Logo Logo
/// 

Multimedia-PC zum Fernsehen basteln



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Rudolf Harras:


Nachdem DVD-Player heutzutage offenbar so gemacht sind dass sie genau
nach 2 Jahren eingehen und sie außerdem Probleme mit dem ein oder
anderen Format haben würde ich mir gern irgendein Multimedia-Kastl
besorgen oder baseteln, dass man an den Fernseher anschließen kann.

Variante 1: Irgendeine Festplatte mit Videoausgängen und einem System
dem man möglichst leicht aktuelle Codecs beibringen kann. Da mein
Fotoapparat MOV-Dateien macht und ich einige FLVs aus dem Internet habe
wird es wohl daran scheitern.

Variante 2: Einen älteren Computer hernehmen und einen
Multimedia-DVD-Player basteln. Da hätte ich einen PIII oder
Althlon XP 3000 zur Auswahl.
Vorteil: Es lassen sich damit wohl alle Formate abspielen, meinen DVB-T
Stick, sowie die Typhoon PVR kann ich gleich zur Aufnahme verwenden.
Nachteil: Ob sich das dass komfortabel fernbedienen lässt ist die =
andere
Frage, ausserdem müsste man die Lüfter möglichst leise bekommen, =
und der
Computer ist natürlich grösser.

Was habt ihr da für erfahrungen?
Oder gibt es kleine Gehäuse und leistbare passiv-Lüfter für ATX
Mainbords?




Antwort von Wolfgang Hauser:

Rudolf Harras schrieb:

>Nachdem DVD-Player heutzutage offenbar so gemacht sind dass sie genau
>nach 2 Jahren eingehen und sie außerdem Probleme mit dem ein oder
>anderen Format haben würde ich mir gern irgendein Multimedia-Kastl
>besorgen oder baseteln, dass man an den Fernseher anschließen kann.

Du hast nichts zum Preis gesagt. ;-)

Ich würde nicht alles in ein einziges Gerät integrieren. Schon
alleine, weil dann bei einer Störung gar nichts mehr geht.

Dann müßtest Du noch so einige Detailfragen klären: HD nötig? =
BluRay?
Welcher TV-Empfangsweg? Pay-TV? Dicke Kiste im Wohnzimmer oder
Client/Server getrennt? Twin-Tuner? Welche Prioritäten gibt es
zwischen TV, DVD, Internetkram und evtl. Musik, welche zwischen
Aufnahme und Wiedergabe?

Und vor allem: Was ist im Wohnzimmer derzeit vorhanden und weiter
verwendbar?

Grundsätzlich halte ich zu diesem Zweck Recycling alter PC-Hardware
für keine gute Idee. In jüngster Zeit sind einige stromsparende
Kompaktmainboards mit HD-fähiger Grafik auf den Markt gekommen, die
sind dafür besser geeignet. Ganz billig wird der Eigenbau aber nicht.

In Fertigform könnten die Dreamboxen etwas für Dich sein.




Antwort von Shinji Ikari:

Guten Tag

Rudolf Harras schrieb

>Variante 2: Einen älteren Computer hernehmen und einen
>Multimedia-DVD-Player basteln. Da hätte ich einen PIII oder
>Althlon XP 3000 zur Auswahl.

Also je nach Codec/format und Wunsch nach Untertiteln, bekomme ich
schon Ruckler, wenn ich FullHD MKV mit Untertiteln vom PC abspiele
(;AMD Athlon 64x 4800 unter WinXP32Bit mit MediaplayerClassic und
CCCP-Codecpack. Fuer H264 benutze ich aber einen DivX-beta2, weil der
weniger CPU-Last erzeugt)

>Vorteil: Es lassen sich damit wohl alle Formate abspielen,

Mit so wenig Rechenpower und ohne Unterstuetzung durch die Grafikkarte
werden nicht alle Formate fluessig laufen.

>Nachteil: Ob sich das dass komfortabel fernbedienen lässt ist die andere
>Frage,

Schlimmstenfalls eine IR/Funk-Maus/tastaur koennen helfen.

Wenn man wuesste mit welchen Codecs, Aufloesungen und
Containerformaten Du da hantieren willst, koennte man mehr sagen.
Standardaufloesungen mit AVI/MOV/MKV ohne Untertitel, aufwaendige
Tonformate und so weiter sollten mit der aelteren hardware laufen.
Aber sobald man diese Wege verlaesst und beginnt mit hoeheren Formaten
(;720p, 1080i oder gar 1080p) zu liebaeugeln, wird diese alte Hardware
ohne zusaetzliche Unterstuetzung nicht mehr ausreichen.









Antwort von Rudolf Harras:

Wolfgang Hauser schrieb:

>Ich würde nicht alles in ein einziges Gerät integrieren. Schon
>alleine, weil dann bei einer Störung gar nichts mehr geht.

Ach das ist egal, bei einer Störung kann ich noch immer über den PC
schauen. :)

>Dann müßtest Du noch so einige Detailfragen klären: HD nötig? =
BluRay?
>Welcher TV-Empfangsweg? Pay-TV? Dicke Kiste im Wohnzimmer oder
>Client/Server getrennt? Twin-Tuner? Welche Prioritäten gibt es
>zwischen TV, DVD, Internetkram und evtl. Musik, welche zwischen
>Aufnahme und Wiedergabe?

HD wär praktisch, Blue Ray brauch ich nicht, DVD-eventuell. Das Gerät
dient in erster Linie zum Abspielen von DVDs und Filmen die ich aus dem
Internet lade (;99% DivX oder XviD).

Für den Fernsehempfang habe ich meinen Receiver bzw. kommt der über=
die
analoge Hausantenne. Als spielerei könnte ich wie gesagt meinen DVB-T
USB-Stick verwenden um den ORF aufzunehmen, alles andere geht ja ohnehin
schon über den Onlinetvrecorder.




Antwort von Rudolf Harras:

Shinji Ikari schrieb:

>Also je nach Codec/format und Wunsch nach Untertiteln, bekomme ich
>schon Ruckler, wenn ich FullHD MKV mit Untertiteln vom PC abspiele
>(;AMD Athlon 64x 4800 unter WinXP32Bit mit MediaplayerClassic und
>CCCP-Codecpack. Fuer H264 benutze ich aber einen DivX-beta2, weil der
>weniger CPU-Last erzeugt)

FullHD? Brauch ich nicht.

Ich habe entweder DivX-Filme aus dem Internet oder vielleicht noch
originale DVDs aber das wars dann auch schon. Und das hat auf diesem
Computer bisher funktioniert. Ich sehe bei DVDs gar keine qualitativen
Probleme, keine Ahnung warum mann eine höhere Auflösung brauchen =
sollte.
Bei den klassischen 700MB-DivX-DVD-Rips kann man schon Artefakte sehen
aber wirklich störend ist das auch nicht.

>Standardaufloesungen mit AVI/MOV/MKV ohne Untertitel, aufwaendige
>Tonformate und so weiter sollten mit der aelteren hardware laufen.

Untertitel und FLVs waren auch dort kein Problem.




Antwort von Shinji Ikari:

Guten Tag

Rudolf Harras schrieb

>FullHD? Brauch ich nicht.

Gut. Aber evtl kann es auch schon bei 720p etwas eng werden mit der
Prozessorleistung.

>Ich habe entweder DivX-Filme aus dem Internet oder vielleicht noch
>originale DVDs aber das wars dann auch schon.

Originale DVDs (;wenn man nicht irgendwelche Filter/verbesserungen der
Software nutzen will) sollten mit dem PIII oder auch Athlon3000 kein
Problem sein.
Aber Divx aus dem Internet kann viel sein und wenn da jemand 'alle
Register zieht', kann das auch schon diese Prozessoren stark belasten.

>Und das hat auf diesem
>Computer bisher funktioniert.

Ist mit "dieser Computer" ein System mit aehnlichen Eckwerten wie die
erwaehnten Prozessormodell gemeint: dann klappt es wohl.

>Ich sehe bei DVDs gar keine qualitativen
>Probleme, keine Ahnung warum mann eine höhere Auflösung brauchen sollte.

Wenn man die Moeglichkeit hat 720p, 1080i oder gar 1080p von einer
guten Quelle auf einem geeigneten Monitor/TV zu betrachten, sieht man
den Unterschied. Wenn man darauf aber keinen Wert legt oder eine der
Komponenten da sowieso nicht mitspielt, ist Standardaufloesung TV oder
DVD vollkommen okay.




Antwort von Wolfgang Hauser:

Rudolf Harras schrieb:

>HD wär praktisch, Blue Ray brauch ich nicht, DVD-eventuell. Das =
Gerät
>dient in erster Linie zum Abspielen von DVDs und Filmen die ich aus dem
>Internet lade (;99% DivX oder XviD).

Dafür bietet sich ein Mediaplayer vom Typ "externe Festplatte" an,
falls der Weg über den PC als Zuspieler akzeptabel ist. Achte auf
LAN-Anschluß und daß die gewünschten Formate voll unterstützt =
werden.
Preisliche Größenordnung: Um 200 Euro. Billiger kommt Dich unter
Berücksichtigung von Stromkosten ein richtiger PC höchstens, wenn die
nötige Hardware schon komplett herumliegt.

Die Option auf HD und Bluray würde ich beim Selbstbau auf jeden Fall
offen halten, auch wenn es im Moment uninteressant sein mag.

>alles andere geht ja ohnehin schon über den Onlinetvrecorder.

Vielleicht eher "noch" als "schon". Rechtlich nutzen diese Dienste
eine Gesetzeslücke aus, die nicht ewig existieren wird. Und, ehrlich
gesagt: Komfort sieht anders aus, zumindest was Free-TV betrifft.




Antwort von Andreas Erber:

Wolfgang Hauser wrote:

> Die Option auf HD und Bluray würde ich beim Selbstbau auf jeden Fall
> offen halten, auch wenn es im Moment uninteressant sein mag.
>

Siehe c't Nummer 11/09 Seite 75.

Acer Aspire Revo R3600, kostet 299,- Euro und sei laut c't in der Lage Full
HD wiederzugeben. Man kann also dann irgendwann ein externes Bluray Laufwerk
nachkaufen und anschließen. Möglichkeiten bietet dieser vollwertige PC
natürlich viel mehr als eine "Video Festplatte".

LG Andy












Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Fernsehen im Internet bzw. am PC
Fernsehen im Internet bzw. am PC
analoges sattelitenfernsehen am pc
vom PC zum Fernsehen... (Adapter..?)
Welches Programm zum analog Fernsehen?
Suche 23"/24" PC-TFT für manchmal auch ohne PC zum digiSAT Fernsehen
3D-Animation selbst basteln
AC3 5.1 selber basteln
Stativ Frage, eher speziell (mal wieder Basteln...)
Verlustfreien Film aus einigen tausend JPG-Dateien "basteln"
Multimedia beim Konzert
Videocontroller für Multimedia
Multimedia PC bzw HTPC
Multimedia-Linux out of the box?
Grafikkarte fuer Multimedia-PC
DVD Festplattenrekorder oder Multimedia PC?
Welcher Bildschirm für Multimedia Computer
400 Mhz Rechner als Multimedia PC??
SAT-Fernsehen
Vögel im Fernsehen
Gibt es hier eine Empfehlung für eine Multimedia Festplatte?
Analog Fernsehen per IP streamen
Fernsehen online + aufenehmen
HFF-Kurzfilme im Fernsehen
Fernsehen kaputt...? Meine Erfahrung
Fernsehen und Laptop verbinden

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom