Logo Logo
/// 

Video Assist oder Ninja V für Panasonic S5



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Panasonic S1 / S1H / S5 / S1R / GH4 / GH5 / GH5s-Forum

Frage von Manuell:


Hallo zusammen.

Ich habe mir zu meiner Panasonic S1 jetzt noch die S5 gekauft, die ich mehr als Fotoapparat einsetzen möchte, aber auch als zweite Kamera für Konzerte und Theateraufnahmen.

Dazu möchte ich das Aufnahmelimit von 30 Minuten umgehen und auf einen externen Recorder aufzeichnen. Wozu würdet ihr ihr mir raten? Blackmagic 5 Zoll Video assist 12g, oder Atomos Ninja V 5 Zoll?

Kurze Erklärung warum ich ir keine zweite S1 gekauft habe, die S5 ist handlicher und leichter, möchte sie vermehrt zum Fotografieren nutzen und weniger Gewicht für meinen Gimbal ist auch praktisch. Dazu ist V-Log bereits freigeschaltet und das drehbare Display finde ich auch praktisch. Dazu ist sie dann doch um einiges günstiger als die S1, wodurch die Preisdifferenz den Kauf des Recorders abdeckt.
Geschnitten wird mit Davinci Resolve.



Antwort von cantsin:

Manuell hat geschrieben:
Geschnitten wird mit Davinci Resolve.
Der Blackmagic Video Assist gibt Dir die Möglichkeit, sowohl mit der S1, als auch mit der S5 BRAW aufzuzeichnen (und ist insgesamt auch das robustere, aber teurere Gerät).

Das optionale ProResProRes im Glossar erklärt Raw aus dem Ninja lässt sich in Resolve nicht verarbeiten.



Antwort von pillepalle:

Cantsins Einwand mit ProResProRes im Glossar erklärt RAW ist schon richtig. Fragt sich allerdings ob man längere Konzerte überhaupt in RAW aufzeichnen möchte, denn dann läppern sich auch die Datenmengen. Hier sprechen natürlich die günstigeren Festplattenspeicher eher für den Ninja. Außerdem bietet er neben normalem ProResProRes im Glossar erklärt und DnxHR auch noch eine 10-bit H.265 (HEVC) Option für zusätzliche 99,-€, mit der eine gute Videoqualität mit geringen Datenraten möglich ist. Der Ninja ist eben eher Modular aufgebaut und man kann ihn mit verschiedenen Modulen erweitern.

Aber da muss man eben entscheiden was einem wichtiger ist. Wenn es BRAW sein soll, dann macht natürlich nur der Video Assist Sinn.

VG








Antwort von cantsin:

pillepalle hat geschrieben:
Fragt sich allerdings ob man längere Konzerte überhaupt in RAW aufzeichnen möchte, denn dann läppern sich auch die Datenmengen.
Die Datenmengen von Braw sind bei ähnlicher visueller Kompressionsqualität gleich oder sogar einen Tick geringer als die von ProRes. Wenn man Konzerte in Clubs/auf Bühnen mit farbigem Mischlicht (oder schlimmer noch LED-Mischlicht) aufnimmt, hat Raw- bzw. 12bit-Video enorme Vorteile. - Wie ich erst kürzlich feststellen musste, als ich bei einer mit dem (eigentlich ausgezeichneten) internen 10bit-4:2:2-Codec der S1H aufgenommenen Konzert einen Farbstich entfernen musste.
Hier sprechen natürlich die günstigeren Festplattenspeicher eher für den Ninja.
An den VideoAssist gehen auch preiswerte USB-SSDs wie die Samsung T5 oder gewöhnliche SATA-SSDs in USB-Gehäusen, die das UAS-Protokoll beherrschen.



Antwort von pillepalle:

@ cantsin

ProRes RAW ist von der Datenmenge auch kleiner als ProResProRes im Glossar erklärt 422HQ, man hat da nur keine ganz kleinen Kompressionsraten. Ist jedenfalls beides noch deutlich größer als ein H.265 Codec. Und die Festplatte hat man dann natürlich auch noch als zusätzliches Gebamsel zum Recorder dran hängen. Wie gesagt, der Video Assist ist sicher ein guter Recorder und bietet BRAW, was in Verbindung mit Resolve natürlich super ist. Aber er hat eben auch ein paar Nachteile.

VG



Antwort von Darth Schneider:

Also ich habe keine S5, aber grundsätzlich gefällt mir der Video Assist etwas besser, wegen BRaw und nicht zuletzt auch wegen der Samsung S5 auf die man direkt aufnehmen kann. Ich hab schon solche.
Aber er ist schon eher auf der teuren Seite und der Ninja Screen ist mit 5,2 Zoll etwas grösser, aber nicht schwerer, günstiger und auch sehr toll….
Und ProResProRes im Glossar erklärt RAW ist verbreiteter…
Ich nehm höchstwahrscheinlich für mich den günstigeren Ninja….Ich brauch ihn vorerst eh vor allem als Monitor. Die Recording Möglichkeit ist für mich nur Luxus und für später mal, wenn ev eine Kamera dazu kommen sollte…
Gruss Boris



Antwort von -paleface-:

Ich nutze mal diesen Beitrag für eine Zusatz Frage.

Der Assist hat ja SDI.

Für den Ninja gibt es nur dieses Zusatz SDISDI im Glossar erklärt Modul.

Hat man damit Delay oder nicht? Also lohnt es sich das gegenüber der HDMi Variante?



Antwort von pillepalle:

Ich glaube das ist eher eine Frage der verfügbaren Ports, die man haben möchte. Das SDISDI im Glossar erklärt Modul ist auch ein Cross Konverter, mit dem man HDMIHDMI im Glossar erklärt zu SDISDI im Glossar erklärt wandeln kann und umgekehrt. Zumindest habe ich noch nirgendwo etwas von großen Geschwindigkeitsunterschieden gehört. Aber nagel mich darauf nicht fest :) Schon bei HDMIHDMI im Glossar erklärt hängt die Verzögerung stark vom verwendeten CodecCodec im Glossar erklärt ab.

VG



Antwort von Manuell:

Danke für die Antworten, ich tendiere zum Video Assist, vielleicht dann sogar in der 7 Zoll Variante.
Die S5 habe ich heute zum ersten Mal in der Hand, schon verrückt wieviel kleiner und leichter sie dann ist, im Vergleich zur S1, liegt aber auch gut in der Hand.



Antwort von MrMeeseeks:

Ist die Größe der S5 gegenüber einer S1 wirklich relevant wenn man sich dann noch einen großen, schweren und vor allem nicht leisen 7 zoll Video Assist auf die Kamera schnallt?

Die S5 brauch auch noch einen Cage um den Micro HDMI->HDMI Adapter zu fixieren. Das nervt mich persönlich am meisten...dieser schwachsinnige Micro HDMIHDMI im Glossar erklärt Port.



Antwort von Manuell:

MrMeeseeks hat geschrieben:
Ist die Größe der S5 gegenüber einer S1 wirklich relevant wenn man sich dann noch einen großen, schweren und vor allem nicht leisen 7 zoll Video Assist auf die Kamera schnallt?

Die S5 brauch auch noch einen Cage um den Micro HDMI->HDMI Adapter zu fixieren. Das nervt mich persönlich am meisten...dieser schwachsinnige Micro HDMIHDMI im Glossar erklärt Port.
Beim Fotografieren brauche ich den Monitor ja nicht, es geht mir eher um Konzerte und Theateraufnahmen, da hab ich eh ein großes Stativ, an welches ich den Monitor montiere.
Ich habe schon eine Video assist 5 Zoll, den ersten damals, habe ihn auch nur als Monitor benutzt und oft war er mir etwas zu klein. An den 7 Zöller käme ich für 880,- Euro, das wäre also nicht so sehr viel teurer als der 5 Zöller.

Ja mit dem Micro HDMIHDMI im Glossar erklärt bin ich auch noch etwas besorgt.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Panasonic S1 / S1H / S5 / S1R / GH4 / GH5 / GH5s-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Blackmagic Video Assist 5" 12 G oder Atomos Ninja V Monitor?
Blackmagic RAW für Nikon Z6 II und Panasonic S1H mit dem Video Assist 12G HDR
Panasonic EVA1 5,7K RAW mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR
Briefing Raw Cam 4k60p mit AF S5+ Ninja oder R5 oder? Format für Resolve
Blackmagic 6K RAW mit der Panasonic S1H und dem Video Assist 12G in der Praxis
Blackmagic RAW für Nikon Z6 II und Z7 II ist da (- via BMD Video Assist)
Updates für Blackmagic Video Assist (3.5), sowie DaVinci Resolve und Fusion (17.3.2.)
Video Assist Monitor, jetzt als Streaming Lösung für jede Kamera
Jetzt BRAW Aufzeichnung für Nikon in den 12G Video Assist Modellen
Atomos kündigt ProRes RAW Support für Panasonic Lumix BGH1 und S1 per Ninja V an
Blackmagic: Updates für DaVinci Resolve, Pocket Cinema Camera 4K/6K und Video Assist 12G
Für Panasonic-S1H (RAW) Filmer: AtomOS Firmware 10.52 für Atomos Ninja V ist offiziell
Neue Ninja V Firmware AtomOS 10.63 bringt ProRes RAW für Sony A1, FX3 und Panasonic BGH1
Video-Player für Atomos Ninja V Rohmaterial in DNxHD
GH4 mit BM Video-Assist
Video Assist 4K - Welche Karten?
Tonqualität BM Video Assist 12G?
BMD Video Assist 4k Update
Frage Update Video Assist 4K
Blackmagic Video Assist 3.1 und RAW 1.7 Updates
GH5 und Blackmagic Design Video Assist
HDMI In + Out mit Blackmagic Design Video Assist?
Blackmagic Video Assist Updates // NAB 2017
Audioaufnahme mit dem Blackmagic Video Assist 4K
Starten von Aufnahme, Ninja V mit Panasonic S1
Blackmagic Video Assist 3G -- neue, günstigere 5" / 7" Monitor-Rekorder

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom