Logo Logo
/// 

PRO - HDTV



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Ottfried Schmidt:


Nur mal so interessehalber:
Wie viele von Euch können sich Morgen (;14.10) eigentlich die
HDTV-Version des Films "Pride" auf Pro7 (;DVB-S) direkt ansehen?

Gruß,
Ottfried





Antwort von Alan Tiedemann:

Ottfried Schmidt schrieb:
> Nur mal so interessehalber:
> Wie viele von Euch können sich Morgen (;14.10) eigentlich die
> HDTV-Version des Films "Pride" auf Pro7 (;DVB-S) direkt ansehen?

Wie meinen? Kommt das auf dem üblichen Transponder?

Ich kann ihn auf jeden Fall versuchen aufzunehmen, die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt meiner
DBox1 (;!) reicht dazu locker aus.

Angucken kann ich aber wohl knicken, mein 1 GHz Thunderbird ist dazu
einfach zu lahm...

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Ottfried Schmidt:

Alan Tiedemann wrote:

>Wie meinen? Kommt das auf dem üblichen Transponder?

Transponder 103 (;12460 MHz, H, 27500 Symbols, FEC 3/4)
Nennt sich ProSieben HD und liegt im üblichen Provider (;Pro7sat1).
Gesendet wird in 1920x1088i bei 19 mbps.
Ich dachte, das wäre allgemein bekannt...? Ist immerhin die erste
HDTV-Sendung Deutschlands im FreeToAir.

>Ich kann ihn auf jeden Fall versuchen aufzunehmen, die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt meiner
>DBox1 (;!) reicht dazu locker aus.

Ja, aufnehmen kann ich das auch, kein Problem. Auch wenn Pro7 den
ganzen Tag über noch mit technischen Problemen zu kämpfen hatte...

>Angucken kann ich aber wohl knicken, mein 1 GHz Thunderbird ist dazu
>einfach zu lahm...

Ansehen kann ich's mir auch nicht, mein P4 1.9 schafft das nicht ganz
- was auch ander Grafikkarte liegt, die eine so hohe Auflösung gar
nicht beherrscht.







Antwort von Alan Tiedemann:

Ottfried Schmidt schrieb:
> Alan Tiedemann wrote:
>> Wie meinen? Kommt das auf dem üblichen Transponder?
>
> Transponder 103 (;12460 MHz, H, 27500 Symbols, FEC 3/4)
> Nennt sich ProSieben HD und liegt im üblichen Provider (;Pro7sat1).
> Gesendet wird in 1920x1088i bei 19 mbps.

Oh, danke!

> Ich dachte, das wäre allgemein bekannt...? Ist immerhin die erste
> HDTV-Sendung Deutschlands im FreeToAir.

Die erste eines *deutschen* Senders vielleicht, aber die erste
HDTV-Sendung habe ich schon vor gut einem halben Jahr aufgenommen.

>> Ich kann ihn auf jeden Fall versuchen aufzunehmen, die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt meiner
>> DBox1 (;!) reicht dazu locker aus.
>
> Ja, aufnehmen kann ich das auch, kein Problem. Auch wenn Pro7 den
> ganzen Tag über noch mit technischen Problemen zu kämpfen hatte...

Wie, der Transponder sendet schon? Na hoffentlich kriege ich den
rechtzeitig unfallfrei in die DBox programmiert, Euro1080 spackt nämlich
in letzter Zeit bei mir ganz schön rum...

>> Angucken kann ich aber wohl knicken, mein 1 GHz Thunderbird ist dazu
>> einfach zu lahm...
>
> Ansehen kann ich's mir auch nicht, mein P4 1.9 schafft das nicht ganz
> - was auch ander Grafikkarte liegt, die eine so hohe Auflösung gar
> nicht beherrscht.

Also die Auflösung schafft meine Hardware mit links (;1920x1080 ist für
meinen Samsung SyncMaster 957DF mit der GeForce 1 DDR nun wirklich sowas
von kein Problem), aber es ruckelt halt ganz heftig. Die Standbilder von
Euro1080 waren aber schon von genialster Qualität ;-)

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Alan Tiedemann:

Alan Tiedemann schrieb:
> Wie, der Transponder sendet schon? Na hoffentlich kriege ich den
> rechtzeitig unfallfrei in die DBox programmiert, Euro1080 spackt nämlich
> in letzter Zeit bei mir ganz schön rum...

Also, bisherige Ergebnisse:
Video-Header werden schon ausgespuckt: 25 Hz, 18.260 Mbps, 1920x1088,
interlaced, 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt, 16:9. Gelegentlich zeigt die dBox auch schon ein Bild
(;!), da passiert also schon was.

Aber: Kein Ton. Nada. Nix. Ich hab schon alles mögliche versucht, aber
ohne Ton nimmt meine Software dann auch erstmal nix auf :-(;

Naja, ich bleibe am Ball!

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Alan Tiedemann:

Alan Tiedemann schrieb:
> Aber: Kein Ton. Nada. Nix. Ich hab schon alles mögliche versucht, aber
> ohne Ton nimmt meine Software dann auch erstmal nix auf :-(;

Der Ton scheint als AC3AC3 im Glossar erklärt auf PID 256 (;Hex 100) zu kommen - und AC3AC3 im Glossar erklärt mag
meine DBox1 nicht.

Schade. Dann werde ich wohl auf die Aufnahme verzichten müssen :-(;

Zurzeit läuft da übrigens gerade "Taff", hochgerechnet von PALPAL im Glossar erklärt auf HDTV
-> *würg* ;-)

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Ottfried Schmidt:

Alan Tiedemann wrote:

>Der Ton scheint als AC3AC3 im Glossar erklärt auf PID 256 (;Hex 100) zu kommen - und AC3AC3 im Glossar erklärt mag
>meine DBox1 nicht.

Die Dreambox mag zwar AC3AC3 im Glossar erklärt, aber ohne entsprechende
Wiedergabemöglichkeit höre ich da natürlich auch nichts.
Gestern wurde als Ton ausschließlich AC3AC3 im Glossar erklärt 2.0 mit 192 kbps übertragen.

>Zurzeit läuft da übrigens gerade "Taff", hochgerechnet von PALPAL im Glossar erklärt auf HDTV
>-> *würg* ;-)

Gestern liefen wohl auch mal die Trailer zum Film in voller Auflösung,
aber da hockte ich noch im Büro. Später gab's auch nur noch
hochgerechnetes Zeug.
Aber das FormatFormat im Glossar erklärt ist doch interessant: Quadratische PixelPixel im Glossar erklärt und
horizontales Letterboxing bei 4:3, endlich mal wieder was neues. ;)





Antwort von Alan Tiedemann:

Ottfried Schmidt schrieb:
> Alan Tiedemann wrote:
>> Der Ton scheint als AC3AC3 im Glossar erklärt auf PID 256 (;Hex 100) zu kommen - und AC3AC3 im Glossar erklärt mag
>> meine DBox1 nicht.
>
> Die Dreambox mag zwar AC3AC3 im Glossar erklärt, aber ohne entsprechende
> Wiedergabemöglichkeit höre ich da natürlich auch nichts.
> Gestern wurde als Ton ausschließlich AC3AC3 im Glossar erklärt 2.0 mit 192 kbps übertragen.

Das scheint immer noch so zu sein, denn der normale APID ist leer bzw.
unbenutzt. Nur der AC3-PID hat einen sinnvollen Wert, und dabei habe ich
die DBox schon auf AutoPID gestellt - nix.

>> Zurzeit läuft da übrigens gerade "Taff", hochgerechnet von PALPAL im Glossar erklärt auf HDTV
>> -> *würg* ;-)
>
> Gestern liefen wohl auch mal die Trailer zum Film in voller Auflösung,
> aber da hockte ich noch im Büro.

Das wäre mal interessant gewesen ;-)

> Später gab's auch nur noch hochgerechnetes Zeug.
> Aber das FormatFormat im Glossar erklärt ist doch interessant: Quadratische PixelPixel im Glossar erklärt und
> horizontales Letterboxing bei 4:3, endlich mal wieder was neues. ;)

Irgendwoher kenne ich das... Hatten die das nicht auch ganz zu Anfang
auf Euro1080?

Ist auf jeden Fall ein furchtbares Bildformat, echtes HDTV1080 ist doch
besser ;-)

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Ottfried Schmidt:

Alan Tiedemann wrote:

>> Später gab's auch nur noch hochgerechnetes Zeug.
>> Aber das FormatFormat im Glossar erklärt ist doch interessant: Quadratische PixelPixel im Glossar erklärt und
>> horizontales Letterboxing bei 4:3, endlich mal wieder was neues. ;)
>
>Irgendwoher kenne ich das... Hatten die das nicht auch ganz zu Anfang
>auf Euro1080?

Ja, und haben sie noch, wenn es um 4:3 geht. Das ist so Standard bei
1080i, da hier 16:9 und nicht 4:3 das native FormatFormat im Glossar erklärt ist.

>Ist auf jeden Fall ein furchtbares Bildformat, echtes HDTV1080 ist doch
>besser ;-)

Tja nun, aber genau so wird die Fernsehzukunft aussehen. Das, was da
zurzeit so an HD-DVDs im WMV9-Format so herumschwirrt, ist ja was ganz
anderes und hat mit den echten Standards gar nichts zu tun.





Antwort von Alan Tiedemann:

Ottfried Schmidt schrieb:
> Alan Tiedemann wrote:
>> Irgendwoher kenne ich das... Hatten die das nicht auch ganz zu Anfang
>> auf Euro1080?
>
> Ja, und haben sie noch, wenn es um 4:3 geht. Das ist so Standard bei
> 1080i, da hier 16:9 und nicht 4:3 das native FormatFormat im Glossar erklärt ist.

"Nativ" bedeutet ja aber, daß es auch ein anderes FormatFormat im Glossar erklärt geben muß -
schließlich geht 16:9 auch bei 720x576, dann sollte man doch auch
einfach durch entsprechende Anpassung des Headers 4:3 bei 1920x1088
machen können.

Andererseits ist eine 4:3-Sendung auf HDTV ja auch irgendwie komplett
überflüssig, insofern erledigt sich das Problem ja hoffentlich von
selbst :-)

>> Ist auf jeden Fall ein furchtbares Bildformat, echtes HDTV1080 ist doch
>> besser ;-)
>
> Tja nun, aber genau so wird die Fernsehzukunft aussehen. Das, was da
> zurzeit so an HD-DVDs im WMV9-Format so herumschwirrt, ist ja was ganz
> anderes und hat mit den echten Standards gar nichts zu tun.

Soweit ich das verstanden habe, hat MS auf jeden Fall mit dem
WMV-Encoder einen Fuß in der Tür zum Standard. Kurz: HD-DVDs werden auch
einen MS-Codec einsetzen dürfen, und der wird auch in allen
HD-DVD-Playern enthalten sein.

Daß HD-DVD mit HDTV nicht viel gemeinsam hat, ist mir allerdings auch
klar, aber das ist bei DVB und DVD ja auch nicht so groß anders. Ich sag
nur "528x576" ;-)

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Ottfried Schmidt:

Alan Tiedemann wrote:

>"Nativ" bedeutet ja aber, daß es auch ein anderes FormatFormat im Glossar erklärt geben muß -
>schließlich geht 16:9 auch bei 720x576, dann sollte man doch auch
>einfach durch entsprechende Anpassung des Headers 4:3 bei 1920x1088
>machen können.

Mir liegen nur Auszüge der Standardisierung vor, nicht das komplette
Regelwerk. Daher bin ich da nicht ganz sicher.
Aber 1920x1080 (;8 Zeilen Overscan) ist nun mal echtes 16:9 und ein
horizontal gestrecktes Bild wäre wir völlig neu (;also sowas wie
horizontale anamorphische Kodierung). Ich wüsste auch nicht, in
welchem System-Stream-Flag eine solche Information unter zu bringen
wäre.

>Soweit ich das verstanden habe, hat MS auf jeden Fall mit dem
>WMV-Encoder einen Fuß in der Tür zum Standard.

Einen Fuß in der Tür, ja, mehr aber nicht.

>Kurz: HD-DVDs werden auch
>einen MS-Codec einsetzen dürfen, und der wird auch in allen
>HD-DVD-Playern enthalten sein.

Das steht noch keinesfalls fest. Besonders in Bezug auf das DRMDRM im Glossar erklärt nicht,
das ja eine Online-Verbindung nötig macht. Die Industrie schielt
jedenfalls bei HD-Formaten zurzeit stark auf H264 und nicht auf
Codierungen wie WM9, WMV9 oder DivX.

>Daß HD-DVD mit HDTV nicht viel gemeinsam hat, ist mir allerdings auch
>klar, aber das ist bei DVB und DVD ja auch nicht so groß anders. Ich sag
>nur "528x576" ;-)

Ja, aber hier gibt's wenigstens bereits genau definierte Standards.
Bei HDTV gibt's bislang eigentlich nur 2 Standards:
1080i
720p
Beides in MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt, alles andere sind Pläne, aber keine beschlossenen
oder gar verabschiedete Standards.





Antwort von Tobias Weller:

Ottfried Schmidt schrieb:
> Nur mal so interessehalber:
> Wie viele von Euch können sich Morgen (;14.10) eigentlich die
> HDTV-Version des Films "Pride" auf Pro7 (;DVB-S) direkt ansehen?

Gibt es für eine TT DVB-s 1.6 geeignete Programme für HDTV? Oder kann
man es mit so einer Karte wenigstens aufnehmen?

Vielen Dank!

--
Tobias.




Antwort von Torsten Villnow:

b racer@gmx.de (;Ottfried Schmidt) wrote:

>Nur mal so interessehalber:
>Wie viele von Euch können sich Morgen (;14.10) eigentlich die
>HDTV-Version des Films "Pride" auf Pro7 (;DVB-S) direkt ansehen?

Ja, via PC-Karte auf dem Röhrenmonitor mit 1600x1200 Auflösung.

Torsten Villnow




Antwort von Kai Teuber:

Tobias Weller wrote:
> Gibt es für eine TT DVB-s 1.6 geeignete Programme für HDTV? Oder kann
> man es mit so einer Karte wenigstens aufnehmen?

Nur wenn Dein PC schnell genug ist kann man es sehen. Es gibt wohl ne
Möglichkeit das Decodieren nicht vom Mpeg-Decoder erledigen zu lassen.
Aufnehmen kann ich nicht sagen, denke aber dass da nichts gegen spricht.

Gruß,
Kai




Antwort von Benjamin Spitschan:

Tobias Weller wrote:
> Gibt es für eine TT DVB-s 1.6 geeignete Programme für HDTV? Oder ka=
nn
> man es mit so einer Karte wenigstens aufnehmen?

"HDTV 1080i Technologie Demo Version 1.20" von
http://www.watchtvpro-experience.de/.

Die Aufnahme ist problemlos, die Wiedergabe nur mit schnellem PC möglic=
h.
Dann kannst Du *nach* der Aufnahme die Wiedergabe eventuell mit einem
schnelleren MPEG2-Decoder anschauen. Bei mir (;Athlon XP 2800 ) ist es so,=

die Livewiedergabe stottert gelegentlich, man kann den Decoder aber
abschalten und nur aufnehmen, und diese Aufnahme kann ich dann mit VLC
problemlos wiedergeben.

Grüße, Benjamin





Antwort von Alan Tiedemann:

Ottfried Schmidt schrieb:
> Alan Tiedemann wrote:
>> "Nativ" bedeutet ja aber, daß es auch ein anderes FormatFormat im Glossar erklärt geben muß -
>> schließlich geht 16:9 auch bei 720x576, dann sollte man doch auch
>> einfach durch entsprechende Anpassung des Headers 4:3 bei 1920x1088
>> machen können.
>
> Mir liegen nur Auszüge der Standardisierung vor, nicht das komplette
> Regelwerk. Daher bin ich da nicht ganz sicher.

Okay.

> Aber 1920x1080 (;8 Zeilen Overscan) ist nun mal echtes 16:9 und ein
> horizontal gestrecktes Bild wäre wir völlig neu (;also sowas wie
> horizontale anamorphische Kodierung).

Wäre ja eigentlich auch total überflüssig.

> Ich wüsste auch nicht, in
> welchem System-Stream-Flag eine solche Information unter zu bringen
> wäre.

Wie bei MP@ML müßte es da doch auch ein Flag geben? Immerhin zeigt mein
DVB2000Recorder (;der von HDTV noch nie was gehört haben dürfte) ganz
brav "16:9" als Header-Information an.

>> Kurz: HD-DVDs werden auch
>> einen MS-Codec einsetzen dürfen, und der wird auch in allen
>> HD-DVD-Playern enthalten sein.
>
> Das steht noch keinesfalls fest.

Es ist zumindest so gut wie sicher. Auf jeden Fall sicherer als
RealMovie oder DivXDivX im Glossar erklärt ;-)

> Besonders in Bezug auf das DRMDRM im Glossar erklärt nicht,
> das ja eine Online-Verbindung nötig macht. Die Industrie schielt
> jedenfalls bei HD-Formaten zurzeit stark auf H264 und nicht auf
> Codierungen wie WM9, WMV9 oder DivX.

Soweit ich weiß, ist das neue MS-WMV-Format kompatibel zu H264 bzw. MPEG4.

>> Daß HD-DVD mit HDTV nicht viel gemeinsam hat, ist mir allerdings auch
>> klar, aber das ist bei DVB und DVD ja auch nicht so groß anders. Ich sag
>> nur "528x576" ;-)
>
> Ja, aber hier gibt's wenigstens bereits genau definierte Standards.
> Bei HDTV gibt's bislang eigentlich nur 2 Standards:
> 1080i
> 720p
> Beides in MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt, alles andere sind Pläne, aber keine beschlossenen
> oder gar verabschiedete Standards.

Warten wir ab was kommt. Wie war denn die Sendung vorhin? Ich war nicht
da, und meine DBox konnte mangels AC3-Fähigkeit ja auch nichts aufnehmen...

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Sky:


"Benjamin Spitschan" schrieb im Newsbeitrag
Re: PRO - HDTV###
Tobias Weller wrote:
> Gibt es für eine TT DVB-s 1.6 geeignete Programme für HDTV? Oder kann
> man es mit so einer Karte wenigstens aufnehmen?

"HDTV 1080i Technologie Demo Version 1.20" von
http://www.watchtvpro-experience.de/.

Die Aufnahme ist problemlos, die Wiedergabe nur mit schnellem PC möglich.
Dann kannst Du *nach* der Aufnahme die Wiedergabe eventuell mit einem
schnelleren MPEG2-Decoder anschauen. Bei mir (;Athlon XP 2800 ) ist es so,
die Livewiedergabe stottert gelegentlich, man kann den Decoder aber
abschalten und nur aufnehmen, und diese Aufnahme kann ich dann mit VLC
problemlos wiedergeben.

Hast Du auch Ton mit dabei?
ich habe meine HDTV.ini wie folgt angepaßt:

[Channel 0003]
Name = Pro7
Frequency = 12460000
Symbolrate = 27500000
Polarity = 0
VideoPid = 308
AudioPid = 256

Die Livewiedergabe ist bei mir bei Pro7 nicht möglich, bei Euro1080 und
AstraHD schon.
Hast Du evtl. andere Werte?

mfg

Stefan





Antwort von Tobias Weller:

Sky schrieb:

> Hast Du auch Ton mit dabei?
> ich habe meine HDTV.ini wie folgt angepaßt:
>
> [Channel 0003]
> Name = Pro7
> Frequency = 12460000
> Symbolrate = 27500000
> Polarity = 0
> VideoPid = 308
> AudioPid = 256

Hab ich genauso.

> Die Livewiedergabe ist bei mir bei Pro7 nicht möglich, bei Euro1080 und
> AstraHD schon.

Ich musste nen bischen warten eh Bild kam. Ton kommt trotzdem nicht.

--
Tobias.




Antwort von Ottfried Schmidt:

Tobias Weller wrote:

>Ich musste nen bischen warten eh Bild kam. Ton kommt trotzdem nicht.

Bei mir hat die Aufnahme so einige Streamfehler, aber Bild und Ton
sind OK.
Junge, Junge, ich brauche unbedingt 'nen neuen PC... HDTV ist zu viel
für den armen, kleinen... ;)




Antwort von Sky:


"Ottfried Schmidt" schrieb im Newsbeitrag
Re: PRO - HDTV###
> Bei mir hat die Aufnahme so einige Streamfehler, aber Bild und Ton
> sind OK.

Nutzt Du auch watchtvpro oder die HDTV 1080i Technologie Demo von
http://www.watchtvpro-experience.de/ ?
Mit beiden Programmen kommen AstraHD und Euro1080 ohne Probleme und Pro7
ohne Ton.

mfg

Stefan





Antwort von Benjamin Spitschan:

Sky wrote:
> Die Livewiedergabe ist bei mir bei Pro7 nicht möglich, bei Euro1080 u=
nd
> AstraHD schon.
> Hast Du evtl. andere Werte?

Pro7 kann ich zur Zeit nicht testen. Euro1080 und der Astra-Trailer liefe=
n
so wie beschrieben. Der OP fragte ja auch nur nach HDTV-Fähigkeit ;).

Grüße, Benjamin





Antwort von Ottfried Schmidt:

"Sky" wrote:

>Nutzt Du auch watchtvpro oder die HDTV 1080i Technologie Demo von
>http://www.watchtvpro-experience.de/ ?
>Mit beiden Programmen kommen AstraHD und Euro1080 ohne Probleme und Pro7
>ohne Ton.

Nee, ich habe gar keine DVB-Karte - jedenfalls keine, die ich benutze
oder die mit HDTV klar käme. Aufgenommen hab' ich's mit 'ner Dreambox.
Die kann zwar kein HDTV wiedergeben, aber aufnehmen kann sie's.

Ach ja, im dvdboard.de habe ich gerade einen Trick gelernt, der das
Aufnahmeergebnis bei manchen DVB-Karten verbessern kann: Das
Dekodieren während der Aufnahme ausschalten!





Antwort von Ottfried Schmidt:

Alan Tiedemann wrote:

>Wie bei MP@ML müßte es da doch auch ein Flag geben? Immerhin zeigt mein
>DVB2000Recorder (;der von HDTV noch nie was gehört haben dürfte) ganz
>brav "16:9" als Header-Information an.

Sicher, weil es ein entsprechendes Flag git. Es gibt aber keines, das
eine Stauchung in der Horizontalen kennzeichnen würde.

>Soweit ich weiß, ist das neue MS-WMV-Format kompatibel zu H264 bzw. MPEG4.

MPEG4 ist doch sowieso aus dem Rennen. Wenn, dann eher MPEG7. WMV9
benutzt Teiltechniken von H264, aber längst nicht den echten Standard.
Ähnlich wie bei DivXDivX im Glossar erklärt, das auch in der aktuellen Version immer noch
kein vollständiges MPEG4 ist.
Auerdem wird über WM9 diskutiert, nicht über WMV9 - kleiner, aber
feiner Unterschied.

>Warten wir ab was kommt. Wie war denn die Sendung vorhin? Ich war nicht
>da, und meine DBox konnte mangels AC3-Fähigkeit ja auch nichts aufnehmen...

Bildqualität war allererste Sahne - beeindruckend. Leider gab's
mehrere Streamfehler. Ein paar hat meine Box, ein paar auch Pro7
erzeugt. Aber das kann man dem Sender verzeihen, immerhin war's eine
Premiere.

Meine Reencoding-Versuche zu anamorph DVD sehen auch umwerfend aus -
drei Klassen besser als die SDTV-Ausstrahlung des Films auf dem
"normalen" Pro7. :-)





Antwort von Alan Tiedemann:

Ottfried Schmidt schrieb:
> Alan Tiedemann wrote:
>> Wie bei MP@ML müßte es da doch auch ein Flag geben? Immerhin zeigt mein
>> DVB2000Recorder (;der von HDTV noch nie was gehört haben dürfte) ganz
>> brav "16:9" als Header-Information an.
>
> Sicher, weil es ein entsprechendes Flag git. Es gibt aber keines, das
> eine Stauchung in der Horizontalen kennzeichnen würde.

Bei 4:3 ist das dann doch wohl klar, oder nicht?

>> Soweit ich weiß, ist das neue MS-WMV-Format kompatibel zu H264 bzw. MPEG4.
>
> MPEG4 ist doch sowieso aus dem Rennen. Wenn, dann eher MPEG7. WMV9
> benutzt Teiltechniken von H264, aber längst nicht den echten Standard.
> Ähnlich wie bei DivXDivX im Glossar erklärt, das auch in der aktuellen Version immer noch
> kein vollständiges MPEG4 ist.
> Auerdem wird über WM9 diskutiert, nicht über WMV9 - kleiner, aber
> feiner Unterschied.

Achso, dann habe ich da einiges durcheinandergewürfelt... Aber solange
zumindest die HD-DVD-Macher wissen, was sie tun, ist das ja nicht
wichtig, daß ich alles verwechsle ;-)

>> Warten wir ab was kommt. Wie war denn die Sendung vorhin? Ich war nicht
>> da, und meine DBox konnte mangels AC3-Fähigkeit ja auch nichts aufnehmen...
>
> Bildqualität war allererste Sahne - beeindruckend. Leider gab's
> mehrere Streamfehler. Ein paar hat meine Box, ein paar auch Pro7
> erzeugt. Aber das kann man dem Sender verzeihen, immerhin war's eine
> Premiere.

*neid*

> Meine Reencoding-Versuche zu anamorph DVD sehen auch umwerfend aus -
> drei Klassen besser als die SDTV-Ausstrahlung des Films auf dem
> "normalen" Pro7. :-)

*neid²* ;-)

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Ottfried Schmidt:

Alan Tiedemann wrote:

>Bei 4:3 ist das dann doch wohl klar, oder nicht?

Sicher. Ist das Flag gesetzt, ist es 16:9, ist es nicht gesetzt, ist
es 4:3. Interessant ist, dass dieses Flag von DVB und DVD
unterschiedlich gehandhabt wird.
Bei DVD bedeutet es, dass das Material um den Factor 1.78 vertikal
verzerrt (;anamorph) gespeichert wurde. Bei DVB sorgt es nur für die
Umschaltung des TVs, es obliegt dann dem Receiver, ein korrektes Bild
zuliefern.

> Aber solange
>zumindest die HD-DVD-Macher wissen, was sie tun,

Ach, wa die technische Seite betrifft, bin ich mir da nicht so sicher.
Marketingtechnisch machen sie's wohl richtig: sie verdienen Geld
damit. Und das mit einer nicht zertifizierten Technik. Mutig, sehr
mutig - besonders von denen, die das kaufen. Eine Garantie, dass die
jetzt gekauften HD-DVDs jemals von einem Standalone abgespielt werden
können, gibt es nämlich nicht.

>> Meine Reencoding-Versuche zu anamorph DVD sehen auch umwerfend aus -
>> drei Klassen besser als die SDTV-Ausstrahlung des Films auf dem
>> "normalen" Pro7. :-)
>
>*neid²* ;-)

Ach, Unsinn. Ich gehe mal davon aus, dass bald ähnliche Aktionen
folgen werden.
Lustig ist, dass HDTV viel einfach zu transcoden ist wie DVD - es
dauert halt nur länger. Einfacher deshalb, weil man nicht mehr dauernd
mit PAR und DAR/AR rechnen muss. Länger, weil's halt sehr viel mehr
Daten sind, die berechnet werden müssen.
Wenn man den HDTV-Film Pride zu 704x576 anamorph encodet und ihm eine
komplette DVD gönnt, bermerkt niemand, dass das keine Kauf-DVD ist.
Hat trotz der ganzen Arbeit und des Aufwands Spaß gemacht, sich damit
zu befassen.
Ein paar Kumpel aus "meinen engeren Kreisen" werden es zu DVD und auch
zu HD-DVD (;WMV9) wandeln, die Disks werden dann wie üblich kreisen.
Vielleicht erwischt Du ja eine. ;)
Wegen der Streamfehler wird man allerdings ein paar Szenen aus der
normalen Version hineinstückeln müssen - und die ist ziemlich
schlecht. :(; Zum Glück sind's nur jeweils ein paar GOPs.





Antwort von Ralf Fontana:

Ottfried Schmidt schrieb:

>Meine Reencoding-Versuche zu anamorph DVD sehen auch umwerfend aus -
>drei Klassen besser als die SDTV-Ausstrahlung des Films auf dem
>"normalen" Pro7. :-)

Was ich immer sage. Die maximal mögliche Qualität von SDTV ist
ausreichend. Das Problem ist der Pixelbrei der stattdessen gesendet
wird.

--
Doping-Tests für die Sportler der Olympiade? Schön und gut.
Aber wann gibts endlich Drogentests für die Berichterstatter?




Antwort von Benjamin Spitschan:

Ottfried Schmidt wrote:
> MPEG4 ist doch sowieso aus dem Rennen. Wenn, dann eher MPEG7.

Nicht MPEG7! MPEG7 ist *kein* Quellencodierungsstandard, sondern ein
Contentbeschreibungsstandard, der z. B. Metadaten enthält.

H.264 wurde gemeinsam von der ITU-T als ITU-T Rec. H.264 und von der MPEG=

als MPEG4 Part 10 AVC (;Advanced Video Coding) in der ISO 14496-10 spezifi=
ziert.

Grüße, Benjamin





Antwort von Andre Beck:

b racer@gmx.de (;Ottfried Schmidt) writes:
> Alan Tiedemann wrote:
>
>>Soweit ich weiß, ist das neue MS-WMV-Format kompatibel zu H264 bzw. MPEG4.

Inwieweit? Jetzt endlich im standardkonformen Container?

> MPEG4 ist doch sowieso aus dem Rennen. Wenn, dann eher MPEG7. WMV9
^^^^^
MPEG7 ist kein Videocodec. H.264 hingegen ist MPEG4 Part 10.

> benutzt Teiltechniken von H264, aber längst nicht den echten Standard.
> Ähnlich wie bei DivXDivX im Glossar erklärt, das auch in der aktuellen Version immer noch
> kein vollständiges MPEG4 ist.

Es gibt sowieso kein vollständiges MPEG4 (;also mit allen drei Layern),
hingegen gibt es durchaus vollständige MPEG4 Simple Profile und Advanced
Simple Profile Implementierungen. Strenggenommen ist zumindest XviD
auch darunter, das Problem an DivXDivX im Glossar erklärt et al ist nicht so sehr der MPEG4
Video ES sondern das völlig standardfremde Containerformat. Aus einem
profilkonform encodeten DivXDivX im Glossar erklärt kann man durch schlichtes Remuxen ein
echtes MPEG4 machen (;beim Ton muss man aber wahrscheinlich Hand an-
legen und nach AAC reencoden).

> Auerdem wird über WM9 diskutiert, nicht über WMV9 - kleiner, aber
> feiner Unterschied.

Wo? Bei HD-DVD und BR wird nicht mehr diskutiert, dort sind drei Formate
beschlossene Sache: MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt, H.264 aka MPEG4 Part 10 sowie VC-1. VC-1 ist
das selbe wie VC-9, die SMPTE hat nicht eingesehen, warum das erste
Format, das M$ jemals dort einreicht, gleich so eine hohe Versionsnummer
haben muss. Und VC-9 ist nicht exakt das selbe wie Windows Media 9, es
ist ein offengelegtes Derivat davon. Im Prinzip könnten die Geräte also
kommen, nur scheitert das momentan daran, dass noch niemand einen Chip
hat, der H.264 HD in Realtime decodieren kann (;und die Chips, die das
für VC-1 wohl schon können, sind noch zu aufwendig und teuer).

--
The S anta C laus O peration
or "how to turn a complete illusion into a neverending money source"

-> Andre "ABPSoft" Beck ABP-RIPE Dresden, Germany, Spacetime <-




Antwort von Ottfried Schmidt:

Andre Beck wrote:


>MPEG7 ist kein Videocodec. H.264 hingegen ist MPEG4 Part 10.

Stimmt auffallen. Mit MPEG7 hab' ich ins Klo gegriffen, wie man so
schön sagt.

>Es gibt sowieso kein vollständiges MPEG4 (;also mit allen drei Layern),
>hingegen gibt es durchaus vollständige MPEG4 Simple Profile und Advanced
>Simple Profile Implementierungen. Strenggenommen ist zumindest XviD
>auch darunter, das Problem an DivXDivX im Glossar erklärt et al ist nicht so sehr der MPEG4
>Video ES sondern das völlig standardfremde Containerformat. Aus einem
>profilkonform encodeten DivXDivX im Glossar erklärt kann man durch schlichtes Remuxen ein
>echtes MPEG4 machen (;beim Ton muss man aber wahrscheinlich Hand an-
>legen und nach AAC reencoden).

Ja, aber Simple und Advanced Simple reichen beide nicht für HDTV aus.
Oder glaubt jemand das Märchen, HDTV wäre mit 4mbps machbar?
Und Muxer für halbwegs konformes mp4 gibt's ja schon.

> Und VC-9 ist nicht exakt das selbe wie Windows Media 9, es
>ist ein offengelegtes Derivat davon. Im Prinzip könnten die Geräte also
>kommen, nur scheitert das momentan daran, dass noch niemand einen Chip
>hat, der H.264 HD in Realtime decodieren kann (;und die Chips, die das
>für VC-1 wohl schon können, sind noch zu aufwendig und teuer).

Stimmt auch. Ich habe mal nachgelesen. Das, was ich als WM9 kannte ist
eine VC-1-Implementierung - rate mal, von wem... ;)





Antwort von Andre Beck:

b racer@gmx.de (;Ottfried Schmidt) writes:
> Andre Beck wrote:
>
>>Es gibt sowieso kein vollständiges MPEG4 (;also mit allen drei Layern),
>>hingegen gibt es durchaus vollständige MPEG4 Simple Profile und Advanced
>>Simple Profile Implementierungen.
>
> Ja, aber Simple und Advanced Simple reichen beide nicht für HDTV aus.
> Oder glaubt jemand das Märchen, HDTV wäre mit 4mbps machbar?

Das ist aber weniger ein Problem der vollständigen MPEG4-Implementation
als vielmehr der reinen spatialen Ausdehnung des Video-ES-Encodings
auf Profilgegenden, die bisher (;für SDTV oder darunter) noch nicht
relevant waren. Die Implementation bleibt weiter unvollständig, sie
enthält immer noch keine Spur der Objekt- und Controllayer, wie sie
eigentlich vorgesehen sind, um MPEG4 zu einem vollwertigen Multimedia-
Authoring-Format zu machen. Video-ES ist nur ein winziger Teil davon.
Mit richtigem MPEG4 könnte man z.B. sechs parallele Videostreams auf
den Seitenflächen eines in 3D rotierenden Würfels projizieren, während
gleichzeitig ein synthetisches Gesicht, das synthetische Sprache ab-
sondert, davor composited wird und nur minimale Bitrate verbraucht.
Wohlgemerkt, das wird vom Player komponiert, der Stream enthält nur
die ES und anderen Objekte sowie Anweisungen, wie das Compositing
auszusehen hat.

> Und Muxer für halbwegs konformes mp4 gibt's ja schon.

Yep, nur vor lauter DivX-Enthusiasmus wird in der Mehrzahl der ent-
sprechend "enabled"ten DVD-Player der Demuxer vergessen. Man verbaut
MPEG4-Chipsätze, kann aber kein echtes MPEG4 (;und sei es nur ein
schlichter Mux von Video und Audio) abspielen, weil man vor lauter
AVI-Workaround-Implementiererei das Primärziel aus den Augen verliert.

--
The S anta C laus O peration
or "how to turn a complete illusion into a neverending money source"

-> Andre "ABPSoft" Beck ABP-RIPE Dresden, Germany, Spacetime <-





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
s8 auf HDTV??
HDTV aufnehmen?
Skystar2 + HDTV
HDTV Fragen...
HDTV-Logo ?
HDTV Material am PC anschauen?
Welche HDTV-Karte?
Hardware für HDTV ?
HDTV mit USB2 ?
Beste HDTV-Karte?
Suche TV-Karte für HDTV
Kann kein HDTV bearbeiten
DVB-T PCI Karte mit HDTV?
Pace DS810KP HDTV-SAT-Receiver
Pro7 in HDTV - Welche Hardware benötigt?
ATi HDTV: YUV oder RGB?
Auflösung für Bilder im Web - HDTV?
Wie HDTV ts mit 5.1 Sound in DVD umwandeln?
HDTV Software für Hauppauge HVR-4000
Welcher Player für HDTV-MOV-Format?
HDTV-Receiver und -tauglicher DVD-Rekorder
Welche PC-Karte für HDTV mit DVB-S ?
Camcorder: muss das jetzt schon HDTV sein...
HDTV-Aufnahme komprimieren + Aus 1080i -> 720p erreichen
HDTV "nur" aufnehmen mit SkyStar welche Software ?
Webwatch: einen kleinen Blick über den HDTV-Tellerrand

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen