Logo Logo
/// 

DVDFab-UHD-Creator ab Version 10.0.8.7 erstellt eigene UHD-Discs



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum DVD / Blu-ray Authoring / Encoding-Forum

Frage von bs3095:


Der UHD-Creator von DVDFab ist jetzt soweit, dass man aus UHD/4K-Material eine auf Ultra-Bluray-Playern abspielbare Disk erstellen kann. Zwar ohne Menü, aber immerhin, was will man mehr für 35€.

https://de.dvdfab.cn/uhd-creator.htm?trackID=headmenu

Das Ergebnis ist also analog dem TsMuxer für Bluray-Struktur.
Der Input kann beliebig sein, wird ggf. in einem Kompatibilitätsmodus umgewandelt. CUDA und Intel-Quicksync sind an Bord.
Gebrannt werden kann auf normale BD25/50 auf einem UHD-friendly Laufwerk wie dem LG BH16 NS55 bis Firmware 1.02.

https://www.ebay.de/itm/UHD-4K-3D-Laufw ... SwwI1aj083



Antwort von Roland Schulz:

DAS finde ich doch mal interessant!!
Mal sehen...



Antwort von Alf_300:

Da LG Laufwerk zum doppelten Preis anzubieten ist schon Krass

Aber ;-)))








Antwort von Alf_300:

---Mal sehen ?

40 Euro kann man investieren (oder mal die Testversion testen, vielleicht taugt der Converter was :-))

Das Programm macht UHD Blu Rays was immer das sein soll und die scheiben laufen dann wo ???

Schaut dann auf Disk so aus.



Antwort von Roland Schulz:

Der 211er Pioneer kostet erstmal lecker - 270€ für nen Brenner ;-) - was soll‘s, nen 4x CDR100 Yamaha CD Brenner hat damals knapp 4.000DM gekostet...



Antwort von Roland Schulz:

Alf_300 hat geschrieben:
Da LG Laufwerk zum doppelten Preis anzubieten ist schon Krass

Aber ;-)))
Jo, auch schon gefunden, denke großen Kies wird man mit den gepatchten/downgegradeten Drives "hier" ohnehin kaum machen können, die meisten haben noch nicht mal nen BluRay Player geschweige denn 4K Fernseher ;-)!



Antwort von Roland Schulz:

Die Software könnte nett sein, den Brenner braucht man nicht zwingend.
Da sollte auch ein üblicher 09er Pioneer zum Brennen passen. Ich will hier nix rippen oder wiedergeben. Wiedergabe dann ggf. auf herkömmlichen UHD BD Playern - wenn‘s denn klappt...



Antwort von bs3095:

Da ich alles schon ausprobiert habe, hier folgende Hinweise.
1. Man benötigt einen UHD-friendly Bluraybrenner

https://www.myce.com/news/the-ultimate- ... ive-83254/

Der Pioneer S09 gehört nicht dazu. Wenn man so wie ich den LG BH16 NS55 mit Firmware 1.02 hatte ist alles o.k.

2. Man besorgt sich eine Original Ultra Bluray zum Testen des Laufwerks. In einem UHD friendly Laufwerk sieht man dann die Ordner und Dateistruktur, in anderen Bluraylaufwerken erkennt er nicht mal, dass eine Disc eingelegt.

3. Dann DVDFAB UHD-Creator ab Version 10.0.8.7, der kann als Input alle gängigen Videodateien einlesen, in meinem Fall UHD-Dateien von der Sony AX53

In mehreren Durchläufen unter Benutzung von CUDA oder QuickSync entehen dann die H.265 Dateien in der UHD-Disc-Struktur, die dann jeder Ultra HD-Player lesen und wiedergeben kann.
Brennen dann je nach Größe mit ImgBurn auf normale BD-R/RE 25/50 GB-Rohlinge.
Wichtig: Als Brenner muss auch der UHD-freundliche genommen werden.



Antwort von Bruno Peter:

Mein LG BH16 NS55 mit Firmware 1.01 ist ebenfalls "freundlich" zu mir.
Power DVD 17 kann jetzt auch UHD-Blurays abspielen.



Antwort von Frank Glencairn:

Ich glaub ich hab seit 5 Jahren kein Scheibe mehr gebrannt, oder auch nur das Laufwerk für irgendwas benutzt.



Antwort von Roland Schulz:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Ich glaub ich hab seit 5 Jahren kein Scheibe mehr gebrannt, oder auch nur das Laufwerk für irgendwas benutzt.
Alles richtig Frank, Diskussion über 4K oder nicht und wer was für nen Fernseher (SD, HD, UHD...) mit welchem Player zuhause stehen hat und für richtig hält hatten wir bereits, denke es gibt aber trotzdem ein paar Interessenten für sowas. Es gibt auch Leute die UHD BDs kaufen.

Nochmal zurück zum Brenner: soll bedeuten dass man UHD BDs nur auf "UHD-friendly" Brennern brennen kann?! Das wäre das einzige was "mich" interessieren würde.

Soweit ich das richtig verstehe und lese kann DVDfab doch ein UHD BD .ISO erzeugen.
Das müsste man dann ggf. mit anderen Anwendungen (du nennst ImgBurn) auf nem BD-Brenner brennen können, Struktur etc. ist alles bereits im .ISO eingepackt.

Soweit "meine" Theorie, ggf. geht"s aber tatsächlich nicht.
Finde in den UHD BD Specs nichts darüber dass irgendwelche speziellen Blöcke geschrieben werden müssen.



Antwort von Alf_300:

Ich bin der Meinung es geht ums Abspielten krumme Formate.

Wenn Du Dir mein Mediainfo anschaust, dann ist alles Blu Ray (ID 4113), nur daas bildformat ist UHD
ich würde das mal mit BD9 oder SVCD für UHD Blu Ray vergleichen ;-








Antwort von bs3095:

@Roland Schulz
Nochmal zurück zum Brenner: soll bedeuten dass man UHD BDs nur auf "UHD-friendly" Brennern brennen kann?! Das wäre das einzige was "mich" interessieren würde.

So ist es. Brennt man es mit einem Unfreundlichen wird im Ultra BlurayPlayer nichts angezeigt.

@Roland Schulz
Soweit ich das richtig verstehe und lese kann DVDfab doch ein UHD BD .ISO erzeugen.
Das müsste man dann ggf. mit anderen Anwendungen (du nennst ImgBurn) auf nem BD-Brenner brennen können, Struktur etc. ist alles bereits im .ISO eingepackt.

Der DVDFAB Creator kann entweder sofort brennen oder in ein Verzeichnis das UHD-Verzeichnis schreiben. Mit ImgBurn kann man dann entweder gleich das Verzeichnis auf Disc brennen oder das Verzeichnis zu ISO machen und dann brennen.

@Roland Schulz
Soweit "meine" Theorie, ggf. geht"s aber tatsächlich nicht.
Finde in den UHD BD Specs nichts darüber dass irgendwelche speziellen Blöcke geschrieben werden müssen.

Der DVDFAB-Creator erzeugt eine normgerechte UHD-Disc, die in meinem Panasonic UB-700 oder jedem anderen Standalone abspielbar ist. Da gibt es kein wenn oder aber.



Antwort von Roland Schulz:

bs3095 hat geschrieben:
Der DVDFAB Creator kann entweder sofort brennen oder in ein Verzeichnis das UHD-Verzeichnis schreiben. Mit ImgBurn kann man dann entweder gleich das Verzeichnis auf Disc brennen oder das Verzeichnis zu ISO machen und dann brennen.
In den Specs steht dass der DVDfab UHD Creator auch direkt ISOs erzeugen könne, deshalb meine Verwunderung dass die gebrannte Disk dann nicht laufen sollte.
Über nen ISO (kein ehem. "Alcohol" Spezialformat o.ä...) gibt"s eigentlich keine Möglichkeit da was spezielles zu verdrehen was der Brenner nicht schreiben können sollte.

Aber gut, mag sein, auch wenn ich derzeit keinen Grund erkennen kann.



Antwort von bs3095:

Sorry, muss mich korrigieren, ISO erzeugt er auch, wenn man will.


zum Bild




Antwort von Bruno Peter:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Ich glaub ich hab seit 5 Jahren kein Scheibe mehr gebrannt, oder auch nur das Laufwerk für irgendwas benutzt.
Hälst Dich halt in einem beengten Weltbild auf.
Ich habe durchaus einige Anfragen bekommen.
Deshalb rüste ich mich dafür!



Antwort von Bruno Peter:

bs3095 hat geschrieben:
Der DVDFAB-Creator erzeugt eine normgerechte UHD-Disc, die in meinem Panasonic UB-700 oder jedem anderen Standalone abspielbar ist. Da gibt es kein wenn oder aber.
ohne Kopierschutz halt!



Antwort von Alf_300:

Roland

UHD Blu Ray hat eine andere Ordnerstruktur



Antwort von Roland Schulz:

Alf_300 hat geschrieben:
Roland

UHD Blu Ray hat eine andere Ordnerstruktur
Das ist absolut korrekt und steht auch nicht in Frage - die Struktur ist aber im ISO enthalten.



Antwort von bs3095:

?Jetzt habe ich mal die DVDFAB-ISO mit einem unfreundlichen Pioneerbrenner gebrannt. Wider Erwarten spielt mein Ultra Blurayplayer die Scheibe auch ab. Der freundliche wird also nur für kopiergeschützte Scheiben gebraucht.



Antwort von Bruno Peter:

Das sind ja neue Überraschungen...








Antwort von beiti:

Mal etwas dämlich gefragt:
Kriegt man auf diese Weise Scheiben, die "gnadenhalber" auf den heute gängigen UHD-BD-Playern laufen (so wie man das seinerzeit mit AVCHD-DVDs auf BD-Playern machen konnte), oder entstehen wirklich normgerechte UHD-BDs?



Antwort von bs3095:

Einfach mal machen und vergleichen. Wer Zweifel hat, sollte es gar nicht erst versuchen.



Antwort von Roland Schulz:

bs3095 hat geschrieben:
?Jetzt habe ich mal die DVDFAB-ISO mit einem unfreundlichen Pioneerbrenner gebrannt. Wider Erwarten spielt mein Ultra Blurayplayer die Scheibe auch ab. Der freundliche wird also nur für kopiergeschützte Scheiben gebraucht.
Aha ;-)...
...na das ist doch mal was!!

Für alle die jetzt den kommerziellen Segen erwarten sollte man "mit geradem Rücken an der Wand" vielleicht vorher klären in wie weit ggf. Lizenzabgaben für kommerziell vermarktetes HEVC Material an die MPEG fällig werden.
Will hier nicht die Polizei spielen, aber die Frage ist wie das lizenztechnisch geregelt ist.



Antwort von Alf_300:

Keine Gebühren

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 89185.html



Antwort von Roland Schulz:

Alf_300 hat geschrieben:
Keine Gebühren

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 89185.html
Hmm, das überzeugt "mich" nicht wirklich, guckst Du:
http://www.hevcadvance.com/pdfnew/HEVC_ ... erview.pdf
Seite 11...

Gut, wir wissen dass wir jetzt "homebrew" UHD-BDs erstellen können, ich finde das ist doch schon mal was!!
Wer da ggf. kommerziell Nutzen draus ziehen will sollte sich bzgl. "eventuell" anfallender Lizenzgebühren vorher nochmal "zur Sicherheit" informieren.



Antwort von DV_Chris:

Nachdem keine Menüstruktur möglich ist stellt sich die berechtigte Frage, wo denn der Vorteil gegenüber einer Datei auf einem Stick ist?

Also außer dass die Wirtschaft angekurbelt wird durch den Kauf von BD Brennern, UHD Playern und eben dieser Software?



Antwort von Frank Glencairn:

"Bruno Peter" hat geschrieben:
"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Ich glaub ich hab seit 5 Jahren kein Scheibe mehr gebrannt, oder auch nur das Laufwerk für irgendwas benutzt.
Hälst Dich halt in einem beengten Weltbild auf.
Das hat weniger mit meinem Weltbild, als mit meinen Kunden zu tun.
Ich verkauf denen alles was sie wollen, will halt nur keiner.



Antwort von Roland Schulz:

DV_Chris hat geschrieben:
Nachdem keine Menüstruktur möglich ist stellt sich die berechtigte Frage, wo denn der Vorteil gegenüber einer Datei auf einem Stick ist?

Also außer dass die Wirtschaft angekurbelt wird durch den Kauf von BD Brennern, UHD Playern und eben dieser Software?
Ganz einfach, der BD Rohling ist billiger wenn Du zwanzig Scheiben mit z.B. Hochzeitsvideos abgeben musst.
Ne Disc reinlegen kriegt Kreti und Pleti und Oma und Opa auch eher noch auf die Reihe als nen Stick irgendwo hinten in den Fernseher reinzudübeln. Die Disc kann man auch direkt schön in nem Case mit einfach zu druckendem Cover "ausliefern".

Auf der anderen Seite stellen wir fest dass nur begrenzt viele Leute nen BD-Player haben, noch viel weniger werden nen UHD-BD Player haben.
Mich hat das vor ~nem halben Jahr u.A. aufgrund der mangelhaften Qualität der Software auch nicht überzeugt und der HDD-UHD-BD-IP-Streamer-nix-funktioniert-richtig-Recorder/Player ist zurückgegangen.


Ich find"s trotzdem interessant, Danke nochmal dafür an bs3095!!



Antwort von DV_Chris:

Ich habe etwa einen der größten öst. Hochzeits/Eventfilmer als Kunden. Die DVD wird noch immer stark nachgefragt, deshalb haben die auch ein Rimage System im Studio.

BD hingegen war und ist vernachlässigbar, Nachfrage etwa 1:10 zur DVD. HD Inhalte werden meist auf Stick oder HDD/SSD ausgeliefert. Und das wird sich mit UHD nicht ändern. Die HD Scheibe ist nie im Wohnzimmer angekommen.

Technisch ist die Software natürlich interessant. Aber das war der Xoro HSD 8500 auch, der HD Inhalte auf einer DVD abspielen konnte.








Antwort von CyCroN:

Hallo zusammen,

auch wenn es schon viele als "Feature Request" gefordert haben, bleibt die Menü-Funktion für die UHD-Blu-ray bei DVDFab bis zur heute aktuellen Version 11.0.5.1 noch immer inaktiv.

Da man für das Menü einer normalen Blu-ray allerdings auch nur sehr eingeschränkte Editiermöglichkeiten hat und Szeneneinträge nur nach Anzahl der eingefügten Tracks erscheinen, bin ich mir auch nicht sicher, ob es sich überhaupt lohnt, auf das Feature zu warten, wenn man letztlich nur Menüvorlagen bearbeiten kann und nur ein sehr eigentümliches Menü kreieren kann. Dann doch lieber ohne ;-)

Übrigens sind die "freundlichen" UHD-Laufwerke nur für das Einlesen kommerzieller, kopiergeschützter UHD-Blurays relevant. Ist das Laufwerk mit einer aktuellen Firmware ausgestattet, ist es fast mit Sicherheit NICHT in der Lage, eine UHD-BD einzulesen. Erst nach einem Firmware-Downgrade, was recht einfach möglich ist, erkennt das Laufwerk die UHD-BD dann überhaupt.

Auf die Brennfunktionen für eigene UHD-BD hat dies aber keinen Einfluss, das geht auch mit "unfreundlichem" Laufwerk.

Und zur Nachfrage - naja, ich biete entweder Datei auf Stick oder FHD-Bluray an. Aktuelle Nachfrage dabei 60:40 für die Blu-Ray. DVD biete ich schlichtweg nicht mehr an. HD-fähigen TV hat heutzutage jeder, also sollen die Leute mit nem Stick klarkommen oder sich nen Player kaufen. Muss ja nicht gleich UHD sein. Aber wenn es dann nach dem 100-Zoll-UHD-TV nicht mehr für nen Player reicht, dann stimmt doch eh was nicht ;-)

Cy



Antwort von SHIELD Agency:

UHD Disk welche auf 4k Blu-ray Playern von Sony, LG und Oppo laufen - können mit Bogart Windows, Gold-Edition und Arabesk 8 erstellt werden. Samt bewegtem Haupt- und Kapitelmenü.
zum Bild


Eine Liste kompatibler BD-Player samt Kundenmeinungen dazu findet sich HIER.
zum Bild





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum DVD / Blu-ray Authoring / Encoding-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
UHD Monitor für UHD Bearbeitung nötig?
UHD TV
4K DCI vs. 4K UHD?
»Let’s Dance« in UHD
UHD-BD Authoring?
Einstieg in 4K / UHD
UHD 4K BD Player, Layerwechsel
Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD?
BMPCC 4K DCI oder UHD
Der weiße Hai BD 4K UHD
Nikon Z6 und Ninja V - wie UHD/60?
Monitor 4K / UHD HDR IPS Hochglanz
UHD/4K 30p oder FHD 50p?
ZDF MIT 4K-UHD und HDR
Beratung UHD Camcorder 50/60p bis 3000€
GH 5 : Gleiche Nutzung Pixelanzahl bei UHD oder HD ?
Resolve UHD Material in 1080 Timeline unscharf
Optiken für Fullframe / Vollformat in FullHD / UHD / 4K
ARD Mediathek demnächst UHD & HDR fähig
2160p100: UHD und HFR Übertragungstests zur Leichtathletik-EM
BenQ LK970 UHD Highend Laserprojektor mit Flüssigkühlung
Welcher 50" UHD TV? Zwei Displays an BM Karte unter Edius?
Die tatsächliche Erreichbarkeit von optischen UHD-Auflösungen
Warner Bros. UHD-BD HDR Abmischungen bis 10.000 Nits
Zoom F4/8 3D Ambi - Nach UHD Bild nun auch HD Sound ??
Filmmaker Mode-UHD Alliance holt erste Hersteller an Bord

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom