Logo Logo
/// 

Blackmagic's Werbung...



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Frage von rush:


Wie weit darf Werbung gehen?

Habe ich was verpasst? Resolve 12 ist von null auf hundert auf einmal der "weltbeste Video-Editor?" Wonach wird sowas definiert? Und wie ehrlich muss Werbung sein?

Finde diesen Slogan schon ein wenig überzogen und irreführend.
Dürfen die das?



Antwort von Jott:

Wohl nicht. Ist halt eine Übersetzung aus einem Land, wo so was wettbewerbsrechtlich kein Problem ist. Es steht jedem frei, Blackmagic bei der zuständigen Behörde zu verpetzen! :-)



Antwort von Angry_C:

Blackmagic halt, darf man nicht so ernst nehmen, denn die haben ja auch die weltbesten Videokarten und die weltbesten Cinema Cameras:)





Antwort von Jott:

Und die Produkte kommen laut Werbung nur zusammen mit Macs in durchgestylten Lofts zum Einsatz, bedient von modelschönen Menschen! :-)



Antwort von ruessel:





Antwort von Axel:

Die Schnittfunktionen sind die altbekannten aus den letzten Jahrzehnten. Nachdem Grant Petty sich zu FCP X bekannt hat, hätte er hier ganz unverschämt ein bisschen klauen können, Stichworte Skimmer und clip- statt spurorientierte Timeline. Die Materialorganisation ist nun für Single-User einfacher, aber das Sortieren in bins hat mittlerweile ebenfalls einen Bart, über den man stolpern kann (in "Wirklichkeit" wird kein einziger Clip - eine in sich abgeschlossene Video- oder Audiodatei - in irgendeinen Ordner gepackt, das ist bloß eine Veranschaulichung für den Bürokraten in uns). Immerhin gibt es "smart bins", die mittels der Kamera-Metadaten und (als Metadaten programminternen) Tags helfen, das Footage nach mehreren Kriterien gleichzeitig zu sortieren. BM haben verstanden, dass es heute wichtiger ist, Metadaten in Bezug zueinander zu setzen als alle möglichen schicken Schnittwerkzeuge in eine Palette zu quetschen. Was man meiner Meinung nach hätte machen sollen: Auf die Unterscheidung zwischen Clip und Subclip verzichten. Es hätte genügt, einen Clip in der "cut list" (vertikale Timelinedarstellung als Liste) auszuwählen und den Originalclip mit In- und Outpoints im Medienbrowser angezeigt zu bekommen. Denn, ehrlich gesagt, wir arbeiten doch ohnehin nur mit Subclips.

Immerhin ist es nur eine überflüssig veraltete Bezeichnung. Ich brauche nicht mehr einen ganzen Clip zu importieren, sondern lediglich die Auswahl:

To add a subclip from a clip in the Media Storage browser to the Media Pool:
1. Single-click any clip in the Media Storage browser to open it into the Viewer in order to create a subclip without needing to first import that clip into the Media Pool.
2. Set In and Out points in the Source Viewer to define the section you want to turn into a subclip.
3. Right-click the jog bar and choose Make Subclip from the contextual menu.

(Hervorhebung von mir)

Synchronisierte Clips, Multicam und der intelligente Einsatz der Metadaten: Das alles ist als Option erstmal da. Ich warte noch auf knackige Videotuts, in denen jemand erklärt, wie sie im Sinne des Erfinders eingesetzt werden können.



Antwort von motiongroup:

Wie weit darf Werbung gehen?

*gggg schon lange keine Werbung mehr gesehen..

das ist doch auch bei uns hier gang und gebe, das beste, das schnellste, das weißeste ... für beste Unterhaltung ist gesorgt.. schau dir QVC, Homeshopping24 usw. an, das ist richtiges Kabarett ..

Auch in den News, den Nachrichten in den Printmedien und im Fernsehen, denk nur an die Wahlen wenn sich die Parteien selbst den Staubzucker in den Arsch blasen.... wir sind die Besten, nur mit uns könnt ihr Sicher sein..usw..



Antwort von Axel:

Anmerkung zu meinem vorherigen Post: Rechtsklick in die Abspielleiste des Viewers funktioniert bei mir nicht - bei sonst jemandem?

Wieso haben sie eigentlich keinen Befehl von In-Point bis Out-Point abspielen? EDIT 3: Gibt's als Shortcut: alt + /

Dann:
Icon View and List View
The contents of the Media Pool can be browsed one of two ways:
> Icon view: Each clip is represented by an icon, with its file name appearing underneath. When you move the pointer over a clip’s icon, Resolve automatically scrubs through that clip, showing you its contents.

Hey, wäre das cool! Aber wiederum: Bei mir Fehlanzeige. Funzt das bei euch? Ihr seid vielleicht verwirrt, wenn ihr von anderen NLEs kommt, aber das spontane Scrubben durch einen noch nicht importierten Clip (EDIT: versprochen wird das nur für den Media Pool, also die bereits importierten Clips, aber auch das geht bei mir nicht) wäre eine unglaubliche Zeitersparnis.

EDIT 2 : Jo, das Scrubben funktioniert sowohl im Media Storage Window als auch im Media Pool. Aber lediglich in den beschissenen kleinen Thumbnails selbst! Was soll das? Wieso wird der Clip nicht gleich zumindest im Viewer abgespielt? Flintstones lassen grüßen.

Sind das leere Versprechungen oder liegt's am Beta-Status?

Der Teufel liegt im Detail, wie ich gerne sage. Gut gedacht, aber es muss auch klappen.



Antwort von Axel:

Anstelle eines vierten EDITs:

Es funktioniert alles. So geht's:

1. Vorschau eines noch nicht importierten Clips (im Media Storage Fenster, dem generellen Browser, der alle zur Verfügung stehenden Volumes anzeigt) durch einmaliges Anklicken eines Thumbnails.

Alternativ, noch besser, weil mit nur einem Klick insgesamt: Listendarstellung statt (ohnehin verkrüppelter) Clipdarstellung. Man springt nur mit den Cursortasten rauf und runter, und der gerade gewählte Clip wird automatisch in den Viewer geladen. Abspielen des geladenen Clips mit JKL, Setzen von In- und Outpoints, Abspielen der Auswahl mit alt + / (der Slash auf dem Nummernpad, ein englisches Keyboard ist für Resolve ratsam).

2. Rechtsklick direkt zwischen die Grenze zwischen I+O (sonst passiert nix): make sublip > nur die Auswahl wird importiert (befindet sich dann im Media Pool, d.h. dem projektbezogenen Browser). Würde mir hierfür einen Shortcut wünschen! Denn dann könnte ich ALLES mit nur einem Klick erledigen.

Und multiple Auswahlen aus einem längeren Clip (Interview)?. Ganz einfach: Nach dem Import des ersten Subclips (von hier an wird die Unterscheidung Clip-Subclip akademisch) hebe ich die Auswahl mit alt+x auf, treffe mit i + o eine neue, das war's.

Ich kann übrigens die Auswahl auch per drag&drop importieren, hab ich probiert. Aber ich will's ja einfacher haben, nicht komplizierter.

Wie ich die Importe intelligent sortiere, das kommt noch.

Bis hierher bin ich schonmal recht zufrieden.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
'1080/25p All-Intra' bei gleicher Datenrate besser als '1080/50p All-Intra' ?
What's new in Blackmagic Camera Utility 2.0
New FCPX interoperability added in the 11.1.4 update to Blackmagic Design's
Oscar-winning director used MacBook Pro to produce 'Moonlight'
Black Magic Pocket BMPCC - Bild wirkt 'dunkel'
Zwei 24'' Monitore gesucht für Video-Fotobearbeitung
Psychologie als ,,Grundlage'' für Regie studieren?
ClipKanal: 14 Movie Special Effects You Won't Believe Weren't CGI - Cracked
Sony A7R als 'Hot Deal' bei Amazon Prime
Rode stellt das TF-5 Mikrofon als 'matched pair' vor
Wie Oscar Gewinner 'Skin' mit FCPX geschnitten wurde
24. April (heute) auf ARTE: 'Bildbuch' von Jean-Luc Godard
Schock fürs Leben - Horrorfilm statt 'Coco, der neugierige Affe'
Neue Drohner im Anflug - meet 'Lily'
The Mindblowing Special Effects Used On 'Carol'
Volontäre - die 'neuen Praktikanten'?
Musikvideo Liquid Silk - 'Kosmonaut'
'vernünftige' Akkulösung V-mount?
Materialverkauf für 'Archivzwecke'
'Verwaiste Zeitleiste'
Cut with Final Cut Pro X: Second World War Epic Movie 'Unknown Soldier' Breaks Finland Box Office Record.
Werbung rausschneiden
Werbung in TV-Videoaufnahmen
Werbung weg
Aktuelle Conrad Werbung.
Panasonic S1 erste Werbung

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
22. September / Essen
Essener Video Rodeo | Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 22.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*