Infoseite // Empfehlung gesucht: unter Linux Analog-FBAS + Analog-Audio ohne Sync-Probleme aufnehmen



Frage von Felix von Leitner:


Guten Abend,

weil ich das demnächst für ein Live-Event bauen möchte, suche ich gerade
die empfehlenswerte Hard- und Software.

Im Moment habe ich eine V4L2-PCI-Videokarte und eine Soundkarte und
nehme per mencoder auf. Ich habe auch ffmpeg probiert, aber da kommt
der Sound kaputt raus, offenbar ein Bug im aktuellen Alsa-OSS-Layer oder
meinem Soundtreiber, das kriege ich bei allen OSS-Recording-Programmen,
mencoder benutzt alsa.

Ich habe demnächst ein Event mit drei parallelen Streams, daher frage
ich mich, wie man das am besten macht.

1. drei PCs mit je einer Grabber-Karte. OK, offensichtlich, aber wenn
das billiger geht, wäre das prima.

2. ein PC, zwei USB-Capture-Geräte, zwei USB-Soundkarten.
Welche USB Capture Geräte tun unter Linux zuverlässig und streßfrei
auch über mehrere Tage am Stück?

Meine Sorgen sind hauptsächlich:

- Audio Video sync nach ner Weile kaputt
Womit nehmt ihr unter Linux auf, damit dass nicht passiert?
Bitte fürs Archiv mit voller Kommandozeile.

- Drei Aufnahmen auf einmal geht auf einem Rechner nicht, weil dann
jemand zulange einen Bus blockt oder sowas. Genug CPU zum Encoden
könnte ich schon am Start haben, aber drei Aufnahmen parallel habe
ich halt auch noch nicht gemacht.

Wer dazu was sagen kann, dem wäre ich für Erfahrungswerte dankbar.
Ich möchte gerne Full PAL als Videoqualität haben, würde mich aber
notfalls auch mit 640x480 begnügen. Das müßte dann aber schon ein
echter Notfall sein.

Oh, eine Anforderung gibt es noch: Audio soll so aufgenommen werden,
dass man später noch typische Live-Probleme wie einen Brummkreis oder
Rauschen auf bestimmten Frequenzen digital rausfiltern kann. Das geht
erfahrungsgemäß nicht mit mp3. Ich weiß nicht, ob es mit mp2 ginge,
vermute aber mal auch eher nicht und würde mich daher über PCM freuen.

Danke für die Hilfe,

Felix


Space


Antwort von Nico Schumacher:

Felix von Leitner schrieb:

Kleine Rückfrage gehts um die reine Aufnahme oder direkt coden zum
livestream?

Nico


Space


Antwort von Felix von Leitner:

Thus spake Nico Schumacher (;news@nico-schumacher.de):
> Kleine Rückfrage gehts um die reine Aufnahme oder direkt coden zum
> livestream?

Direkt auf Platte encoden.

Aber ich würds auch gerne nehmen, wenn es gleich noch als Stream mit
rausfällt.

Felix


Space



Antworten zu ähnlichen Fragen //


Konverter Thunderbolt auf Thunderbolt (oder HDMI) und FBAS (oder SDI)?
Medion 7134 Aufnahme mit FBAS geht nicht
Analog-Capture und Wandlung unter Linux
Medion DVB-T/Analog TV-Karte unter anderer Software bzw Linux?
(Abspiel)Probleme mit VCD (unter Linux erstellt)
Video bearbeiten ohne es neu zu encoden unter Mac und Linux
Informationen über Audio- und Videostöme unter Linux
Sony A7 + Black Magic Video Assist - Sync Probleme
Neue Firmware 2.0.3 für Tentacle Sync Track E Audiorecoder bringt drahtloses Audio-Monitoring
FX6 Audio Sync Problem (FCP)
VOB->MPG2, Audio-Sync
VOB/MPEG2 komprimieiren, mit zuverlässigem Audio-Sync
Aufnehmen mit Linux-TV-Kartensoftware?
Empfehlung: full-featured DVB-S card (Linux)
Empfehlung:Wohnzimmerpc mit Sat & Sound, ggf. Linux
S: Empfehlung für Consumer-Analog-Videoschnittkarte
TV-Karten Empfehlung analog/DVB-T
Empfehlung für Analog-TV-Karte




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash