Logo Logo
/// 

DaVinci Resolve 16.1 Final und neues Blackmagic RAW Developer SDK sind da



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Blackmagic hat die öffentliche Beta-Phase des 16er Dot-Releases von DaVinci Resolve abgeschlossen und soeben die finale Version 16.1 zur Verfügung gestellt. DaVinci Resol...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
DaVinci Resolve 16.1 Final und neues Blackmagic RAW Developer SDK sind da




Antwort von Bruno Peter:

Ist heute auf meinen Rechner gespült worden...
Es gibt eine riesige Liste mit Neuerungen:

https://www.blackmagicdesign.com/de/support/



Antwort von klusterdegenerierung:

Und immer noch nicht gibt es selbst in der Studio Version so banale Dinge wie Diverse Audio Codecs mit auch hohen Bitraten.
Als deliver kann ich nicht mal so was primitives wie mp3 auswählen, stattdessen muß ich Quicktime Audio in 192kb nehmen, aber gleichzeitig mit Fairlight werben, das ist schon echt lustig.








Antwort von roki100:

Fairlight ist doch ein Witz. Ich bearbeite den Ton stattdessen mit GarageBand. CinemaDNG Ordner enthält eine WAV Datei, die kann ich dann importieren. CDNG Video exportiere ich in ein kleineres Video FormatFormat im Glossar erklärt den ich dann in GarageBand abspielen lasse, um passend den Ton, Musik etc. zu schneiden. Tolle Sache. :)



Antwort von Bruno Peter:

Meine persönliche Entscheidung die Studio-Version zu kaufen, habe ich nicht
bereut. Natürlich hätte ich da noch Wünsche die ich aber in meinem Fall in EDIUS
vorläufig realisieren Kann, wie CapturingCapturing im Glossar erklärt von Videoband-Kameras oder Authoring-
und Brennfunktion für optische Medien.

In der 16er Version sind bei größeren Projekten die Cache-Stabilisierungsdateien
oft verloren gegangen, ich musste dann die Nachstabilisierung in EDIUS machen.

Zunächst ist es mir wichtig zu erfahren ob die DVR 16.1 auf meinem Rechner
genauso gut arbeitet mit dem von mir benötigten Werkzeug wie im Falle der V16.

Jetzt mache ich aber erst eine komplette Systemsicherung vor der Installation
der V 16.1...



Antwort von Jörg:

moin Bruno,

wenn du beim Testen bist, mich interessiert, ob die Vollbildvorschau (Strg F ) jetzt definiert auf den 2./3. Monitor gelegt werden kann, sodas man auf dem ersten die timeline angezeigt bekommt, die Vorschau auf dem anderen Monitor.



Antwort von roki100:

Lieber Jörg, schau dir "Nobe Display" mal an https://timeinpixels.com/downloads/

Das einfach installieren und in DaVinci Plugins/Library findest "NobeDisplay Connect" das einfach auf eine neue Node ziehen....und was sagst Du? ;)

https://vimeo.com/254536824

Kostet aber 19.99 €
https://timeinpixels.com/nobe-display/



Antwort von Jörg:

danke für den tip, falls Resolves inboard Lösung nicht funtioniert, wie ich mir das vorstelle,
probiere ich das Teil vielleicht aus.
Habe ich das richtig verstanden, dass man für jeden clip ein Einstellungsnode erstellen muss?
Wenn ja, dann wars das aber auch.



Antwort von roki100:

Jörg hat geschrieben:
danke für den tip, falls Resolves inboard Lösung nicht funtioniert, wie ich mir das vorstelle,
probiere ich das Teil vielleicht aus.
Habe ich das richtig verstanden, dass man für jeden clip ein Einstellungsnode erstellen muss?
Wenn ja, dann wars das aber auch.
Du kannst in TimelineTimeline im Glossar erklärt Node Bereich eine Node erstellen und das PluginPlugin im Glossar erklärt drauf ziehen... und somit wird alles was sich in der TimelineTimeline im Glossar erklärt befindet, angezeigt.



Antwort von Jörg:

Das wäre praktikabel, danke.



Antwort von Fader8:

Was auch immer sie mit diesem boring detector erreichen wollen, ein bisschen ein lächerliches Gimmick...



Antwort von pillepalle:

@ Fader8

Ja schon, aber für manchen Nutzer sicher brauchbar. Ich erinnere mich an Zeiten wo ich ein paar Filme für YouTuber geschnitten hatte und die wollten überall Jumpcuts rein haben, obwohl das eigentlich durchgehende Sequenzen waren. Werden dort in Laberszenen oft als Stilmittel verwendet, um sie interessanter zu machen, bzw die Aufmerksamkeit des Zuschauers hoch zu halten.

VG








Antwort von klusterdegenerierung:

Jörg hat geschrieben:
moin Bruno,

wenn du beim Testen bist, mich interessiert, ob die Vollbildvorschau (Strg F ) jetzt definiert auf den 2./3. Monitor gelegt werden kann, sodas man auf dem ersten die timeline angezeigt bekommt, die Vorschau auf dem anderen Monitor.
Darf ich mal fragen wie Du das meinst?
Strg F geht doch immer nur auf dem TimelineTimeline im Glossar erklärt Monitor, oder?



Antwort von Bruno Peter:

Jörg hat geschrieben:
moin Bruno,

wenn du beim Testen bist, mich interessiert, ob die Vollbildvorschau (Strg F ) jetzt definiert auf den 2./3. Monitor gelegt werden kann, sodas man auf dem ersten die timeline angezeigt bekommt, die Vorschau auf dem anderen Monitor.
Das wird noch dauern Jörg, habe einige Digitalisierungsprojekte zum Termin abzuarbeiten.



Antwort von Jott:

pillepalle hat geschrieben:
die wollten überall Jumpcuts rein haben, obwohl das eigentlich durchgehende Sequenzen waren. Werden dort in Laberszenen oft als Stilmittel verwendet, um sie interessanter zu machen, bzw die Aufmerksamkeit des Zuschauers hoch zu halten.
Echt jetzt? Behauptet man das? Das hat sich doch nur eingebürgert, weil die meisten Typen nicht am Stück reden können. Die Guten kommen ohne bescheuerte Jump Cuts klar.



Antwort von Jörg:

Das wird noch dauern Jörg, habe einige Digitalisierungsprojekte zum Termin abzuarbeiten.
geht mir genauso, macht nix.
Darf ich mal fragen wie Du das meinst?
Strg F geht doch immer nur auf dem TimelineTimeline im Glossar erklärt Monitor, oder?
Das soll diese version ja ändern, wenn ich das richtig verstanden habe.
Die beta auf dem laptop funktioniert folgermaßen:
Bei 1 Monitorbetrieb wird die Vorschau auf Mon2 wiedergegeben, soweit gut.
Bei Dualmonbetrieb erschent die Vorschau hier aber wieder auf 1, also wenig brauchbar für mich.
Ich möchte die auf dem 2.haben.
Frage wäre zu erweitern:
Was passiert bei Betrieb mit 3 Monitoren, ist hier der dritte auswählbar und erscheint die Vorschau dann dauerhaft dort, wenn das Programm im Dualmonbetrieb läuft?



Antwort von Bruno Peter:

Ich glaube diese Dualmonitor-Geschichten und die Vorschau per Tastenkombination liefern nur
die Bildqualität die der Vorschaucodec auch für die Timeline-Vorschau produziert mit Berücksichtung
aller eingesetzten Effekte die in den Cache gerendertgerendert im Glossar erklärt worden sind.
Man sieht dort also niemals die Qualität des Originalmaterials wie es final schlussendlich per
Delivery ausgegeben wird.



Antwort von Frank Glencairn:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Und immer noch nicht gibt es selbst in der Studio Version so banale Dinge wie Diverse Audio Codecs mit auch hohen Bitraten.
Wave 48kHz; 16, 24, 32 bit Linear PCM
AAC 48kHz; Constant, averabe and variable bit rate
OP Atom: Associated Audio mxf 48kHz; 16, 24, 32 bit

was denn noch?



Antwort von CameraRick:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Als deliver kann ich nicht mal so was primitives wie mp3 auswählen, stattdessen muß ich Quicktime Audio in 192kb nehmen.
So etwas primitives kannst auch bei Adobe nicht mehr in einem MOV oder h264/mp4 exportieren; nimm halt AAC, wo ist das Problem?



Antwort von klusterdegenerierung:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Und immer noch nicht gibt es selbst in der Studio Version so banale Dinge wie Diverse Audio Codecs mit auch hohen Bitraten.
Wave 48kHz; 16, 24, 32 bit Linear PCM
AAC 48kHz; Constant, averabe and variable bit rate
OP Atom: Associated Audio mxf 48kHz; 16, 24, 32 bit

was denn noch?
AAC gibt es nur bis 192
Kein mp3 oder m4a für Audio export only.
Bei allen quciktime mp4 h264 etc. Optionen alles nur bis 192kbps, sehr professionell!



Antwort von klusterdegenerierung:

CameraRick hat geschrieben:
wo ist das Problem?
Das Du nicht richtig liest!
Mp3 gibt es als Audio only in Adobe sehr wohl und in Audition erst Recht.








Antwort von Jörg:

bruno schreibt
Man sieht dort also niemals die Qualität des Originalmaterials wie es final schlussendlich per
Delivery ausgegeben wird.
genau so ist es, ist für mich beim privaten Kram aber meist ausreichend.
Wobei ja immer noch die Option einer i/o karte gegeben ist.
So wirds auch kommen, wenn der Rechner mal wieder entstaubt wird....



Antwort von klusterdegenerierung:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Wave 48kHz; 16, 24, 32 bit Linear PCM
was denn noch?
Frank, schon mal mp4 als FormatFormat im Glossar erklärt gewählt und dann in die Audiocodecauswahl geschaut, ne?
AAc only, nix wav. Wo soll da jetzt die vielfalt sein AAC bei 192, wow, noch mehr wäre einfach zu viel!

Aber ich weiß, jetzt kommt, dann wähle doch ein gescheites Video format mit Wav, klar, dreht ja jeder Kino oder hat Lust auf Konvertierungsrunden.



Antwort von Frank Glencairn:

Was kommt als nächstes? Daß die BM Kameras nicht in H264 aufnehmen?
Wenn du unbedingt sowas wie H264 brauchst, dann ist das halt nicht die richtige Kamera für dich, und wenn du unbedingt sowas wie MP3 brauchst und dein Programm das nicht macht, dann ist das halt nicht das richtige Programm für dich. Nimm halt ein anderes - gibt ja unzählige Gratisprogramme die das machen.

Und ja ich weiß, das ist unbequem, aber ich schätze mal nicht unbequem genug, um dafür bei Adobe monatlich zu zahlen - man kann halt nicht immer alles haben.

https://documents.blackmagicdesign.com/ ... c_List.pdf



Antwort von Kamerafreund:

Kann man mit diesen Sync Bins jetzt einfacher sein Video mit mehreren Audio-Dateien syncen?
Habe den neuen Mixpre 10 II gekauft, der hat aber eine Maximale Dateigröße von 4 GB, was bei 10 Spuren 32bit 48khz 37 Minuten sind.
Es sind also oft zwei Audio Dateien hintereinander, die mit einem Video-Clipt gesynct werden müssen.
Clip Sync via timecode geht leider nicht, weil er nur die erste Audiodatei synct.
Kann die neue Version da jetzt mehr?
Ich will ja eigentlich keinen Multicam Workflow, nur einfach Audio und Video gesynct.



Antwort von Bruno Peter:

Jörg hat geschrieben:

Wobei ja immer noch die Option einer i/o karte gegeben ist.
So wirds auch kommen, wenn der Rechner mal wieder entstaubt wird....
Wo kommt dann das incl. aller Filter beinhaltendes kodiertes Video für die Vorschau her, im Cache liegt ja nur das Vorschau-Material aus dem Vorschau-Codec resultierend vor.



Antwort von Frank Glencairn:

Kamerafreund hat geschrieben:

Clip Sync via timecode geht leider nicht, weil er nur die erste Audiodatei synct.
Was? Der Mixpre 10 II schreibt nur auf die erste Datei Timecode? Im Ernst? Und das bei so ner teuren Kiste?



Antwort von iasi:

Nun ist Einarbeitung angesagt.
Schon enorm, der Funktionsumfang, den Resolve mittlerweile bietet.

Auch die Vollfunktion ist ein Schnäppchen - vor allem, wenn ich das mit den Abo-Preisen von Adobe vergleiche.

Betrieb mit 3 Monitoren funktioniert - leider vergisst Resolve die Konfiguration, wenn einmal 1 Monitor nicht angeschalten ist. Aber damit lässt sich leben.



Antwort von klusterdegenerierung:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Was kommt als nächstes? Daß die BM Kameras nicht in H264 aufnehmen?
Wenn du unbedingt sowas wie H264 brauchst, dann ist das halt nicht die richtige Kamera für dich, und wenn du unbedingt sowas wie MP3 brauchst und dein Programm das nicht macht, dann ist das halt nicht das richtige Programm für dich. Nimm halt ein anderes - gibt ja unzählige Gratisprogramme die das machen.

Und ja ich weiß, das ist unbequem, aber ich schätze mal nicht unbequem genug, um dafür bei Adobe monatlich zu zahlen - man kann halt nicht immer alles haben.

https://documents.blackmagicdesign.com/ ... c_List.pdf
Frank, was soll diese Polemik?
Das ist doch alles albern, nur weil Du und die anderen für TV und Kino drehen, heißt das doch nicht das andere die Commercials und Kleindukos drehen nicht diese Formate gebrauchen können die schon seit Jahren selbst in 99€ Software standard ist.

Ich kann ja verstehen das dies so garnicht Deine Welt ist, was ich aber überhaupt nicht verstehe, ist Deine mangelnde Empathie in der Hinsicht.
Wenn wir diese Formate und Sampleraten hätten würde man Dir ja Deine Möglichkeiten nicht nehmen!

Was ist das bloß für ne komische Nummer hier?



Antwort von Frank Glencairn:

Wenn ich dir sage, du solltest - um einen Nagel in die Wand zu hauen - einen Hammer nehmen und nicht den Akkuschrauber, wo ist denn da Polemik?
Nimm einfach das Programm das macht was du brauchst. Eierlegende Wollmilchsäue sind halt selten.








Antwort von Gerald73:

Hallo,
ich hab eigentlich nur ein Anliegen an BM.
Ich hätte gerne, dass, wenn ich einen Fusiontext mit Geschwindigkeitskurven und dann noch Bewegungsunschärfe KeyframeKeyframe im Glossar erklärt animiere, das Programm nicht abschmiert und diesen eigentlich popeligen Effekt in Echtzeit schafft.
War mein Test in bisher jeder Version und hat immer die Software weg geschossen.
Ansonsten arbeite ich seit einem Jahr nurmehr in Resolve ;)
Grüsse
Gerald



Antwort von CameraRick:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
CameraRick hat geschrieben:
wo ist das Problem?
Das Du nicht richtig liest!
Mp3 gibt es als Audio only in Adobe sehr wohl und in Audition erst Recht.
Das stimmt, als Audio-Only nicht. War auch nicht direkt rauszulesen und weil wir von Resolve sprechen IMHO auch nicht absehbar - aber seis drum.
Ich sehe da ein absolutes Nullproblem - gerade die Spitze die Du hier zu Fairlight aufbauen willst, denn wenn Fairlight in dem Sinnbild für Qualität steht hat da mp3 auch nichts verloren. Aber man kann auch in jeder Suppe ein Haar finden.



Antwort von freezer:

Gerald73 hat geschrieben:
Hallo,
ich hab eigentlich nur ein Anliegen an BM.
Ich hätte gerne, dass, wenn ich einen Fusiontext mit Geschwindigkeitskurven und dann noch Bewegungsunschärfe KeyframeKeyframe im Glossar erklärt animiere, das Programm nicht abschmiert und diesen eigentlich popeligen Effekt in Echtzeit schafft.
War mein Test in bisher jeder Version und hat immer die Software weg geschossen.
Wie oft hast Du denn den Bug schon an BM gemeldet?



Antwort von klusterdegenerierung:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Wenn ich dir sage, du solltest - um einen Nagel in die Wand zu hauen - einen Hammer nehmen und nicht den Akkuschrauber, wo ist denn da Polemik?
Nimm einfach das Programm das macht was du brauchst. Eierlegende Wollmilchsäue sind halt selten.
Das hast Du mir nicht gesagt!
Du sagtest, wenn ich einen Nagel für ein Bild in die Wand hauen möchte, solle ich doch den einzigen 1000gr Hammer nehmen der da ist.
Ich sagte, warum nicht einen 300gr Hammer kaufen, ist für so manche Dinge besser und einfacher.

Warum hier so viele bei solchen Wünschen gleich aggressiv werden ist mir ein Rätsel, erinnern tut es auf jeden Fall an die Förmchen Zeit.



Antwort von Darth Schneider:

Jungs, die Resolve Studio Software kostet mal genau 300 Pipen, was erwartet ihr ?
Einen Hausbesuch vom lächelnden BMD Techniker der dann vor Ort gleich individuelle Updates für alle Users schreibt und installiert ???

Nun gut, ich hab mich auch schon ein paar mal genervt das man in Resolve nicht mal eine BluRay oder eine DVD brennen kann, im sonst noch so extra umfangreichen Delivery Menü...Etwas peinlich, für eine sogenannte "Studio NLE Software" und umständlich, wenn man welche braucht, finde ich jetzt.
Aber jede Software hat so seine Fehler und wo die liegen sieht jeder User halt wieder anders.
Gruss Boris



Antwort von klusterdegenerierung:

Stimmt, hatte ich vergessen, eine Hollywood renommierte Software die noch vor kurzer Zeit mehrere tausend Euro gekostet hat kann sowas nicht, die brauchen das ja auch nicht.
Boris, falls Du es nicht mitbekommen haben solltest, fasst jede Software auf dem Amateusektor, ob free oder für 90€ bei Mediamarkt unterstützt das, aber ein preisgekröntes Superprogramm kann nicht mal AAC bis 320kbps.



Antwort von Gerald73:

freezer hat geschrieben:
Gerald73 hat geschrieben:
Hallo,
ich hab eigentlich nur ein Anliegen an BM.
Ich hätte gerne, dass, wenn ich einen Fusiontext mit Geschwindigkeitskurven und dann noch Bewegungsunschärfe KeyframeKeyframe im Glossar erklärt animiere, das Programm nicht abschmiert und diesen eigentlich popeligen Effekt in Echtzeit schafft.
War mein Test in bisher jeder Version und hat immer die Software weg geschossen.
Wie oft hast Du denn den Bug schon an BM gemeldet?
Hallo,
bei jedem Abschmieren
Grüsse
Gerald



Antwort von Darth Schneider:

An Kluster
Die Preisgekrönten bearbeiten das Audio halt auch nicht in Resolve....genau so wie die auch keine DVDs damit brennen würden, selbst wenn die Software das könnte.
Aber im Verhältnis hat DaVinci in kurzer Zeit ganz schön aufgeholt gegenüber Final Cut und Premiere...Eine einfach zu bedienende Wollmilchsau ist es aber halt noch nicht.
Brauchst du denn unbedingt in einem Video, Audio mit 320 kbps ?
Grüsse Boris



Antwort von CameraRick:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Stimmt, hatte ich vergessen, eine Hollywood renommierte Software die noch vor kurzer Zeit mehrere tausend Euro gekostet hat kann sowas nicht, die brauchen das ja auch nicht.
Boris, falls Du es nicht mitbekommen haben solltest, fasst jede Software auf dem Amateusektor, ob free oder für 90€ bei Mediamarkt unterstützt das, aber ein preisgekröntes Superprogramm kann nicht mal AAC bis 320kbps.
Hast schon mal ein Feature-Request an die geschickt oder tönst Du nur in Foren darüber rum?

Der Vergleich zur 99€ ist halt immer etwas einfach; die 99€ Software bedient einfach ein anderes Klientel. Gut, muss man halt eine Freeware zur mp3-Konvertierung hinten dran hängen, da so derartig drauf herum zu trampeln erschließt sich mir nicht.
Für 300 Flocken gibts ja nicht nur den Resolve, auch den kompletten Fusion (SAL).
Resolve und Fusion sind beide nicht perfekt, behauptet auch keiner - aber gerade wenn man die Probleme die man sieht mit drei Klicks in einer kostenlosen Anwendung hinterher beheben kann, so f*cking what?








Antwort von Darth Schneider:

Hä ? Ich dachte ab Version 16 ist jetzt Fuison nicht mehr im Studio Paket mit dabei sondern muss für 300 € separat erworben werden ?
Oder hab ich was falsch verstanden ?
Ich habe das Update zu Version 16 extra noch nicht gemacht, darum frage ich so blöd, ich möchte Fusion nach Möglichkeit nur ungern jetzt gleich wieder verlieren um dann schon wieder neu zu kaufen...
Gruss Boris



Antwort von ffm:

Förmchen Zeit? Stimmt garnicht! Nur degeneriert man gerne.



Antwort von Darth Schneider:

Oder man gibt sonst irgendwelche pseudo intelligente Kommentare ab...Das ist viel besser.
Gruss Boris



Antwort von Jörg:

Nun gut, ich hab mich auch schon ein paar mal genervt das man in Resolve nicht mal eine BluRay oder eine DVD brennen kann,
ist das echt ein Grund genervt zu sein?
Ich glaube, dass es einige Nutzer hier gibt, die Resolve in einem sehr engen, sehr naja, unprofessionellen Rahmen nutzen.
Leute, denen die paar Piepen für die CC cloud zuviel sind ( ich brech zusammen, wenn ich so etwas lese,)
die erwarten, dass Resolve "Proloformate" wie mp3 exportieren...
Resolve hat mal enorme Summen gekostet, ist heute für lau, oder mickrige 300 Äppel zu haben, legt ein
Entwicklungstempo vor ( neversawinpastanywhere), dass einem schwindelig werden kann... und das Fussvolk murrt...

Ich werde meine restliche Zeit in diesem Universum ganz sicher weiterhin mit der cloud von Adobe verbringen, wie seit 20 Jahren, aber Resolve hat das Zeug dazu, den gesamten Schnitt, grading etc auf sich zu vereinen.
AE wird immer meine bevorzugte App für 2d anims sein, genau wie dPS etc,offenbar bin ich zu alt für nodes.
genießt doch die Innovationsfreude von BM, wenn etwas nicht in den workflow passt, dann ändert man den notfalls...

Und mal ganz ehrlich, ich glaube, ich war in simplen, nicht großartig ausschweifenden
Projekten nie schneller, als in Resolve.
Sieht bei sehr komplexen Projekten noch anders aus, will ich aber gerne meinen
noch nicht so profunden Kenntnisse schulden.



Antwort von Darth Schneider:

Stimmt schon was du schreibst, aber was können wir nicht professionellen User denn dafür wenn einige Gratis oder sehr günstige Produkte halt Dinge können die hochgelobte Hollywood erprobte Software halt nicht kann ?
Klar nerve ich mich darüber, wenn ich daran denke das heute auch Final Cut, die Premiere Suite, ja sogar mein 10Jahre altes altes iMovie auf dem uralten iMac, zusammen mit iDVD einfach Dvds brennen kann und Resolve kann das heute einfach mal so nicht ? Das nervt doch.

So gesehen verstehe ich den Kluster auch, einerseits verkaufen sie Audiorecorder für ein paar hundert € die quasi in jedem FormatFormat im Glossar erklärt aufnehmen können, aber das Schnittprogramm kann dann die Qualität gar nicht mastern....schon blöd.
Gruss Boris



Antwort von Bruno Peter:

"Darth Schneider" hat geschrieben:

brennen kann und Resolve kann das heute einfach mal so nicht ? Das nervt doch.
Übertreibe mal nicht, es gibt wichtigere Sachen im Leben...



Antwort von klusterdegenerierung:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
An Kluster
Die Preisgekrönten bearbeiten das Audio halt auch nicht in Resolve....genau so wie die auch keine DVDs damit brennen würden, selbst wenn die Software das könnte.
Aber im Verhältnis hat DaVinci in kurzer Zeit ganz schön aufgeholt gegenüber Final Cut und Premiere...Eine einfach zu bedienende Wollmilchsau ist es aber halt noch nicht.
Brauchst du denn unbedingt in einem Video, Audio mit 320 kbps ?
Grüsse Boris
Haaallo, einmal lesen bitte, kann doch nicht so schwer sein!
Es gibt weder in Audio NOCH in Video das mp3 FormatFormat im Glossar erklärt oder andere Verdächtige und alles ausser wav macht bei 192kbps Schluß, weiß Du wie ka... sich das anhört!



Antwort von klusterdegenerierung:

ffm hat geschrieben:
Förmchen Zeit? Stimmt garnicht! Nur degeneriert man gerne.
Aha, Du renderst für Kunden und Youtube alles in MFX oder ProResProRes im Glossar erklärt mit Wav oder wie?
Naja, dann brauchst Du ja kein h264 50Mbit 320kbps.

Ich möchte mal sehen wenn Adobe das aus Premiere streicht was hier los wäre, aber ihr seit doch eh über alles erhaben und wenn einer nur einen legitimen Wunsch äussert ist er ein Idiod und Dummschwätzer, ne is klar.

Ich kann mich zwar noch gut daran erinnern das sich hier schon zig Leute über die albernen 192 aufgeregt haben, aber hey, wenn man nur einen Film im Jahr rendert, geht das auch mal in MFX Wav, geschenkt.



Antwort von Bruno Peter:

Jörg hat geschrieben:
moin Bruno,

wenn du beim Testen bist, mich interessiert, ob die Vollbildvorschau (Strg F ) jetzt definiert auf den 2./3. Monitor gelegt werden kann, sodas man auf dem ersten die timeline angezeigt bekommt, die Vorschau auf dem anderen Monitor.
Habe jetzt die 16.1 Final installiert Jörg:

Dualmonitor muss ausgeschaltet sein, sonst geht nichts...
Auf Display 1 ist mein Primary Desktop(DVI-Anschluss an der NVidia-Grafikkarte),
Die Vollbildvorschau habe ich in Workspace auf Display 2 geschaltet(HDM-Anschluss an der Intel Graphics HD 630).
Die Nummerierung der Displays hat nichts mit der Windows-Projektionswahl zu tun...

Meine vorhandenen Projekte lassen sich laden und sie laufen bis jetzt ohne Störungen.
Schaun'mer mal weiter...








Antwort von hexeric:

resolve 16.1 verzerrt das bild komplett am mac. 16.0 alles schick, aber nach dem update levels crushed IN resolve und NACH dem export. gamma/levels komplett daneben, kommt nicht mit den retina P3 displays klar, alle einstellungen gleich – habe beide versionen am rechner.

p.s. audio war immer schon verbuggt und grässlich



Antwort von srone:

hexeric hat geschrieben:
p.s. audio war immer schon verbuggt und grässlich
in vergleich zu was?

lg

srone



Antwort von Jörg:

Dualmonitor muss ausgeschaltet sein, sonst geht nichts...
schade, passt mir nicht in den Kram.
Danke Bruno.



Antwort von srone:

Jörg hat geschrieben:
Dualmonitor muss ausgeschaltet sein, sonst geht nichts...
schade, passt mir nicht in den Kram.
Danke Bruno.
wobei ich das betrachten meines werkes, ohne ständig mit den augen der timeline entlanghechelnd, mitunter sehr entspannend finde...:-)

lg

srone



Antwort von Jörg:

mitunter sehr entspannend finde...:-)
entspannt mich auch;
aber dann Strg F, Regler gedreht, Strg F ; entspannen; zu hell, Strg F Regler......

da entspann ich bei Premiere besser, ohne jeden shortcut.
Also doch ne i/o Karte, kosten ja nix mehr.



Antwort von srone:

Jörg hat geschrieben:
mitunter sehr entspannend finde...:-)
entspannt mich auch;
aber dann Strg F, Regler gedreht, Strg F ; entspannen; zu hell, Strg F Regler......

da entspann ich bei Premiere besser, ohne jeden shortcut.
Also doch ne i/o Karte, kosten ja nix mehr.
darauf läuft es wohl hinaus...:-)

lg

srone



Antwort von Bruno Peter:

Jörg hat geschrieben:
Dualmonitor muss ausgeschaltet sein, sonst geht nichts...
schade, passt mir nicht in den Kram.
Danke Bruno.
Kannst aber auch mit drei Monitoren arbeiten..., dann bringst Du alles unter auf 1 und 2 der NVidia-Grafikkarte und
die Vollbildvorschau an der CPU-Graphics...
Gelesen habe ich schon, daß es so geht, selbst brauche ich das nicht.



Antwort von Jörg:

Kannst aber auch mit drei Monitoren arbeiten
das wäre kein Problem, aber alle drei Monitore würden an der Graka hängen; meine CPU hat keinen
integrierten Grafikchip.
ich werde das nach Install der 16.1 dann probieren.



Antwort von iasi:

Jörg hat geschrieben:
Kannst aber auch mit drei Monitoren arbeiten
das wäre kein Problem, aber alle drei Monitore würden an der Graka hängen; meine CPU hat keinen
integrierten Grafikchip.
ich werde das nach Install der 16.1 dann probieren.
Funktioniert.
Nur muss man darauf achten, dass Resolve die 3 Monitore beim Start auch zur Verfügung hat, sonst muss man die Konfiguration wieder neu einstellen.

Wie sehr die 3 Monitor-Konfiguration dann an der Leistung der Grafikkarte zieht, ist für mich noch die Frage. Ich kann"s noch nicht einschätzen.








Antwort von dienstag_01:

Mich würde ja vielmehr interessieren, vielleicht habe ich es ja auch verpasst, ob die Ausgabe über eine Grafikkarte farbverbindlich ist. Oder braucht es dazu eine Monitoring Card von BM?



Antwort von Jörg:

Funktioniert.
Nur muss man darauf achten, dass Resolve die 3 Monitore beim Start auch zur Verfügung hat,
danke, nur zur Sicherheit:
3 Monitore, Resolve im Dualmonitorbetrieb, Vorschau am Dritten?



Antwort von iasi:

Jörg hat geschrieben:
Funktioniert.
Nur muss man darauf achten, dass Resolve die 3 Monitore beim Start auch zur Verfügung hat,
danke, nur zur Sicherheit:
3 Monitore, Resolve im Dualmonitorbetrieb, Vorschau am Dritten?
ja - so läuft"s bei mir - an einer Grafikkarte.



Antwort von Bruno Peter:

dienstag_01 hat geschrieben:
Mich würde ja vielmehr interessieren, vielleicht habe ich es ja auch verpasst, ob die Ausgabe über eine Grafikkarte farbverbindlich ist. Oder braucht es dazu eine Monitoring Card von BM?
Ich habe das Vollbild auf einem HDTV im Cinema-Abspielmodus und HDMI-Imput.
Dort ist für mich der Farbeindruck natürlich verbindlich, das Videobild stellt der Vorschaucodec zu Verfügung.

Die BM-Karte wird doch ebenfalls bis zum HDMI-Ausgang vom Vorschaucodec gefüttert, oder hat die BM-Karte eine eigene Echtzeitcodierung incl. aller Filter und Einstellungen auf der Timeline?
Kann ich mir nicht vorstellen!



Antwort von klusterdegenerierung:

"Bruno Peter" hat geschrieben:
Jörg hat geschrieben:


schade, passt mir nicht in den Kram.
Danke Bruno.
Kannst aber auch mit drei Monitoren arbeiten..., dann bringst Du alles unter auf 1 und 2 der NVidia-Grafikkarte und
die Vollbildvorschau an der CPU-Graphics...
Gelesen habe ich schon, daß es so geht, selbst brauche ich das nicht.
Ich habe sie alle an der Geforce, intern würde wieder bremsen da diese dann lanes benötigt die der Gefroce nicht mehr bereitstünden.
Bei mir läuft das mit dreien super, links Schnitt, rechts Scopes und gedöns und oben auf dem großen Vollbild wenn nötig.

Leider funzen die shortcuts für den Vollbildmodus immer noch nicht, bei Strg F geht Voll nur auf den 1. nicht auf 3..




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
DaVinci Resolve 17.3.1 Update
DaVinci Resolve 17 Performanceprobleme
Davinci Resolve und Rec709-A ?
DaVinci Resolve: Speed Warp
DaVinci Resolve und neue Funktion "OOTF"
Greenscreenbearbeitung in DaVinci 17
Puget Systems untersucht Hardware Decoding unter DaVinci Resolve
Davinci Resolve 17 Wide Gammut
What's new in DaVinci Resolve 17.2
Davinci Resolve mit RTX3060 oder RX6900XT
Probleme mit Davinci Resolve (flickern in Scope)
bm davinci resolve 17 beta 8 ist raus
Blackmagic DaVinci Resolve 15 ist final
Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final
Blackmagic DaVinci Resolve 14 ist final // IBC 2017
Neues Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.2.3.
DaVinci Resolve Update 15.1 bringt Blackmagic RAW Support // IBC 2018
Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW
"Suchen und Ersetzen" per Script in Blackmagic DaVinci Fusion/Resolve
Blackmagic DaVinci Resolve unter Metal, OpenCL und CUDA
Blackmagic DaVinci Resolve 17.2.1 Update bringt Verbesserungen und Bugfixes
Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.1.2 bringt Verbesserungen und Bugfixes
Neue Beta-Versionen von Blackmagic DaVinci Resolve und Fusion 16
Reactor 2.0 - Script-Paketverwaltung für Blackmagic Design Fusion UND DaVinci Resolve
Blackmagic DaVinci Resolve - Mini und Micro Panel sowie Linux Version
Blackmagic DaVinci Resolve Speed Editor - Schneller Schneiden ohne Maus und Tastatur

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Messenschraeg
9-13. Oktober / Las Vegas
NAB 2021
3-6. Dezember / Amsterdam
IBC 2021
weitere Termine von Messen, Schulungen und Roadshows