Logo Logo
/// 

Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Frage von Taklebarry:


Hey Boys and Girls,

hier mein neuestes Werk, ein Musikvideo das junge Mädls beim Training im Boxclub Nordend Offenbach zeigt.
Allen voran die 9-Jährige Selma und die 14-Jährige Maria.

Gefilmt wurde an 5 Tagen mit meiner Panasonic Gh4 und nur einem Objektiv, dem supergeilen Leica 42.5mm Nocticron.

Viel Spaß beim Gucken!

https://player.vimeo.com/video/217508002



Antwort von klusterdegenerierung:

Komisch, früher sind die Mädchen zum Ballett und zum Geigenunterricht gegangen und die Jungs haben Fussball gespielt und Schlagzeug gelernt.
Jetzt gehen die kleinen Mädchen zum Boxen und die Jungs drehen Youtube Videos mit Knarren und Redbull und spielen Gangster!

Wenn das so weiter geht, frage ich mich wohin das führt, aber wahrscheinlich bin ich alter Sack einfach zu spiessig?

Schönes Video, auch wenn Boxen so garnicht meine Welt ist! ;-)



Antwort von Taklebarry:

Ich glaube es liegt gar nicht am Zahn der Zeit, sondern eher daran in welchen Kreisen man sich bewegt.

Die Rich-Kids haben nach wie vor Geigenunterrricht, die einfacheren Kinder üben dann halt derbere Sportarten aus.
Hier in Offenbach ist man sich als Mädchen (oder eben halt Elternteil) anscheinend nicht zu schön, um auch mal ein paar auf die Fresse zu bekommen.

Mein Ding ist Boxen aber auch nicht ;)

Schön dass es dir gefällt. Wie findest du das Grading? Damit bin ich nämlich am Unzufriedensten..





Antwort von dienstag_01:

Demnächst kommen noch Zeitlupenaufnahmen von laufen lernenden Kleinstkindern ;)

Diese vollkommen ungebrochenen und wie bei einer Box-WM aufgeladenen Bilder halte ich für kompletten Schwachfug.



Antwort von klusterdegenerierung:


Wie findest du das Grading? Damit bin ich nämlich am Unzufriedensten..

:-)) Lustig, da hatte ich mir gedacht, wenns meins wäre,
erstmal in Premiere die WB Pipette rein halten und dieses komische Magentablau da rausmachen und dann mal graden! ;-))



Antwort von -paleface-:

Finde als Musikvideo funktioniert der Clip nicht so ganz.
Da fehlen mir ein paar Highlights. Nach einer Minute hat man halt alles gesehen.

Der Clip selber ist nicht schlecht. Der Kontext passt nur nicht ganz.

Das Lampenflimmern über den kompletten Clip stört auch massiv. Ist dir das nicht aufgefallen?
Als Stilmittel funktioniert das für mich nämlich nicht. Dafür hätte man damit mehr spielen müssen.

Das Grading könnte auch etwas Kontrastreicher sein. Die Musik ist ja 80 Jahre Synthesizer. Dazu passt aber das Grading nicht.
Die Location und die kleine sind ja ganz passend. Aber ich glaube ich hätte die Lampen alle ausgemacht und dafür 4 eigene Lampen mit 2 Kontrastfarben aufgestellt.
Grün und Gelb oder Blau und rot oder sowas.

Und alles überzeichnet.

Die Musik finde ich übrigens ganz gut. Hast du da einen Link?



Antwort von Steelfox:

Mir hätte das Video deutlich besser gefallen, wenn das Mädel am Schluß die Boxhandschuhe in die Ecke geworfen hätte und dann mit dem Fahrrad die Straße entlang, davon gefahren wär...
Ich halte nichts davon, wenn kleine Mädels im/am Ring gedrillt werden.
Die Musik ist ganz nett, da passen aber irgendwie die Bilder nicht dazu, ist mein persönlicher Eindruck.



Antwort von Starshine Pictures:

Nuja, sind halt Closeups in Zeitlupe in einem Boxclub. Kann man machen, bringt dem Zuschauer aber überhaupt nichts. Kein Informationstransfer. Man bekommt einfach Testbilder vorgespielt die alle gleich aussehen. Und ja, das Grading ist nicht optimal. Schade. Wenn man schon mal eine Gelegenheit hat sowas zu filmen dann wäre es doch super wenn es auch in sich selbst einen Sinn hat. Also was willst du als Filmemacher damit erreichen?

Guckst du:



Grüsse, Stephan von Starshine Pictures



Antwort von Starshine Pictures:

Ah sorry, jetzt hab ich es erst gerafft. Das soll ein MUSIKvideo sein. Ok, da brauchts freilich keinen besonderen Wissenstransfer. Dachte das soll eine Art Doku sein :P



Antwort von Peppermintpost:

die kleinen Mädchen gehen heute immer noch zum Ballett, Boxen ist ganz sicher kein Breitensport in Deutschland und für Mädchen schon gar nicht. Ich finde Boxen super und Frauen Boxen auch weil die so schön Flummi Mässig durch den Ring hüpfen. Beim Schwergewicht ist mir das alles zu statisch. Ausser Ali hat mich nur Tyson begeistert weil das wirklich rohe Gewalt war. Ich bin auch grosser Halmich Fan, als die Raab verprügelt hat hab ich gefeiert.

Wie auch immer, das ColorGrading ist unterirdisch, sonst finde ich die Bilder nicht so schlecht, aber die mini Sensoren sind nicht mein look, besonders wenn der Hintergrund aussieht wie Kraut und Rüben.



Antwort von Olaf Kringel:


aber die mini Sensoren sind nicht mein look,

Filmst Du Mittelformat? ...weil ansonsten, wäre Kleinbildkram ja auch irgendwie "mini" look ;)



Antwort von Peppermintpost:

@olaf

ne kleinbild ist riesig. normal für film ist aps-c. das ist weder klein noch groß sondern die grösse die spielfilm wenn auf 35mm film gedreht halt hat. kleinbild ist im vergleich deutlich grösser, weil es zwar der gleiche film ist, der aber nicht wie im kino vertikal belichtet wird sondern horizontal. mini sensoren sind für mich mft und kleiner wie in der GH4 oder blackmagic pocket oder irgend welchen video grabbeltisch kameras.



Antwort von Olaf Kringel:


@olaf

mini sensoren sind für mich mft und kleiner wie in der GH4 oder blackmagic pocket oder irgend welchen video grabbeltisch kameras.

Das die Pansonic GH4 / GH5 wie auch diverse Olympus bzw. BM cams in Deinen Augen grabbeltisch Niveau besitzen, ist ja mal ne Aussage :)



Antwort von Funless:



@olaf

mini sensoren sind für mich mft und kleiner wie in der GH4 oder blackmagic pocket oder irgend welchen video grabbeltisch kameras.

Das die Pansonic GH4 / GH5 wie auch diverse Olympus bzw. BM cams in Deinen Augen grabbeltisch Niveau besitzen, ist ja mal ne Aussage :)

Ist halt'ne Sache des persönlichen Geschmacks. Daran ist doch nix schlimmes. Seitdem ich meine A7s habe (vorher GH2) will ich vom FF-Look auch nicht mehr weg. Eine GH-was-auch-immer kommt mir nicht mehr ins Haus solange ein MFT Sensor drin steckt, selbst wenn sie intern in 24K 100bit 16:16:16 aufzeichnet.

Ist doch gut wenn es verschiedene Präferenzen gibt, man stelle sich mal vor alle würden nur ein und das selbe gut oder Gefallen daran finden. Das wäre schrecklich.



Antwort von Olaf Kringel:


Ist doch gut wenn es verschiedene Präferenzen gibt, man stelle sich mal vor alle würden nur ein und das selbe gut oder Gefallen daran finden. Das wäre schrecklich.

...da gehe ich mit Dir absolut d'ac­cord,

nur sind dermaßen abwertende Begriffe wie "Grabbeltisch" etc. m.M.n. nicht mehr Ausdruck des persönlichen Geschmacks.

Ist halt'ne Sache des persönlichen Geschmacks. Daran ist doch nix schlimmes.

Das hat absolut nichts mehr mit "persönlichem Geschmack" zu tun ;)



Antwort von Peppermintpost:

also das eine GH4 GH5 oder BMD Kamera grabbeltisch kameras sind hab ich nicht geschrieben. da solltest du nachmal nachlesen. ob man FF will oder ob man mft gut findet ist eine frage des geschmacks und hat nichts mit qualität zu tuen, die sensoren sind total verschieden. 4k mft oder hd FF kann man qualitativ nicht vergleichen. du vergleichst auch keinen mini cooper und einen ford transit.



Antwort von Olaf Kringel:


mini sensoren sind für mich mft und kleiner wie in der GH4 oder blackmagic pocket oder irgend welchen video grabbeltisch kameras.

...soll das "oder" jetzt ernsthaft Dein Notausgang sein?

PFFFF....



Antwort von Peppermintpost:

ja in Deutschland hat das wort "oder" genau die bedeutung. einen notausgang brauche ich da nicht.



Antwort von Olaf Kringel:


ja in Deutschland hat das wort "oder" genau die bedeutung. einen notausgang brauche ich da nicht.

...unfair nur,

das Du es hier als Vergleichswort benutzt hast ;)

...das sollte man m.M.n. nicht tun.

MFT, APS-C, Kleinbild wie auch Mittelformat, haben alle ihre Berechtigung samt ihren Vor- und Nachteilen.



Antwort von Peppermintpost:



MFT, APS-C, Kleinbild wie auch Mittelformat, haben alle ihre Berechtigung samt ihren Vor- und Nachteilen.

alter was ist denn los mit dir? ich hab geschrieben das ich die bilder teilweise gut finde aber mir der LOOK der kleinen sensoren einfach nicht gefällt, speziel wenn man chaos hintergründe hat (weil man sich den drehort nicht aussuchen kann). das hat doch null mit qualität zu tuen. ich beschreibe einfach nur meinen persöhnlichen geschmack. wenn du jetzt denkst "ne totaler scheiss was peppermint da schreibt, ich finde mft sensoren vom look total geil" dann ist das ja ok, weil wir über GESCHMACK sprechen. aber leg mir doch nichts in den mund was ich nicht geschrieben habe.

ich finde film vom look auch geiler als digital, wollen wir jetzt darüber sprechen? weil auch das hat ja nichts mit objektivierbarer technik zu tuen sondern mit geschmack.

und die aufzählung hab ich gemacht um verschiedene sensorgrössen aufzuzählen mft, einen hauch keiner ist dann die bmd pocket und dann gibts noch die ganze grabbeltisch fraktion die noch viel kleinere sensoren haben. auch hier ich sage nichts über die berechtigung. wenn du run'n'gun mit fullframe drehen willst, dann geht das schlicht nicht weil du nix scharf bekommst. das ist mir natürlich auch klar. kleiner/grosser sensor ist nur eine frage des geschmacks und der anwendung. sinn macht das alles. sinn macht sogar ein handy sensor für seinen einsatzzweck, deswegen möchte ich dennoch keinen spielfilm sehen der mit nem handy gedreht wurde.



Antwort von Olaf Kringel:

...den Grabbeltisch Vergleich fand ich halt extrem unpassend.

Ansonsten alles gut :)



Antwort von klusterdegenerierung:


alter

No words!



Antwort von Olaf Kringel:

@Taklebarry: ...lass Dir bzgl. der cam nichts einreden.

Mit der GH4 kann man durchaus professionell wirkende clips erstellen, das hat weniger mit MFT oder APS-C Sensorgröße zu tun, als viel mehr mit der Person dahinter ;)

Wie man direkt am Anfang Deines Videos sehen kann, wurde hier ja auch durchaus mit Schärfe / Unschärfe / Schärfentiefe gespielt.

Das grading finde ich allerdings auch eher suboptimal, aber hier hast Du ja schon einige konstruktive Hinweise bzw. Tips bekommen.

Die Mucke finde ich übrigens interessant, hast Du den track selber produziert?



Antwort von domain:


Wie findest du das Grading? Damit bin ich nämlich am Unzufriedensten..

Es kann doch kein Zufall sein, dass das gesamte Video einen kräftigen Magenta- bis Rotstich hat. Insofern schön einheitlich gelungen.
In welche farbliche Richtung hättest du es denn lieber gegradet?



Antwort von Taklebarry:

Erstmal danke für die Kritik! Ich versuche mal auf alles einzugehen

Das Lampenflimmern über den kompletten Clip stört auch massiv. Ist dir das nicht aufgefallen?

Doch klar.
Die Lampen konnte ich aber leider nicht ausschalten, da eigene Lampen aufstellen absolut nicht im Budget drin war.

Außerdem war ich alleine beim drehen und habe nur dokumentarisch gearbeitet, um auch nicht zuviel Aufmerksamkeit mit meiner Kamera zu erzeugen, damit ich authentische Bilder von den Mädls bekomme. Die standen ja auch zum ersten mal vor ner Kamera und waren dementsprechend aufgeregt.

Die Musik finde ich übrigens ganz gut. Hast du da einen Link?

Der Musiker heißt Jakob Häglsperger alias "Kalipo"
Hier ein ganzes Album for free auf youtube


Ah sorry, jetzt hab ich es erst gerafft. Das soll ein MUSIKvideo sein. Ok, da brauchts freilich keinen besonderen Wissenstransfer. Dachte das soll eine Art Doku sein :P

Ich habe wie gesagt nur dokumentarisch gearbeitet, kein einziges Bild ist inszeniert.
Leider ist es mir in der Post nicht gelungen, den dokumentarischen Look verschwinden zu lassen.
Vielleicht habe ich am Ende des Projekts (vor allem beim Grading) ein bisschen die Energie verloren..

Es kann doch kein Zufall sein, dass das gesamte Video einen kräftigen Magenta- bis Rotstich hat. Insofern schön einheitlich gelungen.
In welche farbliche Richtung hättest du es denn lieber gegradet?

Die farbliche Richtung in die ich gegangen bin wollte ich auch, allerdings wirkt das Grading mehr drüber gelegt als eingesaugt :)
Ich wollte Akzente setzen, aber die Akzente sind leider zu flächig geworden. Vielleicht hätten Masken geholfen



Antwort von -paleface-:


Erstmal danke für die Kritik! Ich versuche mal auf alles einzugehen

Das Lampenflimmern über den kompletten Clip stört auch massiv. Ist dir das nicht aufgefallen?

Doch klar.
Die Lampen konnte ich aber leider nicht ausschalten, da eigene Lampen aufstellen absolut nicht im Budget drin war.

Anderer Shutter?



Antwort von Taklebarry:



Erstmal danke für die Kritik! Ich versuche mal auf alles einzugehen

Doch klar.
Die Lampen konnte ich aber leider nicht ausschalten, da eigene Lampen aufstellen absolut nicht im Budget drin war.

Anderer Shutter?

Hatte nicht mehr viel Spielraum. War bereits auf BlendeBlende im Glossar erklärt 1.8 | ShutterShutter im Glossar erklärt 1/200 (96fps) | Iso 800



Antwort von NewLex:

Also mir gefällts ziemlich gut! Wirklich tolle Aufnahmen dabei. Vielleicht etwas monoton für ein solch langes Lied. Mehr Abwechslung wäre gut gewesen. Ansonsten Hut ab!

PS: Das Nocticron haut ja wirklich sehr schicke Bilder raus. Bekomm das mit meinen Panasonic 42.5 nicht ganz so gut rüber.



Antwort von Stephan82:


...ich hab geschrieben das ich die bilder teilweise gut finde aber mir der LOOK der kleinen sensoren einfach nicht gefällt

Kannst du das präzisieren? Meinst du damit ausschließlich die größere Schärfentiefe? Oder noch andere Aspekte?



Antwort von Peppermintpost:

@stefan

jepp einfach bokeh orgie, ganz simpel. ich finde bei einigen (nicht allen) bildern den hintergrund einfach nicht gut, da würde ich mir dann wünschen er geht in der unschärfe unter. ich bin aber generell auch ein fan von unschärfen. mag nicht jeder, ist aber mein ding. wie gesagt ist sehr subjektiv.



Antwort von Stephan82:


@stefan

jepp einfach bokeh orgie, ganz simpel. ich finde bei einigen (nicht allen) bildern den hintergrund einfach nicht gut, da würde ich mir dann wünschen er geht in der unschärfe unter. ich bin aber generell auch ein fan von unschärfen. mag nicht jeder, ist aber mein ding. wie gesagt ist sehr subjektiv.

Ok, dachte du hast da noch etwas spezielles entdeckt was ich so nicht sehe. Für noch mehr Bokeh bzw. für mehr Stauchung des Hintergrundes hätte man ja auch ne andere BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt nehmen können. Ich finde, es wird aber dann irgendwo kritisch, wenn der Hintergrund in jeder Szene derart unscharf ist, dass man gar nicht mehr weiß wo sich die Szene gerade abspielt. Man(n) kann es mit Bokeh also auch übertreiben.

An sich denke ich, dass man auch mit einer Cam samt MFT-Sensor was ordentliches hinbekommen kann. Liegt meiner Ansicht mehr am verwendeten Objektiv und Einstellungen (Blende, BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt, Framing etc.) als am Sensor der Cam.

Gruß, StePHan ;)



Antwort von domain:


Die farbliche Richtung in die ich gegangen bin wollte ich auch, allerdings wirkt das Grading mehr drüber gelegt als eingesaugt :)
Ich wollte Akzente setzen, aber die Akzente sind leider zu flächig geworden. Vielleicht hätten Masken geholfen

Rote Schatten sind generell unschön. Du könntest ev. einen leicht abgewandelten Teal-Orange-Effekt anwenden, indem du die Schatten zumindest auf Grauwerte bringst. Geht, wie man sieht, auch noch im nachhinein. Etwas aufhellen und teilweise die Kontraste verstärken würde ich auch noch empfehlen.

zum Bild http://up.picr.de/29221957wy.jpg
zum Bild http://up.picr.de/29221968fh.jpg



Antwort von Olaf Kringel:



@stefan

jepp einfach bokeh orgie, ganz simpel. ich finde bei einigen (nicht allen) bildern den hintergrund einfach nicht gut, da würde ich mir dann wünschen er geht in der unschärfe unter. ich bin aber generell auch ein fan von unschärfen. mag nicht jeder, ist aber mein ding. wie gesagt ist sehr subjektiv.

Ok, dachte du hast da noch etwas spezielles entdeckt was ich so nicht sehe. Für noch mehr Bokeh bzw. für mehr Stauchung des Hintergrundes hätte man ja auch ne andere BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt nehmen können. Ich finde, es wird aber dann irgendwo kritisch, wenn der Hintergrund in jeder Szene derart unscharf ist, dass man gar nicht mehr weiß wo sich die Szene gerade abspielt. Man(n) kann es mit Bokeh also auch übertreiben.

An sich denke ich, dass man auch mit einer Cam samt MFT-Sensor was ordentliches hinbekommen kann. Liegt meiner Ansicht mehr am verwendeten Objektiv und Einstellungen (Blende, BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt, Framing etc.) als am Sensor der Cam.

Gruß, StePHan ;)

Sehe ich genauso.

Als jemand der mit MFT und APS-C filmt, kann ich das nur bestätigen.

Die Mythen sterben hier aber leider nicht aus, ein Schelm wer böses dabei denkt ;)



Antwort von Peppermintpost:



Die Mythen sterben hier aber leider nicht aus, ein Schelm wer böses dabei denkt ;)

welche mythen jetzt genau? der mythos das menschen unterschiedliche geschäcker haben oder der mythos das grössere sensoren zu geringerer schärfentiefe führen?



Antwort von Stephan82:



Die Mythen sterben hier aber leider nicht aus, ein Schelm wer böses dabei denkt ;)

welche mythen jetzt genau? der mythos das menschen unterschiedliche geschäcker haben oder der mythos das grössere sensoren zu geringerer schärfentiefe führen?

Letzteres ist ja logisch und bestreitet auch keiner. Ich denke Olaf meint den Mythos, dass MFT-Cams zu nichts zu bebrauchen sind bzw. zum szenischen Filmen schon gar nicht ;)



Antwort von Olaf Kringel:


Letzteres ist ja logisch und bestreitet auch keiner. Ich denke Olaf meint den Mythos, dass MFT-Cams zu nichts zu bebrauchen sind bzw. zum szenischen Filmen schon gar nicht ;)

...so ist es :)

@Peppermintpost:

...aber die mini Sensoren sind nicht mein look, besonders wenn der Hintergrund aussieht wie Kraut und Rüben.

...du hast ja nun mehrfach betont, das Du den Hintergrund gerne in Unschärfe ertränken würdest (ich persönlich finde übrigens das man in ner Boxbude durchaus auch erkennen darf, wo man sich grade befindet)

Was aber hat das nun mit dem "mini" MFT Sensorlook zu tun, denn wir erinnern uns:

mini sensoren sind für mich mft und kleiner wie in der GH4 oder blackmagic pocket oder irgend welchen video grabbeltisch kameras.


Stephan hat dazu doch schon alles sinnvolle geschrieben...

An sich denke ich, dass man auch mit einer Cam samt MFT-Sensor was ordentliches hinbekommen kann. Liegt meiner Ansicht mehr am verwendeten Objektiv und Einstellungen (Blende, BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt, Framing etc.) als am Sensor der Cam.

Gruß, StePHan ;)

...da muss man nichts mehr hinzufügen :)



Antwort von Olaf Kringel:



alter

No words!

...Guido,

was meintest Du mit "No words!" ?



Antwort von Taklebarry:



Die farbliche Richtung in die ich gegangen bin wollte ich auch, allerdings wirkt das Grading mehr drüber gelegt als eingesaugt :)
Ich wollte Akzente setzen, aber die Akzente sind leider zu flächig geworden. Vielleicht hätten Masken geholfen

Rote Schatten sind generell unschön. Du könntest ev. einen leicht abgewandelten Teal-Orange-Effekt anwenden, indem du die Schatten zumindest auf Grauwerte bringst. Geht, wie man sieht, auch noch im nachhinein. Etwas aufhellen und teilweise die Kontraste verstärken würde ich auch noch empfehlen.

zum Bild http://up.picr.de/29221957wy.jpg
zum Bild http://up.picr.de/29221968fh.jpg

Danke für den Tipp! Ich werde definitiv nochmal drüber gehen und das Resultat posten.
Mit ein bisschen Abstand sieht man das Projekt auch wieder anders

Wie auch immer, das ColorGrading ist unterirdisch, sonst finde ich die Bilder nicht so schlecht

Was hättest du anders gemacht bzw. in welche Richtung wäre dein Grading gegangen?



Antwort von klusterdegenerierung:

Hallo Taklebarry,
ich habe mir Dein Video mal vorgeknöpft (ich hoffe das ist ok) und ich muß sagen das war echt hart,
denn weder in Premiere, noch in Resolve habe ich einen einigermaßen overall WB hinbekommen!

Erst im ACR gelang es mir es halbwegs neutral zu bekommen, was auch gleich für einen interessanten Look sorgte wie ich finde.
Leider braucht Photoshop für sowas über eine Stunde ;-(

Hier der Link,
sag mal wie es Dir gefällt.
Ps, das Licht habe ich selbt mit Flicker free nicht weg bekommen.


Passwort: BoxKid



Antwort von domain:


Hallo Taklebarry,
ich habe mir Dein Video mal vorgeknöpft (ich hoffe das ist ok) und ich muß sagen das war echt hart,
denn weder in Premiere, noch in Resolve habe ich einen einigermaßen overall WB hinbekommen!
Erst im ACR gelang es mir es halbwegs neutral zu bekommen, was auch gleich für einen interessanten Look sorgte wie ich finde.
Leider braucht Photoshop für sowas über eine Stunde ;-(

Neutral gefällt mir auch besser, aber genau diesen Look wollte Taklebarry ja nicht, sondern Mädchenrosa zur Entschärfung für einen an sich harten Sport, was aber m.E. etwas übertrieben wurde ;-)



Antwort von klusterdegenerierung:

Logen, da kann man ja jetzt gerne noch ne Kino Lut drüberbügeln.
Mir war aber nicht klar ob er von Anfangan einen mäßigen WB hatte, der zu diesem sehr extremen Magentashift geführt hat,
ich meine sowas macht doch keiner freiwillig! ;-)))



Antwort von domain:


... ich habe mir Dein Video mal vorgeknöpft (ich hoffe das ist ok) und ich muß sagen das war echt hart,

Was für ein Video? Etwa das schon absichtlich ziemlich ins Magenta geschiftete?
In dem Fall wäre ja der beste Beweis dafür, welche Korrekturen selbst mit 8 BitBit im Glossar erklärt noch möglich sind.
Gilt auch für mein Beispielbild durch Cyankorrektur in den Schatten.
Da soll noch einer sagen, dass in 8 BitBit im Glossar erklärt keine ausreichend dramatischen Farbkorrekturen möglich wären.



Antwort von klusterdegenerierung:

Yepp, ist total dusselig dieses 8Bit gefasell! ;-)
Hab mir gerade mal eine HDD von 2009 eingelegt und mir mal angesehen wie unerfahren ich war und wie arg ich das Material versemmelt habe,
durch falschen WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt und Belichtung etc.

Das ganze habe ich dann gerade mal in Resolve gepackt und erstmal eine Color Transform Node von 709 zu SLog3 drauf gelegt und von da korregiert.
Mir ist echt ein Ei aus der Hose gefallen,
denn damals habe ich das nicht mal ansatzweiße hinbekommen den Colorshift und die fiesen Farbsäume daraus zu kriegen.
Aber jetzt in Resolve habe ich nicht schlecht gestaunt was das 8Bit Material auch aus Camcorden noch so hergibt.

Hier mal ein Beispiel von einem total versemmelten WB bei Abend.
In Resolve auch jetzt gerade nicht 100% passend, aber das hätte ich damals mit Vegas Pro so nie hinbekommen!



Antwort von Funless:

@domain & klusterdegenerierung:

Lasst Eure 8bit Erkenntnisse bloß nicht einigen bestimmten (und äußerst verbissenen) 10bit(und mehr)-Dynamic-Ranger-Verfechter lesen, denn dann bekommt Ihr Montezumas Rache zu spüren. :-D



Antwort von klusterdegenerierung:

Nene, das behalten wir schön brav für uns!;-))



Antwort von Stephan82:



... ich habe mir Dein Video mal vorgeknöpft (ich hoffe das ist ok) und ich muß sagen das war echt hart,

Was für ein Video? Etwa das schon absichtlich ziemlich ins Magenta geschiftete?
In dem Fall wäre ja der beste Beweis dafür, welche Korrekturen selbst mit 8 BitBit im Glossar erklärt noch möglich sind.
Gilt auch für mein Beispielbild durch Cyankorrektur in den Schatten.
Da soll noch einer sagen, dass in 8 BitBit im Glossar erklärt keine ausreichend dramatischen Farbkorrekturen möglich wären.

Naja, dass man die Farbe auch mit 8 BitBit im Glossar erklärt zurückdrehen kann ist klar, aber das Bild fällt doch jetzt total auseinander. Hast du dir das Video mal im Vollbild angeschaut? Tonwertabrisse ohne Ende! Berauschend sieht das jetzt nicht mehr aus ;)



Antwort von Stephan82:


Hallo Taklebarry,
ich habe mir Dein Video mal vorgeknöpft (ich hoffe das ist ok) und ich muß sagen das war echt hart,
denn weder in Premiere, noch in Resolve habe ich einen einigermaßen overall WB hinbekommen!

Für dieses Ergebnis muss er hoffentlich nur die Grading-Ebene deaktivieren.



Antwort von Stephan82:



Was für ein Video? Etwa das schon absichtlich ziemlich ins Magenta geschiftete?
In dem Fall wäre ja der beste Beweis dafür, welche Korrekturen selbst mit 8 BitBit im Glossar erklärt noch möglich sind.
Gilt auch für mein Beispielbild durch Cyankorrektur in den Schatten.
Da soll noch einer sagen, dass in 8 BitBit im Glossar erklärt keine ausreichend dramatischen Farbkorrekturen möglich wären.

Naja, dass man die Farbe auch mit 8 BitBit im Glossar erklärt zurückdrehen kann ist klar, aber das Bild fällt doch jetzt total auseinander. Hast du dir das Video mal im Vollbild angeschaut? Tonwertabrisse ohne Ende! Berauschend UND professionell sieht das jetzt nicht mehr aus ;)




Antwort von nachtaktiv:


Komisch, früher sind die Mädchen zum Ballett und zum Geigenunterricht gegangen und die Jungs haben Fussball gespielt und Schlagzeug gelernt.
Jetzt gehen die kleinen Mädchen zum Boxen und die Jungs drehen Youtube Videos mit Knarren und Redbull und spielen Gangster!

Wenn das so weiter geht, frage ich mich wohin das führt, aber wahrscheinlich bin ich alter Sack einfach zu spiessig?

ich korrigiere: heute gehen mädchen zum boxen, weil jungs die mädchen die U-bahn treppen hinunter treten. "gentleman" wird dieser tage etwas merkwürdig ausgelebt.





Das die Pansonic GH4 / GH5 wie auch diverse Olympus bzw. BM cams in Deinen Augen grabbeltisch Niveau besitzen, ist ja mal ne Aussage :)

Ist halt'ne Sache des persönlichen Geschmacks. Daran ist doch nix schlimmes. Seitdem ich meine A7s habe (vorher GH2) will ich vom FF-Look auch nicht mehr weg. Eine GH-was-auch-immer kommt mir nicht mehr ins Haus solange ein MFT Sensor drin steckt, selbst wenn sie intern in 24K 100bit 16:16:16 aufzeichnet.

Ist doch gut wenn es verschiedene Präferenzen gibt, man stelle sich mal vor alle würden nur ein und das selbe gut oder Gefallen daran finden. Das wäre schrecklich.

+1

aber ich les grad zum zweiten mal olafs beißreflexe, wenn man was gegen seine minisensoren sagt. okay, gecheckt.


Anderer Shutter?

Hatte nicht mehr viel Spielraum. War bereits auf BlendeBlende im Glossar erklärt 1.8 | ShutterShutter im Glossar erklärt 1/200 (96fps) | Iso 800

und das sieht man auch an den bewegungen, die ruckeln/springen nämlich, mangels bewegungsunschärfe.

https://www.youtube.com/watch?v=1ufPJk0MxJ4#t=1m40s

schade.

video idee ist gut. location is gut. die girls sind auch putzig anzusehn. aber falscher shutter UND flackerlicht machen das ding leider unbrauchbar. das sind gleich zwei gravierende anfängerfehler. ich hätte das rohmaterial weggeschmissen und um einen zweiten termin gebeten.



Antwort von Olaf Kringel:


aber ich les grad zum zweiten mal olafs beißreflexe, wenn man was gegen seine minisensoren sagt. okay, gecheckt.

...ist doch aber wirklich nicht so schwer, einfach mal sachlich und ehrlich zu bleiben.

PS: der Spruch mit den "Beißreflexen" war mal wieder süß ;)



Antwort von nachtaktiv:

danke für die blumen. eine gewisse sprachliche kreativität ist den diskussionen sicher nicht abträglich.



Antwort von Stephan82:


und das sieht man auch an den bewegungen, die ruckeln/springen nämlich, mangels bewegungsunschärfe.

video idee ist gut. location is gut. die girls sind auch putzig anzusehn. aber falscher shutter UND flackerlicht machen das ding leider unbrauchbar. das sind gleich zwei gravierende anfängerfehler. ich hätte das rohmaterial weggeschmissen und um einen zweiten termin gebeten.

Wo springenn denn die Bewegungen? Ich sehe nix. Liegt das vielleicht an deinem Browser?

Dein angehängtes Youtube-Video zeigt zudem Aufnahmen mit 25FPS. Hier wurde mit 96FPS aufgenommen. Von daher sind 1/200 vollkommen richtig in Bezug auf ein natürliches Bewegungsbild (Frequenzen der Lichter unberücksichtigt) bei 96FPS, oder irre ich mich? 1/192 kann die GH4 ja nicht. Ich habe mit der GH4 anfangs auch verschiedene Einstellungen getestet und bei 96FPS mit 1/100 oder 1/200 sehe ich nicht wirklich einen Unterschied. Mangels ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt habe ich bei prallem Sonnenschein auch schon 96FPS bei 1/1000 aufgenommen. Sehe da kein "springen" der Bewegungen in meinem Material.

Und die Aussage, dass das Bild-Material unbrauchbar ist, finde ich viel zu hart. Es war aber klar, dass hier irgendwann der Total-Veriss kommt. Kann man die Uhr nach stellen. Selbst wenn ein User ein Video postet und ausdrücklich dazu sagt, dass es sein "erstes" Video ist (nicht hier), werden Messlatten jenseits von Gut und Böse angelegt anstatt sinnvolle Kritik zu äußern und Tipps zu geben.

Offtopic:
Kann das sein, dass viele User hier in dem Forum dem anderen nichtmal den Dreck unter den Fingernägeln gönnen? Habe selten in einem Forum so oft eine miese Stimmung empfunden. Abgesehen von den tagtäglichen Diskussionen und persönlichen Auseinandersetzungen. Sorry, aber das musste mal raus ;)



Antwort von nachtaktiv:

schau mal bei 0.35 und bei 1.35.

ich sehe da bei mir eher so diese sprünge, wie in dem tutorial video. die bilder sehen einfach so aus, als sei der shutter zu hoch eingestellt. da fehlt bewegungsunschärfe, das sieht man doch o.O.

browser is bei mir firefox. mit dem hatte ich noch nie wirklich probleme. im opera kann ich bei mir kein vimeo abspielen, daher kann ichs nicht gegen checken. und explorer will ich nicht auf dem rechner haben.

naja, ob die aussage zu hart ist, weiß ich nicht. aber mir täten diese flackernden lichtbalken und o.g. so dermaßen auf die nüsse gehen, das ich das noch mal drehen würde, wenn ich könnte. dabei bin ich noch nicht mal bei den farben angekommen, die hier schon vorher kritisiert wurden.

die profis machens ja auch nicht anders. da werden manche dinge bis zum knochenkotzen wiederholt. es hilft ja nix. alles andere ist ja stimmig. erwähnte ich ja schon. auch die mucke is gut. aber wenn bei nem dreh die hauptsache, nämlich die bilder, nix geworden sind, dann muss man das auch mal ansprechen.

ich hatte letztes jahr ähnliche bedenken. habe in einem tanzstudio gedreht. alles neonröhren. und dann auch noch kaltweiss und warmweiss gemischt. war ein pole dance kurs. die damen haben da nur panty und oberteil an, man braucht ja möglichst viel haut, die an der stange haften soll. wie die hauttöne hinterher aussahen, kann man sich wahrscheinlich vorstellen. hat den mädels aber trotzdem gefallen. ich fands trotz farbschubserei mist, aber naja. wenigstens kein geflacker (das hatte ich nämlich auch befürchtet). ich hab da auch keine hemmungen, den girls zu sagen: nee sorry, wir müssen noch mal, die bilder sind nix geworden. die haben da auch verständnis dafür. jeder sportausübende kann es nachvollziehen, wenn dinge beim ersten mal nicht hin hauen. üben, üben, üben halt.

also alles gut stephan. natürlich gönn ich jedem sein erfolgserlebnis. und ja, der ton ist harscher geworden hier. aber gleichzeitig auch mit ner komischen gewichtung. früher haben solche werke hier richtig eins auf die mütze bekommen, aber danach haben alle dann auch mitgeholfen, die fehlerquellen aufzuzeigen. das war hart, aber ehrlich. heute hingegen hab ich das gefühl, ist das forum öfters zu einer verbalen schlangengrube mutiert, wo sich frustrierte typen gegenseitig um jeden preis fertig machen wollen. da gehts immer seltener um die sache, sondern eher darum, wie man leute am besten persönlich fertig macht.



Antwort von domain:


.. wo sich frustrierte typen gegenseitig um jeden preis fertig machen wollen. da gehts immer seltener um die sache, sondern eher darum, wie man leute am besten persönlich fertig macht.

So eine hirnlose Pauschalaussage und ein lächerlicher Quatsch, der sich gefühlt aus der Antike bis heute gehalten hat.
Unterirdische dynamik Range, katastrophaler Videolook, rauscht wie Sau aber lass dir nix erzählen, diese schnöde Kamera hat die Jungs an die Wand geklatscht, da liegen Welten dazwischen, aber einige Belehrungsresistente müllen mit diesem Unsinn das net voll, verstärkt durch ein Filterblasenproblem ;-)



Antwort von nachtaktiv:



.. wo sich frustrierte typen gegenseitig um jeden preis fertig machen wollen. da gehts immer seltener um die sache, sondern eher darum, wie man leute am besten persönlich fertig macht.

So eine hirnlose Pauschalaussage und ein lächerlicher Quatsch, der sich gefühlt aus der Antike bis heute gehalten hat.
Unterirdische dynamik Range, katastrophaler Videolook, rauscht wie Sau aber lass dir nix erzählen, diese schnöde Kamera hat die Jungs an die Wand geklatscht, da liegen Welten dazwischen, aber einige Belehrungsresistente müllen mit diesem Unsinn das net voll, verstärkt durch ein Filterblasenproblem ;-)

quod erat demonstrandum ;)



Antwort von Olaf Kringel:



Ist halt'ne Sache des persönlichen Geschmacks. Daran ist doch nix schlimmes. Seitdem ich meine A7s habe (vorher GH2) will ich vom FF-Look auch nicht mehr weg. Eine GH-was-auch-immer kommt mir nicht mehr ins Haus solange ein MFT Sensor drin steckt, selbst wenn sie intern in 24K 100bit 16:16:16 aufzeichnet.

Ist doch gut wenn es verschiedene Präferenzen gibt, man stelle sich mal vor alle würden nur ein und das selbe gut oder Gefallen daran finden. Das wäre schrecklich.

+1

Na da sind wir uns doch auch schon wieder einig, denn ich schrieb ja bereits zuvor:

Ist doch gut wenn es verschiedene Präferenzen gibt, man stelle sich mal vor alle würden nur ein und das selbe gut oder Gefallen daran finden. Das wäre schrecklich.

...da gehe ich mit Dir absolut d'ac­cord,

Das:

heute hingegen hab ich das gefühl, ist das forum öfters zu einer verbalen schlangengrube mutiert, wo sich frustrierte typen gegenseitig um jeden preis fertig machen wollen. da gehts immer seltener um die sache, sondern eher darum, wie man leute am besten persönlich fertig macht.

...sehe ich zwar (noch) nicht ganz so dramatisch, aber auffällig ist tatsächlich, das es hier einer bekannten Truppe sehr schwer fällt sachlich zu argumentieren und Fakten anzuerkennen sofern man nicht mit deren favorisierten Sensorgrößen oder cams filmt.

Bezugnehmend auf den TO:

...da zeigt hier jemand sein Video, welches Er stolz mit seiner GH4 und seinem Leica Nocticron erstellt hat und hier allen viel Spaß beim gucken wünscht und es dauert nicht lange, bis abwertende Äußerungen zu seiner cam getätigt werden...

So etwas muss doch nicht sein.

Wenn man so überzeugt von seinem persönlichem Sensor ist... prima! da freut man sich dann halt einfach darüber und muss anderen doch Ihre begründet bevorzugten Sensoren nicht schlechtreden bzw. unsachliche abfällige Bemerkungen dazu tätigen, zumal alle Sensorgrößen so Ihre Vor- und Nachteilchen haben aber über rolling shutter, Stromverbrauch, Hitzeprobleme usw. spricht man dann nicht mehr so gerne ;)



Antwort von domain:

Das physisch bedingte Kraftlakeln kann bei uns Menschen ja kaum mehr ausgelebt werden. Aber das sich Ausdrücken über "starke" Wörter und Phrasen ist zumindest in Foren noch ein kleines Ventil, weil man das Visavis und seine Reception ja nicht beobachten kann.
Sehe ich nicht so negativ.
Speziell wenn man sich fast beängstigend mit dem Videoschaffen identifiziert sind stark differenzierende und rechthaberisch kräftige Aussagen fast normal.



Antwort von rudi:

Nachdem sich der Thread hier nicht mehr bewegt, wollte ich mir noch erlauben auf ein zwölf Jahre altes Musikvideo hinzuweisen, dass das Thema Kinderboxen IMHO ziemlich gelungen in einer Story einbettet.
Traurigerweise passt es auch gleich noch zum Tod von Chris Cornell, der neben Soundgarden auch Sänger von Audioslave war:






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Das erste Musikvideo - No Budget, Schlagermusik
Zeitraffer über einige Tage mit Systemkamera: Aufbau einer Maschine
Namensanzeige bei einer Doku. Wie geht das richtig?
Das nächste mal wenn dich einer fragt umsonst zu drehen...
Premiere CC langsam über das Netzwerk
Diskussion über Bündnis für das Filmerbe
Tom Tykwer über das Filmemachen: Don"t compromise, never ever
Ein Spot über das Leben eines Filmemachers
Wie gehe ich das am besten an... Minidoku über Künsterlcafe
Berlin Hobby Filmcrew
Wie klingt Magie? Über das Sounddesign der Harry Potter Filme
Camcorder der auch bei Aufnahme das Videosignal über HDMI ausgibt
Hobby Camcorder: Was tun bei zu wenig Licht?
Das Salz der Erde: Wim Wenders' Film über den Fotografen Sebastião Salgado
Registrierungspflicht für Hobby-Drohnen ab 250 Gramm in den USA
Adobe Premiere Elements 2019 für den Hobby-Videoschnitt erschienen
Hobby Cam: Panasonic V757EGK oder V777EGK oder doch X929?
Frage zu einer Sony HXR-NX3 und zu einer Sony PXW-Z150
Das VHS-Imperium - Als das Kino nach Hause kam
Akira Kurosawa über das Filmemachen, das Schreiben und die Motivation
Wie ist das Möglich das meine videodreh nur 30min lang war?
Ist das nicht das beste intro ever?
Musikvideo
Musikvideo
neues musikvideo :)
Musikvideo "Der See"

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen