Logo Logo
/// 

Neue Ursa Mini Pro 4.6K G2



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic Cinema / Production Camera 4K / URSA (Mini) uä.-Forum

Frage von Frank Glencairn:


Blackmagic URSA Mini Pro 4.6K G2 Key Features
Digital film camera with 15 stops of dynamic range.
Super 35mm 4.6K sensor with Blackmagic Design Generation 4 Color Science.
Supports project frame rates up to 60 fps and off-speed slow motion recording up to 120 fps in 4.6K, 150 fps in 4K DCI and 300 fps in HD Blackmagic RAW.
Interchangeable lens mount with EF mount included as standard. Optional PL, B4 and F lens mounts available separately.
High quality 2, 4 and 6 stop neutral density (ND) filters with IR compensation designed to specifically match the colorimetry and color science of Blackmagic URSA Mini Pro 4.6K G2.
Fully redundant controls including external controls which allow direct access to the most important camera settings such as external power switch, ND filter wheel, ISO, shutter, white balance, record button, audio gain controls, lens and transport control, high frame rate button and more.
Built in dual C-Fast 2.0 recorders and dual SD/UHS-II card recorders allow unlimited duration recording in high quality.
High speed USB-C expansion port for recording directly to an external SSD or flash disk.
Lightweight and durable magnesium alloy body.
LCD status display for quickly checking timecode, shutter and lens settings, battery, recording status, and audio levels.
Support for Blackmagic RAW files in Constant Bitrate 3:1, 5:1, 8:1 and 12:1 or Constant Quality Q0 and Q5 as well as ProResProRes im Glossar erklärt 4444 XQ, ProResProRes im Glossar erklärt 4444, ProRes 422ProRes 422 im Glossar erklärt HQ, ProRes 422ProRes 422 im Glossar erklärt, ProRes 422ProRes 422 im Glossar erklärt LT, ProRes 422ProRes 422 im Glossar erklärt Proxy recording at 4.6K, 4K, Ultra HD and HD resolutions.
Supports recording of up to 300 frames per second in HD, 150 frames per second in 4K DCI, and 120 frames per second at full frame 4.6K.
Features all standard connections, including dual XLRXLR im Glossar erklärt mic/line audio inputs with phantom power, 12G-SDI output for monitoring with camera status graphic overlay and separate XLRXLR im Glossar erklärt 4 pin power output for viewfinder power, headphone jack, LANCLANC im Glossar erklärt remote control and standard 4 pin 12V DC power connection.
Built in high quality stereo microphones for recording sound.
4 inch foldout touchscreen for on-set monitoring and menu settings.

https://www.blackmagicdesign.com/media/ ... 0190305-01



Antwort von slashCAM:


Blackmagic Design hat soeben den Nachfolger seiner Ursa Mini Pro 4.6K Kamera vorgestellt: Die neue URSA Mini Pro 4.6K G2 verfügt lt. Blackmagic über einen neuen S35 Senso...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic Design: Neue URSA Mini Pro 4.6K G2 mit neuem S35 Sensor, 300 fps und USB-C Recording




Antwort von Darth Schneider:

Eigentlich ganz schön heftig viel Camerapower für 6000 Pipen, das soll BMD mal ein anderer Hersteller nachmachen zu dem günstigen Preis.
Zum Glück hab ich kein Geld übrig, sonst würde ich gleich eine bestellen, nicht mal die Tests abwarten, schon verdammt coole Kiste.
Allerdings finde ich noch schnell etwas cool wenn ich mit ner scheiss Grippe unter Medis im Bett liege...
Gruss Boris





Antwort von achtpfund:

Was versteht BM eigentlich unter "mini" und "pocket"?
Ist ein Yeti die Ausgangsbasis?



Antwort von xandix:


Was versteht BM eigentlich unter "mini" und "pocket"?
Ist ein Yeti die Ausgangsbasis?

Wahrscheinlich schon.....



Antwort von AndySeeon:


Eigentlich ganz schön heftig viel Camerapower für 6000 Pipen, das soll BMD mal ein anderer Hersteller nachmachen zu dem günstigen Preis.
Zum Glück hab ich kein Geld übrig, sonst würde ich gleich eine bestellen, nicht mal die Tests abwarten, schon verdammt coole Kiste.
Allerdings finde ich noch schnell etwas cool wenn ich mit ner scheiss Grippe unter Medis im Bett liege...
Gruss Boris

Boris, wenn Du diese Kamera in 2021 haben willst, solltest Du die schonmal ordern... Auf meine Pocket 4K warte ich seit November 2018, Lieferaussicht heute: Mai 2019.

Gruß, Andy



Antwort von Darth Schneider:

Das war nicht ernst gemeint, hätte das Kleingeld eh nicht. (Und meine Frau würde mich umbringen, in einem toten Zustand kann dann ich nur schlecht filmen )
Was für ein Zufall ich habe im November auch eine 4K Pocket Camera bestellt.
Wann die Kisten wohl kommen werden ?
Bei meinem Händler in der Schweiz hiess es zuletzt noch Mitte März, aber ich da habe auch meine Zweifel.
Bmd muss ja jetzt auch noch all die neuen Ursa Mini Pro G2s bauen, und die haben womöglich Priorität...
Ich werd mal das neue BMD Camera Update herunterladen, vieleicht kann ich’s ja auf solange ich warte auf meine Sony Rx10 laden 😂
Gruss Boris



Antwort von Kamerafreund:

Nur zwei xlr-audio Eingänge. Nichts für mich. Schade. Ich warte immer noch auf den Hersteller, der versteht, dass Indie Filmer vielleicht raw und 4k lieben, aber man im Rundfunk dafür nicht bezahlt wird, stattdessen aber für guten Ton. Die Zielgruppe für das Ding steht für mich fest.



Antwort von Darth Schneider:

Für sowas gibts dann aber schon genug handliches Zubehör das du ganz einfach an die Kamera schrauben könntest....
Was soll die Kamera, zu dem Preis für die Indy Filmer dann sonst noch alles eingebaut haben ?
27 ND Filter, drei, oder, vier genügen nicht, vieleicht noch ne helle Lampe, aber dann bitte nach hinten auf den Kameramann gerichtet ?
Indy Filmer haben auch gerne Licht.....damit der Hippsterbart, die Tatoos und der Latte mit Wiskhy beim filmen richtig zur Geltung kommen.
Gruss Boris



Antwort von Bergspetzl:

kratz kratz...welche normale EB Cam hat denn mehr als 2XLr eingänge? Un wie willst du die bedienen? dafür gibts entweder n assi mit mischer/recorder oder nur n mix bei mehr als 2 micros oder linksrechts pan, aber das ist dann schon höhere dichtkunst. aber eine eb mühle mit 4 xlr anstecken, so eine mutterkuh habe ich noch nicht in action gesehen...?



Antwort von Frank Glencairn:


Nur zwei xlr-audio Eingänge. Nichts für mich. Schade. Ich warte immer noch auf den Hersteller, der versteht, dass Indie Filmer vielleicht raw und 4k lieben, aber man im Rundfunk dafür nicht bezahlt wird, stattdessen aber für guten Ton. Die Zielgruppe für das Ding steht für mich fest.

Welche Kamera hat den mehr als 2 XLR?
Und will man damit gerade bei EB?



Antwort von Hannesboeck:

Der Mann heisst übrigens Grant Petty.



Antwort von iasi:

Blackmagic RAW ... kann man allein damit wirklich glücklich werden?

Nette Kamera.
Leider kein Dual-ISO.
Aber ansonsten scheint sie ziemlich komplett zu sein.

Ganz klar ist mir das nicht: Sind die 120fps/4.6k und 150fps/4k nur mit 12:1-Kompression möglich?



Antwort von -paleface-:

Auf der Webseite von BMD steht:

Die neue URSA Mini Pro 4.6K G2 ist im Vergleich zum Vorgängermodell dramatisch weiterentwickelt worden und enthält nun eine komplett neue Elektronik für die schnellere Verarbeitung. Ebenfalls enthalten ist ein neuer Super-35mm-4.6K-Bildsensor, der bis zu 4608 x 2592 Bildpunkte mit 15 Blendenstufen Dynamikumfang bei ISO-Werten bis zu 3200 erfasst.

Meinen die das es da wirklich ein neuer Sensor ist oder bezieht sich das noch darauf das es der alte Sensor von der normalen 4.6k ist?

Bleibt Base ISO 800? Und wie ist ISO 3200 im Vergleich zur normalen mini 4.6k?
Finde dort ja 1600 schon eher gewöhnungsbedürftig.

Allgemein hätte ich mir von der G2 gewünscht das die den Monitor wieder etwas größer machen. Und das sie etwas leichter und schmaller/kürzer wird. Wie halt die normale 4.6k



Antwort von Frank Glencairn:



Meinen die das es da wirklich ein neuer Sensor ist oder bezieht sich das noch darauf das es der alte Sensor von der normalen 4.6k ist?

Da wurde einiges an der Elektronik und an den Microlinsen verändert.


Bleibt Base ISO 800?

Bleibt

Und das sie etwas leichter und schmaller/kürzer wird. Wie halt die normale 4.6k

Die Maße der Gehäuse Mini/MiniPro/MiniProG2 sind sowieso gleich, alle drei wiegen knapp über 2 Kilo.



Antwort von -paleface-:



Meinen die das es da wirklich ein neuer Sensor ist oder bezieht sich das noch darauf das es der alte Sensor von der normalen 4.6k ist?

Da wurde einiges an der Elektronik und an den Microlinsen verändert.


Bleibt Base ISO 800?

Bleibt

Und das sie etwas leichter und schmaller/kürzer wird. Wie halt die normale 4.6k

Die Maße der Gehäuse Mini/MiniPro/MiniProG2 sind sowieso gleich, alle drei wiegen knapp über 2 Kilo.

Was sind den Microlinsen?

Echt die sind gleich? Erinnere mich an ein Bild vom Slashcam Test wo gesagt wurde das die Pro "Bulkiger" ist.

EDIT: auf der Webseite sehe ich das die Pro 30gramm mehr wiegt...gut...das kann man verkraften.



Antwort von jjpoelli:

Sagt mal, hat die URSA Mini Pro 4,6K schon mal jemand in der Broadcastversion eingesetzt und könnte Erfahrungen damit berichten?
Wäre daran interessiert.
Grüße
Josef



Antwort von Fader8:


Blackmagic RAW ... kann man allein damit wirklich glücklich werden?

Nette Kamera.
Leider kein Dual-ISO.
Aber ansonsten scheint sie ziemlich komplett zu sein.

Ganz klar ist mir das nicht: Sind die 120fps/4.6k und 150fps/4k nur mit 12:1-Kompression möglich?

Laut Website 8:1...aber auch das finde ich ziemlich enttäuschend.



Antwort von freezer:



Blackmagic RAW ... kann man allein damit wirklich glücklich werden?

Nette Kamera.
Leider kein Dual-ISO.
Aber ansonsten scheint sie ziemlich komplett zu sein.

Ganz klar ist mir das nicht: Sind die 120fps/4.6k und 150fps/4k nur mit 12:1-Kompression möglich?

Laut Website 8:1...aber auch das finde ich ziemlich enttäuschend.

8:1 bei 30 fps … 68 MB/sMB/s im Glossar erklärt -> bei 120 fps … 272 MB/s
5:1 bei 30 fps … 110 MB/sMB/s im Glossar erklärt -> bei 120 fps … 440 MB/sMB/s im Glossar erklärt (da wird es bei allen CFast Karten schon zu eng)



Antwort von -paleface-:



Laut Website 8:1...aber auch das finde ich ziemlich enttäuschend.

8:1 bei 30 fps … 68 MB/sMB/s im Glossar erklärt -> bei 120 fps … 272 MB/s
5:1 bei 30 fps … 110 MB/sMB/s im Glossar erklärt -> bei 120 fps … 440 MB/sMB/s im Glossar erklärt (da wird es bei allen CFast Karten schon zu eng)

Bei der normalen wird bei 60fps auch gesplittet. Also FrameFrame im Glossar erklärt 1 auf Karte A und FrameFrame im Glossar erklärt 2 auf Karte B usw.
Vielleicht da genauso.



Antwort von Rick SSon:




8:1 bei 30 fps … 68 MB/sMB/s im Glossar erklärt -> bei 120 fps … 272 MB/s
5:1 bei 30 fps … 110 MB/sMB/s im Glossar erklärt -> bei 120 fps … 440 MB/sMB/s im Glossar erklärt (da wird es bei allen CFast Karten schon zu eng)

Bei der normalen wird bei 60fps auch gesplittet. Also FrameFrame im Glossar erklärt 1 auf Karte A und FrameFrame im Glossar erklärt 2 auf Karte B usw.
Vielleicht da genauso.

CDNG fällt doch sowieso weg. Also nur BRAW und das speichert doch im Container? Wird da sicher schwierig mit splitten.



Antwort von -paleface-:

Stimmt....daran hab ich nicht gedacht...!



Antwort von freezer:




8:1 bei 30 fps … 68 MB/sMB/s im Glossar erklärt -> bei 120 fps … 272 MB/s
5:1 bei 30 fps … 110 MB/sMB/s im Glossar erklärt -> bei 120 fps … 440 MB/sMB/s im Glossar erklärt (da wird es bei allen CFast Karten schon zu eng)

Bei der normalen wird bei 60fps auch gesplittet. Also FrameFrame im Glossar erklärt 1 auf Karte A und FrameFrame im Glossar erklärt 2 auf Karte B usw.
Vielleicht da genauso.

Das ging nur, weil es Einzelbildsequenzen waren. Mit BRAW ist das nicht mehr möglich.



Antwort von iasi:



Laut Website 8:1...aber auch das finde ich ziemlich enttäuschend.

8:1 bei 30 fps … 68 MB/sMB/s im Glossar erklärt -> bei 120 fps … 272 MB/s
5:1 bei 30 fps … 110 MB/sMB/s im Glossar erklärt -> bei 120 fps … 440 MB/sMB/s im Glossar erklärt (da wird es bei allen CFast Karten schon zu eng)

Das wäre dann ja OK. Über USB auf SSD müsste es auch mit den 440 MB/sMB/s im Glossar erklärt vielleicht noch gehen.
4k/120fps BRAW ist schließlich schon auch beachtlich.



Antwort von Darth Schneider:

Man könnte ja ne Zeitlupe dann auch einfach in HD aufnehmen, den Rest des Films in 4K, dann alles auf einer HD TimelineTimeline im Glossar erklärt schneiden...
Sieht man dann grosse Unterschiede wenn der Film dann in 2K oder in 4K veröffentlicht wird ?
Gruss Boris



Antwort von iasi:


Man könnte ja ne Zeitlupe dann auch einfach in HD aufnehmen, den Rest des Films in 4K, dann alles auf einer HD TimelineTimeline im Glossar erklärt schneiden...
Sieht man dann grosse Unterschiede wenn der Film dann in 2K oder in 4K veröffentlicht wird ?
Gruss Boris

Also dann lieber 5:1 oder gar 8:1 und 4k.

4,6k sind doch das Ausgangsformat - Zeitlupe in 4k wären wohl noch nicht auffällig anderes - bei HD hätte ich Bedenken.



Antwort von Jost:

Über USB auf SSD müsste es auch mit den 440 MB/sMB/s im Glossar erklärt vielleicht noch gehen.

Ja, es geht. Aber nur mit speziellen SSDs. Normale SSDs haben einen Puffer verbaut, von dem aus auf die SSD geschrieben wird. Ist der Puffer voll, stoppt die Aufnahme, weil die natürliche Speicherrate der SSD bei etwa 300 MB/sMB/s im Glossar erklärt liegt.

Samsung QVO: Die sequentielle Schreibleistung kann nicht für den Datenteil garantiert werden, der die Intelligent TurboWrite-Puffergröße überschreitet. Die Intelligent TurboWrite-Technologie passt die Puffergröße innerhalb des verfügbaren Speicherplatzes auf das optimale Niveau an; bis zu 42 GB für das 1-TB-Modell und bis zu 78 GB für die 2-TB- und 4-TB-Modelle.

Evo: Die sequenzielle Schreib-Performance nach vollständiger Nutzung des TurboWrite-Pufferbereiches beträgt 300 MB/sMB/s im Glossar erklärt für die Laufwerksvarianten mit 250 oder 500 GB sowie 500 MB/sMB/s im Glossar erklärt für das Modell mit 1 TB Kapazität oder höher.

Einfach eine 1TB-Evo ran und fertig.

Wie ProResProRes im Glossar erklärt 444 mit 4,6K/60p auf SSD aufgezeichnet werden sollen, vermag ich nicht zu sagen. In 30p laufen schon 360 MB/S durch. 720 MB/S gehen mit einer SSD nicht. Auch Q0 kann kritisch werden. Blackmagic RAW Q0/30p - 110 to 274 MB/s. Wahrscheinlich muss man etwa mit M.2 basteln.
Das wird wohl ohnehin die bessere Lösung sein als SSD. Kleiner, leichter.
ICY BOX IB-1817M-C31
Unterstützt PCIe 3.0 x2 Datentransferraten mit bis zu 1000 Megabyte pro Sekunde
M-Key Sockel für NVMe SSDs, 22x 30/42/60/80 mm


Von der 960 Evo Plus M.2 heißt es: Die Messungen zur sequenziellen Schreibgeschwindigkeit wurden mit aktivierter Intelligent TurboWrite-Technologie durchgeführt. Die sequenzielle Schreibleistung bei gefülltem Intelligent TurboWrite-Schreibpuffer beträgt 400 MB/s(250 GB), 900 MB/s(500 GB), 1.700 MB/sMB/s im Glossar erklärt (1 TB) und 1.750 MB/s(2 TB).

Zur normalen Evo habe ich keine Schreibgeschwindigkeiten gefunden.

Das Problem setzt sich dann im PC fort. Eine M2 benötigt man dann natürlich auch im PC.



Antwort von iasi:

Die bisherigen unkomprimierten DNGs hatten auch schon Datenraten, die die Karten ab einer bestimmten FramerateFramerate im Glossar erklärt überforderten, während über USB auf SSD noch etwas möglich war.

Red schaufelt 8k auch auf SSDs. Wobei die Komprimierung dann mit steigender FramerateFramerate im Glossar erklärt auch ziemlich zunimmt.

Bei Red gehen auch "nur" 300 MB/s.

Übrigens hätte auch gerne ProResProRes im Glossar erklärt statt CDNG rausfliegen können. :)



Antwort von Jott:


aber eine eb mühle mit 4 xlr anstecken, so eine mutterkuh habe ich noch nicht in action gesehen...?

Ich schon, bei Sony. Hatte aber keine Sau interessiert, das Modell.



Antwort von Onkel Danny:


Bei Red gehen auch "nur" 300 MB/s.

Übrigens hätte auch gerne ProResProRes im Glossar erklärt statt CDNG rausfliegen können. :)

Genau, es gehen nur 300MB und das bei 8K und egal welcher Framerate.
Sehr Consumer freundlich, bis auf die Medien Preise...
Die Alexa 65 macht bei 24p 6.5K fast 800MB/s ;)

Lieber CDNG losless neben Braw und Prores drin lassen, das wäre am nettesten. :)
(und vielleicht noch DNXHD/HR, na gut, nicht übertreiben.)

Man kann leider nicht alles haben. So muss eben auch bei den SSDs etwas mehr ausgeben, dann kann man auch hohe Datenraten drauf knallen.

greetz



Antwort von freezer:



Blackmagic RAW ... kann man allein damit wirklich glücklich werden?

Nette Kamera.
Leider kein Dual-ISO.
Aber ansonsten scheint sie ziemlich komplett zu sein.

Ganz klar ist mir das nicht: Sind die 120fps/4.6k und 150fps/4k nur mit 12:1-Kompression möglich?

Laut Website 8:1...aber auch das finde ich ziemlich enttäuschend.

Jetzt gibt es eine offizielle und recht erfreuliche Auskunft dazu:

You will be able to shoot at max frame rate in all of them. We don't limit the frame rates and allow burst shooting in all of our cameras. But because of the high data rates at 4.6K 120p it will depend on your card's sustained maximum data rate that determines how long you can record in each compression level before dropping frames.

From the cards we have tested so far most of the faster CFast cards like those on our recommended list for 4.6K Blackmagic RAW 3:1 60p can sustain 4.6K 120p in 12:1 and 8:1 permanently and once you go to 5:1 at 4.6K 120p the faster ones will hold for a few minutes at a time before they drop frames and then at 3:1 it will be less than that depending on where the card maxes out.

SD cards (even UHS-ii ones) are a bit slower in general so CFast cards on our list or USB-C flash disks are the best option for high frame rate shooting.

We are working on a certified list for high speed shooting and will post it ASAP.

Q0 and Q5 options will also get the high frame rates but because of their Constant Quality (variable bitrate) nature it will depend on the detail is within the scene and card speed. Q5 will obviously be more forgiving but in Q0 you will really need to test it on your scene to see how fast you can go. If you switch on the 'Stop record if card drops frames' option and do some test records on a scene similar to what you are going to shoot that will let you know how long you are going to get at any particular frame rate and compression level to your card.

Quelle Blackmagic Design / Tim Schumann



Antwort von Rick SSon:

Und der Italiener hat ECHT nen Speedbooster für die Pro gebaut!

wattefffaaaaakk

https://m.youtube.com/watch?fbclid=IwAR ... fub3dnV17U



Antwort von -paleface-:

Wann soll did G2 denn kommen?
Startet die Produktion schon oder die Auslieferung?



Antwort von AndySeeon:


Wann soll did G2 denn kommen?
Startet die Produktion schon oder die Auslieferung?

Laut Blackmagic:
Die URSA Mini Pro 4.6K G2 ist jetzt für 5 995 USD bei Blackmagic Design Resellern weltweit erhältlich.
gefunden hier:
https://www.blackmagicdesign.com/de/med ... 0190305-01

Gruß, Andy



Antwort von Rick SSon:



Wann soll did G2 denn kommen?
Startet die Produktion schon oder die Auslieferung?

Laut Blackmagic:
Die URSA Mini Pro 4.6K G2 ist jetzt für 5 995 USD bei Blackmagic Design Resellern weltweit erhältlich.
gefunden hier:
https://www.blackmagicdesign.com/de/med ... 0190305-01

Gruß, Andy

Schätzungsweise hat die Presseabteilung das 2020 ganz hinten im Datum überlesen ;-)



Antwort von -paleface-:

Also hier in Deutschland kann man jedenfalls nur vorbestellen.

Hoffe das wird nicht so ein Pocket4K-Liefer-Ding. :-D



Antwort von Frank Glencairn:

Angeblich wird ab April ausgeliefert, aber wer weiß wie viele.



Antwort von freezer:

Im BMCuser Forum hat einer die UMP G2 nun erhalten und ein paar interessante Beobachtungen geschildert:

A few quick observations. The G2 now has Neutrik XLRXLR im Glossar erklärt connectors, the older G1 had Amphenol. The LCD is better quality, much better color, contrast and viewing angles than G1.

The preamps are louder, but not sure if they have less noise than before. The sound on the G2 appears a little more sibilant than the G1, you notice the "S" a little more in speech. Don't think that the new preamps will replace recording on an external Sound Devices, but need to do more tests.

Quelle

Und von John Brawley:

Much improved integration time. The rolling shutter is twice as short. Or basically it now has the same RS time as an Alexa. This is a big deal. I do a lot of hand held work with this camera and having a shorter RS time means the hand held shots have far less of the artifacts of RS like skewed verticals.

Improved CFA. They have tweaked the way the CFA filter looks and you'll find subtle tuning of the inherent look of the sensor now.

If anyone wants to see the G2 in action, catch Monday night's episode of The Resident. More than 40% of this episodes is shot G2. This is episode 220 "nothing better in the world".

Quelle



Antwort von -paleface-:

Das mit dem LCD wäre ein Traum.
Ich liebe das Display der Ursa4.6, aber das der PRO ist graus dagegen. Wäre das nun angepasst (ausser der größe natürlich) würde mich das sehr Happy machen! :-)



Antwort von Breitmaulfrosch:

Hat jemand zufällig neue Infos über die Auslieferung? Zuletzt hieß es April, jetzt listen viele Shops leider erst ab Mitte Juli.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic Cinema / Production Camera 4K / URSA (Mini) uä.-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Black Magic URSA / URSA MINI PRO Promo
Neue Firmware 3.3 für Ursa Mini
URSA MINI PRO für EB??
Blackmagic Camera Setup 4.8 mit Support für Ursa Mini SSD Recorder für Ursa Mini 4.6K uvm.
Blackmagic Camera Setup 4.9 reicht u.a. Support für URSA Mini SSD Recorder für Ursa Mini 4K nach
Blackmagic URSA Mini Pro - Angekommen...
Ursa Mini Pro 4.6K G2 vs Canon C200
Farbstreifen bei Ursa Mini Pro
Ursa Mini Pro CFast Slot
Ein kurzer Blick auf das neue URSA Mini OS Beta 4.0
Firmwareupdate für die Ursa Mini Pro
Ursa Mini Pro & Shogun Flame
Ursa Mini Pro: XLR-Stromstecker Belegung?
Ursa Mini Pro mit Fujinon Cabrios
120 FPS mit Blackmagic URSA Mini Pro 4.6K
Blackmagic Ursa Mini Pro - Frame Guides hinzufügen
Fast schon Global Shutter? Blackmagic URSA MIni Pro G2
Dji Matrice 600 pro + Ronin MX + Blackmagic Ursa mini 4k
SD Karten Test mit der Blackmagic Ursa Mini Pro
Weichere B4-, PL- und EF-Blendenübergänge mit URSA Mini Pro Update 5.1
Blackmagic Design stellt URSA Mini Pro vor: 4.6K, ND-Filter, 4 Cardslots, u
URSA Mini Pro G2 "besser" als alte RED Epic Dragon?
URSA Mini Pro 4.6K G2 - erste Clips mit 120fps/300fps online
Blackmagic Ursa Mini Pro erster Gehversuch /ND, DR, Handling und Akku
Blackmagic: Fernsteuerung per Bluetooth für URSA Mini Pro // NAB 2017
Die Ursa Mini Pro im low light Einsatz / Lasergame Gamescom 2017

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom