Logo Logo
/// 

Merkwürdige Asynchronität Premiere PRO



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Frage von Hans Werner:


Liebe Forenmitglieder,

könnt ihr mir bei dem folgenden, äußerst merkwürdigen Problem helfen?

Ich habe mit der EOS 700D ein Video aufgenommen von ca. 5 Minuten Länge in 1080p/24.
Den Ton habe ich zusätzlich mit dem Røde NT USB-Mikrofon über einen OTG-Adapter mit dem Handy aufgezeichnet.
Wenn ich nun in Premiere CC v12.0 (unter Windows 10) den Clip (.mov) von der 700D in eine neue Sequenz schiebe, wird diese korrekt auf 23,976 fps eingestellt. MediaInfo sagt, das Filmmaterial läge bei 23,976024 fps.
Nun kopiere ich den separat aufgezeichneten Ton (WAV, 48 kHz) unter den Clip. Jetzt ist aber die Audiodatei um ein paar Sekunden zu kurz. D. h. dass ich sie so nicht synchron bekomme mit dem Bild. Habe dann einfach die Audio-Datei um ein paar Prozent gestreckt, so dass sowohl der Anfang des Videos, als auch das Ende synchron laufen. Zwar ist die Tonhöhe jetzt etwas niedriger, wäre aber noch zu verschmerzen. Nun ging ich davon aus, dass alles in Ordnung sei und spielte den gesamten Clip ab, jetzt das Merkwürdige: Anfang synchron, Ende synchron, aber in der Mitte völlig asynchron!
Der Original-Ton, der von der Kamera aufgezeichnet wurde, läuft hingegen synchron.

Hat jemand eine Idee, was das sein kann? So etwas scheint mir völlig unmöglich.

Danke euch!



Antwort von dienstag_01:

Das zwei unterschiedliche Aufnahmegeräte 100%ig synchron aufzeichnen, dürfte eine absolute Ausnahme sein. Und wenn eins der beiden auch noch ein Handy ist, wäre es ein Wunder ;)



Antwort von blickfeld:

"Hans Werner" hat geschrieben:
Liebe Forenmitglieder,

könnt ihr mir bei dem folgenden, äußerst merkwürdigen Problem helfen?

Ich habe mit der EOS 700D ein Video aufgenommen von ca. 5 Minuten Länge in 1080p/24.
Den Ton habe ich zusätzlich mit dem Røde NT USB-Mikrofon über einen OTG-Adapter mit dem Handy aufgezeichnet.
Wenn ich nun in Premiere CC v12.0 (unter Windows 10) den Clip (.mov) von der 700D in eine neue Sequenz schiebe, wird diese korrekt auf 23,976 fps eingestellt. MediaInfo sagt, das Filmmaterial läge bei 23,976024 fps.
Nun kopiere ich den separat aufgezeichneten Ton (WAV, 48 kHz) unter den Clip. Jetzt ist aber die Audiodatei um ein paar Sekunden zu kurz. D. h. dass ich sie so nicht synchron bekomme mit dem Bild. Habe dann einfach die Audio-Datei um ein paar Prozent gestreckt, so dass sowohl der Anfang des Videos, als auch das Ende synchron laufen. Zwar ist die Tonhöhe jetzt etwas niedriger, wäre aber noch zu verschmerzen. Nun ging ich davon aus, dass alles in Ordnung sei und spielte den gesamten Clip ab, jetzt das Merkwürdige: Anfang synchron, Ende synchron, aber in der Mitte völlig asynchron!
Der Original-Ton, der von der Kamera aufgezeichnet wurde, läuft hingegen synchron.

Hat jemand eine Idee, was das sein kann? So etwas scheint mir völlig unmöglich.

Danke euch!
vernüftiges tonaufnahmegerät verwenden und dann sollte alles gut sein.








Antwort von Hans Werner:

dienstag_01 hat geschrieben:
Das zwei unterschiedliche Aufnahmegeräte 100%ig synchron aufzeichnen, dürfte eine absolute Ausnahme sein. Und wenn eins der beiden auch noch ein Handy ist, wäre es ein Wunder ;)
So ganz erschließt sich mir das nicht. Das scheint auch gängige Praxis zu sein mit dem Handy aufzuzeichnen. Natürlich ist das nicht professionell. Das ist völlig klar. Aber viele YouTuber machen das ohne Probleme. Z. B. wird das hier erklärt https://youtu.be/XIVQxsImWUA

Ich frage mich, wie es sein kann, dass bei einer fünfminütigen Sequenz so gravierende Unterschiede entstehen können.

Ich konnte beim Google auch überhaupt nichts dazu finden.

Seid ihr sicher, dass bei einer so kurzen Sequenz das Problem wirklich nur an der Aufnahme durch das Android-Mobiltelefon liegt?



Antwort von dienstag_01:

Mehrere Sekunden Unterschied bei 5 Minuten Dauer sollten es nicht sein. Aber wer weiß...



Antwort von Hans Werner:

dienstag_01 hat geschrieben:
Mehrere Sekunden Unterschied bei 5 Minuten Dauer sollten es nicht sein. Aber wer weiß...
Genau das macht mich ja stutzig. Wenn ich dann die extern aufgenommene Audiodatei strecke und so den Anfang und das Ende der Sequenz synchron bekomme, ist die Mitte der Sequenz völlig asynchron. Ich habe mehrere clips dieser Länge aufgezeichnet und bei allen besteht genau das gleiche Problem.
Dass nach einiger Zeit der Ton asynchron wird, würde mich auch nicht wundern, aber bei der kurzen Dauer eine solche Abweichung zu haben, ist doch sehr komisch.



Antwort von srone:

hast du das mal genauer analysiert, zb könnte es sein dass die speicherkarte ab einem gewissen moment sozusagen ins stocken beim schreiben kommt oder ähnliches?

lg

srone



Antwort von FASN:

Bist Du sicher, dass Deine Handy App mit 48 KHz aufgezeichnet hat ?



Antwort von Hans Werner:

FASN hat geschrieben:
Bist Du sicher, dass Deine Handy App mit 48 KHz aufgezeichnet hat ?
Screenshot_20180615-142602.png



Antwort von dienstag_01:

Vielleicht findet sich ja noch ein zweites Handy, um zu testen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Neu: Adobe Premiere Pro 23.1 und After Effects 23.1 bringen Verbesserungen
Premiere Pro Maskenverfolgung
Kostenlose Online-Sessions zu Premiere Pro und After Effects auf der Adobe MAX 2022
Kostenloser Leitfaden für Premiere Pro Editoren erschienen
Neue Februar Updates (22.2) für Adobe Premiere Pro und After Effects - Remix und Speech to Text
Premiere Pro - Inhalt der Maske verschiebt sich von alleine
Premiere Pro - Inhalt der Maske verschiebt sich von alleine
Premiere Pro: Rand des gekeyten Bildes sichtbar
Adobe Premiere Pro Schnittfenster ist eingefroren / lagt
HLG Material Export Premiere Pro
Premiere Pro CC 2018
Wie mit dem Referenzmonitor in Premiere Pro arbeiten?
VirtualDub: Merkwürdige Ton-Asynchronität nach XViD/MP3-Kompression?
Merkwürdige Synchronitätsfehler in Adobe CC 2018
Merkwürdige 8mm-Camcorder-Anschlüsse
Pinnacle Studio 9 Asynchronität Bild un d Ton
Pinnacle Studio 9 Asynchronität Bild und Ton
merkwürdige Dateien nach demuxen mit Cridical
Mac Pro: Adobe Premiere Pro demnächst mit ProRes Beschleunigung per Afterburner
Blackmagic 6K Pro RAW Material in Premiere Pro importieren
Programm zum Korrigieren der Asynchronität gesucht: MPEG1
Vergleich: MacBook Pro M1 Pro vs M1 Max im Performance-Test mit Resolve, Premiere und FCP
Messevideo: Neue Funktionen Adobe Premiere Pro u. bestes, verstecktes Pro-Feature // NAB 2018
Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
Premiere Pro - Keyframes
Adobe Premiere Pro Streaming

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom