Logo Logo
/// 

JS-Deutschland sucht Kameraleute - Nachwort



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Frage von marceau:


Finger weg davon!



Antwort von Jens1967:

Wovon?

Selten so einen sinnlosen Thread gesehen.



Antwort von maxads:

Finger weg davon!
Hi - wollte mich da bewerben, ist in der Jobbörse von der Arbeitsagentur drin. Habe kein gutes Bauchgefühl bei der Sache gehabt und bisher noch nix unternommen. Wäre über mehr Info in der Sache sehr dankbar. Hab mich extra wegen diesem Beitrag gerade erst angemeldet, wie kann ich dir ne PN schicken? Danke...max





Antwort von klusterdegenerierung:

Wovon?

Selten so einen sinnlosen Thread gesehen.

Kannst Du nicht lesen?



Antwort von marceau:

Wovon?

Selten so einen sinnlosen Thread gesehen.

Warum nutzen eigentlich immer wieder Leute dieses Forum, um ihren Unmut oder auch Frust mittels unsachlicher Kommentare Kund zu tun?
Es hat schon einen Sinn, warum ich das gepostet habe. Erst einmal nachfragen, dann seine Meinung dazu geben.
Maxads macht es da richtig!



Antwort von Pianist:

Ehrlich gesagt - niemand weiß, wovon Du eigentlich redest. Ich dachte, ich bin auf der zweiten Seite des Threads, aber da ist ja gar keine erste Seite. Was genau möchtest Du denn eigentlich?

Matthias



Antwort von klusterdegenerierung:

Jungs seit ihr denn alle auf den Kopf gefallen?
Der To hatte lediglich vergessen seinen ersten Thread zu kommentieren und hat einen neuen erststellt und wer JS Deutschland nicht kennt sollte es einfach mal bei google eingeben!
Ach Stop, das schafft ihr ja nicht, das ist ja zu viel für euch!

Hier also der Link zur Seite, die der To als dubios einstuft.
www.jsdeutschland.de

Ich kann den To verstehen, wenn ich mir die Seite so ansehe.
Warum allerdings die Hetzkampagne Pläne bei euch schon wieder griffbereit liegen, ist mir wirklich ein Rätsel! Unglaublich wie schnell sich hier immer die Gemüter erhitzen!



Antwort von marceau:

Es steht jedem frei, sich bei JS-Deutschland unverbindlich zu informieren um dann für sich sein Aufwands-Vergütungsverhältnis abzuschätzen.
Alles wird euphemistisch als kleiner zusätzlicher Nebenverdienst deklariert mit der verniedlichenden Aussage, man sei ja nur ca. 2 Std. beim Kunden.
Dabei handelt es sich knallharten um einen Imagefilm, der produziert werden soll.
(Und nicht vergessen bei Eurer Berechnung: bei JS-D. wird Kilometergeld erst ab 80 Km Fahrtaufkommen erstattet. Erfährt man nur, wenn man denn explizit nachfragt)
Wer das für sich als das Richtige erachtet, der hat ja dann das gelobte Land gefunden.



Antwort von DV_Chris:

So wie der Thread dasteht, macht der Eingangspost genau 0 Sinn und hat 0% verwertbare Information.



Antwort von klusterdegenerierung:

Und unter dem Begriff "Nachwort" kannst Du Dir auch nichts vorstellen und auch alle anderen stellen sich jetzt auf doof und stur, oder wie?



Antwort von Pianist:

Das setzt doch voraus, dass man auf einen Blick sieht, wo er was zu diesem Thema geschrieben hat. Wie soll man das angesichts der großen Zahl von Rubriken und Postings hier auf die Schnelle herausfinden? Warum hat er nichts im (offensichtlich irgendwo existierenden) Ursprungsthread geschrieben?

Matthias



Antwort von DV_Chris:

Und unter dem Begriff "Nachwort" kannst Du Dir auch nichts vorstellen und auch alle anderen stellen sich jetzt auf doof und stur, oder wie?

Bin ich der Google? Wenn es ein "Nachwort" ist, dann gehört der Link zum Ursprungsthread mit reingesetzt.



Antwort von klusterdegenerierung:

Macht doch noch einen zusätzlichen Thread auf, indem ihr darüber diskutieren könnt, warum versehentlich schlecht gewählte Überschriften zum kompletten Zusammenbruch des Forums führen, statt was zum eigentlichen Thema zu schreiben!



Antwort von marceau:

Macht doch noch einen zusätzlichen Thread auf, indem ihr darüber diskutieren könnt, warum versehentlich schlecht gewählte Überschriften zum kompletten Zusammenbruch des Forums führen, statt was zum eigentlichen Thema zu schreiben!

Danke für Deine Beiträge. Endlich mal einer, der mitdenkt.



Antwort von DV_Chris:

Danke für Deine Beiträge. Endlich mal einer, der mitdenkt.

Was man von Dir im Angesicht des Threadtitels und Textes nicht wirklich behaupten kann.

Warum einen neuen Thread eröffnen, wenn Du schon einen platziert hast?

https://forum.slashcam.de/js-deutschlan ... 29296.html



Antwort von maxads:

Hab schon mal für so nen Laden gearbeitet, wo ich auch noch Geld mitbringen musste. Darum auch die Antennen für die in der Jobbeschreibung schön verstreuten Formulierungen. Danke - hast Recht Marceau, werde einfach mal unverbindlich dort nach den Konditionen nachfragen. Kost' ja nix, gelle.



Antwort von klusterdegenerierung:

Na jetzt wird es ja vielleicht doch noch spannend hier! :-)

https://forum.slashcam.de/freie-kameral ... highlight=



Antwort von Pianist:

Ich finde es nach wie vor nicht schön, dass man solche Ersuchen in der dortigen Rubrik nicht kommentieren kann. Genau genommen wären fast alle Einträge in dieser Rubrik kommentierungsbedürftig.

Matthias



Antwort von Jott:

Die haben doch nur verstanden, dass Tausende jederzeit bereit sind, unbezahlt, zuweilen sogar drauflegend (Auto!) oder allenfalls gegen ein kleines Taschengeld zu arbeiten. Hauptsache Medien.

"Bist Du flexibel, smart und weißt noch nicht, Deine freien Tage zu gestalten? Wir haben die Lösung! Du kannst mit Deiner Kamera und Deinem Tripod überzeugen."

Ist doch erfrischend ehrlich. Als Übungstage für Einsteiger, why not? Den Umgang mit oft schwierigen Menschen lernt man dabei allemal ...



Antwort von klusterdegenerierung:

Geil, bezahlte Therapie! :-)



Antwort von iMac27_edmedia:

mit denen hatte ich Kontakt, wollten verschiedene kostenlose Beispielsfilme gedreht haben, wo man selber noch Schauspieler hätte beauftragen sollen und Locations bezahlen, das ist ein Trick mit dem viele arbeiten.

Alles als Testvideo und zack der nächste!



Antwort von klusterdegenerierung:

Wäre doch schön wenn das mal deren Kunden auch wüßten oder? :=O



Antwort von Siegfried Zenke:

Hallo iMac27,

was Du schreibst, kann ich genauso bestätigen.

Gruß
Siggi



Antwort von Olaf Kringel:

Hallo iMac27,

was Du schreibst, kann ich genauso bestätigen.

Gruß
Siggi

Hallo Siggi,

meinst Du mit "bestätigen", das es Dir bei "JS" so ergangen ist? oder meinst Du damit, das so etwas eine generell gängige Masche ist?

Gruß,

Olaf



Antwort von srone:

im zweifel beides, schau auf deren webseite und lies dir die "konditionen" - auf der zunge zergehend lassend, durch, wenn da nicht alle alarmglocken schrillen, dann weiss ich auch nicht mehr weiter.

leider, und da schliesse ich mich pianist an, hat slashcam, die kommentare in diesem bereich gesperrt, imho zu unrecht, ja es ist ein feld der ausbeutung und das wurde geradlinig kommentiert, imho zurecht, weil sowas sollten wir uns als aktive community nicht gefallen lassen.

lg

srone



Antwort von Olaf Kringel:

Auf der Seite war ich tatsächlich schon einmal aus reiner Interesse.

Von den "kostenlosen Beispielvideos" habe ich allerdings nichts lesen können.

Also ich würde in meine "Beispielvideos" immer schön sichtbar einen halbtransparenten Copyright Vermerk einblenden... für eine Leistungsdemonstration reicht das doch allemale... das Original mit Abtretungserklärung gibt es dann bei Gefallen erst gegen Kohle ;)

Machen doch viele Softwarehersteller in Ihren Demos auch so.

Der Copyrightvermerk verschwindet dann nach Freischaltung gegen Kohle :)

Wenn das alle so machen würden, hätte diese "Masche" keinen Tauglichkeitswert mehr.

Gruß,

Olaf



Antwort von srone:

weitergehend, für mein dafürhalten sollten crewangebote zwischen kommerziell und nicht kommerziell unterschieden werden, wenn der filmklub bad aibling ost eine schminktante für lau sucht, ist das eine sache, wenn jedoch ein europäisch tätiges unternehmen, derart auftritt, haben sie einen tritt in den arsch verdient. ;-)

lg

srone



Antwort von Olaf Kringel:

...man stelle sich einmal vor, eine Band verschickt (fertige) "Beispielsongs" an ein Label und die pressen und verticken das dann ohne etwas an den Urheber abzudrücken.

Also da wäre das Geschrei dann aber groß ;)

Sind die Künstler im "Bildbereich" so (naiv) schmerzfrei, das man so etwas einfach akzeptiert?

Gruß,

Olaf



Antwort von srone:

...man stelle sich einmal vor, eine Band verschickt (fertige) "Beispielsongs" an ein Label und die pressen und verticken das dann ohne etwas an den Urheber abzudrücken.

Also da wäre das Geschrei dann aber groß ;)

Sind die Künstler im "Bildbereich" so (naiv) schmerzfrei, das man so etwas einfach akzeptiert?

Gruß,

Olaf

leider ja, man erhofft sich den folge-auftrag, der dann nie kommt. ;-)

lg

srone

ps: genau deswegen reden wir ja, genau deswegen, versuchen wir doch dem ambionierten amateur hilfestellung zu geben, was eben dann an der sachlage "crewmitglieder, kommentarfrei" scheitert. ;-)



Antwort von klusterdegenerierung:

Ne aber Dein Beispiel hinkt ja auch, die im Film wurden ja vorher gefragt ob sie so doof sein möchten, die in Deinem Beispiel werden ja nicht gefragt!



Antwort von Siegfried Zenke:

Hallo Olaf,

mit "bestätigen" meine ich, daß ich in Kontakt war mit denen: Ein Testvideo sollte erstellt werden mit 10 Szenen exakt je 12 Sekunden. Nach Storyboard.
Location vorgeschrieben, Darsteller (2) und was sie tun müssen. Das bedeutet, um eventuell dort Geld verdienen zu können, muß dieses Testvideo erstellt werden. Ich habe ja im Prinzip auch nichts dagegen, wenn die erst mal feststellen möchten, ob ich das kann... aber: Location und Darsteller hätte ich selbst organisieren müssen... außerdem war das StoryboardStoryboard im Glossar erklärt des Testvideos schon so schlüssig, daß man es durchaus (vorrausgesetzt gut gefilmt) hätte verwenden können.

Gruß
Siggi



Antwort von srone:

genau, du hättest geliefert, in erwartung des folgeauftrages und sie haben einen job für lau. guten morgen deutschland;-)

lg

srone



Antwort von klusterdegenerierung:

Wieso, früher hies das Praktikum!
Da haben die jungen Mädels sich die tollen Ideen aus dem süßen Kopf gedrückt und der arschige Creativdirektor hat es dann als seine Idee verkauft.

Und als dank gab es dann Abends eine Pizza vom Chef, aber nur wenn man Überstunden schob, da ja die Pizzabudde sonst noch zu hatte.
Am Ende des Praktikums durfte man dann ganz lieb den Chef fragen ob man als Referenzen seine eigenen Ideen für die eigenen Bewerbungen nutzen durfte, aber nicht immer hatte man dabei Glück!



Antwort von Olaf Kringel:

Ne aber Dein Beispiel hinkt ja auch, die im Film wurden ja vorher gefragt ob sie so doof sein möchten, die in Deinem Beispiel werden ja nicht gefragt!

Viele Bands/Solokünstler verschicken Ihre Demos in der Regel "unaufgefordert" an die Labels mit der Erwartungshaltung, das Sie einen Übernahmevertrag bekommen.

Da würde niemand im Traum auf die Idee kommen, das ein Label die Werke dann einfach ohne Vertrag veröffentlichen würde, vor allem, da die Rechte ohne Vertrag beim Urheber verbleiben.

Wenn JS natürlich bereits im Vorfeld einen Vertrag mit dem Filmkünster abschließt, in dem dieser sämtliche Rechte für seine Beispieldemos an JS abtritt, wäre man natürlich selber schuld.

Sollte dies aber nicht der Fall sein, verbleiben die Rechte beim Urheber!

@Siggi: hast Du bereits im Vorfeld für die Demos einen Vertrag abschließen müssen?

Gruß,

Olaf



Antwort von klusterdegenerierung:

Die sind bestimmt dreist und so manch einer macht den Spaß mit, aber ich glaube nicht das jemand was als Demo da hinschickt.
Wozu auch?
Höchstens eine Kundenauftragsarbeit als Referenz, aber da können die ja nix mit anfangen, ist ja schon Urheberechtlich eingetütet.



Antwort von srone:

die meisten sind doch schon glücklich, aufgrund ihrer referenzarbeit angenommen zu sein, um in sklavischer haltung, unterbezahlt produzieren zu dürfen, ich hasse diese selbstgefälligen agenturfritzen und glaube, sie verdienen allesamt einen gewaltigen tritt in den arsch. ;-)

lg

srone



Antwort von Siegfried Zenke:

Hallo Olaf, hallo Klusterdegenerierung, hallo srone,

einen Vertrag habe ich im Vorhinein nicht abschließen müssen.
Was ich traurig finde ist, daß man immer so aufpassen muß und daß es anscheinend so viele, gelinde gesagt "Menschenausnutzer" gibt. Und diese dann hier auch noch mit ihrer Werbung zu Gehör kommen können. Gibt es da keine Administratoren, die ein bischen professioneller hinschauen können?

Beste Grüße und Danke für die Anregungen
Siggi



Antwort von ZacFilma:

Srone: 1+



Antwort von Olaf Kringel:



einen Vertrag habe ich im Vorhinein nicht abschließen müssen.
Siggi

Dann frage ich mich, wie JS "Dein" Material legal kommerziell nutzen möchte?

Du kennst ja nun den "Klienten" Deiner Filmarbeit.

Ich würde mich mit dem einmal in Verbindung setzen und darauf hinweisen, das leider kein fruchtbares Vertragsverhältnis mit JS zustande gekommen ist.

Dann noch der freundliche Hinweis, das JS keinerlei vertraglichen Abtretungsrechte Deiner Künstlerischen tätigkeit über des erschaffene Bildmatrial besitzt.

Gruß,

Olaf



Antwort von srone:

das war es was ich oben meinte, in slashcam lief irgendwann, die crewmitgliedersparte aus dem ruder, alle forderten max leistung für nichts, deswegen wurde die kommentarfunktion deaktiviert, in einem sinne ok, aber in bezug auf kommerzielles treiben, nogo, ich hatte es oben erwähnt, der filmklub xy sucht eine schminktante für lau, ist ok, die europäisch operiende firma xy sucht produktionssklaven für lau oder kleines geld, inakzeptabel.

lg

srone



Antwort von Siegfried Zenke:

Hallo

olaf: Ich habe nichts für die gemacht, bin vorher ausgestiegen.

srone: bin mit dir: Kommerzielle Ausbeuter sollten vom Administrator gefiltert werden.

Gruß
Siggi



Antwort von Olaf Kringel:

Hallo

olaf: Ich habe nichts für die gemacht, bin vorher ausgestiegen.

Gruß
Siggi

...dann hast Du alles richtig gemacht ;)

Arbeit ohne Entlohnung... tze... Sachen gibts...

Gruß,

Olaf



Antwort von srone:

srone: bin mit dir: Kommerzielle Ausbeuter sollten vom Administrator gefiltert werden.

Gruß
Siggi

die community bei slashcam reagierte bei jedweder anfrage extrem ablehnend, deswegen die admin entscheidung, keine kommentare, was ich verstehe, doch wir sollten das explizit trennen, eben zwischen kommerziell und nicht kommerziell, das ist der entscheidende punkt, jedwede filmcommunity hat das recht unterstützung einzufordern, no budget, was ihr wollt und ich bin dabei und helfe euch was ich kann, jedoch kommerzielles abzocken in dem selben sektor, nogo ;-)

lg

srone



Antwort von dienstag_01:

Kannstes eigentlich nochmal wiederholen, Srone, ich habs irgendwie noch nicht ganz mitbekommen ;)



Antwort von klusterdegenerierung:

lol :-)



Antwort von srone:

Kannstes eigentlich nochmal wiederholen, Srone, ich habs irgendwie noch nicht ganz mitbekommen ;)

wen wundert es? ;-)

lg

srone



Antwort von srone:

Kannstes eigentlich nochmal wiederholen, Srone, ich habs irgendwie noch nicht ganz mitbekommen ;)

wen wundert es? ;-)

lg

srone

sorry, wenn ich versuche diverse arschlochhaltungen in diesem forum zu relativieren ;-)

lg

srone



Antwort von dienstag_01:

Wenn dir so daran liegt, na, dann schreibs halt nochmal ;)



Antwort von klusterdegenerierung:

Schön das aus dem Thread mit dem für alle am schlechtesten zu interpretierender Überschrift, doch noch so ein amüsanter Beitrag geworden ist. :-))



Antwort von srone:

ist schon bezeichnend, wenn man gewisse dinge mehrfach wiederholend beschreiben muss, um was geht es, die sache oder um rechthaberei ;-)

lg

srone




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
JS-Deutschland sucht Kameraleute
SUCHE: KAMERALEUTE ÖSTERREICH/ DEUTSCHLAND
Wir suchen Kameraleute durch gans Deutschland
SCHONZEIT fuer Lutz vorbei [was: Deutschland sucht den Superposter]
Suche freiberufliche EB-Kameraleute
Kameraleute in Wien gesucht
Kameraleute in Leipzig gesucht
GESUCHT: KAMERALEUTE VORARLBERG/ TIROL
Kameraleute (m/w) für Österreich gesucht
Gesucht: Kameraleute für investigatives Format
Kameraleute in Stuttgart und Mannheim gesucht
GESUCHT: KAMERALEUTE WÜRZBURG, DORTMUND, ESSEN
Suchen Kameraleute für Live-Sportveranstaltungen - bundesweit
Camerimage ab 12.11. -- ein Filmfestival speziell für Kameraleute
GESUCHT: KAMERALEUTE LEIPZIG, STUTTGART, HANNOVER, HAMBURG
Drohne auch für normale Kameraleute nötig?
Marktsituation für selbstständige Videoproduzenten/Kameraleute/Cutter
Camerimage: das Filmfestival speziell für Kameraleute
Richtlinien für externe Kameraleute formulieren (FS7 / C300)
Suchen Kameraleute und Cutter in der Steiermark Österreich
Freie Kameraleute für unsere Broschüren-Videos gesucht!
Kameraleute für unsere Broschürenvideos gesucht !!! Gerne auch Einsteiger!
Suchen Kameraleute im Raum Leipzig zur Verstärkung unseres Teams!
"Tage des Rechts" in Hannover für Kameraleute und Interessierte
Gimbal Reparaturen in Deutschland
DEUTSCHLAND in highspeed erklärt

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
22. September / Essen
Essener Video Rodeo | Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 22.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*