Logo Logo
/// 

Neonomads | Cinematic Fashion Film



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Frage von -paleface-:


Hallo,
ich habe mal wieder einen Fashion Clip gedreht welcher die Mode Collection meiner Schwester auf der diesjährigen Fashion Week in Berlin bewerben sollte. ( wo er dann als Stimmungsvideo auf dem Laufsteg lief)

Wie auch schon bei denen davor habe ich mich etwas abseits der norm bewegt und versucht eher in die Richtung Cinematic zu gehen.

Ich hoffe er gefällt :-)

<object width="853" height="480"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/4cpuq2VrT78?ve ... ram><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/4cpuq2VrT78?ve ... &amp;rel=0" type="application/x-shockwave-flash" width="853" height="480" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true"></embed></object>



Antwort von -paleface-:

Noch ein paar Vorher Nachher Bilder :-)



Antwort von Jott:

Hätte vielleicht 50% Slomo vertragen zu der Musik. Geschmackssache natürlich.





Antwort von klusterdegenerierung:

Ich bekomme wieder Pickel von der Musik.
Wieso fahren so viele auf die fast nie passende Hollywood Pathosmusik ab?



Antwort von -paleface-:

Hast du eine alternative Musik Empfhelung?



Antwort von klusterdegenerierung:

Hast du eine alternative Musik Empfhelung?

Ich wollte mal gucken ob ich es heute Abend mal mit anderem Sound oder auch Schnitt belege, wenn ich darf natürlich? :-)



Antwort von -paleface-:

Wenn du daran Spaß hast. Warum nicht :-)

Bin gespannt.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ein Wort.
Ich habe Popmusik genommen, weil Mode für mich irgendwie auch Popkultur ist.
Ob das jetzt besser paßt, ich weiß es auch nicht! :-)
Mit dem grading habe ich mich nicht lange beschäftigt, da ich das original nicht hatte.
Den Schnitt finde ich so aber stimmiger!

Und Du? ;-)

Passwort:neoklu





Antwort von klusterdegenerierung:

Aua, direkt 2 Fehler endeckt :-(
Übergang von Drohne zu Laufszene ist holperig und die Schlußszene pumpt immer ganz merkwürdig, obwohl ich die gleiche FramerateFramerate im Glossar erklärt genommen habe!

Oh, es liegt am Film selber, das original pumpt auch schon ganz dolle!



Antwort von -paleface-:

Das geht ja mal total in eine andere Richtung!
da würde mich mal interessieren was die Community dazu sagt?!

Wobei ich mich frage...warum laufen die einmal Rückwärts?
Das ist glaube ich auch kein Pop der darunter liegt...sondern eher schon fast dubstep.
Was natürlich mit dem Thema Nomaden...eher nichts zu tun hat.

Aber Interessant seinen Film mal aus einer anderen Richtung zu sehen.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ups, ich hatte gedacht das Dir als erstes auffällt, das die Laufszenen am Anfang nun so ausehen als wären sie jetzt in der richtigen Reihenfolge.
Erzähltechnisch ist mir sofort auf gefallen, das es wie Zeitsprünge aussah.

Die Rückwertsnummer ist ein Stilmittel und sollte die Popversion etwas unterstützen.

Sehr schade fand ich übrigens, das Du die Vorletzte Szene am Berg mit dem Baum nicht hast länger gefilmt, die war wirklich für unsere gefilde absolut herrausragend und hatte Cinematischten karakter!
Da hättest Du ruhig noch mit Deiner P2 etwas in die Knie gehen können, sah spitze aus. Hingegen hatte die letzte Bergszene, die natürlich auch nicht schlecht war, aber schon wieder etwas NRW Baggerlochflair! ;-))



Antwort von -paleface-:

Ist mir natürlich aufgefallen das du eine neue Chronologie in dem Clip hast.

Wobei ich den Übergang von "auf Wald zeigen zu...im Wald sein" etwas plausibler finde.
Zumal ab da ja der eigentlich positive Teil kommt.
Wo die da sitzen und in die ferne schauen...da ist der Blick der beiden ja noch eher Richtung ernst.

Daher ist es in meiner Version weiter vorne.

Den Rückwärtsspul effekt...wenn ich sowas eingebat hätte.
Dann hätte man diesen öfters einbauen müssen.
Nur einmal kurz in die mitte gepackt und dann noch beim "Gefühls-Highlite" wirkt eher nach " ich habe da noch einen Effekt im Peto.

Dann hätte man vielleicht dirket am Anfang mit einem Rewind Effekt arbeiten müssen...wo man vielleicht den geanzen Film einmal Rückwärts in 2 Sekunden zieht oder so.

Zum Baggerloch flair gebe ich dir recht.
Daher habe ich ja schon durch retuschen Versucht alles etwas mehr "auswärts" aussehen zu lassen.

Wäre ich mit der Drohne noch tiefer geflogen hätte ich beim Keyen mehr Probleme gehabt. Weil dann die Bäume mehr im Bild sind. Und Bäume auszukeyen die nicht am Horizont sind...ist sehr undankbar. :-D



Antwort von klusterdegenerierung:

Ist mir natürlich aufgefallen das du eine neue Chronologie in dem Clip hast.

Wobei ich den Übergang von "auf Wald zeigen zu...im Wald sein" etwas plausibler finde.
Zumal ab da ja der eigentlich positive Teil kommt.
Wo die da sitzen und in die ferne schauen...da ist der Blick der beiden ja noch eher Richtung ernst.

Sehe ich anders, für mich haben sie einen Marsch hinter sich und sehen nun endlich das Ziel und ruhen sie noch mal kurz aus und sehen sich es an, wo sie vorher drausgezeigt haben und dann sind sie drin.

Ich fand aber auch nicht das die ernst guckten sonder entspannt und am Ziel angekommen.

War für mich genauso plausibel! ;-)



Antwort von Starshine Pictures:

Erstmal Danke an den TO dass er hier mal wieder einen Thread übers Filme machen gestartet hat. Langsam nervt das LUT und LOG Gestreite doch etwas.

Ich finde die Idee der Story gut. Das Label heisst Neonomads, also neue oder moderne Nomaden. Auch die Kleidung passt ziemlich gut zu dem Thema. Deine Schwester hat da wirklich Talent. Auch wenn das niemand von uns so tragen würde. Aber glaub bei der Fashion Week gehts eher um Aufmerksamkeit als um Tragbarkeit. Die Idee ganz einfach junge Leute ein neues unbekanntes Land entdecken zu lassen liegt da nahe und passt. Aber dann ... Die Umsetzung ... Zunächst mal ist die Musik für meine Begriffe auch viel zu pathetisch, aber trotzdem billig wirkend. Etwas weniger Bohei aber dafür hochwertiger und komplexer wäre deutlich passender zum Thema Zukunft/Fiction. Klusters Version passt für mich aber sogar noch weniger. Cinematic find ich schon im Kern die richtige Richtung.
Leider wirken die Spielszenen so lieb und nett dass es schon ins alberne kippt. Das ist für mich nicht mehr authentisch. Und mir fehlen die Boah!-Shots. Wenn du schon so ein Fass mit deiner epischen Musik aufmachst dann musst du auch abliefern. Und da gehören viel mehr Weitwinkel über Landschaften hinein wie du sie leider erst am Ende bringst. Und im allgemeinen ist es nicht wirklich ansprechend gefilmt. Wie gesagt, da muss mehr Kino, mehr Tiefe ins Bild rein. Auch die Drohnenaufnahmen wirkten auf mich eher wie "Die hat 1000.- gekostet, die MUSS mit rein". Bis auf die letzten Szenen völlig überflüssig. Zudem finde ich es schade dass eigentlich nur 2 Outfits gezeigt wurden, die anderen beiden waren ja deutlich kürzer präsent. Hat deine Schwester nur so wenige Teile oder war das der Story geschuldet? Dafür dass die alle immer die selbe Klamotte an haben find ich das Erzähltempo zu langsam. Wenn die Protagonisten in jeder Szene ein anderes Outfit tragen würden, was ja für einen Fashionfilm durchaus seine Berechtigung hätte, würde es schon eher passen. Aber trotzdem, grossen Dank fürs Posten! Das tat mal wieder gut einen Userfilm zu schauen und nicht nur über Quadratpixel hoch sieben zu schwadronieren.

Grüsse, Stephan von Starshine Pictures



Antwort von klusterdegenerierung:

Stefan war heute Abend noch beim Selbstbewußtseinskursus! :-))

@Stefan
Mit der Drohne hast Du aber ein bisschen an die Kacke gehauen, denn die kommt doch nur 4 mal und das meißt sehr knapp, da kann ich nicht sehen ob es eine Inspire war etc und wo da ein Qualimangel nach zuweisen wäre.

Das er 4 Outfits hat, finde ich schon ganz gut, das es nicht mehr sind, finde ich nicht schlimm!

Natürlich hätte er Gottweiß was drehen können, aber Du bist ja nicht sein Auftraggeber und es ist ja auch kein muß.
Vielleicht passt es ja so auch besser zur Gemeinde.

Ich fand es auch gut das mal wieder was selbstgemachtes am Start ist und ich fand es auch ehrlich gesagt nicht übel! Die Anforderungen die Du angesprochen hast sind ja redlich, aber absolut kein Zwang.

Ich sag immer, erst mal selber besser machen!! ;-)



Antwort von Starshine Pictures:

Aufm Klo schreibts sich halt enthemmter ... :D

Wenn ich den Auftrag bekommen hätte würde ich wohl vor dem selben Problem wie Paleface stehen. Die Location. Germany/Switzerland ist eben kein Arizona, Texas oder Tunesien. Da wirken solche Entdecker oder Abenteurer Themen meist etwas unbeholfen. Aber dann hätte ich eben mit der Musik nicht so auf die Kacke gehauen. Wenn man nicht die grosse Landschaft zur Verfügung hat kann man ja das ganze etwas intimer und näher darstellen. Und dann den Sound eher frickeliger, mit Knistern und Knacken. So siehts tatsächlich aus wie Heidi und Peter tänzeln um den Baggersee und tragen ihr Fischernetz aufm Kopf um die Hände fürs Fummeln frei zu haben. Die Story mit dem Ziel und nah und fern hat sich für mich zum Beispiel überhaupt nicht erschlossen. Gut finde ich zum Beispiel den Look des Filmes. Also das Grading. Das passt für mich so wie es ist. Und auch die Protagonisten sind sehr passend. Aber mit etwas besseren Kameraeinstellungen hätte man sicher deutlich mehr raus holen können.

Grüsse, Stephan von Starshine Pictures



Antwort von klusterdegenerierung:

Vielleicht solltest Du erst mal abwischen und Dir dann noch mal Deine ersten Hochzeitsautoszenen auf dem Berg ansehen, da hat auch keiner groß getönt das Du da keinen Kesslerkran und eine F3 mit Saugvorrichtung hattest, statt der GoPro! ;-))

Gut das ich Heute schon auf dem Klo war, so kann sich wenigstens einer die Diplomatie bewahren! :-)



Antwort von Starshine Pictures:

Paleface hat ja um Kritik oder Einschätzung gebeten. War ich da jetzt wirklich so hart? Klar ist das definitiv einer der besseren Filme die hier im Forum so zur Diskussion gestellt wurden. Aber das heisst ja nicht dass es nicht noch Luft nach oben gäbe. Und trotzdem waren da auch unsinnige Drohnenshots. Zum Beispiel den senkrecht von oben zwischen die Bäume auf die zwei Spazierenden.



Antwort von klusterdegenerierung:

Paleface hat ja um Kritik oder Einschätzung gebeten. War ich da jetzt wirklich so hart? Klar ist das definitiv einer der besseren Filme die hier im Forum so zur Diskussion gestellt wurden. Aber das heisst ja nicht dass es nicht noch Luft nach oben gäbe. Und trotzdem waren da auch unsinnige Drohnenshots. Zum Beispiel den senkrecht von oben zwischen die Bäume auf die zwei Spazierenden.

Der war ja wohl alles andere als überflüssig.
Die haben doch den Berg erklommen und dann auf den Wald gezeigt, da wo sie hinwollten. Dann gehen sie imaginär runter in dem die Luftaufname zeigt, wie sie durch den Wald laufen.
Der schuß mußte sein, wenn sie nicht runterklettern, sonst wäre doch der sprung von Felsen in Wald das nächste Problem gewesen.



Antwort von -paleface-:

Naja und Stil technisch wird jede neue Location mit einem Drohnen Shot von oben eingeführt.

Und wir müssen glaube ich auch klar machen...es ist ein Fashion Clip.
Die machen nie Sinn :-D

Man versucht einfach nur ein Gefühl und Interessante Bilder zu liefern.

Sicherlich kann man das noch aufwendiger machen. Leider fehlt dazu nur die Zeit.
Der Film ist ohne Budget entstanden und wir haben die 3 Locations Innerhalb von 5 Stunden abgedreht.

Ein Beispiel ist zB. auch der Shot wo die beiden den Berg hoch krabbeln.
Im Hintergrund sieht man Reifenspuren. Die waren mir beim Dreh auch schon bewusst. Da habe ich mir aber gesagt "die retuschierst du nacher einfach weg".
Ich hatte damit auch angefangen. War dann aber beruflich wieder in andere Projekte involviert was mir dafür einfach die zeit geklaut hat.
Also habe ich es einfach gelassen.

Bei solchen Low-Budget Projekten muss man einfach leider einen Abstrich machen.
Klar...wenn man viel Zeit hat und Planen kann, ist das was anderes.

Dennoch sollen solche Dinge ja keine Fehler rechtfertigen.

Ich selbst mag auch einige Bilder nicht, zB. wo die zum ersten mal laufen.
Da wackel ich viel zu viel. Hatte aber leider keinen Gimbal oder ähnliches.
Und auf Sand rückwärts zu laufen ist dann doch komplizierter als in der Theorie.

Der Shot danach..wo die beiden einfach nur von links nach rechts laufen war auch etwas kreativ los.
Beim Dreh wurde noch ein Fotoshooting gemacht wodurch man sich seine Darsteller immer "teilen" musste.
Den Shot habe ich dann im Endeffekt einfach schnell zwischendurch gemacht. Einfach weil die gerade da standen.

Das fangen im Wald war auch so eine Sache. Ich wusste ich habe noch 1 Stunde Zeit bevor das Licht abhaut....und wir mussten ja noch zu dem Ort wo das Finale spielt.
Da habe ich denen noch schnell gesagt " hier spielt mal fangen". Und dann drauf gehalten. Und den ersten take direkt genommen.
Leider hat die schärfe nicht ganz gepasst. Aber das Finale warmir wichtiger als das fangen....dachte ich damals.

Die zweiten Models kommen auch aus 2 Gründen nur im Finale vor.
A: wegen der Story. Es geht ja daraum fremde zu treffen...ihnen nicht feindlich gegenüber zu stehen sondern ihnen zuzunicken und gemeinsam neue wege zu gehen.
B: die waren für die Fotografin. Damit die was zu tun hatte, während ich den Film gedreht habe.

Im großen und ganzen bin ich mit dem Film zufrieden. Er hat auf für mich auf jedenfall ein paar Shots die sich gut für ein Demoband machen. Auf der Fashion Week kam er auch sehr gut an.
Und meine Schwester hat ihre sehr gute Abschluss Note bekommen.

Alle froh :-D

Dennoch finde ich es natürlich immer interessant was andere dazu sagen.
Klar kennen die die Hintergrund Geschichte nicht und können immer nur so beurteilen wie sie es gerade sehen.
Aber das Problem haben glaube ich viele solche Clips. Auch Musikvideos.
Wenn ich den Film so jemanden zeige, guckt der denn an und sagte..."ah ok."

Aber wenn man denn zB. bei der Präsentation schaut. Wo am Anfang was moderiert wird. Dann wird das Licht gedimmt. Erste Models kommen in Kleidung in den Raum und passende Musik läuft.
Dann auf einmal dunkel. Der Film startet. Dann wieder Models.

Dann bin ich mir sicher das viele über solche Clips ganz anders reden. Weil ein ganz anderes Gefühl vermittelt wird.



Antwort von Starshine Pictures:

Na guck, da hast du ja sogar ziemlich die selben Szenen bemängelt die ich auch für weniger glücklich gehalten habe. Auch die Szene nach dem er in eine Richtung zeigt, in der man dann eine weite Landschaft erwarten würde, dann aber doch nur auf eine grüne unscharfe Wand schaut ist auch nicht der Hit. Wie gesagt, du musst freilich die Location und den Zeitfaktor so hin nehmen wie es ist. Aber ich hätte dann dafür am Konzept was gefeilt und den Umständen angepasst. Wenn keine beeindruckende Landschaft da ist sollte man auch nicht so tun als wäre sie doch da. Auf mich wirkte es daher unglaubwürdig. Und das projeziert der Zuschauer vielleicht auch auf das Label deiner Schwester, viel Tamtam und dann eben doch nur Baggersee-Klamotten. Das willst du ja nicht. Du willst das ganze ja möglichst ehrlich präsentieren. Und da muss man aufpassen dass einem die Zuscher nicht aus der Handlung springen. Denn sobald irgendwas nicht echt wirkt ist der Zuschauer raus und denkt sich: Ach so ein Käse. Und dann hast du verloren. Dann kann man noch so rumdrohnen und das grosse Orchester auffahren. Raus ist weg.
Wie gesagt, etwas bessere Shots mit mehr Tiefenwirkung, weniger auftragende Musik und kürzer und das Ding wäre richtig gut. Es sollte ja nicht immer nur das Ziel sein ein ordentliches Ergebnis zu haben sondern immer an die Grenze des machbaren gehen. Und du hast den Film ja hier nicht zum gestreichelt werden eingestellt.

Grüsse, Stephan von Starshine Pictures




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Filmmaker fuer Film Noir Fashion-Film
* iPhone XS XR Cinematic Videostabilisierung uvm.*
Neuland - fashion video shooting
Suche Kameramann fuer Fashion Kurzfilm
Mannequin Real Loose (Fashion Video)
Making Waves: The Art Of Cinematic Sound
MAKING WAVES: The Art of Cinematic Sound
Z Cam E2 Cinematic Camera ist offiziell mit 4K @120fps für 1999 Dollar // NAB 2018
1949 Film promoting use of Technicolor process to industrial film producers
Videotutorial: Pro & Contra Film(hoch)schule: Wie eine Karriere im Film starten?
Oscar 2019: Green Book ist bester Film - ROMA u.a. mit Cinematography und Best Foreign Film Oscar ausgezeichnet
Supporting Film / Voor Film
TV-Film 16:9
Film brennen
Rauschen im Film
verdrehter Film
Film gesucht
Pirelli Film
Film vs. Kunst
The Color of Film
Empfehlenswerter Film "BORDER"
Suche einen Film
Musik zum Film
DVD Film schneiden
Film/Schulterkamera mit 15!?
So war Film früher.....

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
20. Februar - 1. März / Berlin
Berlinale
22-27. Februar /
Berlinale Talents
11-18. März / Regensburg
Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
18-22. März / Hofheim
Naturfilmfestival im Taunus
alle Termine und Einreichfristen