Logo Logo
/// 

Bitte Kaufberatung für schnellen Monitor, farbtreuen HD Monitor



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Frage von axl*:


Ein Freund von mir wünscht sich für den Videoschnitt einen neuen ca. 24 Zoll Monitor. Er sollte so schnell als möglich sein, also ohne GhostingGhosting im Glossar erklärt und auch einigermaßen Farbtreu. Ich kenne mich im Consumerbereich nicht so aus und beim Googeln finde ich nur schnelle Gaming Monitore mit schlechten Farben oder halbwegs farbtreue Monitore die aber zu langsam sind. Was könnt ihr empfehlen?



Antwort von -paleface-:

Ich pushe mal deinen Beitrag.
Gucke nämlich gerade auch wieder mal und mich würden da die Meinungen der anderen Interessieren.

Habe vor einem Jahr ca. diesen Monitor in meine Amazon Wunschliste gepackt.
http://www.amazon.de/gp/product/B00N943 ... o_pd_S_ttl

Hatte gehoft er fällt im Preis. Leider waren es nur 150€
Wenn ich jetzt aber Tests lese reizt es mich nicht 1100€ für ein altes Gerät auszugeben.

Daher mal schauen was es sonst noch so gibt.



Antwort von soan:

http://www.prad.de/new/monitore/kaufber ... teil7.html





Antwort von Frank Glencairn:

"Schneller" Monitor - seriously?

Jeder Monitor ist mehr als "schnell" genug um Video ohne GhostingGhosting im Glossar erklärt darzustellen. Wirklich farbtreu ist keiner unter 3000,- und das auch nur wenn er regelmäßig mit Profi Equipment kalibriert wird.



Antwort von soan:

Die wichtigste Frage ist doch: warum sollte ein PC-Monitor "einigermaßen Farbtreu" sein wenn man eh einen schönen guten Preview-Monitor als "echte" Video-Vorschau verwendet??



Antwort von axl*:

Die wichtigste Frage ist doch: warum sollte ein PC-Monitor "einigermaßen Farbtreu" sein wenn man eh einen schönen guten Preview-Monitor als "echte" Video-Vorschau verwendet??
Weil es Leute gibt, die mit einem einzigen Monitor auskommen müssen. Googeln ( Prad ) hat wie ich bereits schrieb keinen Aufschluss gebracht.

@Frank
Alle Monitore sind schnell genug? Eher das Gegenteil ist der Fall.



Antwort von soan:

Googeln ( Prad ) hat wie ich bereits schrieb keinen Aufschluss gebracht.

Versteh ich nicht...da sind Monitore für Grafikanwendungen breit und brammig getestet, noch dazu ist das Forum dort Proppevoll mit Kaufempfehlungen zum entsprechenden Anwendungsbereich...



Antwort von axl*:

Googeln ( Prad ) hat wie ich bereits schrieb keinen Aufschluss gebracht.

Versteh ich nicht...da sind Monitore für Grafikanwendungen breit und brammig getestet, noch dazu ist das Forum dort Proppevoll mit Kaufempfehlungen zum entsprechenden Anwendungsbereich...
Genau, nur helfen tut es nix, denn die Consumermonitorwelt ist aufgeteilt in schnelle Gamingmonitore und langsame Bildbearbeitungsmonitore. Nur einen halbwegs Bezahlbaren der beides kann habe ich noch nicht gefunden. Daher meine Nachfrage hier. Aber offensichtlich haben hier alle auch nur 5 bis 20 K€ Monitore oder sind in der Lage nennenswerte Hardwaredefizite zu ignorieren.



Antwort von dienstag_01:

Schau dir den Eizo Foris an



Antwort von rabe131:

Schau dir den Eizo Foris an

... würde mir eher die Eizo ColorEdge anschauen. Der 24'' kommt so um die
639.- Habe selbst hier zwei Foris stehen, als Monitor eigentlich wunderbar, zur Farbbeurteilung eher nicht. Zwei Monitore mit verschiedenen Panelen, völlig unterschiedliche Farben.



Antwort von Goldwingfahrer:

Schau dir den Eizo Foris an

zum Bsp.den FX2431 Foris........er kanns auch mit 24/48 + 50 +60
und ist im Gegensatz zu meinem damalig gekauften Eizo SX 3x günstiger zu bekommen.

völlig unterschiedliche Farben.
aber nach der kalibrierung der Einst.in der Graka mit Spyder Elite oder pro aber nicht mehr.
Hier habe ich natürlich teure Studiokontr.Monis aber logischerweise nur für interlaced Material SD.
Ein Eizo SX2461W hängt an einem KVM,mit 3 PCs,da muss ich alle drei Graka"s einzeln kalibrieren.
Ev.stelle ich mal um auf einen Moni der hardwarekalibierbar ist,oder sich automatisch kalibriert,leider ist der Platz etwas eingeschränkt.



Antwort von dienstag_01:

Habe selbst hier zwei Foris stehen
Die neuen?



Antwort von dienstag_01:

Naja, farbtreu würde ich den FX2431 Foris auch nicht nennen
Selbst mit einer Kalibrierung und Profilierung hab ich meine beiden Monitore (der andere ist ein einfacher Dell) noch nicht dazu bewegen können, ein einigermaßen gleiches Bild auszugeben.
Muss mich mal wieder mit dem Thema beschäftigen ;)

@Goldwingfahrer
Welche Software nimmst du zum Kalibrieren?



Antwort von rabe131:

Habe selbst hier zwei Foris stehen
Die neuen?

... Nein. Die 23'', einmal mit PVA- und der andere IPS Panel. Wie gesagt,
würde mich heute eher nach den ColorEdge Modellen strecken.



Antwort von dienstag_01:

Naja, wenns um Schaltzeiten geht, dann wohl eher nicht.



Antwort von Goldwingfahrer:

@Goldwingfahrer
Welche Software nimmst du zum Kalibrieren?

nur noch Spyder 3 Elite und für den TV,Plasma den Spyder 3 TV

Mit dem Quato DTP94 i-color bekam ich kein so gutes Resultat.

Wichtig ist aber dass man zuerst den "Tab" Wert unter den Toleranzwert von 0,05 Tab hinkriegt,siehe Screen,erst dann gehts ans kalibrieren.

Die neueren Versionen von Spyder kenne ich nicht,weiss also noch nicht obs mit denen etwas schneller/exakter geht.



Antwort von dienstag_01:

Genau daran scheint es bei mir zu scheitern (die 3 Werte).
Ich benutze dispcal und einen Spyder 3.



Antwort von Goldwingfahrer:

Hast Du denn auch die neuere Soft.Version 3.1.5
Denn die Version die auf der damals beigelegten CD drauf war kanns nicht mit W7.
Hätte hier einen Screen,den ich aber nicht frei zugänglich machen möchte.
Wohin soll ichs laden ?

Muss demnächst nach Umrüstung an einem PC eh wieder mal den Spyder hervornehmen.

Vergiss auch nicht die neu erstellte "ICM" separat zu speichern,denn wenn man mal wieder das Betr.System-Image zurücksetzt ist diese "ICM" futsch.

ICM aus der sep.Sicherung nehmen und unter "Farbverwaltung" wieder einfügen.
Ein Beispielscreen.
Aber da erzähle ich Dir ja nichts Neues.
-----------------

Nachtrag
Ich speichere nach dem Kalibrieren diese besagte xyz.icm sep.ab und stelle dann das System-Image wieder zurück und füge diese ICM dann neu ein.



Antwort von dienstag_01:

Hast Du denn auch die neuere Soft.Version 3.1.5
Meinst du von Datacolor?
Nutze ich gar nicht, werde aber mal schauen.

Wohin soll ichs laden ?
Dropbox oder was meinst du?
Oder brauchst du ne e-mail?



Antwort von Goldwingfahrer:

Meinst du von Datacolor?
Ja

Dropbox habe ich nicht,hab ja einen eigenen Server.
schreib mir doch kurz ne Mail



Antwort von -paleface-:

Kann man eigentlich mti dem normalen Spyder, mit welchem man den Shogun kalibriert, auch einen Monitor kalibieren?



Antwort von CameraRick:

uff, ob das immer so sinnig ist, die Farbwerte am Monitor munter zu verbiegen, sei mal dahin gestellt.

Wieso nicht erstmal ein gegebenes Profil nutzen, und das validieren? Bzw eben auch anpassen (weil Settings für WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt, Gammakurve etc selten was mit dem echten Leben zu tun hat). Provoziert auch nicht so schnell Farbabrisse.
Spyder ist mit seiner Software gerne mal nicht mit großen Patch-Abgleichen unterwegs, da würde ich deutlich näher zu Dispcal tendieren wenn man schon die Werte verbiegen will. Aber wie gesagt, lieber übern Monitor selbst.

Zum Thema:
Wozu denn die Mega-Geschwindigkeit? Die schnellen Gamer machen sich ja meist eher durch die hohe Bildfrequenz aus. GhostingGhosting im Glossar erklärt durch Videos habe ich seit Jahren nicht mehr auf Monitoren gesehen - aber auch das testet Prad eigentlich in jedem Test.

Da wir auch kein Budget haben ist "bezahlbar" ja in den Augen des Betrachters - da würde ich vielleicht mal so etwas hier anschauen.



Antwort von dienstag_01:

@Goldwingfahrer
Ich hatte mal die 4er Version von Datacolor verwendet, vor Jahren, bin aber danach auf dispcal umgestiegen.
Hier wie dort das gleiche Problem: ich bekomme die 3 Farbwerte nicht verändert (der selbe Eizo, wie du hast). Da kann man nur die Balance für die drei Farben einstellen, eine Auswirkung dieser Einstellung ist mir aber bisher noch nicht wirklich aufgefallen.
Vielleicht weisst du ja morgen mehr ;)

Edit: ich habe übrigens die Pro Version des Spyder, nicht Elite.



Antwort von Goldwingfahrer:

Wieso nicht erstmal ein gegebenes Profil nutzen, und das validieren?
okay...für jemanden der nur progressives Material hat.

Hier habe ich zumeist mit interlaced und SD zu tun,da steht neben dem Eizo SX ein Studiokontr.Moni
wenn ich da einen Unterschied sehe weiss ich dass wieder mal Zeit ist den PC Moni zu kalibrieren.

Wir wissen ja alle dass der MS eigene YUVYUV im Glossar erklärt Decoder für ursprünglich interlaced auch heute noch nicht so dolle ist und bis heute es noch nicht geschafft hat da was Sauberes anzubieten.

Haben hier aber schon User MLJ und auch WoWu schon mehrmals erwähnt.

ich kaufe doch nicht teure Kontr.Moni wenns der PC-Flachmann es genau so gut machen könnte.

Ja...wenn man nur Progressive vorliegen hat ists einfacher,aber auch da sieht das Bild am PC Moni immer noch anders aus als dann am TV.

Ich erinner mich noch an ganz frühere Zeiten,am Anfang meinten ein paar User dass ihr digitalisierter Film einen Grünstich habe.
Als sie sahen dass am Kontr.Moni dieser nicht zu sehen war...dämmerte es ihnen dass es also nur an ihrem TV liegen kann.

Was schrieb WoWu mal in seinem Handbuch ...

Die Qualität einer Arbeit erkennt man nicht am Kontrollmonitor der PostProduktion sondern erst am TV Gerät des Zuschauers.



Antwort von Peppermintpost:

hey Axel,

ich habe hier zu hause so ein billo setup, das einwandfrei funktioniert. das hatte ich schon in diversen beiträgen zum thema beschrieben.

als fullscreen preview benutze ich einen eizo foris fs 2333 der von einer blackmagic decklink via hdmi angesteuert wird.

das setup ist absolut super und funktioniert in allen belangen ausgezeichnet, der foris ist von der farbdarstellung sehr zufriedenstellend, man kann auch unterschiedliche farb profile speichern und schnell aufrufen, ich habe z.b. eins für rec709 und eins für srgb darstellung.
dieses setup kommt auch mit field darstellung gut zurecht und da die decklink ja im grunde mit jeder gängigen software zusammen funktioniert ist das für mich die ideale lösung für kein geld.

ABER!!! es ist wirklich die kombination aus decklink und monitor. wenn ich den monitor an meinem dvi ausgang der grafikkarte anschliesse, dann hab ich genau so die unschönen horizontalen linien wenn ich videos abspiele.
und den fs 2333 gibt es nicht mehr (nur noch vereinzelt von händlern die zufällig noch einen haben oder gebraucht) der foris nachfolger soll angeblich in allen belangen schlechter sein (kann ich nicht beurteilen, weil selbst noch nicht gesehen)
eine gute lösung die am dvi ausgang der graka funktioniert hab ich noch nicht gesehen.

als normale arbeits monitore benutze ich hp lp2475w die haben den vorteil alle für uns interessanten frequenzen zu können und nicht nur 60hz. die farbdarstellung ist zufriedenstellend, und der preis ist gebraucht unter 200 euro. was konsumer gurken angeht finde ich die farbdarstellung der apple monitore auch recht gut, auch wenn ich die monitore sonst eher ätzend finde und natürlich auch überteuert.

ach so der eizo 2333 kann keine 48hz, der geht erst bei 50hz los, also kino nativ geht nicht, eine einschränkung mit der ich leben kann.

ein absoluter hammer monitor ist der hp 2480 dreamcolor, der spielt gebraucht aber in der 800 euro liga, neu über 2000 glaub ich, aber der rockt was video darstellung angeht meiner meinung nach jeden eizo an die wand.

aber was monitore angeht, da ist die einschätzung natürlich immer sehr subjektiv, wenn jetzt der nächste schreit, die monitore sind alle mist weil mir das blut ja nicht innerhalb von 2sec aus den augen spritzt und deswegen finde ich meinen samsung besser, dann ist das auch ok, nichts worüber ich streiten würde.



Antwort von Goldwingfahrer:

eine gute lösung die am dvi ausgang der graka funktioniert hab ich noch nicht gesehen.

Ja,das habe ich auch schon festgestellt,darum setze ich diese Karte ein,siehe Screen.
Blackmagic Studio 2.
Ausgabe geht ab Edius,Sony Vegas pro 13 und dem MediaComposer.
Diese BM bietet mir mehr als die damals sauteure Grass Valley HD-Storm.



Antwort von CameraRick:

Bin jetzt nicht ganz sicher, was das mit interlaced und progressiv zu tun hat.
Es geht doch um Farbprofile - oder stellst Du das Farbprofil vom Windows um, wenn Du anderes Material anschaust?

Die Farbprofile sollte man einfach immer deaktivieren, und den Monitor von selbst auf den Punkt bringen, den man braucht; sei es nun REC709, sRGB, P3 oder whatever.

Natürlich kann der PC Flachmann das nicht genau so gut, aber in der Annäherung eben nicht gut. Oder erwartest Du von günstigen Monitoren dass sie ganz anders aussehen? :)
Also wir versuchen ein kontinuierliches Bild auf allen Monitoren zu haben, natürlich die Broadcasts entsprechend farbverbindlich (mit idR deutlich besserem Schwarzwert)



Antwort von Peppermintpost:

Bin jetzt nicht ganz sicher, was das mit interlaced und progressiv zu tun hat.
Es geht doch um Farbprofile - oder stellst Du das Farbprofil vom Windows um, wenn Du anderes Material anschaust?

Die Farbprofile sollte man einfach immer deaktivieren, und den Monitor von selbst auf den Punkt bringen, den man braucht; sei es nun REC709, sRGB, P3 oder whatever.

Natürlich kann der PC Flachmann das nicht genau so gut, aber in der Annäherung eben nicht gut. Oder erwartest Du von günstigen Monitoren dass sie ganz anders aussehen? :)
Also wir versuchen ein kontinuierliches Bild auf allen Monitoren zu haben, natürlich die Broadcasts entsprechend farbverbindlich (mit idR deutlich besserem Schwarzwert)

ne mir geht es darum relativ farbverbindlich zu sein (soweit man das von einer konsumer gurke erwarten kann) je nachdem in welchem farbraum ich arbeite. also wenn ich z.b. im avid unterwegs bin, der rec709 raus gibt dann benutze ich im monitor ein anderes farbprofil als wenn ich z.b. im ae gerade in srgb arbeite. ich justiere mir also mein bild und schalte dann einfach am monitor um, abhängig von dem was ich sehen möchte.
es ist ja ein unterschied ob ich was für youtube produziere oder für tv. das will ich dann auch entsprechend sehen. du kannst beim eizo halt mehrere profile für einen eingang haben was ich super finde. ist zugegeben nur ein kleines detail, aber halt ein nützliches.



Antwort von Goldwingfahrer:

Bin jetzt nicht ganz sicher, was das mit interlaced und progressiv zu tun hat.

Du meinst jetzt meine obige Aussage....warum man interlaced nicht an einem HD Monitor korrekt beurteilen kann.

Lies mal diesen Beitrag nochmals durch
""HD-Fernseher als Kontrollmonitor""
https://www.slashcam.de/info/Kaufempfehl ... 17418.html

Warum wohl haben wir früher teure Canopus NX Karten mit S-Video und YUVYUV im Glossar erklärt Ausgabe gekauft wenn man doch einfacher das Signal über eine Graka ausgeben konnte.



Antwort von Peppermintpost:


dieses setup kommt auch mit field darstellung gut zurecht....

mit gut zurecht kommen meinte ich auch nicht es funktioniert 100% korrekt, wenn fields von grosser bedeutung sind bin ich bei goldwing, da geht dann nur eine röhre.

was der monitor macht ist 25i als 50p darzustellen, das ist zwar nicht korrekt, man kann aber die bewegungen besser beurteilen als bei 25p darstellung und es sieht nicht so zerschossen aus. richtig ist aber natürlich anders, das wuerde ich auch nicht bestreiten, es ist gerade mal zufriedenstellend.



Antwort von CameraRick:

@peppermint
Tatsächlich habe ich gar nicht "auf Dich" geantwortet, aber gut zu wissen wie Du das meinst.
Das Problem ist ja aber auch gerne mal, was netto einfach von der Software kommt. Solang ich im OS bin, kann man da ja ohnehin nie sicher sein. Und EIZOs Presets sind ja (unangepasst) auch sehr mit Vorsicht zu genießen, die stimmen halt oft mal gar nicht :/ aber das gilt auch for Sony OLEDs
Und mit Colornavigator fang ich gar nicht erst an :x

Du meinst jetzt meine obige Aussage....warum man interlaced nicht an einem HD Monitor korrekt beurteilen kann.
Meine Grundaussage war dass man lieber nur dort kalibriert wo man muss, aber grundlegend erst mal lieber den Monitor einstellt und verifiziert. Ob jetzt für HD oder SD ist ja total egal, es geht doch nur um die Art und Weise, wie man an Farben kommt. Was das mit I/P zu tun hat, verstehe ich also immer noch nicht :(




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Bitte um Beratung für Monitor
Guter Field/ On Camera Monitor?! Bitte um Empfehlungen!
Field Monitor (smartphone vs monitor)
PC-Monitor als CamCorder-Monitor ?
Monitor für Videobearbeitung
Monitor für Bildbearbeitung
4K Monitor für Videoschnitt
Monitor für BMMCC
Schaltplan für PC Monitor
Monitor für Schnitt
Schnittrechner plus Monitor für ca. 2000€
Videoschnitt - Monitor für HDV
Gelenk für externen Monitor
Welcher Monitor für A7s II?
Thunderbolt Monitor für Schnitt
Grading für Messe Monitor
LAN Signalverstärker für Monitor
Dual Monitor für HD-Videoschnitt
Monitor Audio für immer abstellen?
preiswerter, externen Monitor für GH 5 gesucht
Empfehlung Monitor für den Videoschnitt
Welche Karte für 4K 10Bit Monitor?
Kleiner Monitor für Scopes gesucht
Welcher Vorschau-Monitor für UltraStudio?
SmallHD Monitor für die GH5
4K 12,5 Zoll Field Monitor für 600$

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen