Logo Logo
/// 

Erste ProRes RAW-Recoder durch Update von Atomos Shogun und Sumo 19 // NAB 2018



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Am Montag den 9.April soll das ein neues Update wird für die Atomos Shogun Inferno und Sumo 19 Geräte kostenlos verfügbar sein. Laut Atomos sind diese Geräte damit aktuel...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Erste ProResProRes im Glossar erklärt RAW-Recoder durch Update von Atomos Shogun und Sumo 19 // NAB 2018




Antwort von -paleface-:

Aber....muss man dann jetzt seine Cameras auch dafür updaten...oder interpretiert Atomos das RAW Signal der Kameras und "wandelt" es in das Apple-Raw um?
Wäre es dann noch RAW?



Antwort von ZacFilm:

Soweit ich verstehe, macht der Inferno aus z. B.: dem 12 BitBit im Glossar erklärt der FS700 12 BitBit im Glossar erklärt Apple Prores RAW, ohne Update auf Kameraseite. Das heißt, ich habe einen "neue" Kamera am Montag :-)





Antwort von rush:

Interessantes Detail am Rande:

Atomos unterstützt etwa beim Inferno jetzt schon die wohl zeitnah??? kommende Sony PXW-FS5 MarkII, zumindest ist sie als unterstützte "ProRes RAW Kamera" bereits im Datenblatt aufgeführt.

https://www.atomos.com/shogun-inferno#specs



Antwort von Frank Glencairn:

Nur mal so zum Verständnis.

Welche der Kameras gibt tatsächlich einen RAW- Datastream aus (wie in schwarz/weiß - nicht dabaiert)?



Antwort von 7nic:


Nur mal so zum Verständnis.

Welche der Kameras gibt tatsächlich einen RAW- Datastream aus (wie in schwarz/weiß - nicht dabaiert)?

Ich hab eher den Eindruck, wir reden von einem unkomprimierten Videosignal, auf der Webseite spricht Atomos ja auch von RGBRGB im Glossar erklärt und eingebackenen Metadaten, wie WB.

Wir reden bei ProResProRes im Glossar erklärt Raw nicht über ein Videosignal, sondern über RAW. ProResProRes im Glossar erklärt Raw speichert nur einen Wert pro Pixel.

Wieso sollten die Hersteller intern debayern und einen RGB-Stream ausgeben, wenn der Anwender RAW erwartet? Das ist rechenintensiver und belegt mehr Banbreite...



Antwort von Frank Glencairn:

Was Prores Raw ist, war mir schon klar, meine Frage war, welche Kamera tatsächlich einen undebayerten DatenstromDatenstrom im Glossar erklärt ausgibt.



Antwort von 7nic:


Was Prores Raw ist, war mir schon klar, meine Frage war, welche Kamera tatsächlich einen undebayerten DatenstromDatenstrom im Glossar erklärt ausgibt.

Alle Kameras, die das in ihren Spezifikationen ausweisen?



Antwort von klusterdegenerierung:

Und wie schauts mit dem Shogun aus?



Antwort von wolfgang:

Wie man hört ist ProResProRes im Glossar erklärt RAW derzeit nur in FCP X verarbeitest. Das freut die Apple User, die Windows User dürfen wohl mal wieder warten (WENN ProResProRes im Glossar erklärt RAW überhaupt von Windows Apps verarbeitet werden wird).

Freut mich weniger.



Antwort von WoWu:



Was Prores Raw ist, war mir schon klar, meine Frage war, welche Kamera tatsächlich einen undebayerten DatenstromDatenstrom im Glossar erklärt ausgibt.

Alle Kameras, die das in ihren Spezifikationen ausweisen?

Und wie wird sowas in den "Spezifikationen" ausgewiesen ?
Indem da "RAW" steht ?
RAW ist kein standardisierter Begriff und jeder Hersteller kann sein Videosignal "RAW" nennen, auch wenn es sich um ein schlichtes JPEG handelt.



Antwort von Bergspetzl:

bled dass apple direkt im codec jungel mitmischt...zumindest als und für windowsuser...



Antwort von WoWu:

Na ja, als ihre Rechner und NLE Architektur noch zu dünn auf der Brust war, um komplexe Codecs zu verarbeiten, war das ja noch verständlich, dass sie da etwas sehr Schlichtes aufbereitet haben.
Aber mittlerweile stellt sich die Frage nach der Notwendigkeit.



Antwort von Jott:

Ob das "sehr Schlichte" in den letzten zehn Jahren nicht doch so ziemlich das Beste war und vielleicht weiterhin sein wird? Man könnte zum Beispiel Arri fragen, den unbedeutenden Hersteller von YouTuber-Kameras.



Antwort von Kamerafreund:

Danke dass ihr endlich unter den Artikeln schreibt, dass ihr von Atomos gesponsert werdet! Musste meinen Inferno nach einem Tag wegen viel zu lautem Lüfter zurückschicken und habe das Problem auch von vielen Kollegen gehört, aber NIE auf den Kameraseiten gelesen, die wirklich ALLE von Atomos gesponsert werden.



Antwort von DV_Chris:

Am Papier klingt der neue CodecCodec im Glossar erklärt sehr interessant. Aktuell ist die Nutzerbasis aber sehr eingeschränkt, weil ja folgende Voraussetzungen nötig sind:

- Kamera mit Raw Output
- Atomos Shogun Inferno (oder Sumo, der als on camera Monitor ausfällt)
- FCPX

Langfristig ist ProResProRes im Glossar erklärt RAW also nur dann Erfolg beschieden, wenn das FormatFormat im Glossar erklärt den Weg in Kameras findet. Man darf also gespannt sein, wer hier aufspringt.



Antwort von Jott:

Mal rein spekulativ: Arri? Die wären prädestiniert dafür, da sie ja schon mit ProResProRes im Glossar erklärt zum Platzhirsch im Digital Cine-Business wurden.



Antwort von DV_Chris:

Nachhaltiger Erfolg kann sich wohl nur einstellen in der Kombination Sony/Adobe.



Antwort von Jott:

Wenn Blackmagic aufspringen sollte (mit Kameras und Resolve), dann gäbe es durchaus ein Gegengewicht zu Adobe. Nimmt man mal die laufende Slashcam-Umfrage, dann wären fcp x und Resolve zusammen auf Adobe-Niveau, was die Beliebtheit angeht. Dann hätte ProResProRes im Glossar erklärt Raw durchaus eine gute Basis vom Start weg. Und BM würde die Brücke zur Windows-Welt schlagen.

Ich bin gespannt, was Blackmagic (und andere außer den schon bekannten Atomos und DJI) auf der NAB zu diesem Thema zu sagen haben.



Antwort von Axel:


Nachhaltiger Erfolg kann sich wohl nur einstellen in der Kombination Sony/Adobe.

Wenn Blackmagic aufspringen sollte (mit Kameras und Resolve), dann gäbe es durchaus ein Gegengewicht zu Adobe.

Es könnte auch eine andere Strategie dahinterstehen. Warum sollte Apple eigentlich aus diesem neuen PRR einen Industriestandard machen wollen? Lizenzgebühren kassieren? Keine Ahnung, wie da die Margen wären.

Es könnte zuerst mal so sein, wie es Alex Gollner (Alex4D) erklärt. PRR ist ein reiner Akquisitionscodec. Auch FCP oder Compressor werden kein PRR exportieren können, es wird nur ein Decoder mitgeliefert, und das exklusiv für Apple Software:

Add any camera you have into a RED-like RAW workflow with an Atomos recorder and Apple professional video applications

Hier wurde oft gemeckert, der ganze Apple-Kram sei proprietär. Was im Falle von ProResProRes im Glossar erklärt nicht mehr stimmt. Aber was hat Apple eigentlich davon? Wäre es nicht klüger, PRR proprietär zu belassen und für die Implementierung in Kameras und Rekordern Support zu bieten und keine Gebühren zu nehmen? Sollen die Konkurrenten mit Arri-Raw, RedRaw und DNG fröhlich hantieren, dies ist nur eine Alternative. Kann natürlich, wie alle allzu exotischen Systeme, ziemlich schnell in der Versenkung verschwinden. Kann aber auch eine freundliche Einladung sein, das System zu wechseln. Wir werden ja sehen, wie der Hase läuft.



Antwort von wolfgang:


Wie man hört ist ProResProRes im Glossar erklärt RAW derzeit nur in FCP X verarbeitest. Das freut die Apple User, die Windows User dürfen wohl mal wieder warten (WENN ProResProRes im Glossar erklärt RAW überhaupt von Windows Apps verarbeitet werden wird).

Freut mich weniger.

Laut Stephan Kexel wird der 5.7K raw Output vom Shogun Inferno sowohl zu ProResProRes im Glossar erklärt RAW wie auch ProResProRes im Glossar erklärt HQ aufgezeichnet. Das hört sich schon besser an.

Was Apple von diesen Formaten hat? Na einen regen Zuwachs beim Verkauf der eigenen Geräte. Was den sonst?



Antwort von DV_Chris:

Zu glauben, dass ob des neuen Codecs etwa FS7 User sogleich eine XDCA um knapp 1.700,- netto, einen Inferno um knapp 1.400 netto und am Ende sogar einen iMac mit FCPX kaufen, ist von Apple wohl sehr optimistisch gedacht ;-)

Wie gesagt: Erfolg kann/wird sich einstellen, wenn Kameras das FormatFormat im Glossar erklärt intern aufzeichnen können und weitere NLE den Import unterstützen.



Antwort von Frank Glencairn:



Es könnte zuerst mal so sein, wie es Alex Gollner (Alex4D) erklärt. PRR ist ein reiner Akquisitionscodec. Auch FCP oder Compressor werden kein PRR exportieren können

Selbstverständlich, was denn sonst, man kann ja schlecht zurück Bayern.



Antwort von wolfgang:


Zu glauben, dass ob des neuen Codecs etwa FS7 User sogleich eine XDCA um knapp 1.700,- netto, einen Inferno um knapp 1.400 netto und am Ende sogar einen iMac mit FCPX kaufen, ist von Apple wohl sehr optimistisch gedacht ;-)

Wie gesagt: Erfolg kann/wird sich einstellen, wenn Kameras das FormatFormat im Glossar erklärt intern aufzeichnen können und weitere NLE den Import unterstützen.

Mag sein, aber diejenigen EVA1 Nutzer die einen Apple nutzen freuen sich über das neue ProResProRes im Glossar erklärt RAW ganz gewaltig. Denn die haben praktisch alles zusammen was man braucht.Und haben damit wohl auch gerade von der EVA1 tatsächlich einen netten Vorteil.

Auch bei Sony gibt's doch ähnliche Codecs, aber erst in den Geräten über der FS7. Und für die FS7 - es gibt auch Leute geben die den XDCA bereits haben. Nur bringt hier das neue ProResProRes im Glossar erklärt RAW FormatFormat im Glossar erklärt eben auch dort keinen Vorteil wenn man keinen Apple nutzt, und zusätzlich bleibt man bei dem qualitativ eher schlechten Sony linear raw.



Antwort von Bergspetzl:

Zu glauben, dass ob des neuen Codecs etwa FS7 User sogleich eine XDCA um knapp 1.700,- netto, einen Inferno um knapp 1.400 netto und am Ende sogar einen iMac mit FCPX kaufen, ist von Apple wohl sehr optimistisch gedacht ;-)

Ach, wenn es vielversprechender CodecCodec im Glossar erklärt mit entsprechenden Attributen ist werden viele nicht davor zurück schrecken, die kein "Black Magic" oder ähnliches Gedöns haben wollen. 15-20.000€ für ein kleinwerbefähiges RAW Setup in 4k inkl. Rechner? ...gibt für kleine Werbeproduktionsfirmen schlimmeres...

Klingt ja zumindest wie der Phaeton unter den Raw Codecs, vielleicht wird ein Audi daraus..?



Antwort von Axel:



Es könnte zuerst mal so sein, wie es Alex Gollner (Alex4D) erklärt. PRR ist ein reiner Akquisitionscodec. Auch FCP oder Compressor werden kein PRR exportieren können

Selbstverständlich, was denn sonst, man kann ja schlecht zurück Bayern.

Bezog sich auf

Encoder:

"Hier Arnold Richter am Apparat, Hauptentscheider in technischen Fragen, Grüß Gott, was kann ich für Sie tun? Ob ich was? Aan ProResProRes im Glossar erklärt Rohr? Ah, jetzt ja, R-A-W! Umsonst ist das? Und sogar die Watsch'n? Was? Ah, die Uhr da hams mir geschickt. Ja, hervorragend, danke schön, Servus!" (Da wir gerade von Bayern sprachen).

Decoder:

"Tim, hier ist Grant. Meine Einladung bekommen? Tauchwochenende im Great Barrier? Nein, nein, die hauen ab, die größten Haie sind schließlich wir, harhar. Bei der Gelegenheit könnten wir gleich über ProResProRes im Glossar erklärt Raw reden. Nene, nicht nur für die Ursa. Kein Resolve-Update seit einer Woche, meine nicht zahlenden Kunden werden schon nervös, harhar! Was? Terminkalender voll? Das ist aber schade ..."




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Weiterer ProRes-Recorder: Atomos Ninja für 795,- Dollar
AtomOS Update für Shogun Inferno und Sumo19 kommt zur // NAB 2018
Messevideo: Atomos Ninja V & ProRes RAW: Workflow, Handling, uvm. // NAB 2018
Atomos Ninja V - Kleiner 5-Zoll 4K-Recorder mit ProRes RAW // NAB 2018
DJI Zenmuse X7 Kamera bekommt ProRes RAW und 14-bit CinemaDNG // NAB 2018
Atomos: Shogun Inferno Firmware 9.11 bringt 5.7K ProRes RAW Aufnahme zur Panasonic EVA1
Erste CFexpress-Karte mit 1TB und 1.400 MB/s von ProGrade // NAB 2018
Neues Apple ProRes RAW Format angekündigt // NAB 2018
Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018
Messevideo: Atomos Sumo: 4xSwitcher, On-Set Funktionen, Verfügbarkeit, uvm // NAB 2017
ProRes RAW: EVA1 u. Shogun Inferno (inkl. Vergleich zu Canon C200 und Ursa Mini 4.6K)
Kostenloses Atomos Shogun Upgrade nutzt jetzt FS7(00) RAW-Output und mehr
Erster Apple ProRes RAW Shoot: Panasonic EVA1, Shogun Inferno und Final Cut Pro X 10.4.1
Kurznews: Atomos Shogun Firmware Update 6.2 bringt 3D LUTs und DNxHR
Neuer 4Kp60 HDR Recoder für 995 Dollar von Atomos - Ninja Inferno
Kurznews: Erste Atomos Shogun 4K-Recorder werden ausgeliefert
Idente Darstellung von SLog3-to-Rec709 im FS7-Monitor und Atomos Shogun
Großes Atomos Shogun Firmware Update 6.4 ist da!
Ikan mit neuen LED Lichtern und DH7 Update // NAB 2018
Neuer Atomos Flagschiff-Recorder - Shogun Inferno // NAB 2016
Neues OS-Firmware-Update 8.3 für Atomos Shogun Inferno
Atomos Shogun Inferno wird nun ausgeliefert - u.a. mit 4K 60p RAW-Recording
Atomos Shogun -- neue Features mit dem kommenden 6.3 Update
Fraunhofer zeigt erste JPEG XS Implementierung auf der // NAB 2018
Sony FS5 Raw Update - 120 FPS mit Shogun möglich ??
Atomos Ninja V - kompakter 5 Zoll 4K60p Recorder // NAB 2018

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom



update am 20.September 2018 - 22:36
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*