Logo Logo
/// 

Kann MPG nicht schneiden



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Martin Brunner:


Ich würde gerne die MPGs die ich mit meiner externen TV-Karte aufnehme
schneiden ohne sie neu encodieren zu müssen, aber leider klappt das
nicht.

Es handelt sich um MPG2-Dateien, offenbar geht das nicht so leicht.
TMPGEnc sagt "Type not supported", VirtualDub sagt "No video frames in
MPG found".

In Google habe ich dazu gefunden daß es nur mit VirtualDubMod geht. Das
kann die MPGs nun auch tatächlich lesen aber eben nicht mit der Direct
Stream Copy wieder abspeichern, also müßte ich sie neu encoden wo ja
wieder Qualität verlorengeht.

Jetzt suche ich schon sehr lange herum und habe noch immer kein Programm
gefunden mit dem das geht. Kann mir jemand eines empfehlen?




Antwort von Bastian Lutz:

Hallo Martin!

Martin Brunner schrieb:
> Ich würde gerne die MPGs die ich mit meiner externen TV-Karte aufnehme
> schneiden ohne sie neu encodieren zu müssen, aber leider klappt das
> nicht.

Nimm MPEG2Schnitt von www.mdienert.de. ProjectX kann das AFAIK auch.

Bastian Lutz

--
"Die PMPO-Zahl ist hoechstens ein Index fuer die Lautstaerke, die
Lautsprecher-Boxen erzeugen, wenn man sie gegen eine Betonwand wirft."

(;unbekannter Autor)




Antwort von Werner Saathoff:

oder Vidomi
http://www.pctvsat.com/html/mpeg 2 ac3 schneiden.html

Werner







Antwort von Detlef Wirsing:

Oder MPEG-VCR von Womble. Der schneidet kinderleicht und framegenau,
was die meisten anderen Programme nicht können. Kostet allerdings
Geld. Dafür wird bei einem Schnitt falls nötig nur die Schnittstelle
neu berechnet und nicht der ganze Film. Geht sehr schnell und
verlustfrei.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef





Antwort von Martin Brunner:

Bastian Lutz schrieb:

>Nimm MPEG2Schnitt von www.mdienert.de.

Nein, der sagt leider auch daß dieser Dateityp nicht unterstützt ist.

>ProjectX kann das AFAIK auch.

Davon habe ich in der Newsgruppe hier auch schon gelesen, aber da es ein
Java-Programm ist möchte ich es eigentlich nur verwenden wenn es sonst
wirklich keine Alternative dazu gibt.




Antwort von Alan Tiedemann:

Martin Brunner schrieb:
> Bastian Lutz schrieb:
>> Nimm MPEG2Schnitt von www.mdienert.de.
>
> Nein, der sagt leider auch daß dieser Dateityp nicht unterstützt ist.

Ja, welches FormatFormat im Glossar erklärt ist es denn?

>> ProjectX kann das AFAIK auch.
>
> Davon habe ich in der Newsgruppe hier auch schon gelesen, aber da es ein
> Java-Programm ist möchte ich es eigentlich nur verwenden wenn es sonst
> wirklich keine Alternative dazu gibt.

Was ist das denn für eine blödsinnige Begründung? "Das Programm hat
hellgraue statt mittelgraue Buttons, das benutze ich nicht..."?
*kopfschüttel*

Bei mir hat sich das als ideale Lösung erwiesen, um auch exotischere
MPEG-Dateien zu demuxen und zu schneiden. Und dabei ist es mindestens
doppelt so schnell wie TMPGenc - da es nicht gleich wieder "zwangsmuxt"
beim Schneiden...

Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Michael Landenberger:

"Martin Brunner" schrieb;

> Es handelt sich um MPG2-Dateien, offenbar geht das nicht so leicht.
> TMPGEnc sagt "Type not supported", VirtualDub sagt "No video frames in
> MPG found".

Lass mich raten: deine externe TV-Karte ist von Pinnacle?

Ich benutze Pinnacle Bungee. Die damit erzeugten MPEG2-Dateien kann ich z.
B. mit Ulead Video Studio 7 problemlos schneiden.

Falls du ein Pinnacle-Produkt benutzst und tatsächlich inkompatible Files
erzeugt werden, schau mal nach, ob es ein Update der Aufnahmesoftware (;bei
mir ist das PCTV Vision) gibt.

Gruß

Michael





Antwort von Jürgen He:

Alan Tiedemann schrieb:

> Martin Brunner schrieb:
[...]
>> Davon habe ich in der Newsgruppe hier auch schon gelesen, aber da
>> es ein Java-Programm ist möchte ich es eigentlich nur verwenden
>> wenn es sonst wirklich keine Alternative dazu gibt.
>
> Was ist das denn für eine blödsinnige Begründung? "Das Programm hat
> hellgraue statt mittelgraue Buttons, das benutze ich nicht..."?
> *kopfschüttel*
>

Wenn er unter "Ansicht" "WindowsLookAndFeel" einstellt, hat es sogar
mittelgraue (;oder was immer er in seinem Windows eingestell hat)
Buttons.

Gruß, Jürgen

Gruß, Jürgen





Antwort von Alan Tiedemann:

"J�" schrieb:
^^^^^^^^^^^^^? ;-)

> Alan Tiedemann schrieb:
>> Was ist das denn für eine blödsinnige Begründung? "Das Programm hat
>> hellgraue statt mittelgraue Buttons, das benutze ich nicht..."?
>> *kopfschüttel*
>
> Wenn er unter "Ansicht" "WindowsLookAndFeel" einstellt, hat es sogar
> mittelgraue (;oder was immer er in seinem Windows eingestell hat)
> Buttons.

Sieht dann aber irgendwie schlechter aus als mit dem Java-Swing-Look ;-)

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Martin Brunner:

Alan Tiedemann schrieb:

>> Nein, der sagt leider auch daß dieser Dateityp nicht unterstützt =
ist.
>
>Ja, welches FormatFormat im Glossar erklärt ist es denn?

Wenn ich ein Programm wüßte, daß mir das anzeigt dann könnte ich =
es
wenigstens sagen. :-(; Es ist aber glaube ich ein MPEG-2MPEG-2 im Glossar erklärt, so wie es auf
SVCDs verwendet wird.

>> Davon habe ich in der Newsgruppe hier auch schon gelesen, aber da es =
ein
>> Java-Programm ist möchte ich es eigentlich nur verwenden wenn es =
sonst
>> wirklich keine Alternative dazu gibt.
>
>Was ist das denn für eine blödsinnige Begründung? "Das Programm =
hat
>hellgraue statt mittelgraue Buttons, das benutze ich nicht..."?

Was ist denn das für eine blödsinnige Unterstellung? Das hat doch =
nichts
mit den Buttons zu tun sondern eben damit daß Java-Programm mal total
langsam und recourcenfressend sind. So lange es irgendeine Alternative
gibt versuche ich daher immer Java zu vermeiden. Umständlich zu
installieren ist es meistens auch.

Und was die Knöpfe angeht... Die Standard-Knöpfe wären mir =
natürlich
schon lieber und zwar aus dem Grund weil ein Programm eben einfach
schneller ist wenn es die Standard-Knöpfe verwendet die es im Windows
nun mal gibt. Wozu eine eigene Oberfläche basteln (;bei etlichen
Multimedia-Programmen) die nur mehr Recourcen frißt als benötigt...?

Also bei Java ist das natürlich nicht "gebastelt" sondern es ist halt
einfach so. Trotzdem ist es langsaaaaaam und fällt meistens negativ auf
weil irgendwelche Sachen wieder mal nicht gut mit dem System zusammen
spielen. Seine es jetzt Umlaute oder sonstwelche kleinigkeiten die bei
anderen Programmen einfach von vornherein funktionieren.




Antwort von Martin Brunner:

Michael Landenberger schrieb:

>Ich benutze Pinnacle Bungee. Die damit erzeugten MPEG2-Dateien kann ich =
z.
>B. mit Ulead Video Studio 7 problemlos schneiden.
>
>Falls du ein Pinnacle-Produkt benutzst und tatsächlich inkompatible =
Files
>erzeugt werden, schau mal nach, ob es ein Update der Aufnahmesoftware =
(;bei
>mir ist das PCTV Vision) gibt.

Nein es ist eine Typhoon TV PVR, aber von Pinnacle habe ich da auch eine
PCTV-Pro herumliegen, die ist natürlich auch nicht besser.




Antwort von Alan Tiedemann:

Martin Brunner schrieb:
> Alan Tiedemann schrieb:
>>> Nein, der sagt leider auch daß dieser Dateityp nicht unterstützt ist.
>>
>> Ja, welches FormatFormat im Glossar erklärt ist es denn?
>
> Wenn ich ein Programm wüßte, daß mir das anzeigt

Konsens dieser NG: GSpot.

> dann könnte ich es
> wenigstens sagen. :-(; Es ist aber glaube ich ein MPEG-2MPEG-2 im Glossar erklärt, so wie es auf
> SVCDs verwendet wird.

Glauben ist nicht wissen ;-)

>> Was ist das denn für eine blödsinnige Begründung? "Das Programm hat
>> hellgraue statt mittelgraue Buttons, das benutze ich nicht..."?
>
> Was ist denn das für eine blödsinnige Unterstellung? Das hat doch nichts
> mit den Buttons zu tun sondern eben damit daß Java-Programm mal total
> langsam und recourcenfressend sind.

Ich kenne kein (;!) Videoschnittprogramm, das so wenige (;!) Ressourcen
verbraucht und dabei so schnell (;!) ist wie ProjectX.

Ergo: Deine Begründung *ist* blödsinnig. Sorry, daß ich das so hart sage
- aber bevor mal rumlästert, sollte man das Programm vielleicht mal
ausprobieren?

> So lange es irgendeine Alternative
> gibt versuche ich daher immer Java zu vermeiden.

Dann hast Du ganz offensichtlich noch nicht viele Java-Programme
benutzt. Oder die falschen. Mit irgendwelchen Skript-Kiddie-Basteleien
in Visual-Basic-Geschwindigkeit hat ProjectX nicht viel gemeinsam.

> Umständlich zu installieren ist es meistens auch.

Hm. Entpacken, JAR doppelklicken, das nenne ich nicht wirklich
"umständlich". Wobei man das eigentlich selber compilieren sollte:
- entpacken
- eine einzige Zeile in einer 20-Zeilen-Textdatei anpassen
- die "Textdatei" doppelklicken (;sie endet auf ".bat")
- 30 Sekunden warten
- das entstandene "JAR"-File doppelklicken
- et voila

Da sind die meisten Installationsroutinen, die ich kenne, deutlich
umständlicher. Schonmal OpenOffice installiert? Oder gar MS Office? Dann
weißt Du ja hoffentlich, was wirklich "umständlich" ist.

> Und was die Knöpfe angeht... Die Standard-Knöpfe wären mir natürlich
> schon lieber und zwar aus dem Grund weil ein Programm eben einfach
> schneller ist wenn es die Standard-Knöpfe verwendet die es im Windows
> nun mal gibt.

Ohmann. Da spricht jemand, der nun wirklich offenbar *gar keine* Ahnung
hat :-(;

> Wozu eine eigene Oberfläche basteln (;bei etlichen
> Multimedia-Programmen) die nur mehr Recourcen frißt als benötigt...?

Bitte, rede doch nicht so einen Unfug, wenn du nicht den blassesten
Schimmer von einer Sache hast :-/

> Also bei Java ist das natürlich nicht "gebastelt" sondern es ist halt
> einfach so. Trotzdem ist es langsaaaaaam und fällt meistens negativ auf
> weil irgendwelche Sachen wieder mal nicht gut mit dem System zusammen
> spielen. Seine es jetzt Umlaute oder sonstwelche kleinigkeiten die bei
> anderen Programmen einfach von vornherein funktionieren.

Du hast so wahnsinnig viele Vorurteile, daß ich mich wundere, daß Du
überhaupt in einer Newsgroup postest :-(;

Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Martin Brunner:

Alan Tiedemann schrieb:

>Glauben ist nicht wissen ;-)

Dann schaue ich mal nach.

>Hm. Entpacken, JAR doppelklicken, das nenne ich nicht wirklich
>"umständlich".

Das ist oft nur die Theorie... aber egal...

>Da sind die meisten Installationsroutinen, die ich kenne, deutlich
>umständlicher. Schonmal OpenOffice installiert? Oder gar MS Office? =
Dann
>weißt Du ja hoffentlich, was wirklich "umständlich" ist.

Wieso? Immer weiter klicken und dann funktioniert's. Ist ja nicht
umständlich, oder? Da ist das mit diesem Vidomi und ProjectX schon
umständlicher

Abgesehen davon daß ProjectX eigentlich eine Fernsehsendung ist. ;)

>> Wozu eine eigene Oberfläche basteln (;bei etlichen
>> Multimedia-Programmen) die nur mehr Recourcen frißt als =
benötigt...?
>
>Bitte, rede doch nicht so einen Unfug, wenn du nicht den blassesten
>Schimmer von einer Sache hast :-/

Du willst also behaupten daß es nicht so Programme gibt wie zB Cubase
die mit ihrer Extra-Oberfläche zusätzlich Systemrecourcen brauchen =
und
noch dazu das Programm etwas unübersichtlicher machen?

>Du hast so wahnsinnig viele Vorurteile, daß ich mich wundere, daß Du
>überhaupt in einer Newsgroup postest :-(;

Detto.




Antwort von Alan Tiedemann:

Martin Brunner schrieb:
> Alan Tiedemann schrieb:
>> Glauben ist nicht wissen ;-)
>
> Dann schaue ich mal nach.

Das wäre fein. Vorurteile sind schließlich nicht dazu da, sie im stillen
Kämmerlein sorgfältig zu pflegen, sondern sie einer Überprüfung zu
unterziehen ;-)

>> Hm. Entpacken, JAR doppelklicken, das nenne ich nicht wirklich
>> "umständlich".
>
> Das ist oft nur die Theorie... aber egal...

Der Rest wird bei Bedarf ausführlich beschrieben. Man muß natürlich
lesen wollen ;-)

>> Da sind die meisten Installationsroutinen, die ich kenne, deutlich
>> umständlicher. Schonmal OpenOffice installiert? Oder gar MS Office? Dann
>> weißt Du ja hoffentlich, was wirklich "umständlich" ist.
>
> Wieso? Immer weiter klicken und dann funktioniert's.

Nicht. Bei MS Office "darfst" Du erstmal eine 25stellige Folge
kryptischer Zahlen und Buchstaben eintippen, und bei OpenOffice mußt (;!)
Du erstmal die Lizenz bis zum Ende (;!) durchscrollen, dann ein Häkchen
setzen und darfst dann gnädigerweise weitermachen.

Von den jeweils fünf Dutzend Optionen, was man denn nun alles
installieren kann und was nicht, ganz zu schweigen.

> Ist ja nicht umständlich, oder?

Naja.

> Da ist das mit diesem Vidomi und ProjectX schon
> umständlicher

Auspacken mußt Du OpenOffice auch, und nach diesem Schritt bist Du bei
ProjectX im Idealfall schon fertig.

>>> Wozu eine eigene Oberfläche basteln (;bei etlichen
>>> Multimedia-Programmen) die nur mehr Recourcen frißt als benötigt...?
>>
>> Bitte, rede doch nicht so einen Unfug, wenn du nicht den blassesten
>> Schimmer von einer Sache hast :-/
>
> Du willst also behaupten daß es nicht so Programme gibt wie zB Cubase
> die mit ihrer Extra-Oberfläche zusätzlich Systemrecourcen brauchen und
> noch dazu das Programm etwas unübersichtlicher machen?

Ich rede von ProjectX. Das hat mit den von Dir gebrachten Beispielen
ungefähr so viel zu tun wie eine Romansammlung von Kafka mit einem
Kassenbon.

>> Du hast so wahnsinnig viele Vorurteile, daß ich mich wundere, daß Du
>> überhaupt in einer Newsgroup postest :-(;
>
> Detto.

Wenn, dann "Dito", und nein, *ich* habe keine Vorurteile gegenüber
Java-Programmen ;-)

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Martin Brunner:

Alan Tiedemann schrieb:

Vorweg entschuldige ich mich für die verstümmelten Umlaute, auf diesem
Computer hier geht anscheinend kein UTF-8, aber da das ja in Newsgruppen
ohnehin nicht so toll ist solltest Du das vielleicht umstellen...

> Ich rede von ProjectX. Das hat mit den von Dir gebrachten Beispielen
> ungefähr so viel zu tun wie eine Romansammlung von Kafka mit einem
> Kassenbon.

Ok. Wie gesagt für mich steht Java bisher für Extrawurst. Gerade heute
habe ich schon wieder erlebt wie ein Copy & Paste nicht funktioniert
hat, daß das im System übliche Menü kommt wenn man mit der rechten
Maustaste auf ein Textfeld klickt habe ich ja bei einem Java Programm
sowieso nicht mehr erwartet. :-(;

Mag sein, daß ProjectX das tut was ich brauche. Ich werde es mir bei
gelegenheit mal ansehen. Nur waren eben Java-Programme bisher aus eben
genannten Gründen immer unsympathisch.

>>>Du hast so wahnsinnig viele Vorurteile, daß ich mich wundere, daß Du
>>>überhaupt in einer Newsgroup postest :-(;
>>
>>Detto.
>
> Wenn, dann "Dito"

Nein, Du irrst... Detto ist korrekt und das Wort findet man auch im ÖWB.
Also auch nicht über Sachen meckern wos't Dich nicht auskennst. ;-P





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Warum kann man mpg-Dateien nicht "einfach schneiden"
Kann AVI nicht in MPG konvertieren!
Kann DivX nicht schneiden
Suche einen PC der 4 K Material schneiden kann und mit Solar betrieben werden kann.
mpg-Dateien schneiden
mpg-Dateien schneiden?
womit mpg schneiden
Schneiden von mpg macht Probleme
mpg schneiden problematisch: Manchmal Bild und Ton asynchron
F: Wie mpg umwandeln, sodass DVD-Video gebrannnt (VOB) werden kann?
Bild und Ton in mpg nicht synchron
MPG: bestimmte Position waehlen nicht immer moeglich
DVB-T-Aufzeichnung läßt sich nicht schneiden
TMPGenc kann datei nicht öffnen
Ich kann nicht mehr - Kurzfilm
Kann MPEG nicht in VIDEObearbeitungssoft einlesen.
WinFast PVR: Kann Lautstärke nicht regulieren
Adobe kann Videomodule nicht laden - HILFE !!!!
TV- Karte kann VHS-Video nicht darstellen
Kann Videodatei über Explorer nicht auslesen
MAGIX VdL kann AVI nicht öffnen
kann DVD nicht abspielen, kopieren, usw.
Player kann nicht alle DVD-R lesen
DVDAuthorGUI kann MPEG nicht lesen - warum?
DaVinci Resolve kann drp. File nicht importieren
Videofile kann abgespielt aber nicht bearbeitet werden

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen