassen.



    Antwort von Addie:

    Jost hat geschrieben:
    Noch einen Hinweis: Nur ein Datenspeicher ist recht ungewöhnlich. Es sollten schon zwei sein. Einer für Betriebssystem und Programme, ein zweiter für Daten. Ob Du SSDs oder M2s wählst, bleibt Dir überlassen.
    Hast Recht, ganz vergessen. Muss ich ihm noch sagen.




    Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
    Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

    Antworten zu ähnlichen Fragen:
    Neue 4K-Camcorder von Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10
    Die Bildqualität der Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10
    Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 - 4K Camcorder kompakt und komplett?
    Das Macbook als Schnittrechner - meine Erfahrungen
    Mikrofon für Pana HC-X2000 Camcorder gesucht
    Schnittrechner plus Monitor für ca. 2000€
    Empfehlung für Davinci Resolve 12.5 Schnittrechner
    Neuer Schnittrechner für 4k 50p Editing?
    Schnittrechner für DaVinci Resolve und 4K Material. Epic Fail. Help
    Welchen mobilen Schnittrechner für Arbeit mit MPEG-HD-422-MXF-Material?
    Weebill - passt die PCC4K?
    Ursa Mini 4K + DJ Ronin = passt?
    Welche Fernbedienung passt zum GrundigTVR5510?
    SVHS Kabel passt nicht wegen Steckerform?
    Dynascore Musik-Engine -- KI passt Musikstücke an Videoprojekte an
    Objektiv passt plötzlich nicht mehr auf Adapter- Canon FD
    Panasonic GH5 - Like709-Profil das bessere (und kostenlose) V-Log?
    Große Datei > 5GB verkleinern sodass diese auf DVD passt
    CX900 vs SD707 - Ist das Bild der alten Panasonic wirklich schärfer?
    Schnittrechner
    Neuer Schnittrechner
    Neuer Schnittrechner
    Homeoffice Schnittrechner
    Mein neuer 4k Schnittrechner
    Neuer Schnittrechner Engstelle?
    Schnittrechner HP Z440 OK so, oder?

















    weitere Themen:
    Spezialthemen


    16:9
    3D
    4K
    AI
    ARD
    ARTE
    AVCHD
    AVI
    Adapter
    Adobe After Effects
    Adobe Premiere Pro
    After effects
    Akku
    Akkus
    Apple Final Cut Pro
    Audio
    Aufnahme
    Aufnahmen
    Avid
    Avid Media Composer
    Band
    Bild
    Bit
    Blackmagic
    Blackmagic DaVinci Resolve
    Blackmagic Design DaVinci Resolve
    Blende
    Book
    Brennen
    Cam
    Camcorder
    Camera
    Canon
    Canon EOS
    Canon EOS 5D MKII
    Canon EOS C300
    Capture
    Capturing
    Cinema
    Clip
    ClipKanal
    Clips
    Codec
    Codecs
    DSLR
    Datei
    Digital
    EDIUS
    ENG
    EOS
    Effect
    Effekt
    Effekte
    Euro
    Export
    Fehler
    Festplatte
    File
    Film
    Filme
    Filmen
    Filter
    Final Cut
    Final Cut Pro
    Format
    Formate
    Foto
    Frage
    Frame
    GoPro
    Grass Valley Edius
    HDMI
    HDR
    Hilfe
    Import
    JVC
    KI
    Kabel
    Kamera
    Kanal
    Kauf
    Kaufe
    Kaufen
    Kurzfilm
    Layer
    Licht
    Light
    Live
    Lösung
    MAGIX video deLuxe
    MPEG
    MPEG-2
    MPEG2
    Mac
    Magix
    Magix Vegas Pro
    Menü
    Mikro
    Mikrofon
    Mikrophone
    Monitor
    Movie
    Musik
    Musikvideo
    NAB
    Nero
    News
    Nikon
    Objektiv
    Objektive
    PC
    Panasonic
    Panasonic GH2
    Panasonic HC-X1
    Panasonic S1 mit V-Log
    Panasonic S5
    Pinnacle
    Pinnacle Studio
    Player
    Plugin
    Plugins
    Premiere
    Projekt
    RAW
    RED
    Recorder
    Red
    Render
    Rendern
    Schnitt
    Software
    Sony
    Sony HDR
    Sound
    Speicher
    Stativ
    Stative
    Streaming
    Studio
    TV
    Test
    Titel
    Ton
    USB
    Umwandeln
    Update
    Vegas
    Video
    Video-DSLR
    Videos
    Videoschnitt
    Windows
    YouTube
    Zoom

    Specialsschraeg
    1. April - 30. September / Düsseldorf
    Young Film Lab
    19-30. Juni / Düsseldorf
    24h to take
    alle Termine und Einreichfristen