Logo Logo
/// 

Panasonic bringt neue Vlogger-MFT-Kamera - LUMIX DC-G110



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Unter dem Namen LUMIX DC-G110 G100 international stellt Panasonic heute eine neue MFT-Kamera vor, die besonders Vlogger ansprechen soll. Hierfür besitzt die 20MPixel-Kame...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Panasonic bringt neue Vlogger-MFT-Kamera - LUMIX DC-G110




Antwort von Framerate25:

Hm, und wofür ist die jetzt genau gedacht?

Wirkt ein wenig wie Satire, dat Kistchen.

So ziemlich alles an Spec‘s und vorhandenen/nicht vorhandenen Features schließt sich für eine Einsatzüberlegung aus!?🧐



Antwort von Gabriel_Natas:

Framerate25 hat geschrieben:
Hm, und wofür ist die jetzt genau gedacht?

Wirkt ein wenig wie Satire, dat Kistchen.

So ziemlich alles an Spec‘s und vorhandenen/nicht vorhandenen Features schließt sich für eine Einsatzüberlegung aus!?🧐
Das ist wohl Panasonics Antwort auf die Sony ZV-1.
Das sind auf Vlogger und Youtuber zugeschnittene Kameras, nicht für Leute, die szenisch Filmen wollen.








Antwort von Framerate25:

Gabriel_Natas hat geschrieben:
Framerate25 hat geschrieben:
Hm, und wofür ist die jetzt genau gedacht?

Wirkt ein wenig wie Satire, dat Kistchen.

So ziemlich alles an Spec‘s und vorhandenen/nicht vorhandenen Features schließt sich für eine Einsatzüberlegung aus!?🧐
Das ist wohl Panasonics Antwort auf die Sony ZV-1.
Das sind auf Vlogger und Youtuber zugeschnittene Kameras, nicht für Leute, die szenisch Filmen wollen.
Ich hab für meinen Kanal schon einiges an "Vloggs" erstellt.
Bei den Aufnahmezeiten würde ich nicht ansatzweise klarkommen.

- anknippsen
- ins Bild setzen und AF fertig pumpen lassen
- Prolog - verplappert- von vorn statt einfach neu anzusetzen. Tausend Clips generiert...

Hm, muss man wissen.



Antwort von cantsin:

Gabriel_Natas hat geschrieben:
Framerate25 hat geschrieben:
Hm, und wofür ist die jetzt genau gedacht?

Wirkt ein wenig wie Satire, dat Kistchen.

So ziemlich alles an Spec‘s und vorhandenen/nicht vorhandenen Features schließt sich für eine Einsatzüberlegung aus!?🧐
Das ist wohl Panasonics Antwort auf die Sony ZV-1.
Das sind auf Vlogger und Youtuber zugeschnittene Kameras, nicht für Leute, die szenisch Filmen wollen.
Und genau an dieser Zielgruppe ist die G100 völlig vorbeientwickelt, mit ihren Aufnahmezeitbeschränkungen, fehlender Stabilisierung bzw. Crop bei 4K, fehlender Kopfhörerbuchse, fehlender Webcam/Streaming-Unterstützung...



Antwort von roki100:

also für den Preis ist die G9 doch viel viel besser (auch für Vlogger).



Antwort von Gabriel_Natas:

roki100 hat geschrieben:
also für den Preis ist die G9 doch viel viel besser (auch für Vlogger).
Die G9 kostet aber 400 Euro mehr und ist 60% schwerer. Aufnahmebegrenzung hat sie auch. Wenn Preis keine Rolle spielt sollte man wenn dann eh zu einer GH5s oder S1H greifen.



Antwort von Framerate25:

Oder wie ich es die länste Zeit gemacht hab.

Iphone 7 , FiLMiC Pro App und den Speicher solange im "oneshot" zuballern bis der Speicher eben voll ist. Was gerne auch mal 55min am Stück sein kann.

Nach dem Hochladen merkt das eh keine 🐖 welche Cam das war. (Wenns inhaltlich nicht direkt um Cams an sich geht - dann wärs natürlich etwas panne 😅)



Antwort von mash_gh4:

ich seh die kamera eher als eine attraktive nachfolgerin der LX100, die ich am gimbal, auf reisen und mit leichtem gepäck im gebirge unterwegs noch immer sehr schätze. im gegensatz zu dieser hat sie allerdings nicht mehr dieses fürchterlich filigranere ausfahrbare objektiv, das leider ohnehin immer ziemliche probleme verursacht hat. die meisten anderen einschränkungen sind in dieser preis- und kompaktheitsklasse ohnehin nicht wirklich ungewöhnliches. zur not lässt sie sich im zusammenspiel mit einem heutigen handy aber sicher ganz passabel unterwegs nutzen.

dort wo geld und die größe des geräts keine rolle spielen gibt's ohnehin genug alternativen -- auch in diesem system.



Antwort von JosefR:

Schade, dass die Geräte technisch unnötig beschränkt werden. 10-Bit Codecs oder Raw. z.B. sollten mit der Hardware machbar sein. MagicLantern zeigt ja am Beispiel der EOS-M, was mit solchen Geräten möglich ist. Ich würde mir wirklich wünschen, ein Hersteller würde diese Nische einmal entdecken und es Open-Sorce-Entwicklern ermöglichen die Gerätesoftware gegen Eigenimplementierungen zu ersetzen. Ähnlich wie bei vielen Android-Telefonen mit einem entsperrbaren Bootloader. Meinetwegen auch gegen Aufpreis und unter Verlust der Garantie, wenn das sonst nicht in die Geschäftsmodelle passt.



Antwort von cantsin:

mash_gh4 hat geschrieben:
ich seh die kamera eher als eine attraktive nachfolgerin der LX100, die ich am gimbal, auf reisen und mit leichtem gepäck im gebirge unterwegs noch immer sehr schätze.
Naja, Du verlierst beim Objektiv ggü. der LX100 drei Viertel der Lichtstärke (f3.5 ggü f1.7 im Weitwinkel, bzw. f5.6 ggü f2.8 im Tele) - gerade bei MFT ist das substantiell.

Trotzdem ist das nackte Gehäuse der G100 einen Tick schwerer als die LX100 mit ihrem eingebauten Objektiv. Selbst wenn man die G100 nur mit dem Mini-Zoom-Objektiv versieht, wird die Kamera größer und schwerer als die LX100.

Und Du verlierst ggü. der LX100 auch noch den Fokus-Ring am Objektiv sowie zwei frei belegbare Funktionstasten. Ich persönlich würde da eher zur LX100 greifen, die zudem noch preiswerter ist...



Antwort von mash_gh4:

cantsin hat geschrieben:
mash_gh4 hat geschrieben:
ich seh die kamera eher als eine attraktive nachfolgerin der LX100, die ich am gimbal, auf reisen und mit leichtem gepäck im gebirge unterwegs noch immer sehr schätze.
Naja, Du verlierst beim Objektiv ggü. der LX100 drei Viertel der Lichtstärke (f3.5 ggü f1.7 im Weitwinkel, bzw. f5.6 ggü f2.8) - gerade bei MFT ist das substantiell.
in dem fall kannst du ja wenigstens auch ein besseres objektiv -- bspw. eine gute festbrennweite -- an stelle dieses kit-objektivs nutzen.

die lichtstärke der LX100 war natürlich toll, aber die verwendete mechanische lösung halt leider unheimlich empfindlich und unflexibel...
cantsin hat geschrieben:
Trotzdem ist das nackte Gehäuse der G100 einen Tick schwerer als die LX100, und selbst mit dem Mini-Zoom-Objektiv auch größer.
ja -- für viele zwecke könnten modelle der lumix G-serie die bessere wahl sein. oft will man es aber trotzdem möglichst klein haben, aber eben doch in besser qualität als bei der Z-Cam E1.
cantsin hat geschrieben:
Und Du verlierst ggü. der LX100 auch noch den Fokus-Ring am Objektiv sowie zwei frei belegbare Funktionstasten.
nein -- das ist leider auch auf der alten LX100 genau gleich gelöst! :(
auch dort kann man nur manuell fokussieren, wenn der auslöser halb gedrückt ist und der zoomring seine funktion ändert. ist leider ziemlich gewöhnungsbedürftig, aber zur not durchaus verwendbar...

mir persönlich ist das ohnehin immer fürchterlich auf die nerven gegangen, dass lumix objektive, die mit irgendwelchen neuen kameras vorgestellt wurden, dann plötzlich doch wieder geringfügig anders als alle anderen zu bedienen waren. das wirkt sich in der praxis ausgesprochen störend aus. da waren mir die alten mechanischen nikkore, wo man sich einmal daran gewöhnen musste, dass manches seitenverkehrt einzustellen war, aber dannach wirklich jedes weitere objektiv des systems beinahe blind im schlaf bedient werden konnte, deutlich lieber.








Antwort von cantsin:

Ich finde es schade, dass Panasonic keine wirklich kleinen Kameras mehr wie die GM1/GM5 herstellt. Damit werden die eigentlichen Stärken des MFT-Systems verspielt.

Das Gehäuse der G100/G110 ist z.B. selbst noch einen Tick größer als das der Canon EOS-M100 und der Fuji X-A7. Sowohl für das EOS-M-, als auch für das Fuji X-System gibt es sehr gute Pancake-Objektive. Zum Fotografieren würde ich eher zu einer APS-C-Kamera greifen, wenn MFT keine Größen- und Gewichtsvorteile bietet (und bin sicher nicht der einzige, der so denkt)...



Antwort von kmw:

Schade Panasonic, ich fürchte das wird der nächste Flop...
Langsam fürchte ich wirklich um das MFT FormatFormat im Glossar erklärt :-(



Antwort von fritz1:

cantsin hat geschrieben:
Ich finde es schade, dass Panasonic keine wirklich kleinen Kameras mehr wie die GM1/GM5 herstellt. Damit werden die eigentlichen Stärken des MFT-Systems verspielt.

abgesehen davon,daß mich die angekündigte Pana nicht interessiert, hat jeder seine Arbeitsweisen bzw Erfordernisse. Für Tier-Filmer etwa ist gerade die "Größe" des Sensors ein Vorteil,weil keine schweren und sauteuren (Tele)Objektive wie bei FF/APS-C gekauft und geschleppt werden müssen. Und selbst wer sich Letzteres antun will,hat über Adaptierung sehr viele Möglichkeiten offen.. die Gehäuse hingegen dürften gerne noch wachsen,in der Art der leider verblichenen FT-Kameras von Olympus.Wie eine 3er oder 5er dieser Reihe in der Hand gelegen ist,war ein Gedicht.
Für mich wurden diese Winz-Kameras wie die GM-Modelle ohnehin von den Mobiltelefonen abgelöst.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
MFT ist das belibteste Kamerasystem in Japan
Insta360 Titan -- professionelle 11K VR-Kamera mit acht MFT-Sensoren // CES 2019
YONGNUO YN43 - MFT Smartphone-Andock-Kamera mit EF-Mount
Yi Technologies stellt günstige MFT-Kamera vor
Panasonic Lumix S1 - Sensor-Bildqualität der Vorabversion
Panasonic Lumix FZ1000 II und TZ96 vorgestellt
Panasonic Lumix DMC-FZ1000 eine beschränkte Cliplänge?
Panasonic Lumix GX9 zu empfehlen?
Neue Kameras von Panasonic -- spiegellose LUMIX GX9 (sowie kompakte TZ202)
Panasonic Lumix DC-G9 mit 20MP 60fps Serienbildfunktion angekündigt
Richtige Einstellungen für Manuellen Videomodus bei Panasonic Lumix G6
Die bessere Camcorder-Alternative: Panasonic Lumix FZ1000?
Panasonic LUMIX GX880 - günstige 4K MFT- Kamera unter 500 Euro
Panasonic: Neue Firmware für Lumix S1H/S1R/S1 und S5 bringt besseren AF und RAW-Output für S5
LUMIX DC-G100/G110 - kompakter Vlogging-Traum?
Panasonic LUMIX GX800 - kompakte MFT mit 5 Min. 4K // CES 2017
Sony bringt 8K-MFT Sensor IMX492 - für Panasonic GH6 oder Sharp 8K?
Update für Panasonic Lumix S1 bringt 10 Bit V-Log, LUT und Waveform-Monitor
Kodak bringt neue Super 8 Kamera und neue Filmkassetten.
Neue spiegellose Vollformatkamera von Panasonic - LUMIX S5
Neue MFT-Optiken von Panasonic - u.a. Leica 12-60mm // CES 2017
Panasonic bestätigt Entwicklung einer 8K MFT-Kamera bis 2020
Neue Firmware-Updates für Panasonic LUMIX S1(R) und GH5(S) / G9
Panasonic: Neue Firmware für LUMIX S - u.a. mit besserem AF und S5 RAW-Output
Die Panasonic Lumix S1H - Erste 6K-FullFrame Kamera unter 4.000 Euro
Panasonic Lumix FZ82 – 4K Bridge-Kamera für 349 Euro // CES 2017

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom