Logo Logo
/// 

Magix VdL 2007/Anfängerfrage: Anfang, Ende, Werbung schneiden



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Hans-Guenter Kleff:


Hallo,

ich habe mir gerade Magix Video deluxe 2007 gekauft um damit vor allem
bei WMV-Filmen überflüssigen Anfang und Schluss, sowie u.U. Werbung
weg- und rauszuschneiden.

Als Video-Laie, der solche Filme beruflich einsetzen will, aber nicht
den Anspruch hat Video-Profi zu werden, hatte ich naiverweise mit
einer leichten Bedienbarkeit gerechnet. Bisher konnte ich aber weder
im Handbuch-Studium noch durch Rumprobieren die nötigen Techniken
rausbekommen.

Ich habe z.B. die automatische Szenenerkennung ausprobiert und damit
überflüssige Szenen gelöscht, aber wie kriegt man das Ganze so hin,
dass dann wieder ein zusammenhängender Film entsteht.

Ich habe auch mal gelesen, dass es dann schwierig sein kann, Bild und
Ton wieder synchron zu kriegen.

Im Konkreten ist mir ist z.B. völlig unklar, was die verschiedenen
Marker bedeuten. Da steht z.B. in der Hilfe, dass man an der "Position
des Startmarkers einen Sprungmarker setzen" soll. Wie sieht ein
"Startmarker" aus, wie ein "Sprungmarker"? Ich sehe immer nur eine Art
von Markern.

Wer kann mir Tips und Hinweise geben, wie ich meine 3 wesentlichen
Schnittprobleme am schnellsten und effektivsten lösen kann?

Wo sollte ich am besten nachlesen? Oder kann mir jemand das Ganze in
10 Sätzen erklären?

Hans-Günter




Antwort von Norbert Müller:

Hans-Guenter Kleff schrieb:
> Hallo,

Hallo!

> ich habe mir gerade Magix Video deluxe 2007 gekauft um damit vor allem
> bei WMV-Filmen überflüssigen Anfang und Schluss, sowie u.U. Werbung
> weg- und rauszuschneiden.

Recht aufwe(;ä)ndiges Programm, Magix VdL ist an sich zum Schneiden von
selbstgedrehten Filmen im avi-Format, und hat schon viele features eines
Profiprogramms. - Wenn ich jetzt nur wüßte, was WMVWMV im Glossar erklärt bedeutet! Für
aufgenommene Fernsehsendungen gibt es einfachere Programme für MPEG-2MPEG-2 im Glossar erklärt
Schnitt. Mein älteres VdL kann diesen nicht besonders gut, Zeitversatz
zwischen Bild und Ton, den man nur schwer wegkriegt. Für AVIAVI im Glossar erklärt ist es aber
sehr gut zu gebrauchen.

> Als Video-Laie, der solche Filme beruflich einsetzen will, aber nicht
> den Anspruch hat Video-Profi zu werden, hatte ich naiverweise mit
> einer leichten Bedienbarkeit gerechnet. Bisher konnte ich aber weder
> im Handbuch-Studium noch durch Rumprobieren die nötigen Techniken
> rausbekommen.

Es gibt aber auch ein Einführungs-Tutorial auf der Programm-DVD, kann aus
dem Programm heraus aufgerufen werden. Klicke mal auf AUFGABEN links oben
auf der Menü-Leiste. Auch auf www.magix.de gibt es Tutorials, z.T. zum
Ausdrucken, und auf der Programm DVD müßte noch ein umfangreiches Handbuch
im pdf (;Adobe) FormatFormat im Glossar erklärt drauf sein.

> Ich habe z.B. die automatische Szenenerkennung ausprobiert und damit
> überflüssige Szenen gelöscht, aber wie kriegt man das Ganze so hin,
> dass dann wieder ein zusammenhängender Film entsteht.

Hängt vom Modus ab, im Timeline-Modus ist es etwas schwieriger, da müssen
zusammengehörige Dateien miteinander gekoppelt werden damit sie sich nicht
gegeneinander verschieben, im anderen Modus (;wo man die Szenen als Dias
sieht) gehts von selber.

> Ich habe auch mal gelesen, dass es dann schwierig sein kann, Bild und
> Ton wieder synchron zu kriegen.
>
> Im Konkreten ist mir ist z.B. völlig unklar, was die verschiedenen
> Marker bedeuten. Da steht z.B. in der Hilfe, dass man an der "Position
> des Startmarkers einen Sprungmarker setzen" soll. Wie sieht ein
> "Startmarker" aus, wie ein "Sprungmarker"? Ich sehe immer nur eine Art
> von Markern.

Ist das nicht eher fürs DVD Menue? Ich arbeite kaum mehr mit VdL, würde aber
das Magix-Forum http://support.magix.net/boards/magix/index.php?showforumi
wärmstens empfehlen, dort habe ich stets rasch und kompetent Antworten
erhalten. Habe Shift B in Erinnerung, das setzt Start- und Endmarker und
blendet die TimelineTimeline im Glossar erklärt auf overall view.

> Wer kann mir Tips und Hinweise geben, wie ich meine 3 wesentlichen
> Schnittprobleme am schnellsten und effektivsten lösen kann?
>
> Wo sollte ich am besten nachlesen? Oder kann mir jemand das Ganze in
> 10 Sätzen erklären?

Hoffe, dass meine Tipps weiter helfen. Viel Spaß mit Magix - als ich es
gekauft habe, vor rund 2 Jahren, war die Konkurrenz Pinnacle Studio noch
viel zu absturzgefährdet, und ich verwende VdL 2004/2005 noch immer -
zusätzlich zu Pinnacle Liquid Edition 6.1, das ein tolles Profiprogramm ist,
mit Studio nicht zu vergleichen, aber mit Magix.

Für Schnitt von Aufnahmen von der TV-Karte verwende ich allerdings TMPGEnc
DVD Author pro, und da gibts eine Reihe von MPEG-Schnittprogrammen, wie
Womble, usw., auch freeware (;mit der ich mich nie auskannte).

Norbert Müller





Antwort von Norbert Müller:

Norbert Müller schrieb:
> würde aber das Magix-Forum
> http://support.magix.net/boards/magix/index.php?showforumi
> wärmstens empfehlen, dort habe ich stets rasch und kompetent
> Antworten erhalten.

Es ist ein deutschsprachiges Forum, nur die Formular-Maske ist englisch.
Bitte auch die Suchfunktion (;Search Forum) verwenden mit deutschen
Suchbegriffen, viele Themen wurden schon öfters behandelt.

mfg, Norbert







Antwort von Hans-Guenter Kleff:

Hallo Norbert,

On Wed, 8 Nov 2006 17:58:05 0100, Norbert Müller
wrote:

>Recht aufwe(;ä)ndiges Programm, Magix VdL ist an sich zum Schneiden von
>selbstgedrehten Filmen im avi-Format, und hat schon viele features eines
>Profiprogramms.

Das klingt ja nicht so gut. Anscheinend habe ich mir das falsche
Programm zugelegt.

> Wenn ich jetzt nur wüßte, was WMVWMV im Glossar erklärt bedeutet! Für
>aufgenommene Fernsehsendungen gibt es einfachere Programme für MPEG-2MPEG-2 im Glossar erklärt
>Schnitt.

WMV ist im Prinzip das Gleiche wie ASF; man kann film.wmv einfach in
film.asf umbenennen und der Film läuft auch ab. Ich habe einen
Internet-Videorecorder abonniert und der liefert die Filme als WMV.

>Es gibt aber auch ein Einführungs-Tutorial auf der Programm-DVD, kann aus
>dem Programm heraus aufgerufen werden. Klicke mal auf AUFGABEN links oben
>auf der Menü-Leiste. Auch auf www.magix.de gibt es Tutorials, z.T. zum
>Ausdrucken, und auf der Programm DVD müßte noch ein umfangreiches Handbuch
>im pdf (;Adobe) FormatFormat im Glossar erklärt drauf sein.

Da wird so viel gezeigt, was ich überhaupt nicht brauche und das für
mich wichtige habe ich nicht gefunden.

>> Wie sieht ein
>> "Startmarker" aus, wie ein "Sprungmarker"? Ich sehe immer nur eine Art
>> von Markern.
>
>Ist das nicht eher fürs DVD Menue?

Keine Ahnung; deshalb habe ich hier nachgefragt.

>Ich arbeite kaum mehr mit VdL, würde aber
>das Magix-Forum http://support.magix.net/boards/magix/index.php?showforumi
>wärmstens empfehlen, dort habe ich stets rasch und kompetent Antworten
>erhalten.

Danke, Das Forum ist ein guter Tip. Den werde ich jetzt mal
ausprobieren.

Hans-Günter







Antwort von Norbert Müller:

Hans-Guenter Kleff schrieb:
> Hallo Norbert,

Hallo Hans-Günter,

> On Wed, 8 Nov 2006 17:58:05 0100, Norbert Müller
> wrote:
>
>>Recht aufwe(;ä)ndiges Programm, Magix VdL ist an sich zum Schneiden von
>>selbstgedrehten Filmen im avi-Format, und hat schon viele features
>>eines Profiprogramms.
>
> Das klingt ja nicht so gut. Anscheinend habe ich mir das falsche
> Programm zugelegt.

Wenn du nur Internet-Streams (;be-)schneiden willst, sieht es leider danach
aus, obwohl Magix das auch beherrschen sollte. Aber wie gesagt, es ist
vorwiegend ein Programm für Video-Filmer mit eigener Kamera.

>> Wenn ich jetzt nur wüßte, was WMVWMV im Glossar erklärt bedeutet! Für
>>aufgenommene Fernsehsendungen gibt es einfachere Programme für MPEG-2
>>Schnitt.
>
> WMVWMV im Glossar erklärt ist im Prinzip das Gleiche wie ASF; man kann film.wmv einfach in
> film.asf umbenennen und der Film läuft auch ab. Ich habe einen
> Internet-Videorecorder abonniert und der liefert die Filme als WMV.

Vielleicht hat hier jemand Erfahrung damit, ich leider nicht, kenne nur
mpeg-2 von der TV-Karte. Ist WMVWMV im Glossar erklärt Windows Media irgendwas?

(;...)

> Danke, Das Forum ist ein guter Tip. Den werde ich jetzt mal
> ausprobieren.

Wie gesagt, da bist du dann allerdings bei den Video-Filmern. Aber
probieren, ja. Schau auch noch mal hier die threads durch, irgendwo hab ich
mal was über dein Problem gelesen, weiter unten ist es vielleicht noch da -
oder schau in den FAQs der Gruppe, oder schau dir den Windows Movie Maker
an, der bei WindowsXP dabei ist - weiß aber nicht, ob der volles FormatFormat im Glossar erklärt
kann.

Mehr kann ich leider nicht helfen!

Norbert





Antwort von Norbert Müller:

Norbert Müller schrieb:
> Mehr kann ich leider nicht helfen!

Naja, WMVWMV im Glossar erklärt heißt Windows Media VideoWindows Media Video im Glossar erklärt - da hätte ich schon draufkommen können,
aber es gibt halt so viele codecs - und dieser scheint nicht gerade sehr
schnittfreundlich zu sein - es scheint, als würde man tatsächlich ein
aufwändigeres Schnittprogramm brauchen, und da wäre ja Magix gerade recht:

http://www.slashcam.de/info/WMV-Datei-zuschneiden-1034134.html

Denn mit den dort erwähnten Methoden gehts auch nicht so recht.

Also doch: Magix-Forum versuchen! Und hier vielleicht noch einen thread
eröffnen mit dem Titel: <> falls es ihn hier nicht irgendwo
gibt - und in google eingeben.

Gruß, Norbert





Antwort von Thomas Beyer:

Norbert Müller schrieb:

> Naja, WMVWMV im Glossar erklärt heißt Windows Media VideoWindows Media Video im Glossar erklärt - da hätte ich schon draufkommen können,
> aber es gibt halt so viele codecs

Container. Nicht Codec. Kein Wunder, wenn hier auch noch der Letzte
irgendwann konfus reagiert. Ok, ich bin schon wieder weg.





Antwort von Norbert Müller:

Thomas Beyer schrieb:
> Norbert Müller schrieb:
>
>> Naja, WMVWMV im Glossar erklärt heißt Windows Media VideoWindows Media Video im Glossar erklärt - da hätte ich schon draufkommen
>> können, aber es gibt halt so viele codecs
>
> Container. Nicht Codec. Kein Wunder, wenn hier auch noch der Letzte
> irgendwann konfus reagiert. Ok, ich bin schon wieder weg.

Nein, nein, bleib nur da! :-)

Mir ist das halt ziemlich wurscht, wie das heißt, Hauptsache es kommt was
raus, bei mir recht nette Filmchen vom CamCorder von meinem lieben Enkel,
und Reisefilme. Ich habe mich nie mit dem Problem WMVWMV im Glossar erklärt schneiden befaßt, hast
du Anregungen? Es soll ja nicht gerade sehr schneidefreundlich sein.

Gruß, Norbert





Antwort von Günter Hackel:

Hans-Guenter Kleff schrieb:
> Hallo Norbert,
>
> On Wed, 8 Nov 2006 17:58:05 0100, Norbert Müller
> wrote:
>
>>Recht aufwe(;ä)ndiges Programm, Magix VdL ist an sich zum Schneiden von
>>selbstgedrehten Filmen im avi-Format, und hat schon viele features eines
>>Profiprogramms.
>
> Das klingt ja nicht so gut. Anscheinend habe ich mir das falsche
> Programm zugelegt.

Hallo
naja, diese Programme können zwar auch "Diaserien" erstellen, aber
eben noch mehr. Ich hatte kürzlich mal mit Pinnacle STUDIO Video und
Enzelbilder gemischt weil jeder Medium für sich keine "runde Sache"
ergeben hätte. Es ist wirklich gut geworden weil man auch in Standbilder
Bewegung reinbekommt wenn man z.B. in große Bilder rein- oder rauszoomt.
De Trickmöglichkeiten sind sehr gut und auch was die Vertonung angeht
gibts kaum Grenzen.
Ein bischen Einarbeitung brauchts aber bei jedem Programm, dieses VDL
udn Studio gehören zu den, am einfachsten zu bedienenden und wenn man
erst mal zum üben in kleinen Schritten mit einfachen Projekten beginnt,.
wird man das Handbuch kaum brauchen. Nur Geduld, nichts übers Knie
brechen und hektisch werden..
gh





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Magix Videio Deluxe 2006 wie schneide ich scene raus? Werd bald Irre.
Problem mit inkonstantem Tonversatz beim Schneiden mit Magix
MAGIX VDL 2007 PLUS - Dummiefrage
magix video deluxe 2006/2007
Ressourcenhunger Magix Video deluxe 2006/2007?
Magix VDL 2016 ist da
Magix VDL 16 Fehlermeldung, alles weg
Magix VDL 2016 Vorlage gesucht
Performance Magix VDL versus Powerdirector
Magix VDL: Probleme mit gecapturtem DV-Stream
Neuer Patch für Magix VDL (Akt.) 16.0.1.37
MAGIX VdL kann AVI nicht öffnen
Neuer Patch für Magix VDL (Akt.) 16.0.1.35
Neuer Patch für Magix VDL (Akt.) 16.0.2.49 ist da
Neuer Patch für Magix VDL (Akt.) ist da (2017)
"Ein Programmteil (MAGIX VDL 2016 plus) wurde nicht gefunden"
Neuer Patch für Magix VDL Prem.(Akt.Version 2018)
Magix VDL 2016 lädt keine .mov Datei ohne Ton
Verlustfrei Rendern in Davinci Resolve und in Magix Video Deluxe schneiden
Chip 3/2005 Heft-CD: "Vollversion" von Magix VdL 2005 silver ist keine!
ab Anfang 2016: SCARLET-W
Videoausrüstung für den Anfang ...
Tascam DR-40, Anfängerfrage
Anfängerfrage zu MPG-Dateigröße
Anfängerfrage zur PC-Ausstattung
Anfängerfrage zum TMPGEnc

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen