Logo Logo
/// 

DJI: Firmwareupdate bringt ActiveTrack 3.0 und Force Mobile für Ronin-S Einhand-Gimbal



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



DJI schenkt seinem Einhand-Gimbal Ronin-S jetzt zwei interessante Funktionen, welche bisher nur dem ... Ronin-SC Gimbal vorbehalten waren: ActiveTrack 3.0 und Force Mobi...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
DJI: Firmwareupdate bringt ActiveTrack 3.0 und Force Mobile für Ronin-S Einhand-Gimbal




Antwort von klusterdegenerierung:

Tjaaaa, die Euphorie bzgl. FM bei SC mit Android hält sich ja sehr in Grenzen, wobei ich meine mich erinnern zu können das es auch hier Stimmen gab, die sich über die fehlende Unterstützung bei Android ärgerten ja sogar meinten sie hätten sich es auch deswegen gekauft?

Nun kann das Teil mit Android und keiner sagt was.
Ich bin zumindest sehr begeistert über das feature und die Möglichkeiten die es bereit hält.

So kann ich zb. mit einem Handy das Teil fern panen und mit einem weiteren Handy das Bild der Cam sehen, was für ne geile Sache für Jibs Slider & Co, da eröffnen sich echt Welten.

Alleine das panen auf einem motorisierten Slider ohne das man diesen begrabschen muß und damit fasst immer für ruckler sorgt.
Super auch wie delayarm das ganze von Statten geht und auch abgefahren das ich erst dachte nu könne mann auch mit einem Billigkopf schwenken, aber weitgefehlt, denn da wird witzigerweise auch billigkopf entlarvt.

Ich kann dieses featur zumindest mega gebrauchen und wie gesagt war ich gerade im Begriff mir ein gebrauchtes iPhone dafür zu kaufen, aber gerade noch mal Glück gehabt.
Cool wäre wenn die SC & auch S Besitzer dazu mal was posten. :-)



Antwort von pillepalle:

Active Track ist sicher ein interessaantes Feature, hab's aber mangels Zeitmangel noch nicht ausprobiert. Force Mobile ist in meinen Augen eher eine Spielerei. Ich finde die Fernsteuerung des Gimbals über die Joystickfunktion des Smartphones präziser, als es über die Bewegung des gesamten Smartphones zu machen. Oder man programmiert eben gleich den Bewegungsablauf, wenn man es ganz genau haben möchte. Mit dem Smartphone herum zu fuchteln ist nicht so mein Ding.

VG








Antwort von roki100:

Was ich wirklich schade finde bei den Gimbals die auch einen elektronischen Follow Focus haben, ist, dass da Softwaretechnisch gesehen, mehr möglich ist als nur manuell per Rädchen zu drehen.

Beispiel: Man setzt 5 Punkte (mehr ist besser), Punkt 1 ist ganz nah, so nah wie der Focus der Linse es zulässt, Punkt 2 etwas entfernter, Punkt 3 noch weiter usw. Man setzt die punkte vorher bzw. man passt die Focus Punkte für die linse an. Und dann kann man eigentlich Active oder Motion tracking auch für AutoFocus nutzen.

Wenn man z.B. Kopf, für Active oder Motion Tracking markiert und wenn sich der Person näher bewegt, ändert sich der markierte Auswahl, es wird größer, und Focus dreht automatisch zu Punkt 4,3,2,1...

Das würde vll. mit einer F1.0-2.0 Linse nicht gut funktionieren (jedoch nicht unmöglich, es kommt auf die Anzahl der Punkte an....), aber ab F3.5, bestimmt?

Die Idee ist gut, oder? Copyright: Roki! ;)



Antwort von pillepalle:

@ roki

Ich hab's noch nicht mit 5 Punkten gebraucht, aber sowas kann ich gut mit meinem Tilta Nucleus M machen. Da kann ich mir Hard- oder Softstops (bis zu 10) setzen und die einzeln anfahren (manuell). So komplizierte Fokus Pulls mache ich aber eigentlich nie, sondern in der Regel nur einen Puill zwischen zwei Punkten die ich dann genau treffen möchte. Und das dann meist vom Stativ. Auf dem Gimbal nutze ich tatsächlich oft den AF. Zumindest bei einfachen Bewegungen funktioniert das auf Anhieb ziemlich gut. Mit Slidern habe ich bisher noch gar nicht gespielt.

VG



Antwort von roki100:

pillepalle hat geschrieben:
@ roki

Ich hab's noch nicht mit 5 Punkten gebraucht, aber sowas kann ich gut mit meinem Tilta Nucleus M machen. Da kann ich mir Hard- oder Softstops (bis zu 10) setzen und die einzeln anfahren (manuell). So komplizierte Fokus Pulls mache ich aber eigentlich nie, sondern in der Regel nur einen Puill zwischen zwei Punkten die ich dann genau treffen möchte. Und das dann meist vom Stativ. Auf dem Gimbal nutze ich tatsächlich oft den AF. Zumindest bei einfachen Bewegungen funktioniert das auf Anhieb ziemlich gut. Mit Slidern habe ich bisher noch gar nicht gespielt.

VG

Ich meinte in Verbindung mit Motion Tracking, also über die Smartphone App, Kopf oder Person markieren, und wenn sich der Person bewegt, dreht sich die Kamera in die Richtung automatisch. Der Person bleibt immer mittig. Und diese Technologie, kann man auch für elektronischen Follow Focus, als AutoFocus nutzen. Denn die Markierung, geht ja nicht nur links, rechts, oben und unten, es wird auch größer, kleine und genau hier fehlt die Funktion, welche man für automatische Fokussierung einsetzen könnte.

Das mit Punkte setzen ist nur eine Idee, weil nicht jedes Gimbal sowas wie Nebula Focus hat:

https://www.youtube.com/watch?v=ZV_IVFEUAwQ

Damit wäre es ja noch leichter für die Entwickler. Doch stattdessen haben auch die Nebula Entwickler, NUR für die Messung der Entfernung und für die Anzeige auf dem Display, das so Programmiert, aber nicht, um den Focus genau auf den Punkt automatisch zu drehen.... .LOL Unbegreiflich warum die nicht gleich so programmieren, dass der Focus auf dem Punkt automatisch dreht.

Ja sowas gibt es, kostet aber viel...und nicht in Verbindung mit Gimbal. :)



Antwort von klusterdegenerierung:

pillepalle hat geschrieben:
Active Track ist sicher ein interessaantes Feature, hab's aber mangels Zeitmangel noch nicht ausprobiert. Force Mobile ist in meinen Augen eher eine Spielerei. Ich finde die Fernsteuerung des Gimbals über die Joystickfunktion des Smartphones präziser, als es über die Bewegung des gesamten Smartphones zu machen. Oder man programmiert eben gleich den Bewegungsablauf, wenn man es ganz genau haben möchte. Mit dem Smartphone herum zu fuchteln ist nicht so mein Ding.

VG
Vielleicht solltest Du Dir das ganze Konzept mit FM noch mal zu Gemüte führen, ich glaub Du hast das was verpasst. ;-)
https://www.youtube.com/watch?v=AH1eWbNiQjQ



Antwort von roki100:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
pillepalle hat geschrieben:
Active Track ist sicher ein interessaantes Feature, hab's aber mangels Zeitmangel noch nicht ausprobiert. Force Mobile ist in meinen Augen eher eine Spielerei. Ich finde die Fernsteuerung des Gimbals über die Joystickfunktion des Smartphones präziser, als es über die Bewegung des gesamten Smartphones zu machen. Oder man programmiert eben gleich den Bewegungsablauf, wenn man es ganz genau haben möchte. Mit dem Smartphone herum zu fuchteln ist nicht so mein Ding.

VG
Vielleicht solltest Du Dir das ganze Konzept mit FM noch mal zu Gemüte führen, ich glaub Du hast das was verpasst. ;-)
https://www.youtube.com/watch?v=AH1eWbNiQjQ
also ich finde das nur sinnvoll, wenn die Kamera ganz schwer ist, oder wenn man die Kamera auf nem Kran hängt und z.B. Action auf Autobahn dreht und die Kamera dabei bewegen muss. Solche Kräne haben aber bereits diese Technologie integriert?

Oder aber ich habe keine Ahnung was man damit so alles anstellen kann und weiß somit nicht, wovon ich rede? ;)



Antwort von klusterdegenerierung:

Man was seit ihr alle einfallslos! Was im grossen geht geht doch auch im kleinen.
Was es da alles für Anwendungsgebiete gibt, Ronin filmt vom Beifahrersitz wo man ihn nicht sieht und operator sitzt hinten und pant smooth via Sachtler Kopf, oder das Ding hängt am Auto oder am mini Kran ohne sackt teure Motorsteuerung oder auf dem Slider oder über Kopf unter der Decke wo ich selber nicht mehr dran komme und und und!

Ich finde dieses feature Gold wert und das es dafür so eine professionelle Steuerung wie den Force Pro gibt, den man übrigens auch mit dem SC nutzen kann, sagt doch alles, aber pssst ich behalte das alles einfach für mich. ;-))



Antwort von roki100:

Man was seit ihr alle einfallslos!
aber aber aber... ich meinte ja fast nichts anderes! ;)



Antwort von pillepalle:

@ Klusterdegenerierung

Hab schon kapiert wie das funktioniert und auch ausprobiert. Mit dem Force Pro geht das vielleicht noch etwas besser als mit dem Smartphone, aber als handgehaltene Lösung ist mir das zu unpräzise, weil man die einzelnen Achsen eben nicht getrennt hat. Auf einem Fluidkopf montiert ist das schon sinnvoller, aber auch da sind Systeme wie die Master Wheels meiner Meinung nach viel besser.

VG



Antwort von klusterdegenerierung:

Türlich hat man die einzelnen Achsen getrennt!
Vielleicht Schaust Du es Dir ja wirklich einfach erstmal an!

Genau wie beim teuren Force Pro kann man die 3 Achsen nicht nur einzeln deaktivieren, sondern auch die smoothness bzw Geschwindigkeit einstellen.








Antwort von pillepalle:

Klar kann man die einzelnen Achsen deaktivieren, aber dann auch nicht mehr gleichzeitig bewegen. Ist ja auch kein Thema. Du findest es toll und ich eben nicht so. Jeder nach seinem Geschmack.

Viele Grüße



Antwort von klusterdegenerierung:

Heiliger!
Ja dann stell doch die Werte so ein das Du nicht rumeierst. ;-))

Aber wenns Dir nicht gefällt brauchst Du es ja auch nicht benutzen, ist ja keine Verpflichtung!



Antwort von roki100:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Heiliger!
Ja dann stell doch die Werte so ein das Du nicht rumeierst. ;-))

Aber wenns Dir nicht gefällt brauchst Du es ja auch nicht benutzen, ist ja keine Verpflichtung!
der pillepalle mit so ein ding, da verliert er völlig den überblick und filmt aus versehen den Boden statt die Model Dame...Da muss man viel denken, schwenken und sich mal kurz reiben..und da hat er den Salat.



Antwort von Valentino:

Die Andorid Geräte sind bis auf ein paar Ausnahmen aber teilweise echt nicht die Neusten. Gerade bei Google ist das Nexus6P schon mehr als ein alter Hut und das Pixel2 auch schon dir vorletzte Version.

Sind andere Android Geräte in der DJI App dann einfach für die beiden Funktionen gesperrt oder werden diese einfach offiziell nicht unterstützt laufen aber trotzdem?

Cool wäre bei der Sache auch ein Support für Tablets.

Aktuell fehlt mir dazu noch ein anständiger Support der DJI Produkte für die Fuji XT3, den außer dem Aufnahmetriger kann leider nicht viel gesteuert werden. Ein externer Motor für die schon guten internen Fokus-und stufenlosen Blendenmotor der Fuji Optiken wirkt in meinen Augen recht gebastelt bzw. überflüssig.

Warte einfach noch ein paar Monate ab.



Antwort von klusterdegenerierung:

Man kann davon ausgehen das jedes Android welches die mindest Firmware hat und auf der die App läuft, auch funktioniert.
Das DJI nur eine Hand voll Handys listet liegt einzig daran, die diese auch getestet sind und häufig verwendet werden.



Antwort von Valentino:

@Kluster
Danke für deine Einschätzung.

Was die Häufigkeit der getesteten Android Geräte angeht, sehen die beiden Listen aus westlicher "Filmschafenden" Sicht doch recht willkürlich aus. Nur das Samsung S10 und Huawei P30 ist wirklich neu und die Hersteller OPPO und vivo sind hierzulande eher unbekannt. Kein Pixel3, Xiaomi Mi 9, Huawei Y7 oder gar ein Gerät der Samsung A-Serie. Dazu fehlt auf der Aktiv Track Liste das P30, so als ob der für den Test zuständige Mitarbeiter kein Lust mehr hatte ;-)

Bei aller Bewunderung für die DJI Produkte finde ich es wie gesagt schade, das hier irgendwie Fuji Kameras nicht so gut unterstützt werden, wie es bei Sony, Nikon, Canon und Panasonic der Fall ist.
Wie sieht es z.B. mit dem in den DJI Werbevideos immer wieder aufgezeigte Liveview über das Smartphone aus, ist das immer nur eine Implementierung des Kamerastreaming über WLAN in die DJI App oder kann da auch der HDMI-Out der Kameras angebunden werden?
Wie bindet man z.B. einen externen Rekorder an so ein Gimbal an, ohne das man sich Balance des Systems zunichte macht?



Antwort von klusterdegenerierung:

Aber die haben doch in der update Liste einiges an Fuji aufgeführt, war da nix für Dich dabei?

Added photo capture, video recording, and autofocus for Fujifilm X-H1, X-T2, X-T3, X-T20, X-T30, X-E3 cameras using a Fujifilm camera control cable (RSS-F).



Antwort von klusterdegenerierung:

roki100 hat geschrieben:
Das mit Punkte setzen ist nur eine Idee, weil nicht jedes Gimbal sowas wie Nebula Focus hat

Weiß nicht genau was Du meinst, aber das feature haben die Ronins doch!
Dieses kurbelding von Nebula ist ja wohl arg peinlich und noch schlimmer als damals das Teil von Aputure welches man in real auch nicht gebrauchen konnte.

Der scrollt sich ja einen Wolf der dude und auch mit Sicherheit am Ziel vorbei. :-)



Antwort von roki100:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
roki100 hat geschrieben:
Das mit Punkte setzen ist nur eine Idee, weil nicht jedes Gimbal sowas wie Nebula Focus hat

Weiß nicht genau was Du meinst, aber das feature haben die Ronins doch!
Dieses kurbelding von Nebula ist ja wohl arg peinlich und noch schlimmer als damals das Teil von Aputure welches man in real auch nicht gebrauchen konnte.

Der scrollt sich ja einen Wolf der dude und auch mit Sicherheit am Ziel vorbei. :-)
Ich meinte "ultrasonic distance".

Damit wäre z.B. sowas möglich:

https://www.youtube.com/watch?v=LMyGSyYP0hg








Antwort von klusterdegenerierung:

Ööh, Cam mit AF Objetiv auf AF-C stellen und auch albern vor der Cam hin und her springen??

Komisch ist der dude aber schon, denn erst redet und zeigt er zoomfahrten und dann spricht er von Fokus springen.
Anfänglich wollte er doch gerne mit dem Gimbal beim laufen etwas ranziehen oder eine art Vertigo provozieren.

Dies geht natürlich auch wenn man den Motor nicht zum scharf ziehen nutzt, sondern zum zoomen und dies könnte man ja rein theoretisch dann auch programieren.
https://youtu.be/b1TtaTlhj7I?t=283



Antwort von Valentino:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Aber die haben doch in der update Liste einiges an Fuji aufgeführt, war da nix für Dich dabei?

Added photo capture, video recording, and autofocus for Fujifilm X-H1, X-T2, X-T3, X-T20, X-T30, X-E3 cameras using a Fujifilm camera control cable (RSS-F).
Ja das ist schon mal etwas, aber hier sollte schon das manuelle Fokus ziehen noch möglich sein und nicht irgend ein AF Trigger, der dann am Ende voll daneben liegt. Wie Oben schon geschrieben geht das ja auch bei den ganzen anderen Herstellern, nur halt eben nicht bei Fuji und das trotz ihrer sehr gut auf die Kameras angestimmten Fokusmotoren.



Antwort von klusterdegenerierung:

Das mit dem manuellen AF mußt Du mir jetzt mal erklären, denn das hast Du doch mit dem Motor via Rad und das ist doch Cam Hersteller unabhängig?



Antwort von Valentino:

Es geht darum das der externe Motor bei den ganzen anderen Kameraherstellen anscheinend nicht benötigt wird und sich der Fokus über den internen Servo steuer lässt und genau das geht bei den Fuji Kameras eben nicht.
Wenn aber schon der Push AFPush AF im Glossar erklärt bei den Fujis geht, also sich die Servos doch irgendwie steuer lassen, warum dann auch nicht gleich remote über das Fokusrad am Ronin-S/SC?
Das ganze hätte den Vorteil, das man eine Komponente weniger auf dem Gimbal hat und dazu das Gewicht bzw. Lage der Kamera neu justiert werden muss.



Antwort von Jonu:

Habe gestern einen ersten Text mit Force Motion gemacht und bin sehr begeistert von dieser neuen Steuerungsmöglichkeit. Mit einer Videofunke und Monitor mit Handles + Smartphone oben drauf macht das ganze echt spaß.
Ab 50mm wird es natürlich etwas anspruchsvoller da man generell schon eine leichte Verzögerung hat.

Kann es nur empfehlen!



Antwort von klusterdegenerierung:

Valentino hat geschrieben:
Es geht darum das der externe Motor bei den ganzen anderen Kameraherstellen anscheinend nicht benötigt wird und sich der Fokus über den internen Servo steuer lässt und genau das geht bei den Fuji Kameras eben nicht.
Wenn aber schon der Push AFPush AF im Glossar erklärt bei den Fujis geht, also sich die Servos doch irgendwie steuer lassen, warum dann auch nicht gleich remote über das Fokusrad am Ronin-S/SC?
Das ganze hätte den Vorteil, das man eine Komponente weniger auf dem Gimbal hat und dazu das Gewicht bzw. Lage der Kamera neu justiert werden muss.
Du meinst es geht nur bei den Fujis nicht und auch nur momentan, oder?
Bei meiner Sony geht das. Für Fuji wird es bestimmt auch kommen.

Manchmal liegt es aber auch nur am falschen Kabel oder settings die verbuckstielt sind. :-)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Ronin-S Firmware Update Ronin-S: ActiveTrack 3.0 and Force Mobile
DJI: neue Einhand Gimabals Ronin-S und OSMO Mobile 2
DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal - die neue Gimbal-Referenz für spiegellose Systemkameras?
DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
DJI Ronin-S und Canon EOS C200 - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im schweren Setup? Teil 1
DJI stellt leichten Ronin-SC (Compact) Einhand-Gimbal für spiegellose Kameras bis 2 kg vor
DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test
welchen Gimbal zur Red Scarlet-W? DJI Ronin / Ronin M / Ronin MX?
DJI: Neue Firmware für Ronin Gimbals bringt Support für mehr Kameras
Gimbal-Steuerung via Gaming Controller nach Firmware-Update für DJI Ronin-S / -SC
DJI Osmo Pocket: Mini-Einhand-Gimbal mit integrierter Kamera
DJI Ronin-S Firmware Update bringt Fokussteuerung für Sony Alpha 7 III
Atomos: Firmwareupdate für Ninja V bringt ProRes RAW für Olympus OM-D E-M1X und E-M1 Mark III
Zhiyun Z1-Smooth2 oder DJI Osmo Mobile Gimbal?
Neuer Gimbal von DJI - Ronin-S
DJI Osmo Mobile: der intelligente Selfie Gimbal für Smartphones // IFA
DJI: Neue Profi-Gimal Steuerung per Master Wheels und Force Pro // NAB 2018
DJI Ronin M oder Ronin MX für BMPC4K ?
Wollte mir gerade ein iPhone kaufen, jetzt gibt es Force Mobile!
Licht für an den DJI Ronin M und Vorschaumonitor ?
Fokusmotor, Universalhalterung und mehr -- neues Zubehör für DJI Ronin-S
FeiyuTech AK2000S: Einhand Gimbal für bis zu 2.2kg schwere Kameras
Tilta stellt Gravity G2 und G2X Einhand-Gimbal mit 3,6 kg Traglast vor
Urlaubscam - Walking - Dji Osmo Pocket , Insta360 One R, DJI Ronin SC für Lumix oder was anderes
Zhiyun Crane-M2 für kleine Kameras -- Einhand-Gimbal mit neuen Funktionen
Workflow mit DJI Ronin SC Gimbal mit Dual Handle

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-16. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
15-19. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
6. Februar 2022/ Hanau
JUNG & ABGEDREHT – 10. Hanauer Jugend-Kurzfilmfestival
alle Termine und Einreichfristen