Logo Logo
/// 

Junge Generation meidet Fernsehen und Kino



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Frage von ruessel:


Auswirkung auch auf das Filmemachen bei Slascam? Weniger Kamerahardware in Zukunft?
Unruhe in der Filmbranche: Eine neue Studie über das Freizeitverhalten der "Generation Z" ergab, dass junge Menschen zwischen 14 und 24 kaum noch an Video-Inhalten interessiert sind. Gaming, Musik und Soziale Medien sind für sie wichtiger. Das sind keine guten Nachrichten für Hollywood und die großen Fernsehsender, da sind sich die Fachblätter der Unterhaltungsbranche einig.
https://www.br.de/nachrichten/kultur/di ... no,SV4Bmt1



Antwort von TomStg:

Bewegtbild ist und bleibt der wesentliche konsumierte Content - gerade bei der Generation Z.
Bewegtbild findet nicht nur im Fernsehen und Kino statt, sondern auch bei Instagram, Facebook, Netflix, Prime, Dazn usw.
Das müssen sehr merkwürdige "Fachblätter" sein.



Antwort von Frank Glencairn:

Lineares Fernsehen geht seit Jahren aus dem Fenster - dazu braucht man keine Studien.
VOD, und Social Media - egal ob YT/FB/TikTok/Insta etc. legen entsprechend zu, vor allem auch bei der Generation Z.

Nichts davon hat mit Slashcam oder "weniger Hardware" zu tun.








Antwort von 7River:

Ist das ein Wunder, dass TV an Faszination verliert? Bei dem Angebot, was da zum Teil geboten wird? Ich finde Kino bleibt Kino. So ein großes Bild und Ton und das Ambiente, in der Form, gibt es nur dort. Das bleibt meine bescheidene Meinung nach.



Antwort von Bluboy:

Ich finds Normal, der Opa schaut sich Bonnie & Clyde auf ARTE an und die Kids zocken derweil mit den Handy.



Antwort von MrMeeseeks:

Totaler Quatsch. Netflix, Disney, HBO usw. explodieren schon fast und investieren Milliarden jährlich.

Vor Covid hatten Kinofilme noch nie so hohe Einspielergebnisse und jeder käsige Superhelden Film hat gleich mal eine Milliarde eingespielt.

Ein gutes Videospiel dauert halt mal 12 Stunden und natürlich schaut keiner 12 Stunden Filme am Tag (außer es ist mal wieder der Herr der Ringe Tag). Ähnlich ist es auch mit den sozialen Medien, da können einige viele Stunden verbringen.

Das Angebot ist so riesig und so leicht abzurufen dass schlicht und einfach jeder mal öfters einen Film schaut und das wird auch die nächsten 50 Jahren so sein.



Antwort von funkytown:

Letztendlich ist es doch Wumpe, wie und wo Filme, Reportagen, Dokus und sonstiger Bewegtbildcontent geguckt wird. Als Filmemacher muss man sich da keine Sorgen machen. Eher sollten sich die Fernsehsender warm anziehen. Erklär mal einem 6-jährigen Kind was lineares Fernsehen ist ;)



Antwort von TheGadgetFilms:

Oder erklär mal einem 20jährigen Youtuber, was Qualität ist ;)



Antwort von funkytown:

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Oder erklär mal einem 20jährigen Youtuber, was Qualität ist ;)
Die Youtube-Szene hat sich in den letzten Jahren extrem professionalisiert. Natürlich findet man da immer noch Schmink- oder Katzenvideos. Aber guckt man sich die erfolgreichen Kanäle an, sieht man: Erfolg ist kein Zufall. Oftmals steht ein gutes Konzept (bzw. Format) dahinter, welches professionell produziert wird. Ob das klassischen Qualitätsbegriff standhalten mag, sei dahingestellt. Unter Qualität versteht jeder etwas anderes.

Guckt man sich Serien der letzten Jahre an, so würde man aber auch mit einem klassichen Qualitätsbegriff attestieren, dass die Qualität insbesondere der Serien (hinsichtlich Machart, Komplexität, Musik etc.) deutlich zugenommen hat. Was ein Verdienst der Streamingdienste (insbesondere Netflix) ist.



Antwort von TheGadgetFilms:

Von der Kameratechnik ja, vom Inhalt her wohl eher nicht.
Nur weil die Dummen sich gegenseitig feiern und likes geben, heißt das ja nicht dass es gut ist.
Siehe Nachbarthread mit Powergrades zb.


Darunter leiden dann die wenigen guten Youtuber, die aber auch von ihrem Beruf zu Youtube gekommen sind, und nicht andersherum...



Antwort von markusG:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Lineares Fernsehen geht seit Jahren aus dem Fenster - dazu braucht man keine Studien.
VOD, und Social Media - egal ob YT/FB/TikTok/Insta etc. legen entsprechend zu, vor allem auch bei der Generation Z.
Eben - und ich weiß auch nicht wieso es sich ausschließen sollte. Gerade die ÖR haben inzwischen ein ziemlich gutes Programm in sozialen Medien.
Darunter leiden dann die wenigen guten Youtuber, die aber auch von ihrem Beruf zu Youtube gekommen sind, und nicht andersherum... Ich finde die BandbreiteBandbreite im Glossar erklärt schlicht zu groß für irgendwelche Pauschalaussagen. Davon abgesehen fand ich die inhaltliche Qualität von (deutschsprachigem) Fernsehen noch nie pauschal "gut", weder technisch noch inhaltlich. Aber ich gebe dir auch insofern recht dass man schon einen Unterschied merkt welchen Background der jeweilige Kanal hat.

Wer 2021 Social Media & co immer noch als Hobby-/Ultralowbudgetkanal sieht hat bissl unterm Stein verschlafen ;)



Antwort von pillepalle:

Die öffentlich rechtlichen Sender arbeiten ja schon an neuen Publikationsformen. Das Heft war kurz nach erscheinen bereits vergriffen :)

https://freizeitmagazinroyale.de


https://www.youtube.com/watch?v=LpFSkYSeuU4

VG








Antwort von ruessel:

Netflix, Disney, HBO usw. explodieren schon fast
Sicher? Netflixaktie ist stark gefallen..... https://www.deraktionaer.de/artikel/med ... 06832.html



Antwort von Frank Glencairn:

Leute die Filme/Serien auf Netflix schauen wollen, interessieren sich herzlich wenig um den Aktienkurs.
Niemand sagt "hmm ich möchte ein Netflix Abo abschließen, aber leider ist die Aktie abgerutscht, also lass ich das lieber. "
Völlig unabhängig von irgendwelchen Aktien Zockereien, ist Netflix unangefochten der Content King.

https://variety.com/2021/digital/news/n ... 234951110/



Antwort von cantsin:

Der Aktienmarkt wird AFAIK denken: Hat Netflix noch große Wachtstumsperspektiven, oder haben sie ihre Abonnentenzahl weitgehend ausgeschöpft, rentiert sich das Geschäftsmodell ohne weiteren Wachstum angesichts der hohen Produktions- und Betriebskosten, und was passiert, wenn Studios/Medienkonzerne wie Warner (HBO) und Disney (Disney+) ihre eigenen Dienste aufsetzen und Netflix von ihren Neuproduktionen abschneiden? Gerät Netflix dann in eine gefährliche Kostenspirale?

Wenn man aber die Konkurrenz z.B. von Amazon Prime mit Netflix vergleicht, fühlt man sich in allen Aspekten (Content, Design) an DDR-Fernsehen versus Westfernsehen erinnert...



Antwort von ruessel:

Wieso Netflix' Zukunft düster ist
https://www.handelszeitung.ch/unternehm ... duster-ist



Antwort von TomStg:

ruessel hat geschrieben:
Wieso Netflix' Zukunft düster ist
https://www.handelszeitung.ch/unternehm ... duster-ist
Lieber keine Uralt-Infos verlinken, sondern etwas aktuelles:
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft ... 04085.html

Netflix hat trotzdem einige Probleme - aber nicht wegen nachlassenden Streaming-Interesses, sondern wegen zunehmender Konkurrenz, insbesondere durch Disney+.

Aber in diesem Zusammenhang hier geht es nicht um einzelne Content-Anbieter, sondern um die grundsätzliche Nachfrage nach Bewegtbild und dem damit verbundenen Bedarf an Produktionsvolumen bzw. entsprechender Hardware. Diese Umfänge werden weiter deutlich zunehmen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
DOKapp: Aktuelle Dokumentarfilme im Fernsehen oder Kino finden
Die nächste Hardware Generation: Intel Core 9. Generation, Nvidia 1180
Junge Filmemacher in Köln und Umgebung?
Dell: neue Precision Workstation Generation 5820, 7820 und 7920
11te Generation von Intel CPUs bringt höhere Taktraten, bessere GPU und Thunderbolt 4
Fernsehen und Laptop verbinden
Junge Sprecherin spricht günstig
[Umfrage] mobiles Fernsehen und Interaktivität
Fernsehen am Computer ( Aussetzer und pixelig)
Fernsehen über D-Box2 aufnehmen - Format und Tools?
Mit Analog LNB am PC fernsehen?? Günstige und gute Karte??
Kombination von YouTube und traditionellem Fernsehen: Dner / ZDF
Fernsehen und Radio über WLAN auf dem Laptop
Kalter Geist - Horror-Kurzfilm: Eine junge Mutter sucht ihr verschollenes Kind
Sounddevices Mixpre 2. Generation
[LINUX] mpeg2enc, kino, und HALF-D1 - wie?
24p oder 25p Auswertung TV und Kino
Scorsese und Coppola vs. Marvel: Was ist Kino?
GENERATION 1 - HERO (fan film)
Codecs der neuen Generation - H.265 vs. AV1
Hilf deinem Kino: mit Spenden, Gutscheinen -- und Kinospots daheim
Hollywood-Kino mit Sony A6300 und A7S II bei Best F(r)iends?
Meine Idee für die nächste Drohnen Generation
DoP Choice Snapbag Softbox und Gitter Snapgrid für Kino Flo
Kino-Aus für James Bond? Netflix und Apple wollen Filmrechte
Überarbeitete, zweite Generation: Tamron SP 15-30mm F/2.8 Ultra-Weitwinkelzoom // Photokina 2018

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-15. Mai / Thalmässing
27. Kurzfilmtage Thalmässing
12-16. Mai / Bremen
realtime, festival für neue musik
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
alle Termine und Einreichfristen