Logo Logo
/// 

Schlechte qualität nach smartencoding mit Magix



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Klaus Schmitz:


Hallo,

folgendes Problem beschäftigt mich sehr, und zwar die importierte
Videoaufzeichnung von WinTV HVR 1300 im VBRVBR im Glossar erklärt oder CBRCBR im Glossar erklärt im MPEGMPEG im Glossar erklärt FormatFormat im Glossar erklärt 720x576
wird in Magix Video Deluxe 2006/2007 Plus einwanfrei eingelesen.

Doch nach dem brennen mit Smartencoding ist die DVD- wiedergabe schlecht.
Ich versuch es zu beschreiben, während der Wiedergabe am TV oder Computer
erkenne ich in einem bestimmten Zeitabstand wiederkehrende grob pixelige
Frames.

Ich vermute das die GOP irgendwie verändert ist oder sonst was.

Wie könnte ich der Sache bei kommen, woran könnte es liegen ?

Danke im voraus





Antwort von Thomas Augustin:

Klaus Schmitz schrieb:
> Wie könnte ich der Sache bei kommen, woran könnte es liegen ?
>

Ist der aktuelle Patch installiert?




Antwort von Norbert Müller:

Klaus Schmitz schrieb:
> Hallo,
>
> folgendes Problem beschäftigt mich sehr, und zwar die importierte
> Videoaufzeichnung von WinTV HVR 1300 im VBRVBR im Glossar erklärt oder CBRCBR im Glossar erklärt im MPEGMPEG im Glossar erklärt Format
> 720x576 wird in Magix Video Deluxe 2006/2007 Plus einwanfrei
> eingelesen.
> Doch nach dem brennen mit Smartencoding ist die DVD- wiedergabe
> schlecht. Ich versuch es zu beschreiben, während der Wiedergabe am TV
> oder Computer erkenne ich in einem bestimmten Zeitabstand
> wiederkehrende grob pixelige Frames.

Ist auch ganz sicher das Häkchen bei Smart-Encoding gesetzt?

mfg, Norbert







Antwort von Klaus Schmitz:


> Ist der aktuelle Patch installiert?

jA





Antwort von Klaus Schmitz:


> Ist auch ganz sicher das Häkchen bei Smart-Encoding gesetzt?

ja





Antwort von Klaus Schmitz:



> Ist auch ganz sicher das Häkchen bei Smart-Encoding gesetzt?

Ja





Antwort von Norbert Müller:

Klaus Schmitz schrieb:
>> Ist auch ganz sicher das Häkchen bei Smart-Encoding gesetzt?
>
> Ja

Magix ist gut für Video-Schnitt von der Kamera, seit meinem VdL 2004/2005
hat sich das sicher nicht geändert - doch für Schnitt von der TV-Karte ist
es ungeeignet. Schon allein wegen der ständigen Asynchronität. Ich verwende
dafür DVD Author pro, das kostet zwar nochmal, dafür erspart man sich eine
Menge Ärger, und es geht schnell damit, auch die Magix-Filme werden bei mir
damit ge-authort. Alles natürlich smart-encoded. Und das funktioniert
wirklich. Mit freeware-Programmen bin ich nie richtig warm geworden, dafür
muß man sich in der Materie besser auskennen.

Gruß, Norbert





Antwort von Norbert Müller:

Klaus Schmitz schrieb:
>> Ist auch ganz sicher das Häkchen bei Smart-Encoding gesetzt?
>
> ja

Kann man mit Magix gleich direkt aufnehmen, nicht erst über das
Hauppauge-Programm? Vielleicht hilft das, ansonst den Magix-Support anfragen
oder/und im Magix-Forum.

Gruß, Norbert





Antwort von Klaus Schmitz:


> es ungeeignet. Schon allein wegen der ständigen Asynchronität. Ich
> verwende
> dafür DVD Author pro, das kostet zwar nochmal, dafür erspart man sich eine

Heißt das Programm genau Tsunami -MPEG DVD Author Pro ?

Gruß Klaus





Antwort von Norbert Müller:

Klaus Schmitz schrieb:
>> es ungeeignet. Schon allein wegen der ständigen Asynchronität. Ich
>> verwende
>> dafür DVD Author pro, das kostet zwar nochmal, dafür erspart man
>> sich eine
>
> Heißt das Programm genau Tsunami -MPEG DVD Author Pro ?

Ja, genau! Das heißt, aus Pietätsgründen heißt es jetzt wieder TMPGEnc oder
TE DVD Author pro. Ich bin damit sehr zufrieden - schätze die eher
spartanischen Menues - bin eher "Purist". Einspielen der MPEGMPEG im Glossar erklärt Dateien geht
blitzschnell, ich muß gar nicht mehr demuxen (;bei der Version 1.6 verwendete
ich noch PVAStrumento). Auch der Schnitt geht schnell und unkompliziert, und
Überlängen werden geshrinkt - ohne große Qualitätseinbußen.

Manche schwören auch auf andere Programme wie Womble (;weiß jetzt nicht, ob
das direkt vergleichbar ist, soll aber für TV-Sendungsschnitt geeignet sein
bzw. dafür gedacht sein) oder das teurere DVDLab (;ob man mit dem auch
TV-Sendungen schneiden kann, weiß ich auch nicht).

Von allen diesen Programmen gibts auch 30 Tage-Versionen zum Download, zum
Teil allerdings mit beschränkten Funktionen.

mfg, Norbert





Antwort von Klaus Schmitz:


>>> es ungeeignet. Schon allein wegen der ständigen Asynchronität. Ich
>>> verwende
>>> dafür DVD Author pro, das kostet zwar nochmal, dafür erspart man
>>> sich eine
>>
>> Heißt das Programm genau Tsunami -MPEG DVD Author Pro ?
>
>
> Ja, genau! Das heißt, aus Pietätsgründen heißt es jetzt wieder TMPGEnc
> oder TE DVD Author pro. Ich bin damit sehr zufrieden - schätze die eher
> spartanischen Menues - bin eher "Purist". Einspielen der MPEGMPEG im Glossar erklärt Dateien geht
> blitzschnell, ich muß gar nicht mehr demuxen (;bei der Version 1.6
> verwendete ich noch PVAStrumento). Auch der Schnitt geht schnell und
> unkompliziert, und Überlängen werden geshrinkt - ohne große
> Qualitätseinbußen.
>
> Manche schwören auch auf andere Programme wie Womble (;weiß jetzt nicht, ob
> das direkt vergleichbar ist, soll aber für TV-Sendungsschnitt geeignet
> sein bzw. dafür gedacht sein) oder das teurere DVDLab (;ob man mit dem auch
> TV-Sendungen schneiden kann, weiß ich auch nicht).
>
> Von allen diesen Programmen gibts auch 30 Tage-Versionen zum Download, zum
> Teil allerdings mit beschränkten Funktionen.

Vielen Dank für die Tipps, aber mich wurmt was es bei Magix sein könnte.
Oder bin ich der einzige mit diesem Problem ?

Gruß Klaus





Antwort von Norbert Müller:

Klaus Schmitz schrieb:
>>>> es ungeeignet. Schon allein wegen der ständigen Asynchronität. Ich
>>>> verwende
>>>> dafür DVD Author pro, das kostet zwar nochmal, dafür erspart man
>>>> sich eine
>>>
>>> Heißt das Programm genau Tsunami -MPEG DVD Author Pro ?
>>
>>
>> Ja, genau! Das heißt, aus Pietätsgründen heißt es jetzt wieder
>> TMPGEnc oder TE DVD Author pro. Ich bin damit sehr zufrieden -
>> schätze die eher spartanischen Menues - bin eher "Purist".
>> Einspielen der MPEGMPEG im Glossar erklärt Dateien geht blitzschnell, ich muß gar nicht
>> mehr demuxen (;bei der Version 1.6 verwendete ich noch PVAStrumento).
>> Auch der Schnitt geht schnell und unkompliziert, und Überlängen
>> werden geshrinkt - ohne große Qualitätseinbußen.
>>
>> Manche schwören auch auf andere Programme wie Womble (;weiß jetzt
>> nicht, ob das direkt vergleichbar ist, soll aber für
>> TV-Sendungsschnitt geeignet sein bzw. dafür gedacht sein) oder das
>> teurere DVDLab (;ob man mit dem auch TV-Sendungen schneiden kann,
>> weiß ich auch nicht).
>> Von allen diesen Programmen gibts auch 30 Tage-Versionen zum
>> Download, zum Teil allerdings mit beschränkten Funktionen.
>
> Vielen Dank für die Tipps, aber mich wurmt was es bei Magix sein
> könnte. Oder bin ich der einzige mit diesem Problem ?

Wie gesagt, ich habe VdL2004/2005 und hatte damit Probleme bei mpeg. Es
importiert ziemlich lang und ist dann asynchron. Mit DVD Author gabs nie
Probleme, drum habe ich es mir zusätzlich gekauft und bin für Video von der
Kamera auf Liquid Edition von Pinnacle/Avid umgestiegen. VdL verwende ich
nur für die Effekte die es kann, wie Geräuschentfernung, usw.

Tut mir leid, ich dachte auch, Magix wäre das Universalprogramm, aber
Werbung verspricht halt viel und hält sehr wenig. Aber frag erst noch mal
hier nach: http://support.magix.net/boards/magix/index.php?showforumi
vielleicht hat sich inzwischen (;nach 2 Jahren seit meinem Programm) was
getan.

Gruß, Norbert






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Schlechte qualität nach smartencoding mit Magix
Schlechte Qualität nach Übertragung auf PC
schlechte Qualität bei Aufnahme mit Power Director...
schlechte ton qualität beim aufnehmen mit der tv-karte
VideOh! - schlechte Qualität
Adaptec VideOh! - schlechte Qualität
4k / 1080 Timeline - Schlechte Qualität
Schlechte TV-Qualität bei ALDI-PC
DV -> MPEG2: warum schlechte Qualität?
Schlechte Render-Qualität (Banding)
Live streaming schlechte Qualität
Schlechte Qualität bei DVD-Überspielung
spumux + SRT: schlechte Qualität von Untertiteln
LogiLink Video Grabber / Virtual Dub. Schlechte Qualität
Querstreifen und schlechte qualität in 1080p video. bitte um hilfe
"Schlechte", stark komprimierte Bilddateien / Scans besser machen, Qualität erhöhen?
Schlechte Qualität bei Wiedergabe von DVD-Player auf LCD-TV
YOUTUBE Schlechte Video Qualität. Sony X1000. Final Cut Pro in .h624
SVCD, DVD nach .MP4 konvertieren - Probleme mit Qualität, Menüs, etc.
VOB > Magix Video > AVI = miese Qualität
Hohe Qualität runter rechnen oder gleich nur mit mittlerer Qualität filmen?
Encodierung nach MPEG - beste Qualität
Schlechte Aufnahmequalität mit Dazzle DVC 120
MPEG2-Video mit schlechter Qualität
Möchte Kamera mit mehr Qualität
VHS auf PC mit schlechter Qualität

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-20. August / Oestrich-Winkel
Kurzfilmfestival Shorts at Moonlight
11-15. September / Eckernförde
Green Screen - Internationales Naturfilmfestival
11-15. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
alle Termine und Einreichfristen