Logo Logo
/// 

Kaufempfehlung etc. Camcorder



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Günter Thaler:


meine Freundin wünscht sich zu Weihnachten einen Camcorder. Sie ist, was
Filmen betrifft, völlige Anfängerin. Ich auch. Jetzt habe ich das
Problem, dass ich gerne eine Kaufempfehlung, aber auch eine
Maximal-Preisempfehlung hören würde. Die könnt Ihr mir aber nur dann
geben, wenn ich genau sage, wofür der Camcorder schließlich eingesetzt
wird, und was der Camcorder kölnnen soll. Das kann ich aber eigentlich
nicht sagen, weil ich eben Anfänger bin. ich versuch es so:

- Leichte Handhabung ohne lange Einarbeitungszeit
- Gute Bildqualität: Schärfe und Auflösung
- Sie wird kaum Videobearbeitung auf dem PC machen, sondern vermutlich
eher Film aufnehmen und auf dem TV-gerät abspielen. das wars dann schon.
- Guter Bildstabilisator
- Schöne Farben, keine Blau- oder Rotstiche in den Aufnahmen
- Bedienung sollte man auf der Tonspur nicht/kaum hören, wenn geht
- Gute Optik
- Kein Profi-Einsatz: sie wird das Gerät, wie ich sie kenne, einfach
benutzen, ohne sich massiv einzuarbeiten.
- Nicht unbedingt nötig, aber nicht schlecht wäre, wenn man auch Fotos
machen könnte (;etwa in der 3,3 MP-Klasse)

Angesichts dieser "Anforderungen":

- Auf welche Auflösung sollte ich achten?
- Welche Preiskategorie kommt bei Camcordern angesichts dieser
Anforderungen eigentlich in Frage?
- Genügt etwa ein Einsteigergerät um 300 EUR? Oder sollte es schon ein
Sony DCR-PC 90E sein (;ct-Test)? Odre wäre das schon Overkill?
- Auf welches Speichermedium sollte cih achten? DVD-R? SD? Micro-Drive?
- Gibt es, was Akkus betrifft, Wichtiges zu beachten? (;Besser
proprietärer Akkus oder besser NiMH-Zellen?)

Genauzer kann ich die Anforderungsloiste leider nicht formulieren. Kennt
jemand Links zu Testberichten? (;Chip kennne ich schon, vert5raue der
Zeitschrift aber nicht, weil ich sie in den Bereichen, wo ich mich
auskenne, nicht gut finde.)

Besten Dank im Voraus

Günter




Antwort von Günter Hackel:

On 28.11.2005 14:14, Günter Thaler wrote:

> - Leichte Handhabung ohne lange Einarbeitungszeit

Sony, die Bedienung der SONY Geräte ist auch nicht immer frei von
kleinen Macken, in der Regel aber so einfach dass man die Handbücher
zumindest für die Grundfunktionen nicht braucht. Handbücher sind gut
aufgebaut. Meiner Erfahrung nach liegt den Sony Geräten immer alles
dabei, was man so braucht. Also erst mal losrennen und Kabel kaufen,
fällt bei Sony aus.

> - Gute Bildqualität: Schärfe und Auflösung
Achtet auf das Objektiv. Es sollte möglichst ein Markenfabrikat (;Zeiss)
sein und keines aus Plastik. Höhere Auflösungen als für PALPAL im Glossar erklärt nötig
braucht man bestenfalls wenn man den Camcorder auch als Standbildkamera
benutzen will.

> - Sie wird kaum Videobearbeitung auf dem PC machen, sondern vermutlich
> eher Film aufnehmen und auf dem TV-gerät abspielen. das wars dann schon.
Viel Spielereien und eingebaute Schnittcomputer sind zwar verbreitet,
man brauchts aber nicht wirklich. Wenn man schon nachbearbeitet, macht
man das sowieso auf einem PC

> - Guter Bildstabilisator
haben heute eigentlich alle Markengeräte.

> - Schöne Farben, keine Blau- oder Rotstiche in den Aufnahmen
Panasonic, Sony, Canon

> - Bedienung sollte man auf der Tonspur nicht/kaum hören, wenn geht
Sony, Panasonic

> - Gute Optik
wie gesagt, aufs Objektiv achten

> - Kein Profi-Einsatz: sie wird das Gerät, wie ich sie kenne, einfach
> benutzen, ohne sich massiv einzuarbeiten.
Sony :)

> - Nicht unbedingt nötig, aber nicht schlecht wäre, wenn man auch Fotos
> machen könnte (;etwa in der 3,3 MP-Klasse)
siehe oben

> - Genügt etwa ein Einsteigergerät um 300 EUR? Oder sollte es schon ein
> Sony DCR-PC 90E sein (;ct-Test)? Odre wäre das schon Overkill?

Tja, das kommt auf den Benutzer an. Wer an der Geschichte Spaß findet,
ist mit Minimallösungen sehr schnell unzufrieden und kauft neu - das ist
der teuerste Weg.

> - Auf welches Speichermedium sollte cih achten? DVD-R? SD? Micro-Drive?

Band, Band und nochmals Band (;Mini DV)
Das bietet die beste Qualität und man kann praktisch verlustfrei
nachbearbeiten.

> - Gibt es, was Akkus betrifft, Wichtiges zu beachten? (;Besser
> proprietärer Akkus oder besser NiMH-Zellen?)
NiCD Akkus sollte heute kein Hersteller mehr anbieten. Die
mitgelieferten reichen in der Regel - falls nicht, kann man später ja
einen etwas größeren nachkaufen. probleme mit Akkus gehören zum Glück
der Vergangenheit an.

> Genauzer kann ich die Anforderungsloiste leider nicht formulieren. Kennt
> jemand Links zu Testberichten? (;Chip kennne ich schon, vert5raue der
> Zeitschrift aber nicht, weil ich sie in den Bereichen, wo ich mich
> auskenne, nicht gut finde.)

Ich kann auch nur aus meiner Erfahrung berichten und derzeit habe ich
die 3. Sony-Kamera mit der ich sehr zufrieden bin. Ich habe übrigens
Wert darauf gelegt, daß sie analoge Video-Eingänge hat damit ich mit der
Kamera auch analoge Videos digitalisieren kann (;spart teure Steckkarten
für den Rechner)
gh




Antwort von Günter Thaler:

herzlichen Dank für die aufschlussreiche Antwort. Hat geholfen.

Günter Hackel schrieb:
> On 28.11.2005 14:14, Günter Thaler wrote:
>
>> - Leichte Handhabung ohne lange Einarbeitungszeit
>
>
> Sony, die Bedienung der SONY Geräte ist auch nicht immer frei von
> kleinen Macken, in der Regel aber so einfach dass man die Handbücher
> zumindest für die Grundfunktionen nicht braucht. Handbücher sind gut
> aufgebaut. Meiner Erfahrung nach liegt den Sony Geräten immer alles
> dabei, was man so braucht. Also erst mal losrennen und Kabel kaufen,
> fällt bei Sony aus.
>
>> - Gute Bildqualität: Schärfe und Auflösung
>
> Achtet auf das Objektiv. Es sollte möglichst ein Markenfabrikat (;Zeiss)
> sein und keines aus Plastik. Höhere Auflösungen als für PALPAL im Glossar erklärt nötig
> braucht man bestenfalls wenn man den Camcorder auch als Standbildkamera
> benutzen will.
>
>> - Sie wird kaum Videobearbeitung auf dem PC machen, sondern vermutlich
>> eher Film aufnehmen und auf dem TV-gerät abspielen. das wars dann schon.
>
> Viel Spielereien und eingebaute Schnittcomputer sind zwar verbreitet,
> man brauchts aber nicht wirklich. Wenn man schon nachbearbeitet, macht
> man das sowieso auf einem PC
>
>> - Guter Bildstabilisator
>
> haben heute eigentlich alle Markengeräte.

Ich habe den ct-Artikel im September dieses Jehres gelesen, und da gibt
es angeblich Camcorder, die einen sehr schlechten Bildstabilisator haben
(;die "Einschalt-Schwelle" ist derart hoch eingestellt, dass man wild
herumzittern muss, damit der Stabilisator auch wirkt). Das hat mich
aufmerksam gemacht.

>> - Genügt etwa ein Einsteigergerät um 300 EUR? Oder sollte es schon ein
>> Sony DCR-PC 90E sein (;ct-Test)? Odre wäre das schon Overkill?
>
>
> Tja, das kommt auf den Benutzer an. Wer an der Geschichte Spaß findet,
> ist mit Minimallösungen sehr schnell unzufrieden und kauft neu - das ist
> der teuerste Weg.

Das Blöde ist: man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr:

Sony DCR-HC14E (;DV)
Sony DCR-HC16E (;DV)
Sony DCR-PC106E (;DV)
Sony DCR-HC17E (;DV)
Sony DCR-HC18E (;DV)
Sony DCR-HC19E (;DV)
Sony DCR-HC20E (;DV)
Sony DCR-HC22E (;DV)
Sony DCR-HC32E (;DV)
Sony DCR-HC39E (;DV)

Die kosten alle unter 500 EUR und kämen somit alle in Frage. Gibt es
unter diesen vom Preisleistungsverhältnis einen, der besonders positiv
hervorsticht?

Leider entnehme ich den Produktbeschreibungen von Sony nicht einmal, wie
viele Chips (;1CCD?, 3CCD?) diese Camcorder besitzen).
Ist das für unser Einsatzgebiet relevant?

>
> Ich kann auch nur aus meiner Erfahrung berichten und derzeit habe ich
> die 3. Sony-Kamera mit der ich sehr zufrieden bin.

Daher kann ich mit deiner Antwort ja auch etwas anfangen!

> Ich habe übrigens
> Wert darauf gelegt, daß sie analoge Video-Eingänge hat damit ich mit der
> Kamera auch analoge Videos digitalisieren kann (;spart teure Steckkarten
> für den Rechner)

Hm, da muss ich noch nachbohren ...

Danke noch einmal.

Günter






Antwort von Günter Hackel:

On 29.11.2005 08:46, Günter Thaler wrote:

> Ich habe den ct-Artikel im September dieses Jehres gelesen, und da gibt
> es angeblich Camcorder, die einen sehr schlechten Bildstabilisator haben
> (;die "Einschalt-Schwelle" ist derart hoch eingestellt, dass man wild
> herumzittern muss, damit der Stabilisator auch wirkt). Das hat mich
> aufmerksam gemacht.

Hallo
aha, das wusste ich nicht. Zumindest mit dem Stabilisator der Sony
PC110 bin ich sehr zufrieden. Wie gut der arbeitet merkt man eigentlich
erst wenn manihn abschaltet.

> Das Blöde ist: man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr:

Stimmt, das löst dann sowas wie eine Kaufhemmung aus, hieß es neulich
mal in einem TV-Beitrag. Ich kenne das auch und habe dann bestimmt ein
halbes Jahr gebraucht um mich für die Komponenten einer Heimkinoanlage
zu entscheiden. ;)

> Leider entnehme ich den Produktbeschreibungen von Sony nicht einmal, wie
> viele Chips (;1CCD?, 3CCD?) diese Camcorder besitzen).
> Ist das für unser Einsatzgebiet relevant?

Oh, wenn ein Camcorder 3 statt nur 1 Chip hat, dann schreiben die das
ganz groß!!! Im Einsteigerbereich wirst Du noch keine mit 3 Chips
finden. In der Bildschärfe und der Klarheit der Farben macht das
natürlich was aus (;wenn der Rest auch stimmt). Ich würde sagen, es ist
etwa ein Unterschied wie es zwischen Video8 und Hi8Hi8 im Glossar erklärt gab.

>> Ich habe übrigens
>> Wert darauf gelegt, daß sie analoge Video-Eingänge hat damit ich mit der
>> Kamera auch analoge Videos digitalisieren kann (;spart teure Steckkarten
>> für den Rechner)
>
> Hm, da muss ich noch nachbohren ...
>
> Danke noch einmal.

Wenn Dir mal empfohlen wird einen Camcorder zu kaufen bei dem man
irgendwelche Funktionen erst mit Tools aus dem Internet freischalten
muss, sei vorsichtig. Dieses "Freischalten" funktioniert nicht immer und
kann sehr lästig sein weil man es immer wieder machen muss. (;z.B. um die
analogen Eingänge zu aktivieren)
gh





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Camcorder / Kaufempfehlung?
Kaufempfehlung Camcorder - welche NG?
Kaufempfehlung MiniDV Camcorder?
Kaufempfehlung Camcorder mini DV
Kaufempfehlung gesucht
Kaufempfehlung für 42" TV
Kaufempfehlung LCD 32"
Kaufempfehlung: Laptop
Kaufempfehlung Spiegelreflexskamera
Kaufempfehlung Schnittsoftware
Studio 20 Ultimate - Kaufempfehlung?
Kaufempfehlung DVD Festplattenrecorder
DVD-Player Kaufempfehlung
Kaufempfehlung DivX Player
SVHS-Rekorder Kaufempfehlung
Kaufempfehlung DVD-Recorder
Kaufempfehlung für Kondensatormikrofon
Kaufempfehlung analoge TV-Karte
Sony Hi8 Kaufempfehlung
Kaufempfehlung USB-Videograbber
Dreambox 7020, Kaufempfehlung?
Kaufempfehlung - Umstieg auf 4k (Videoproduzent)
Kaufempfehlung TV-Karte analog PCI
Kaufempfehlung für PC-Komponenten bitte!
Kaufempfehlung für Trainings- / Schulungsvideos
Kaufempfehlung? Sony Alpha 7sII

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom