Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Infoseite // Fussballspiel FILMEN und BILDER dabei machen - welche Camcorder

Blackmagic URSA Broadcast G2

Frage von J2004er:


Hallo liebe Leute

Wir haben uns erlaubt unsere Fragestellung auf einem unserer Blogs genauer darzustellen.

https://j2004akabgld.blogspot.com/p/tec ... ideos.html

https://photos.app.goo.gl/vjZ2jvSqhC1DcAHRA

Wir (Eltern der Nachwuchsspieler, 14 Jahre) sind auf der Suche nach Camcordern die folgende Merkmale erfüllen können

1. Filmen des 2x45 Min dauernden Fussballspieles auch für Laien
2. hochladen unbearbeitet in Youtube
3. BILDER während des Filmens erstellen .....siehe Bsp auf unserem Blog....von ein paar interessanten Szenen.......freut die Jungs immer wieder wenn sie Bilder auch haben.............die Trainer lieben eher die Filme für den Spielaufbau.....und wenn wer gute Szenen als Spieler hat, lieben es die Familien.
4. BILDER mit Irfanview verkleinern, auf Breite Bild 1200 Pixel damit hochladen flott nach dem Spiel geschehen kann, meist noch vor Ort.
5. Etat leider eher maximal 500 - 1000 Euro.

Wir haben die Foren so gut es uns möglich war durchforstet, und leider wenig Antworten, bis gar keine gefunden.
Klar wissen wir dass fast alle Camcorder Bildfunktionen unterstützen, während des Filmens, aber da gibt es gewaltige Unterschiede, und wenig DOKUMENTATION.....deswegen die Fragen an Euch.

Freuen uns über Anregungen, und Danke für Eure Zeit wenn ihr uns diese Anregungen schreibt.

Hier unsere ersten Erfahrungen

E1.
Bis dato haben wir uns am Gebrauchtmarkt, Camcorder günstiger besorgt. Da kann man schon einiges sparen.

Größtes Augenmerk waren derzeit
Akkuaufrüstung
Weitwinkel für Hallenturniere
Multifunktionalität
Laienfährigkeit der Bedienung.

Derzeit im Bestand
Panasonic V380
Panasonic V720

E2.
Nun wollen wir aber wenn wir schon die Spiele filmen immer mehr, auch gleichzeitig BILDER auslösen während des Filmens.

Und jetzt beginnt die Odysee. Denn alles was an Megapixel in den Beschreibungen steht ist wenn wir es testen eher anders erlebt worden.

Bsp Sony AX53 und Sony AX33
Beide weit über 10 Megapixel.
Aber die Bilder sind dann doch eher 2MB......??? und außerdem braucht es fast 2 Sekunden bis da Bild abgespeichert ist beim Filmen. Schnappschüsse in Serie ......bei Siegestaumel.....oder Torchacne.....eher unmöglich.

Die Panasonic V380 .......die kann dies in 2MB Modus bestens...........die Panasonic V720 braucht dagegen fast 2- 5 Sekunden pro Bild.......

Anrufe beim Support der Firmen Canon, Sony etc.....haben wir begonnen und bekamen bis dato noch keine guten Anregungen.

Spannend wenn man bedenkt, dass alleine das kleine Land Österreich 500.000 Fussballspielerpässe hat, und über 22.000 Mannschaften in über 2.000 Fussballvereinen. Jeder der Spieler hat 10 bis 20 interessierte Personen (Familie, Freunde, Kollegen, Bekannte......) wäre also ein interessanter Markt für die Camcorderindustrie, könnte man denken.

xxxxxxxxxxxxxxxxx
Verzeiht dass wir das Problem genauer und damit länger beschrieben haben.
Wir sind also gespannt, ob es von Euch Ideen und Anregungen oder Erfahrungen gibt

Merci nochmals vorab für Eure Zeit.........

lg Alex

Space


Antwort von maiurb:

Punkt 5, ist schon mal das Hauptproblem.
Die billigen Camcorder können zwar gleichzeitig Bilder aufnehmen, aber wie du schon festgestellt hast, in schlechter Qualität.

Da bleibt wohl nur ein Schnittprogramm und aus dem Film die Einzelbilder extrahieren.
Macht aber nur Sinn, wenn du in 4k, oder in FHD filmen kannst.
Sprich, es müssen wirklich FHD Aufnahmen sein, möglichst mit hoher Bitrate.

Ich konnte damals aus meiner RX10 sehr gute Einzelbilder extrahieren, weil die FHD Aufnahmen eine hohe Qualität hatten.

Space


Antwort von Henning Bischof:

Ein Camcorder mit Full HD speichert sagen wir mal jede Sekunde 24 Bilder in den Pixelmaßen 1920x1080 ab und fügt diese zu einem Video zusammen. Wird jetzt während dieser Sekunde ebenfalls ein Foto gemacht so nimmt der Camcorder eines der eingangs erwähnten 24 Bilder zum Zeitpunkt des Auslösens und legt es als Einzelbild zusätzlich zur Videoaufnahme in einen separaten Ordner ab. Dieses Foto besitzt ebenfalls die Auflösung 1920x1080. Es liegt an den technischen Voraussetzungen des Camcorders das hier keine höher auflösenden Fotos erzeugt werden können. Das besagte Foto besitzt äquivalent zur Pixelanzahl eine gewisse Dateigröße. Faktoren wie Bitrate und Komplexität des Motivs spielen hier ebenfalls noch eine Rolle.
Ein Camcorder besitzt keinen zweiten dedizierten Fotosensor mit höherer Auflösung um die angesprochene Aufgabe zusätzlich zu erfüllen. Die Auslösegeschwindigkeit ist abhängig vom verbauten Prozessor.

Der Camcorder speichert so gesehen ein Standbild des Videos in gleicher Auflösung.

Wenn ich an meinem Camcorder während des Filmens auf die Fototaste drücke komme ich ohne spürbare Verzögerung auf ca. ein bis zwei Fotos un der Sekunde. Wenn ich schneller drücken könnte wären es vielleicht noch mehr, es gibt aber hier keinen “Burst“ Modus, der Serienbilder mit vielen Bildern die Sekunde erstellt.

Beste Grüße

Space


Antwort von Jott:

Gleichzeitig filmen und fotografieren ist doch Unsinn, deswegen gibt es diese Funktion auch nur rudimentär als Marketing-Spaßbeilage.

Einen stinknormalen Fotoapparat, zusätzlich zum Camcorder, hat wirklich niemand?

Space


Antwort von cantsin:

Hinzu kommt noch ein anderer Faktor: Gerade bei Sportaufnahmen sollte/muss man Fotos mit kurzer Verschlusszeit (1/500 oder schneller) schießen, um scharfe Aufnahmen zu erhalten. Video ist aber, um flüssige Bewegungen darzustellen und keinen Stroboskopeffekt zu erzielen, auf Verschlusszeit 1/50 bei 25p festgelegt. Wenn man da Einzelbilder extrahiert, sind die Bewegungen verwischt.

Daher lieber zwei Kameras.

Space


Antwort von Sammy D:

Bild und Bewegtbild muss man immer trennen, wenn man keine Grütze haben will.

Schon aus stylistischer Sicht sind Fotos vom fixen Stativ beim Sport perspektivisch extrem langweilig.
Technisch gesehen gibt ein Camcorder weder von der Abbildungsqualität noch von der Auflösung ein gutes Bild her. Ganz abgesehen vom bereits erwähnten "Verwischen" bei fixem Shutter.

Und um wirklich den perfekten Moment einzufangen, braucht man Serienbilder.

Ich fotografiere und filme seit knapp zehn Jahren bei uns im Judo-Verein. Davor gabs lediglich einen uralt DV-Camcorder, der eben auch beides machte. Das sah grauenhaft aus. Jetzt teile ich mir den Spaß mit einem Mitstreiter: Foto und Film getrennt. Equipment bringen wir unser eigenes.
Ein sauberes Closeup mit einem Teleobjektiv ist eben doch was anderes als ein Still aus einem Camcorder.

Space


Antwort von J2004er:

maiurb hat geschrieben:
....

Ich konnte damals aus meiner RX10 sehr gute Einzelbilder extrahieren, weil die FHD Aufnahmen eine hohe Qualität hatten.
Sony Rx10
29 Min maximale Aufnahmezeit.....laut ersten Search.....mhh...bei 45 MIn pro Halbzeit kann ich zwar etwas tricksen, die Fragen zu dem Tipp RX10 und gute Auflösung filmen

F1.
Wie gross werden dann die Dateien bei 45 Min Film in höchster Auflösung bei RX10?

F2,
Geht bei Rx10 auch filmen und gleichzeitig in höherer Quali Bild machen?

Space


Antwort von J2004er:

"Henning Bischof" hat geschrieben:
.....

Wenn ich an meinem Camcorder während des Filmens auf die Fototaste drücke komme ich ohne spürbare Verzögerung auf ca. ein bis zwei Fotos un der Sekunde. Wenn ich schneller drücken könnte wären es vielleicht noch mehr, es gibt aber hier keinen “Burst“ Modus, der Serienbilder mit vielen Bildern die Sekunde erstellt.

Beste Grüße
Ich sehe dass Du eine

Canon HF G40

besitzt laut Deinem Anhang. Dieser Camcorder ist schon seit einiger Zeit in unserem Fokus.

F1:
Beim Filmen welche Bilder in welcher Geschwindigkeit mit Canon HF G40 möglich?

F2:
Wenn ich aber mit der Nikon 5200 Spiegelreflex filme.......dann habe ich ein Spiegelreflex die bis zu 1/4000 schafft, steht mir dann dies auch im Filmmodus zur Verfügung.........denn dann würde Deine Theorie besagen, dass ich wenn ich filme mit einer System oder Spiegelreflex filmen sollte, wenn ich daran denke auch Bilder zu machen........

F3:
Gerätetipps, weit aus unserem 500 - 1000 Euro Einkaufsfokus.....die ihr empfehlen könntet für unsere Hybridfunktion, filmen und Bilder machen?

lg

Space


Antwort von J2004er:

"Sammy D" hat geschrieben:
.....
Und um wirklich den perfekten Moment einzufangen, braucht man Serienbilder.

Ich fotografiere und filme seit knapp zehn Jahren bei uns im Judo-Verein. Davor gabs lediglich einen uralt DV-Camcorder, der eben auch beides machte. Das sah grauenhaft aus. Jetzt teile ich mir den Spaß mit einem Mitstreiter: Foto und Film getrennt. Equipment bringen wir unser eigenes.
...
1.
Serienbilder mit Spiegelreflex machen sogar aus mir Laien einen der ab und zu den Jungs gute Schnappschüsse bringen kann....deswegen ja auch die Idee mit dem camcorder....was bei der Panasonic V380 gut geht...aber halt in 2MB Quali....leider....deswegen war die Frage nach anderen Geräten......?....die diese Hybridfunktion besser können

2.
Leider keine Mitstreiter noch bei uns gefunden......die meisten Eltern zieren sich.....da sie Angst vor Fehlern haben.....dabei ist der einzige Fehler nichts zu machen.....

Space



Space


Antwort von J2004er:

Jott hat geschrieben:
Gleichzeitig filmen und fotografieren ist doch Unsinn, deswegen gibt es diese Funktion auch nur rudimentär als Marketing-Spaßbeilage.

Einen stinknormalen Fotoapparat, zusätzlich zum Camcorder, hat wirklich niemand?
...sagen wir mal wir ZWECKFREMDEN die Funktionen....da die Jungkicker jedes Bild lieben das sie bekommen.....detto die Familien....und aus Personenmangel....kam vor allem ich auf die Idee....camcorder mit Bildern.....und siehe Link ganz oben auf unserer Bsp Seite gelingt es ....von 10 Fällen 3 mal ganz gut......

Hier nochmals der Link
https://j2004akabgld.blogspot.com/p/tec ... ideos.html

...und lieber ist es ein Bild zu haben von Sitauationen der Freude oder Emotion der Spieler ....als gar keine.......

...deswegen sind wir für Tipps dankbar, die helfen bessere Bilder beim Filmen zu schaffen

Space


Antwort von gunman:

Vergiss es !!
Filmen UND dann daraus Photos in guter Qualität zu bekommen kannst Du vergessen, so wie es hier verschiedene gut informierte User schon geschrieben haben. Es ist entweder oder, resp. Filmen UND Fotografieren, alles Andere ist Murks !

Space


Antwort von J2004er:

Und gerade in einem anderen Forum bei euch gelesenein Tipp zu einer BRIDGEKAMERA OHNE Film Dauer LIMIT...

viewtopic.php?f=1&t=143319
Re: Camcorder oder Systemkamera für längere Reise
von Darth Schneider » Sa 20 Okt, 2018 08:00

->
Habe mal die technische Daten reinkopiert......und die werden wir mal näher unter die Lupe nehmen........

Panasonic Lumix DMC-FZ2000
Fz 2000
Megapixel (effektiv) 20.1
Sensor CMOS (1"), 2.41µm Pixelgröße
Auflösungen max. 5472x3080(16:9)/?5472x3648(3:2)/?4864x3648(4:3)/?3648x3648(1:1) Pixel (JPEG/?RAW)
Optischer Zoom 20x (24-480mm, 1:2.8-1:4.5)
Digitaler Zoom 4x
Naheinstellgrenze 3cm (Makro), 30cm (Weitwinkel)
Bildstabilisator optisch und elektronisch (Hybrid OIS)
Display 3.0" LCD, 921000 Bildpunkte, neig- und schwenkbar
Sucher 0.39" OLED, 2360000 Bildpunkte
Blitz integriert und Blitzschuh
Videofunktion MOV (max. 3840x2160(16:9)/?1920x1080(16:9)@29.97/?59.94 Bilder/?Sek.)
Lichtempfindlichkeit (ISO) 80-25600
Wechselspeicher SD/?SDHC/?SDXC (UHS-I)
Anschlüsse USB 2.0, HDMI Out, Mikrofon In, Kopfhörer Out, WLAN 802.11b/?g/?n
Stromversorgung Li-Ionen-Akku (DMW-BLC12)
Farbe schwarz
Abmessungen (BxHxT) 137.6x101.9x134.7mm
Gewicht 966g
Besonderheiten Highspeed-Serienbildaufnahme (max. 80 Bilder/?Sek.), Bridge-Kamera
Herstellergarantie zwei Jahre
Gelistet seit 20.09.2016, 14:42

Space


Antwort von Henning Bischof:

J2004er hat geschrieben:
"Henning Bischof" hat geschrieben:
.....

Wenn ich an meinem Camcorder während des Filmens auf die Fototaste drücke komme ich ohne spürbare Verzögerung auf ca. ein bis zwei Fotos un der Sekunde. Wenn ich schneller drücken könnte wären es vielleicht noch mehr, es gibt aber hier keinen “Burst“ Modus, der Serienbilder mit vielen Bildern die Sekunde erstellt.

Beste Grüße
Ich sehe dass Du eine

Canon HF G40

besitzt laut Deinem Anhang. Dieser Camcorder ist schon seit einiger Zeit in unserem Fokus.

F1:
Beim Filmen welche Bilder in welcher Geschwindigkeit mit Canon HF G40 möglich?

F2:
Wenn ich aber mit der Nikon 5200 Spiegelreflex filme.......dann habe ich ein Spiegelreflex die bis zu 1/4000 schafft, steht mir dann dies auch im Filmmodus zur Verfügung.........denn dann würde Deine Theorie besagen, dass ich wenn ich filme mit einer System oder Spiegelreflex filmen sollte, wenn ich daran denke auch Bilder zu machen........

F3:
Gerätetipps, weit aus unserem 500 - 1000 Euro Einkaufsfokus.....die ihr empfehlen könntet für unsere Hybridfunktion, filmen und Bilder machen?

lg
Guten Morgen,

Der Camcorder HFG40 ist ein sehr schöner Camcorder. Er macht ihrer Anfrage entsprechend technisch genau das was ich oben beschrieben habe. Auf dem Touchscreen befindet sich im Automatik-Modus ein Tastfeld mit der Bezeichnung Photo. Dieses schafft man in der Sekunde vielleicht drei Mal anzutippen.
Die Bilder sind Standbilder des Videos und besitzen besagte Auflösung. Der Prozessor ist potent genug diese Bilder ohne spürbare Verzögerung zu speichern. Sie stehen hier allerdings wieder bei ihrer Anfangsfrage des ausprobierten AX53.

Zum Thema Verschlusszeit sowie den Möglichkeiten einer System- oder Spiegelreflexkamera kann ich mich nicht so ausführlich äußern. Es gibt Profis die in zB Fachliteratur zu besagten Themen ausführlich besprechen welche technischen Möglichkeiten diese Geräte mitbringen und was ihre Verwendung ist.

Ich hätte eine ungewöhnliche Lösung für ihre Problematik der Einmann-Bedienung Video und Foto im Kopf:
(Ich gebe keinerlei Garantie das dies real funktioniert, es ist ein Gedankenspiel.)

Holen sie sich einen guten Camcorder, eine potente Bridge-Kamera sowie ein passables Video-Stativ, eine stabile 1/4“ Schiene mit 2 Aufnahmen sowie eine Hinterkamerabedienung lanc mit Foto Auslöser der im burst Modus funktioniert oder eine ähnliche Remote Auslösefunktion. Montieren sie beide Kameras nebeneinander auf das Stativ mittels der Schiene.
Richten sie die Bridge Kamera auf eine für sie passende Brennweite ein sowie auf den gleichen Bildausschnitt den der Camcorder bedient und stellen ihre Stromsparfunktionen aus.
Beginnen sie das Videofilmen und lösen sie in den passenden Momenten über remote die Serienbildfunktion der Bridge Kamera aus.

Dies ist kein Rezept, ich bin kein Verkäufer und besagte Lösung wäre äußerst ungewöhnlich aber falls so etwas funktioniert könnte ich mir vorstellen das es ihren Wünschen nahe kommen kann. Wichtigste Voraussetzung ist natürlich das technische Verständnis aller benannten Komponenten.

Sollten sie sich weiter mit dem Thema beschäftigen und tatsächlich eine Lösung ihres Problems finden können freuen wir uns hier sicherlich über einen Erfahrungsbericht.

Beste Grüße

Space


Antwort von J2004er:

"Henning Bischof" hat geschrieben:
J2004er hat geschrieben:

Ich hätte eine ungewöhnliche Lösung für ihre Problematik der Einmann-Bedienung Video und Foto im Kopf:
(Ich gebe keinerlei Garantie das dies real funktioniert, es ist ein Gedankenspiel.)

Holen sie sich einen guten Camcorder, eine potente Bridge-Kamera sowie ein passables Video-Stativ, eine stabile 1/4“ Schiene mit 2 Aufnahmen sowie eine Hinterkamerabedienung lanc mit Foto Auslöser der im burst Modus funktioniert oder eine ähnliche Remote Auslösefunktion. Montieren sie beide Kameras nebeneinander auf das Stativ mittels der Schiene.
Richten sie die Bridge Kamera auf eine für sie passende Brennweite ein sowie auf den gleichen Bildausschnitt den der Camcorder bedient und stellen ihre Stromsparfunktionen aus.
Beginnen sie das Videofilmen und lösen sie in den passenden Momenten über remote die Serienbildfunktion der Bridge Kamera aus.

Dies ist kein Rezept, ich bin kein Verkäufer und besagte Lösung wäre äußerst ungewöhnlich aber falls so etwas funktioniert könnte ich mir vorstellen das es ihren Wünschen nahe kommen kann. Wichtigste Voraussetzung ist natürlich das technische Verständnis aller benannten Komponenten.

Sollten sie sich weiter mit dem Thema beschäftigen und tatsächlich eine Lösung ihres Problems finden können freuen wir uns hier sicherlich über einen Erfahrungsbericht.

Beste Grüße
Sorry dauert immer etwas bis ich qualifiziert euch antworten kann.

Die Idee mit 2 verschiedenen Aufnahmegeräten auf einem Stativ habe ich schon mehrfach durchgeführt.
Siehe Bilder von einem der Bilderalben.
IST ABER EHER NICHT ZU EMPFEHLEN, denn das ist irgendwie NICHT FISCH und NICHT FLEISCH.
Hier das Bilderalbum dazu

https://photos.app.goo.gl/oxDuENk3w3Xh2fni9

xxxxxxxxxxxxxxxx
ABER EINE LÖSUNG DIE ICH IMMER WIEDER PRAKTIZIERE

1.
Camcorder (Panasonic V720 oder V380)
Eher weit offen, und Übersichtsaufnahme auf Stativ

2.
Bridgecamcorder (in der rechten Hand)
Panasonic Lumix Fx150 ....über den Sekundärmarkt wie Ebay etc (auch Amazon hat immer wieder gebrauchte Geräte).......wir haben diese Lumix um 90 Euro inklusive Tasche und Zubehör bekommen.....statt 250 Euro .....oder die neueste Lumix FX2000 um nahezu 900 Euro

Nun visiere ich meist über den Camcorder die Videoschwenks, .............und habe immer wieder Zeit mit der Bridgekamera die Serienbilder zu machen.

Hier ein Bsp Bilder und Videos eines Spieles vor kurzem gemacht

Bilder
https://photos.app.goo.gl/B3wZ1Wn1WvsEKsfQA

Video
https://www.youtube.com/playlist?list=P ... ZpydPhBFh7

Klar kann ich wenn ich nur Bilder mache, weit bessere Bilder machen. Dennoch schaffe ich ca 10% sehr gute Bilder, 20 - 40% gut bis befriedigend......und ca 50% genügend oder nicht genügend......was bei digitalen Bildern ok ist......für Semiuser wie wir Eltern es sind.

lg Alex

Space


Antwort von J2004er:

J2004er hat geschrieben:
Und gerade in einem anderen Forum bei euch gelesenein Tipp zu einer BRIDGEKAMERA OHNE Film Dauer LIMIT...

viewtopic.php?f=1&t=143319
Re: Camcorder oder Systemkamera für längere Reise
von Darth Schneider » Sa 20 Okt, 2018 08:00

->
Habe mal die technische Daten reinkopiert......und die werden wir mal näher unter die Lupe nehmen........

Panasonic Lumix DMC-FZ2000
Fz 2000
Megapixel (effektiv) 20.1
Sensor CMOS (1"), 2.41µm Pixelgröße
Auflösungen max. 5472x3080(16:9)/?5472x3648(3:2)/?4864x3648(4:3)/?3648x3648(1:1) Pixel (JPEG/?RAW)
Optischer Zoom 20x (24-480mm, 1:2.8-1:4.5)
Digitaler Zoom 4x
Naheinstellgrenze 3cm (Makro), 30cm (Weitwinkel)
Bildstabilisator optisch und elektronisch (Hybrid OIS)
Display 3.0" LCD, 921000 Bildpunkte, neig- und schwenkbar
Sucher 0.39" OLED, 2360000 Bildpunkte
Blitz integriert und Blitzschuh
Videofunktion MOV (max. 3840x2160(16:9)/?1920x1080(16:9)@29.97/?59.94 Bilder/?Sek.)
Lichtempfindlichkeit (ISO) 80-25600
Wechselspeicher SD/?SDHC/?SDXC (UHS-I)
Anschlüsse USB 2.0, HDMI Out, Mikrofon In, Kopfhörer Out, WLAN 802.11b/?g/?n
Stromversorgung Li-Ionen-Akku (DMW-BLC12)
Farbe schwarz
Abmessungen (BxHxT) 137.6x101.9x134.7mm
Gewicht 966g
Besonderheiten Highspeed-Serienbildaufnahme (max. 80 Bilder/?Sek.), Bridge-Kamera
Herstellergarantie zwei Jahre
Gelistet seit 20.09.2016, 14:42
NACHTRRAG der wichtig ist

Während des Filmens und dabei Bilder schießen gibt es einiges zu beachten

Panasonic Lumix Fx2000
1.
pro FILM NUR 40 Bilder möglich............was bei einem Fussballspiel von pro Halbzeit 45 Min etwas fad ist......
Und bitte nicht verwechseln.......
Im Bildmodus........sind unendlich viele Bilder möglich......hier begrenzt nur die Speicherkarte.

2.
Der Serienbildermodus .....ist zwar oft weit geringer als 12MP.....wenn man sich traut....aber kein Problem.......denn viel schneller als viele Spiegelreflexkameras..........vor allem bei GUTEM SONNENLICHT.........

Hier ein paar Bsp die einhändig (rechte Hand) gemacht wurden mit einer Panasonic Lumix Fx150

Bilderalbum
https://photos.app.goo.gl/B3wZ1Wn1WvsEKsfQA

dabei mit der anderen Hand dieses Video gemacht (Panasonic V720 + Stativ)
https://www.youtube.com/playlist?list=P ... ZpydPhBFh7

3.
Der große Vorteil der Bridgekamera Panasonic Lumix Fx150
+einhändig sind bedienbar
++Zoom
++Schärferegler
++Auslöser
++Serienbilder bis zu 12 oder mehr hintereinander, wesentlich schneller als die Spiegelreflexkamera Nikon 5200 mit 300 Tele
++Tele von 24fach Zoom schlägt 300 Tele von Nikon 5200 bei weitem........vor allem bei gutem Sonnenlicht!!!!!!!....daraus sind Bilder möglich die ich mit der 5200 Nikon nicht schaffen würde..........vor allem bei gutem Sonnenlicht

3.
Hier ein Tipp für solche PRIVATUSER wie wir es sind
Am besten mal die Lichtverhältnisse messen. Das geht auch mit dem Handy mittels App.
Das Stichwort ist Lightmeter, Lichtmeter, Lux, Lumen.
Am besten mal in Wikipedia nachlesen wie man die Lichtstärke misst, oder und bei speziellen Foren und Literatur.

Die Überraschung ist immer wieder, wie wenig LUX künstliches Licht gegen natürliches Licht vor allem Sonnenlicht hat.
Bsp
Schreibtischlampe
(50cm Entfernung .....ca 200lx)

Tageslicht ohne Sonne
1000lx

Sonnenlicht
10.000lx

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


DVD kopieren, dabei RC und PAL-M zu PAL ändern
Aus 2 DivX-Filmen einen machen
Welche Budgetkamera bis 800 Euro fürs Filmen mit gutem Autofokus und Depth of Field?
Welche TV-Karte zum Aufnehmen von VHS Filmen?
Welche DVD - Marke zum archivieren von Filmen?
Camcorder oder DSLR für's Filmen?
Coden für Filmer - welche Sprachen, welche Anwendungen?
Filme machen mit Low Budget Technik im MONKEY ISLAND Style
Manche Fehler muss man selber machen
Imagefilm mit Vorgabe: Verrückt, bescheuert, anders..was hätte ich besser machen können?
Fusion schneller machen?
Was ist das kreativste, verrückteste das man mit den BR "Standard" sachen machen kann?
Rand des Videos soll transparent verlaufen (scharfe Bildkanten weich machen)
iPad heller machen?
Vorträge einer Konferenz als Webinar/VoD pay per view verfügbar machen
Drehlocations ausfindig machen?




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash