Logo Logo
/// 

Musikvideo für Perdu - Immer dann



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Frage von Miker87:


Musikvideo Perdu - Immer dann

Ich würde gerne unser Musikvideo vorstellen, was wir für die Gruppe Perdu gedreht haben.

Wir sind drei Filmstudenten aus Mainz und haben für den Song "immer dann" von Perdu auf einer Fs700 gedreht, sonstiges Equipment war ein ganz kurzer Drohnen Einsatz der Phantom 3, 3x viel zu kleine Led's und ein Reflektor der uns den Dreh gerettet hat :)

Gedreht wurde in Mainz im Gonsenheimer Wald, geschnitten auf Premiere cs6 und gegradet auf Davinci Resolve 12 lite.

Hier der Link zum Video -> http://youtu.be/PGCn5_9iWqM

Viel Spaß damit und über Anregungen und Kritik würde ich mich sehr freuen!
Gruß Mike :)



Antwort von Skeptiker:

Musikvideo Perdu - Immer dann

Ich würde gerne unser Musikvideo vorstellen, was wir für die Gruppe Perdu gedreht haben. ...
Hallo!

Ich hab's mir gerade angehört & angesehen (bin kein Clip-Experte, also meinen Sermon nicht überbewerten!):

1.
Die Gruppe heisst im Text unter dem YouTube-Link "PerDu".

Was ein schönes Wortspiel ist: 'Per Du' und franz. 'perdu' - verloren (davon handelt das Lied ja auch).

2.
Ich habe zu Beginn eine Weile gebraucht, bis ich die Gesangssprache identifizieren konnte: Deutsch.
Schwer verständlich der Anfangs-Text (nicht gut artikuliert).

Aber das ist die Band - jetzt zum Video:

3.
Im Prinzip schön gemacht.
Was aber auffällt, ist das wechselnde Licht. Mal Sonne mit harten Schatten (wirkt lebhaft und konturiert), mal diffuses Licht durch Woiken (wirkt etwas flach und blass). Vielleicht hätte man auch den Sänger noch zusatzlich beleuchten können.

4.
Bei den Liegenden, die wiederauf'fliegen', merkt man, dass der Film rückwärts läuft, weil sie vor dem Hochschnellen noch einmal rückwärts den Grund berühren. Warum auch nicht!

5.
Vielleicht noch etwas mehr Close-Ups?
Aber ich müsste mir das Video nochmals genau ansehen!

6.
Evtl. noch etwas mehr Filmlook (Korn, Farben) statt Videolook (mit leichtem 'Plastiküberzug')? - Geschmackssache!

Das war's auf die Schnelle.

Freundlicher Gruss
Skeptiker



Antwort von Axel:

Hat mir gefallen. Das entsättigte, kontrastarme Bild ist heute ja ein Look, wie es schon vor Jahren einige hier prophezeiht haben, als die ersten Technicolor-5D-shots kursierten. Wirkt sehr "muted" dadurch und passt irgendwie ganz gut. Immer wenn jemand irgendwie sagt, hat er wohl keinen genauen Plan, wovon er spricht. Hab ich auch nicht. Speziell bei Musikvideos ist es m.E. meistens gar nicht angebracht, zuviel da rein zu interpretieren.








Antwort von rush:


Ich habe zu Beginn eine Weile gebraucht, bis ich die Gesangssprache identifizieren konnte: Deutsch.
Schwer verständlich der Anfangs-Text (nicht gut artikuliert).

Skeptiker

Interessant... das Problem hatte ich überhaupt nicht... im Gegenteil, empfand die Gesangssprache sogar als relativ angenehm und trotzdem sehr eigenständig.

Gefällt mir gut das Video... einzigst das Bokeh sagt mir in vielen Einstellungen irgendwie nicht so zu. Grading ist Geschmackssache, wechselndes Licht wurde angesprochen und ein paar Schärfenschwimmer kann man verzeihen :)



Antwort von Miker87:

Die Verständlichkeit der Musiker kann ich nach dem Schnitt gar nicht mehr beurteilen, habe das Lied jetzt Wort für Wort im Kopf :D kennt ihr bestimmt auch.

Ja das mit dem Licht stimmt, also wenn ich das nächste mal im Wald drehe dann werde ich wohl ein großes Bettlaken spannen und mit großen Led Pannels arbeiten um das Licht besser kofntrollieren zu können.

35mm Filmkorn habe ich ganz dezent drüber gelegt aber die Dosierung dmit finde ich immer sehr schwer und hinzu kommen dann natürlich noch die verschiedenen Geschmäcker :)

Ja das Bokeh der Walimex Optiken ist Geschmackssache und damit die Schärfe zu ziehen fällt mir auch immer schwer, gerade wenn noch ein Speebooster davor sitzt.



Antwort von klusterdegenerierung:

In der heutigen Zeit der übertriebenen Mittel, ein schönes Werk!!
Liebe geht immer und darf alles! Schön gemacht, schöner look, P3 wie immer etwas zu scharf, wechselndes Licht find ich gut.

Sänger hätte hier und da einen Lichtreflex durch einen Bouncer gebrauchen können und Kantenschärfe ist mir durchweg etwas zu hoch.

Look, location, Handlung und casting sind gelungen.
Song gefällt mir, im getümmel der heutigen Möchtegernghettobilligrapperhändegefummelgetue sogar eine Wohltat. :-) thumbs up!



Antwort von sottofellini:

Woow...was soll man da noch schreiben? Wer in diesem Forum so frenetisch abgefeiert wird, hat es definitiv geschafft ;-)))

PS. Fand den Clip sehr einschmeichelnd, farblich, wie musikalisch.
Perdu ? non trouvé !



Antwort von Miker87:

Ich freue mich das es euch gefällt :) und über alle eure Kommentare!
Vielen Dank und euch ein schönes Wochenende!

Gruß Mike




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Welche Hardware für Rohaufnahme HD? Arri Alexa und dann?
Monitor Audio für immer abstellen?
"Läuft in NTSC" geht das für immer weg?
Was brauch ich für ein Musikvideo
Homecoming - Musikvideo für Jacke wie Hose
MUSIKVIDEO Drehen selbst gemacht - Fragebogen für Anfänger !
(Nürnberg) Darsteller für ein Flying Lotus Musikvideo
inspiration für ein musikvideo der anderen art
GESUCHT Steadycam-Operator für Musikvideo-Dreh in Duisburg
Wie HDR Beleuchtung, Kadrage und Schnitt verändern wird - FÜR IMMER!
Für immer Star Wars! Neuer Trailer vom Cut-Up Spezialisten Topher Grace
SUCHE jemanden der eine DSLR bedienen kann für Musikvideo
Suche ein Schwebestativ oder Schulter Rig für Musikvideo drehn?
Fotoprogramm Aperture weg. Was dann?
Webcam: Erst denken, dann kaufen?
Resolve 14 und dann animierte Titel in Premiere?
50 Jahre PAL - Das war"s dann wohl...
NTSC DVD rippen und dann PAL
Das wars dann mit Micro2 Slider!
DaVinCi Resolve 15: Ton nur kurz da, dann weg?
Rylo 360° Kamera -- erst filmen, dann framen
das wir dann wohl der dialoglastigste james bond
SVCD kopieren + zusätzliche Daten - dann nicht mehr lauffähig...
Wie dann?? war: WinTv Nova USB und Premiere(decoder)?
"Stativ" dass man fix auf Platte fixiert, und dann so bis 50+cm hoch ausziehen kann?
Wie? - eig. Videos von Kamera auf PC und dann auf DVD

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
15. August - 15. November / Düsseldorf
upfront! young european video award
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
27. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
alle Termine und Einreichfristen