Logo Logo
/// 

FCP ersetzt Clips an falscher Stelle



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Frage von teerwalze:


Hi zusammen,

bisher hat das Clip-Ersetzen in FCP immer tadellos funktioniert... seit zwei Tagen aber kämpfe ich mit einem Bug (?) oder habe einfach eine Einstellung verändert, über deren Existenz ich bisher nicht Bescheid wusste..

Ich ziehe den neuen Clip (Zielclip) auf den zu ersetzenden Quellclip. Da ich die Länge des Projekts nicht ändern möchte, sondern nur einen Clip austauschen möchte, wähle ich "Von Anfang an ersetzen". Was nun aber passiert ist, dass der Zielclip unmittelbar vor dem Vorgänger-Clip des Quellclips eingefügt wird und der Quellclip verschwindet. FCP ändert also die Reihenfolge; von einem "Ersetzen" kann ebenfalls nicht die Rede sein.

Kennt die Problematik jemand und weiß Rat?

Danke,

TW



Antwort von Jott:

Keine Ahnung, was du tust. Richtig angewendet, tut der Befehl durchaus das, was du willst. Da gibt es keinen Bug.

Der Rat wäre: aufhören mit Rumprobieren und stattdessen im Manual nachschauen oder - falls keine Lust für so was - mal ein richtiges Basis-Tutorial kaufen und durcharbeiten. Das willst du sicher nicht hören, ich weiß! :-)



Antwort von Axel:

Als echter Bug unbekannt. Als Flüchtigkeitsfehler auf Benutzerseite gut vorstellbar. Einen Browser-Clip auf einen Timeline-Clip zu ziehen bedeutet, genau aufzupassen, welcher Timeline-Clip in der kleinen Vorschau-Animation, bevor das Kontextmenu erscheint, hervorgehoben wird (obwohl der Cursor noch auf dem Browser-Clip dargestellt wird, ist effektiv die gesamte Browser-Clip-Grafik der aktuelle Cursor, und das im Extremfall ein Elefant, der durch ein Nadelöhr soll). Das erfordert Konzentration und eine horizontal hinreichend eingezoomte Timeline. Mir dauert das zu lang (wie im Nachbarthread erwähnt). Ich skimme gerade über dem fraglichen Timeline-Clip (ich sehe: es ist der richtige), ich drücke x und dann d, präzise und schnell.





Antwort von R S K:

ich drücke x und dann d, präzise und schnell.

Und ?R ist sogar genauso präzise. Nur noch schneller.

- RK



Antwort von Axel:


ich drücke x und dann d, präzise und schnell.

Und ?R ist sogar genauso präzise. Nur noch schneller.

- RK

Bin gerade unterwegs & kann’s nicht checken. Was ist der Vorteil von "Ersetzen" gegenüber "Überschreiben"? Hat es was mit verbundenen Clips zu tun?



Antwort von R S K:

Was ist der Vorteil von "Ersetzen" gegenüber "Überschreiben"?

Es gibt keinen, zumindest nicht wenn wir von der Primären reden. EIN Kürzel ist halt schneller wie ZWEI, mit dem gleichen Ergebnis. Aber einen verbundenen Clip kannst du auch nicht mit D überschreiben, nein.

- RK



Antwort von teerwalze:


Als echter Bug unbekannt. Als Flüchtigkeitsfehler auf Benutzerseite gut vorstellbar. Einen Browser-Clip auf einen Timeline-Clip zu ziehen bedeutet, genau aufzupassen, welcher Timeline-Clip in der kleinen Vorschau-Animation, bevor das Kontextmenu erscheint, hervorgehoben wird (obwohl der Cursor noch auf dem Browser-Clip dargestellt wird, ist effektiv die gesamte Browser-Clip-Grafik der aktuelle Cursor, und das im Extremfall ein Elefant, der durch ein Nadelöhr soll). Das erfordert Konzentration und eine horizontal hinreichend eingezoomte Timeline. Mir dauert das zu lang (wie im Nachbarthread erwähnt). Ich skimme gerade über dem fraglichen Timeline-Clip (ich sehe: es ist der richtige), ich drücke x und dann d, präzise und schnell.

x + d .... darauf hätte ich vor 2 Wochen schon kommen sollen ... DANKE !!!



Antwort von R S K:

x + d .... darauf hätte ich vor 2 Wochen schon kommen sollen ... DANKE !!!

alt-R macht wie gesagt mehr Sinn, weil einfacher wie auch immer und überall anwendbar.

- RK



Antwort von Axel:


Was ist der Vorteil von "Ersetzen" gegenüber "Überschreiben"?

Es gibt keinen, zumindest nicht wenn wir von der Primären reden. EIN Kürzel ist halt schneller wie ZWEI, mit dem gleichen Ergebnis. Aber einen verbundenen Clip kannst du auch nicht mit D überschreiben, nein.

Verstehe. Ja, alt+r ist besser. Allerdings ist es nicht wirklich eine Zeitersparnis, wenn man es in der primären Handlung einsetzt. Denn was du unterschlagen hast ist, dass es nur funktioniert, nachdem man den zu ersetzenden Clip vorher ausgewählt hat - Klick oder C.

Ich selbst bin immer dafür, die Kurzbefehle zu benutzen und spiele die TimelineTimeline im Glossar erklärt überwiegend mit Leertaste, JKL oder <> ab, da ist das Greifen der Maus hinderlich.

teerwalzes Beschreibung zeigt ja, dass er (noch) eher ein Mäusequäler ist. Ich würde ihm als Einsteiger empfehlen (neben q,w,e,i,o), dann und wann nachzusehen, ob es für grob- und feinstmotorische Mausaktionen auch Shortcuts gibt. Zum Skimmen oder Scratchen ist die Maus sicher genial, auch gezwungenermaßen für einige Trimm-Techniken (indirekt, wie im Nachbarthread erwähnt, da das unmittelbare Feedback fehlt), aber so fifty-fifty scheint mir ein gesundes Verhältnis zu sein. Ist natürlich alles eine Frage der persönlichen Vorlieben.



Antwort von achtpfund:



Verstehe. Ja, alt+r ist besser. Allerdings ist es nicht wirklich eine Zeitersparnis, wenn man es in der primären Handlung einsetzt. Denn was du unterschlagen hast ist, dass es nur funktioniert, nachdem man den zu ersetzenden Clip vorher ausgewählt hat - Klick oder C.

Wenn kein Clip in der TimelineTimeline im Glossar erklärt ausgewählt ist, wird der Clip am Playhead ersetzt, also kein zusätzliches Auswählen des zu ersetzenden Clips.



Antwort von R S K:

Wenn kein Clip in der TimelineTimeline im Glossar erklärt ausgewählt ist, wird der Clip am Playhead ersetzt, also kein zusätzliches Auswählen des zu ersetzenden Clips.

Richtig. Und dass man bereits am zu ersetzenden Clip steht, ist denke ich schon ziemlich wahrscheinlich. Geht also sans jeglicher Bemühung der Maus. Bzw. auch da wieder, auch wenn, dann noch immer weniger als mit der anderen Methode. Jedem das Seine.

- RK



Antwort von teerwalze:

Danke.

Funktioniert das auch, wenn ich keinen Clip aus dem Browser wähle, sondern einen in der Timeline.

Clip 1 Länge x & Clip 2 Länge y

Möchte Clip 2 via Retiming auf y + 5 ändern, Clip 1 auf x - 5 verkürzen.

Kann mir mit i (Ende Clip 1 - 5) und o (Ende Clip 2) den Bereich markieren, aber wie sage ich FCPX mit Tastenkombis, dass er Clip 2 entsprechend per Retiming auf diesen Bereich anpassen soll?

Habe die Befehle aus dem anderen Thread plus welche von der Apple Support Seite probiert, aber funktioniert bisher nicht.

Gibts da nen Trick?



Antwort von Axel:

Verstehe. Ja, alt+r ist besser. Allerdings ist es nicht wirklich eine Zeitersparnis, wenn man es in der primären Handlung einsetzt. Denn was du unterschlagen hast ist, dass es nur funktioniert, nachdem man den zu ersetzenden Clip vorher ausgewählt hat - Klick oder C.

Wenn kein Clip in der TimelineTimeline im Glossar erklärt ausgewählt ist, wird der Clip am Playhead ersetzt, also kein zusätzliches Auswählen des zu ersetzenden Clips.

Cool, danke, wusste ich nicht.

...
Möchte Clip 2 via Retiming auf y + 5 ändern, Clip 1 auf x - 5 verkürzen.
...
Kann mir mit i (Ende Clip 1 - 5) und o (Ende Clip 2) den Bereich markieren, aber wie sage ich FCPX mit Tastenkombis, dass er Clip 2 entsprechend per Retiming auf diesen Bereich anpassen soll?
Gibts da nen Trick?

Vielleicht gibt es einen offiziellen Shortcut, den ich ebenfalls nicht kenne. Wenn ja, wunderbar, neue Tricks sind mir willkommen! So würde ich's machen: den einen Clip über dem zu ersetzenden mit q verbinden. Mit cmd+r den grünen Retime-Balken anzeigen lassen, bei aktivem Einrasten (n toggelt das) zurechtziehen, danach mit alt+cmd+cursor down nach unten überscheiben (letzteres im Prinzip unnötig, kommt halt drauf an).



Antwort von R S K:

?? und…

Retime.png

- RK



Antwort von teerwalze:

Die Shortcuts sind super hilfreich, keine Frage aber habe nun wieder das Problem mit dem Ersetzen an der falschen Stelle:

neuer Clip (Generator) ist im Clip-Browser ausgewählt.In der TimelineTimeline im Glossar erklärt markiere ich den den zu ersetzenden Teil mit i und o, der Range wird angezeigt. Dann drücke ich d - die Range in der TimelineTimeline im Glossar erklärt wird zwar ersetzt, gleichzeitig hüpft aber der Clip, der unmittelbar davor war an die Stelle nach der Einsetzung. Das ist mir unerklärlich...



Antwort von R S K:

Das ist mir unerklärlich...

Mir auch. Und ohne es gesehen zu haben, kann man auch nur blind raten, was herzlich wenig Sinn macht.

- RK




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Verbundener Clip nicht löschbar FCP
FCP Runder Clip im Clip
In FCP Clip-Dauer von 1 Clip auf ganz viele andere übertragen???
Import Inspire2 cdng Clips in FCP
FCP - Clips "magnetisch" an Marker / Position hängen
Wann ersetzt Nikon RED? Compressed RAW für alle ...!
Apple Clips, neue App für schnell erstellte Clips
falscher Shutterspeed
Image falscher Ton
ProjectX: falscher Fehler
Grumbl! Falscher Ton im Video
Sony Vegas 7 und falscher Ton
Ich stelle mich mal vor
Kein relinken mehr wegen falscher Dateinamen?
60 Sekunden Film über Museum - stelle mich der Kritik
Animation kopieren, an anderer Stelle einfügen und rückwärts abspielen
bleibt beim rendern immer an der selben stelle stehen
PPRO 2014 bricht Export bzw Kodierung an immer der gleichen Stelle ab
Wozu ND Filter, wenn man doch einfach die Blende "dunkler" stelle
FCP X 10.3.2
FCP X 10.2.3
FCP X 10.3.3
Fcp Tutorial
FCP X für iOS?
FCP Cutter gesucht
Apples FCP 10.4.4 Demo

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
20. Februar - 1. März / Berlin
Berlinale
22-27. Februar /
Berlinale Talents
11-18. März / Regensburg
Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
18-22. März / Hofheim
Naturfilmfestival im Taunus
alle Termine und Einreichfristen