Logo Logo
/// 

Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Heute Abend um 20:15 geht es los. Die mit Abstand teuerste deutsche Serienproduktion mit einem Budget von angeblich 40 Mio Euro: Babylon Berlin - startet heute auf dem Be...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Babylon Berlin - Tom Tykwers Mega-Serienproduktion startet heute auf Sky




Antwort von Alf_300:

Typisch deutsch

Vor dem Hintergrund der rasanten politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen der Weimarer Republik geht er in der Reichshauptstadt auf Verbrecherjagd.

Und
Teuer ?

2.4 Millionen pro Folge soviel hat Stargate SG-1 vor 20 Jshren auch gekostet



Antwort von Funless:

Also die Romanvorlage von Volker Kutscher soll wohl sehr gut und äußerst lesenswert sein wie ein guter Freund von mir letztens erst erzählte.

Ich schau's mir jedenfalls an.





Antwort von Alf_300:

Normal Sterbliche dürfen das Wunderwerk in Herbst 2018 bei der ARD in der ersten Reihe begutachten ;-((



Antwort von Uwe:

Klingt gut - schade, hab kein Sky. Was die Produktionskosten angeht war wohl bisher "Versailles" die teuerste europäische Serienproduktion mit rund €30 Mio. Und äußerst erfolgreich...



Antwort von Valentino:


Normal Sterbliche dürfen das Wunderwerk in Herbst 2018 bei der ARD in der ersten Reihe begutachten ;-((

Ernsthaft eine Jahr später und das bei einer teilweise öffentlich-rechtlichen Co-Produktion.

Also so ein bis zwei Wochen später würde ich ja noch verstehen, das funktioniert bei Maxdome / Sat1ProSieben ganz gut, aber nach einem Jahr hat doch auch der letzte Zuschauer an

Wir Deutschen haben halt den Dreh voll raus was Vermarktung angeht ;-)

Meiner Meinung nach sind da leider wieder zu viele Deutsche TV-Schauspieler verwurschtelt worden.

2.4 Millionen pro Folge soviel hat Stargate SG-1 vor 20 Jshren auch gekostet

Die wollte der Emmerich ja im Schwabenland drehen, nur wollte man nicht auf seine Forderungen eingehen und wirklich ernst hat ihn zu der Zeit auch keiner genommen, trotz das er ja schon einige Hollywood-Produktionen vorweisen konnte.



Antwort von Valentino:


2.4 Millionen pro Folge soviel hat Stargate SG-1 vor 20 Jshren auch gekostet

Die wollte der Emmerich ja im Schwabenland drehen, nur wollte man nicht auf seine Forderungen eingehen und wirklich ernst hat ihn zu der Zeit auch keiner genommen, trotz das er ja schon einige Hollywood-Produktionen vorweisen konnte.



Antwort von WoWu:

Aber so sind nun mal die Rechteverwertungen (DVD / PAY-TV / Free TV)
Kein Pay Anbieter würde sich an den Kosten beteiligen, wenn er keinen entsprechenden Vorlauf hat.
Ohne den Beitrag kämen dann wieder 1 Millon dabei raus, also das, was ein TATORT kostet ... vermutlich aber dann auch mit demselben qualitativen Ergebnis.
Dann doch lieber 1 Jahr später.



Antwort von Alf_300:

WoWu

Dann hätte ARD auch nur 10 statt 16 Folgen mit GEZ und Forderglern drehen sollern, dürfen müßen.



Antwort von WoWu:

Wenn die GEZ Gebühren -mit Hilfe der Pay-Anbieter- endlich einmal eine gute Qualität hervorbringen, ist das ein zufriedenstellendes Ergebnis, finde ich.
Das es ohne Hilfe nicht wirklich klappt, haben die letzten Jahrzehnte ja gezeigt.
Mal sehn, was nun dabei herauskommt.



Antwort von Alf_300:

Genau schaun Wir mal was das für ein Düsterling geworden ist.

Funless sollte berichten.



Antwort von rush:

Interessant und gar etwas pikant ist doch auch der Aspekt, das die Serie über die "Vertriebsfirma" Beta Film bereits vielfach ins Ausland weiter verkauft wurde...

"Ins Ausland verkauft sich der Stoff recht gut. 60 Länder hätten die 16-Stunden-Serie bereits erworben, teilte die Vertriebsfirma Beta Film, die auch an der Produktion beteiligt ist, am Donnerstag in München mit. Darunter u.a. die USA, Australien, Spanien, Italien, Frankreich, Russland, alle skandinavischen Länder, die Niederlande, Belgien, Kasachstan, Aserbaidschan und die Ukraine. In den USA läuft "Babylon Berlin" beim Streaming-Giganten Netflix. "

quelle meedia.de

So könnte es doch also durchaus passieren, das man die Serie möglicherweise nach Sky auch noch bei Netflix sehen könnte... bevor es in der ARD läuft?!

Irgendwie finde ich dieses Modell daher auch etwas schwierig und nicht so richtig transparent... hat die ARD jetzt einmalig Geld investiert, um ein Jahr später ausstrahlen zu dürfen? Und kann im Gegensatz die oben genannte Vertriebsfirma möglicherweise einen "Reibach" mit dem weltweiten Verkauf machen in die in großen Teile öffentliche Mittel geflossen sind? So ganz schlüssig erscheint mir das alles noch nicht... aber bin gespannt wie sich das "Konzept" wird entwickeln und wie die Serie ankommen wird... bei sky bin ich nicht unterwegs, netflix dagegen ist in der Familie vorhanden.



Antwort von WoWu:

Die Refinanzierung fließt an alley Teilnehmer zurück, wobei die jeweiligen Rechtkosten gegengezeichnet werden.
Da macht also keiner einen Reibach, der ihm nicht zusteht.
Es kann also durchaus passieren, dass die ARD damit noch Gewinne macht.
Kommt eben darauf an, wie oft Rechte verkauft werden.
Die Sperrfrist für "Freeausstrahlung" gilt übrigens weltweit.



Antwort von Rick SSon:

Geil. 5 sec ohne Ton durchgeskippt, sofort den klassischen Deutschfilmekel verspürt.



Antwort von Blancblue:


Geil. 5 sec ohne Ton durchgeskippt, sofort den klassischen Deutschfilmekel verspürt.

Ging mir auch so. Irgendwie typisch deutsches Licht - vielleicht hätte man mal ein paar weniger Komparsen und dafür einen gescheiten Oberbeleuchter engagieren sollen.



Antwort von Mantas:

Muss widersprechen, sieht gut aus!



Antwort von Bergspetzl:

Finde das total legitim und ok wenn free ein jahr später. Immerhin ists dann 'umsonst'. hoffentlich funktioniert die verwertung und die scheu vor 'investitionen' und das kurzfristige gewinndenken weicht ein wenig einer globaleren strategie und herangehensweise. vielleicht, wenns mit den autos nicht mehr klappt, sollten wir uns auf das besinnen, was wir vor den autos schonmal gut konnten: filme machen :D



Antwort von Alf_300:

Umsonst ist nicht Kostenlos
immerhin bezahlen wir für den Platz in der ersten Reihe 17 Euro pro Monat
mit diesen und Steuergeldern wurde Babylon Berlin teilfinanziert, so dass der Film praktisch der Allgemeinheit gehören müßte.



Antwort von WoWu:

@BERGSPITZ

Das scheitert am Spezidenken der Redakteure und den "angeschlossenen", bevorzugten Produktionsfirmen, die man in einer solchen Gemeinschaftsproduktion dann nicht mehr "bedienen" kann.
Und dann können auch keine Redakteusgattinnen mehr Drehbücher unter Pseudonym durchdrücken und abkassieren.
Da gibt es viele Gründe, dass das scheitert.



Antwort von Funless:


Funless sollte berichten.

Dann sollte ich das wohl machen.

Vorneweg, ich bin kein Fan von deutschen TV-Produktionen. Für mich persönlich stinken diese in allen Disziplinen im internationalen Vergleich absolut ab.

Einzig You Are Wanted (was das handwerkliche betrifft, Story, Plot und Charaktere eher mau), 4 Blocks (sowohl handwerklich als auch Plot sehr gut gelungen) und natürlich Wolfgang Petersens Das Boot (der Klassiker schlechthin) stechen für mich signifikant heraus. Deutschland 83 soll wohl auch gut sein doch die Serie hab‘ ich nicht gesehen, darum keine Wertung.

Anyway, zu meiner angenehmen Überraschung musste ich zuerst feststellen, dass on demand auf Sky bereits 4 Folgen abrufbar sind und das war auch gut so, denn ich weiß ja nicht was Rick SSon und Blancube gesehen haben, ich für meinen Teil habe zwei sehr hochwertig produzierte Folgen gesehen. Sowohl handwerklich (Ausleuchtung, Setting, Kamera, Schnitt,Audio, SFX und VFX), als auch vom Plot (Charakterzeichnung, Twists ... mehr kann ich hier leider nicht schreiben ohne heftig zu Spoilern) und die schauspielerische Performance sehe ich nichts zu beanstanden. Da ich im Jahre 1929 noch Quark im Schaufenster war, kann ich natürlich nicht beurteilen ob die dargestellten Kulissen, Kostüme und Requisiten historisch korrekt sind, doch beim Anschauen fühle ich mich jedenfalls definitiv ins Berlin des Jahres 1929 hineingezogen. Immersion: Check!

Vom Grading/Look her hat man sich offenbar an die Sherlock Holmes Filme von Guy Ritchie und an The Man In The High Castle orientiert was dem Ergebnis sehr gut tut, finde ich. Visuelles Highlight: Check!

Zudem eine (für eine deutsche Produktion) recht ungewöhnliche, interessante und sehenswerte Titelsequenz ohne die gerade gängigen und hippen Titelsequenzen der aktuellen US-Serien zu kopieren.

Einzig die FSK 12 Freigabe irritiert mich etwas, da es in den beiden bisher geschauten Folgen doch recht explizite Gewalt- und Erotikpassagen gibt, ich hätte die Folgen eher ab 16 freigegeben.

Alles in Allem sehr sehenswert, äußerst kurzweilig (die 45 Minuten der ersten Folge vergingen wie im Flug) und spannend .... also Suchtfaktor: Check!

Und jetzt schau ich mir die restlichen zwei Folgen an.



Antwort von rob:

Hallo Funless,

vielen Dank für die tolle Kritik

Viele Grüße

Rob



Antwort von Uwe:

Was man bis jetzt schon an Kritik lesen kann, ist auch überwiegend sehr positiv:

Focus:
"Babylon Berlin" spricht sämtliche Sinne an, reißt sein Publikum in einen emotionalen Strudel und fesselt in jeder Szene. Dafür sorgen großartige Drehbücher, fantastische Sets und Bilder und ein tolles Ensemble. Danke für diesen grandiosen Trip – und bitte mehr davon!

Stern:
Es lohnt sich: "Babylon Berlin" gehört zu den spektakulärsten deutschen Serien der letzten Jahre.

Berliner Morgenpost:
Von Anfang an haben die Bilder einen Sog, der einen nicht mehr loslässt. Der süchtig macht. Am liebsten würde man alle Folgen am Stück "binge-watchen". "Babylon Berlin" hat Weltklasse

Etwas Kritik von der SZ:
Denn so bildgewaltig die Serie ist, so schwer fällt es ihr, die Zuschauer wirklich zu berühren. "Willkommen in der Stadt der Sünde", steht auf den Plakaten, doch die Serie hat bei all ihrem Stilwillen etwas Abweisendes. Die Zeit, von der sie erzählt, mag sinnenfreudig gewesen sein, die Serie ist es nicht. Die Welt von Babylon Berlin liegt hinter Glas.



Antwort von Alf_300:

Funless - ein toller TV- Reorter

Die Linkspresse juberlt natürlich bei Dialogen wie, es gibt Kräfte die unsere (Linke) Demokratie zerstören wollen.

Für mich ist das Propaganda, wie ich sie Tagtäglich in den politischen Nachrichten über die AfD sehen kann.

Kein Wunder dass da die Millionen sprudeln.



Antwort von blickfeld:


Funless - ein toller TV- Reorter

Die Linkspresse juberlt natürlich bei Dialogen wie, es gibt Kräfte die unsere (Linke) Demokratie zerstören wollen.

Für mich ist das Propaganda, wie ich sie Tagtäglich in den politischen Nachrichten über die AfD sehen kann.

Kein Wunder dass da die Millionen sprudeln.

wow, kommt als nächsten zu deiner sammlung von verschwörungstheorien eine ansprache über gutmenschen? propaganda über die afd? einer partei, die rassismus wieder salonfähig in der mitte der gesellschaft gemacht hat? eine partei, die keine probleme damit hat, dass sie offen rechtsextreme strömungen in ihr eine menschenverachtene äußerung nach der nächsten raushauen?
aber zurück zu den verschwörungstheorien. kommt gleich ein vortrag über camtrails? alf, auf deinen alten tagen wird dein geschreibsel immer unterhaltsamer. und um vieles gruseliger als bisher...



Antwort von Alf_300:

Wenn schon dann Chemtrail



Antwort von blickfeld:


Wenn schon dann Chemtrail

ich dachte, ich mache auch den chemtrails mal camtrail, da wird ja bei slashcam sind. aber ich überschätzte deine fantasie und assosiation.



Antwort von splex:

blickfeld: Ich glaube Alf_300 meint das ironisch, anders ist nicht zu erklären wie er aus den obigen Pressezitaten sowas herausliest...
(abgesehen davon wären Dialogen aus den zwanziger Jahren, die vor der Zerstörung der Demokratie warnen ja angesichts von Hitlers Machtergreifung 1933 nicht weit hergeholt ...ausser man nimmt, dass der der Faschismus ja eigentlich nicht so schlimm, demokratisch und eh nur eine Erfindung linker Propaganda war)



Antwort von Uwe:

Der Stern zeigt hier einen legalen Weg auf, die Serie für € 2,- bei "Sky Ticket" komplett anzuschauen. Hab mich angemeldet und schon mal die 1. Folge rein gezogen. Um es kurz zu machen: schöne Bilder aber streckenweise etwas langatmig + langweilig. Hoffentlich werden die weiteren Folgen da etwas "lebendiger". Das ist natürlich nur mein persönlicher Geschmack...
http://www.stern.de/digital/online/baby ... 57868.html



Antwort von Alf_300:

@Splex

Kriminalkommissar Gereon Rath Mordermittler am Alexanderplatz

Ironie off



Antwort von godehart:

Danke @funless

man muss leider viel Müll lesen bis man eine brauchbare, wissensbasierte Einschätzung zum Thema hier findet. Neben dem ganzen Genörgel und kann man einfach mal bemerken, dass es ein Kraftakt ist so eine Produktion hier in D zu stemmen. Für +2Mio pro Folge gibt es bei einer Serien auch mehr zu sehen als man beim Tatort/Spielfilm gewohnt ist, da z.B. Kostüme und Fahrzeuge ja mehrfach verwendet werden. Gut finde ich auch, dass sie thematisch etwas regional einmaliges behandeln und nicht den hundertsten Aufguss des schlecht gelaunten Kommissars durchkauen. Ich wünschen ihnen Erfolg, allein weil ich mehr horizontal erzählte Serien aus der Region sehen möchte.
Noch was, #fckafd



Antwort von Starshine Pictures:

https://youtu.be/xvQWUtftkBY

https://youtu.be/aExCggcG3KA



Antwort von WoWu:

Das ist ja eine entsetzlicheres Quasselstrippe. Der hätte lieber mal seinen Interviewpartner ausreden lassen sollen.



Antwort von iasi:

Zwar noch nicht gesehen, aber scheinbar typisch deutsch:
Der Kommissar ermittelt.

Schöne Massenszenen gibt"s wohl auch.

Leider interessiert mich das Thema so rein gar nicht ... denn eine ernsthafte Thematik kann ich aus den Beschreibungen und Kritiken nicht herauslesen.



Antwort von rush:


Das ist ja eine entsetzlicheres Quasselstrippe. Der hätte lieber mal seinen Interviewpartner ausreden lassen sollen.

Ich fand den Set-Spaziergang eigentlich recht kurzweilig und interessant - trotz Quasselstrippe und der Länge.
Liegt aber vielleicht auch daran, das die neue Kulisse nur ~2 Kilometer von mir entfernt gebaut wurde und ich als Potsdamer wohl per se etwas "befangen" bin ;-)

Danke auch an Uwe für den sky-ticket-tipp! Das werde ich mal ausprobieren...



Antwort von WoWu:

Nichts gegen die Tour, er hätte nur mal den zu Worte kommen lassen sollen, den er zum Reden eingeladen hat und der auch hätte nützliches Einzelheiten beitragen können.
Statt dessen sabbelt der Typ nur dummes Zeug. Schade um die verpasste Chance.



Antwort von dienstag_01:

Wenn eine Serie in 60 Länder verkauft wird, wirft die dann keinen Gewinn ab? Sollte doch die Produktionskosten und damit auch die TV-Gebühren locker einspielen.
Oder?



Antwort von iasi:


Wenn eine Serie in 60 Länder verkauft wird, wirft die dann keinen Gewinn ab? Sollte doch die Produktionskosten und damit auch die TV-Gebühren locker einspielen.
Oder?

Nun ja - wenn man US-Preise erhalten würde, vielleicht ...
Aber 60 mal Nasenwasser, bleibt eben Nasenwasser ...

Fragt sich eben auch, wieviele Leute einen solchen Krimi sehen wollen.



Antwort von markusG:


Leider interessiert mich das Thema so rein gar nicht ... denn eine ernsthafte Thematik kann ich aus den Beschreibungen und Kritiken nicht herauslesen.

In "Boardwalk Empire" ging's um ein Alkohol-Imperium, in "Peaky Blinders" um Pferdewetten, in "The Knick" um ein Krankenhaus...mal aufs nötigste runtergebrochen. Alles erstmal eher so'n a-ha, wen interessierts. Aber das ist ja im Grunde immer nur der Rahmen, und ein Komissar der für die Sitte Pornoringe aushebt (sorry, hab die Serie noch nicht groß gesehen :P), gepaart mit bissl Politik (wie bei Peaky Blinders) finde ich schon ne spannende Mischung. Wenn man "reinkommt".

Alleine dass man auch mal was aus der Vergangenheit zeigt was nicht immer im 3. Reich spielt finde ich schon löblich. Als ob das der Anfang aller Zeitgeschichten wäre :P Aber ich finde die 20er so oder so spannend, auch in den o.g. Serien (auch die Zeit davor wie in "The Knick").

p.s.: "CHARITÉ" ist auch auf meiner To-Watch-Liste^^



Antwort von Frank Glencairn:



Geil. 5 sec ohne Ton durchgeskippt, sofort den klassischen Deutschfilmekel verspürt.

Ging mir auch so. Irgendwie typisch deutsches Licht - vielleicht hätte man mal ein paar weniger Komparsen und dafür einen gescheiten Oberbeleuchter engagieren sollen.

Vor allem Deutsche Brennweitenwahl.
Ich wette da ist irgendwann im Vorfeld der Satz gefallen: "Das drehen wir alles auf 14, 16 und 21mm da ist man dann ganz nah dran und so richtig mittendrin".



Antwort von Uwe:



Ging mir auch so. Irgendwie typisch deutsches Licht - vielleicht hätte man mal ein paar weniger Komparsen und dafür einen gescheiten Oberbeleuchter engagieren sollen.

Vor allem Deutsche Brennweitenwahl.
.....

Und vor allem Deutsche Zuschauer ;-). - Aber was soll"s, auch ich hab ja an der Serie einiges rumzunölen. Auch nach der 4. Folge (Sky Ticket) fesselt sie mich einfach nicht so richtig wie z.B. einige gute amerik. oder engl. Serien, die bestimmt um einiges preiswerter in der Produktion waren. Ich finde sie im Gegensatz zu vielen Anderen auch nicht sonderlich spannend. Ebenso hat dieses "Russen-Gedöns" meiner Meinung nach einen zu großen Anteil in der Serie (Leninisten, Trotzkisten, Geheimdienst...). Und einige Handlungsabläufe kommen teilweise "absurd-komisch" rüber.

Eigentlich hab ich ja im Geschichtsunterricht immer ganz gut aufgepasst. Aber ich Frage mich wie z.B. ein Ami in die Serie rein finden soll, der von der "Weimarer Republik, Blut-Mai etc." so gut wie gar nichts weiß... Ok, es ist mein rein persönlicher Geschmack. Die Serie hat gute Schauspieler, die Kulisse ist fantastisch und Kamera + Grading einfach Klasse. Und solange sie sich gut verkauft und alle sie toll finden läuft doch alles nach Plan...



Antwort von nic:



Ging mir auch so. Irgendwie typisch deutsches Licht - vielleicht hätte man mal ein paar weniger Komparsen und dafür einen gescheiten Oberbeleuchter engagieren sollen.

Vor allem Deutsche Brennweitenwahl.
Ich wette da ist irgendwann im Vorfeld der Satz gefallen: "Das drehen wir alles auf 14, 16 und 21mm da ist man dann ganz nah dran und so richtig mittendrin".

Was ist an kurzen Brennweiten "typisch deutsch"?
Ich finde es spricht eher für die Produktion, wenn sie es schafft einen kurzbrennweitigen Look konstant durchzuziehen. Das ist um einiges aufwendiger als alles für 35mm und weiter zu bauen, aufzulösen, zu leuchten, zu kadrieren und zu inszenieren...
Ich habe die Serie noch nicht gesehen, aber bei Brennweiten von 24mm und kürzer sind die Macher künstlerisch in guter Gesellschaft.



Antwort von Frank Glencairn:



"Kunstlerisch" my ass. Wir sind hier nicht auf einer Kunstausstellung, sondern im Entertainment Business.

Jede BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt hat innerhalb der Dramatik der jeweiligen Szene ihre Berechtigung. Ich halte es für ziemlich idiotisch, sich selbst ne Brennweitenbeschränkung aufzuerlegen, weil man sich dabei selbst einem der wertvollsten Ausdrucks-Werkzeuge beraubt.

Aber ne Menge Kameraleute sind halt in den 60er und 70er Jahren stehengeblieben. Hauptsache irgendwie französisch, nur das ist "Filmkunst".

Gibt schon nen Grund, warum man schon nach 5 Sekunden Trailer "aha - wieder ne typisch deutsche Produktion" sieht.



Antwort von nic:

Das heißt nicht, dass man sich einfach so aus selbstzweck beschränkt, um Kunst zu schaffen, sondern, dass man mit der Wahl der (Haupt-)Brennweiten den "Look" und das "Feeling" der gesamten Produktion bestimmt. Man baut die Kulissen ja schon für einen gewissen Bildeindruck. Völlig wahllos von Einstellung zu Einstellung zu springen, hilft nicht dabei einen konstanten visuellen Erzählfluss zu schaffen.



Antwort von nic:



Gibt schon nen Grund, warum man schon nach 5 Sekunden Trailer "aha - wieder ne typisch deutsche Produktion" sieht.

"Typisch deutsch" erkennst du zuallererst am O-Ton. Der Rest ist Einbildung - oder Vorwissen.



Antwort von Frank Glencairn:

Das "Deutsche Produktion" Look and Feel halt ;-)



Antwort von Frank Glencairn:



Gibt schon nen Grund, warum man schon nach 5 Sekunden Trailer "aha - wieder ne typisch deutsche Produktion" sieht.

"Typisch deutsch" erkennst du zuallererst am O-Ton. Der Rest ist Einbildung - oder Vorwissen.

Challenge accepted.

Ich trau mir zu, beim Durchzappen von TV Programmen, nach spätestens 5 Sekunden ne deutsche, französiche, US Produktion mit 90%iger Trefferquote zu erkennen



Antwort von nic:



"Typisch deutsch" erkennst du zuallererst am O-Ton. Der Rest ist Einbildung - oder Vorwissen.

Challenge accepted.

Ich trau mir zu, beim Durchzappen von TV Programmen, nach spätestens 5 Sekunden ne deutsche, französiche, US Produktion mit 90%iger Trefferquote zu erkennen

Das liegt aber vor allem daran, dass die Qualität bei deutschen Produktionen im deutschen Fernsehen im Vergleich zu den eingekauften ausländischen Produktionen natürlich im Durchschnitt viel geringer ist. Hier läuft eben alles was für ein paar Euro irgendwie zusammengeschustert wird. Eingekauft werden nur die besseren Produktionen. Und die hoch budgetierten deutschen Machwerke kennt man irgendwann auch fast alle. Aber Spielfilme und TV-Serien sind ja nicht alles was in Deutschland produziert wird...



Antwort von FASN:



Gibt schon nen Grund, warum man schon nach 5 Sekunden Trailer "aha - wieder ne typisch deutsche Produktion" sieht.

"Typisch deutsch" erkennst du zuallererst am O-Ton. Der Rest ist Einbildung - oder Vorwissen.

Was ist denn für Dich typisch deutscher O-Ton ? Ganz ernsthaft !



Antwort von dienstag_01:

Ein Protagonist der Serie hat mir beschrieben, dass bei den Leseproben mit Darstellern und Regieteam gefühlt fast ausschließlich das Regieteam (Szenen- und Regieanweisungen) gelesen hat. Da ich noch nichts gesehen habe, weiss ich nicht, ob man das im Ergebnis *sieht*, aber wurde als sehr besonders wahrgenommen.
Nur mal so ;)



Antwort von nic:



"Typisch deutsch" erkennst du zuallererst am O-Ton. Der Rest ist Einbildung - oder Vorwissen.

Was ist denn für Dich typisch deutscher O-Ton ? Ganz ernsthaft !

Dass du die Originaltonspur vom Set hast - auf deutsch? Und keine glasklare Studioproduktion, falls du die synchronisierte Version vergleichst? Dass Sprache lippensynchron ist?
Man erkennt keinen typisch deutschen O-Ton in dem Sinne. Man erkennt aber immer die Originalsprache...



Antwort von Funless:

Also die Qaulität der Serie nur anhand des Trailers (den ich nicht mal kenne) zu beurteilen finde ich der Serie ggü. doch etwas unfair.

Wie ich oben schon schrieb, bin ich persönlich absolut kein Fan von deutschen TV-Produktionen. Mit Sachen wie Tatort, Notruf Hafenkante, SOKO-was-weiß-ich, etc. könnt ihr mich jagen bis ans Ende aller Tage, krieg‘ ich Augen- und Gehirnkrebs von.

Bei Babylon Berlin war ich eben neugierig reinzuschauen primär wegen der Romanvorlage und sekundär aus Neugierde wegen des Artikels hier. Erwartet habe ich ehrlich gesagt nichts und wurde angenehm überrascht.

Wer bei dieser Serie irgendeinen schnöden Krimi in dem ein Derrick Derivat vor Charleston tanzenden Leuten ermittelt oder Bob Fosses Cabaret-Romantik erwartet wird enttäuscht werden.

Das Berlin von 1929 welches (bisher) in Babylon Berlin gezeigt wird ist dreckig, durch und durch korrupt, voller Dekadenz und Intrigen, bis ins letzte chauvinistisch und politisch kurz vor der Explosion (sieht man gut in der "1. Mai" Episode).

Und btw gibt es unzählige Einstellungen die mit einer längeren BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt als 21mm aufgenommen wurden.



Antwort von FASN:



Was ist denn für Dich typisch deutscher O-Ton ? Ganz ernsthaft !

Dass du die Originaltonspur vom Set hast - auf deutsch? Und keine glasklare Studioproduktion, falls du die synchronisierte Version vergleichst? Dass Sprache lippensynchron ist?
Man erkennt keinen typisch deutschen O-Ton in dem Sinne. Man erkennt aber immer die Originalsprache...

Ok, verstehe. Hättest Du lieber eine glasklare Studio-Version in deutsch, also ebenfalls synchronisiert, nur eben deutsch auf deutsch ?
Wenn Du internationale Filme in Originalsprache siehst/hörst, ist das angenehmer für Dich ?



Antwort von nic:



Dass du die Originaltonspur vom Set hast - auf deutsch? Und keine glasklare Studioproduktion, falls du die synchronisierte Version vergleichst? Dass Sprache lippensynchron ist?
Man erkennt keinen typisch deutschen O-Ton in dem Sinne. Man erkennt aber immer die Originalsprache...

Ok, verstehe. Hättest Du lieber eine glasklare Studio-Version in deutsch, also ebenfalls synchronisiert, nur eben deutsch auf deutsch ?
Wenn Du internationale Filme in Originalsprache siehst/hörst, ist das angenehmer für Dich ?

Das war absolut wertneutral gemeint.



Antwort von FASN:



Ok, verstehe. Hättest Du lieber eine glasklare Studio-Version in deutsch, also ebenfalls synchronisiert, nur eben deutsch auf deutsch ?
Wenn Du internationale Filme in Originalsprache siehst/hörst, ist das angenehmer für Dich ?

Das war absolut wertneutral gemeint.

Alles klar, ich versuche nur herauszufinden, ob bei auf deutsch synchronisierten internationalen Produktionen, der Ton als besser wahr genommen wird als bei deutschen Produktionen mit deutschem O-Ton. Ich denke da sind alle Meinungen erlaubt, spannend wäre die Frage, was am deutschen O-Ton evtl. stört.



Antwort von Starshine Pictures:

Hier ein Interview mit den DoP‘s von Babylon Berlin.

https://www.kameramann.de/produktion/ba ... d-fischer/



Antwort von WoWu:

"Wenn eine Serie in 60 Länder verkauft wird, wirft die dann keinen Gewinn ab? Sollte doch die Produktionskosten und damit auch die TV-Gebühren locker einspielen.
Oder?"

Streng genommen ja ... wenn nicht der Verkauf wieder über irgend eine ARD-GmbH gemacht wird und der Gewinn dann da bleibt und gegen irgendwelche andern Kosten verrechnet wird.
Keine Angst, die finden schon genügend Gründe, dass der Gewinn nicht gegen die Gebühren gerechnet werden kann.



Antwort von Frank Glencairn:


..spannend wäre die Frage, was am deutschen O-Ton evtl. stört.

Daß deutsche Schauspieler nicht so sprechen, wie deutsch Synchronsprecher



Antwort von FASN:



..spannend wäre die Frage, was am deutschen O-Ton evtl. stört.

Daß deutsche Schauspieler nicht so sprechen, wie deutsch Synchronsprecher

Na dann halt die deutschen Synchronsprecher/innen vor die Kamera, sofern sie nicht eh Schauspieler sind.
Mit oder ohne Großmembran vor der Nase und im Bild ?



Antwort von Funless:

Es würde ausreichen, bzw. wäre schon ein guter Anfang, wenn die Dialoge in deutschen Produktionen nicht so hölzern geschrieben und auch nicht noch hölzerner gesprochen wären.

Kontraktionen bspw. scheinen im deutschen Drehbüchern wohl ein absolutes Tabu zu sein. Obwohl kaum jemand hierzulande ohne Kontraktionen spricht. Als nächstes das Sprechtempo: das Tschirner‘sche Stakkatto scheint sich wohl bei fast allen deutschsprachigen Darstellern als Status Quo durchgesetzt zu haben.



Antwort von strassenfilm:



Vom Grading/Look her hat man sich offenbar an die Sherlock Holmes Filme von Guy Ritchie und an The Man In The High Castle orientiert was dem Ergebnis sehr gut tut, finde ich. Visuelles Highlight: Check!

Zudem eine (für eine deutsche Produktion) recht ungewöhnliche, interessante und sehenswerte Titelsequenz ohne die gerade gängigen und hippen Titelsequenzen der aktuellen US-Serien zu kopieren.

Die Checks setze ich im Prinzip auch, bis auf die Immersion ... habe zwei Folgen gesehen, und nichts von dem, was mir erzählt wurde, hat mich berührt. Wie es mit den Protagonisten weitergeht, ist mir egal, es ist uninteressant. Kann gar nicht sagen, woran es genau liegt, aber die Serie ist für mich total blutleer, und über Allem liegt diese Haltung "Wir machen hier was richtig Teures und international Konkurrenzfähiges", was es nur noch unsympathischer macht.

Nicht den Hauch einer Chance gegen '4 Blocks' ... DAS ist imho international konkurrenzfähig, und danach kommt ...
... ganz lange Zeit nix.
Immersion... ich habe das Finale von '4 Blocks' in einer hippen Open-Air location (in Neukölln :-) gesehen, ca. 200 Leute, und nach dem Schluß war es minutenlang mucksmäuschen still... so geht Kino.
Oder ich bin einfach nicht objektiv, weil die in meinem Kiez gedreht haben?



Antwort von rush:

Ich habe jetzt die erste Staffel durch... dank dem Tipp mit dem Sky Ticket von Uwe ;)

Die ersten zwei Folgen fande ich auch etwas nichtssagend... haben mich nicht so richtig mitgenommen und ich habe wohl auch eher auf die Ausstattung, Setting und die Kulisse geachtet die hier bei mir fast um die Ecke steht :D

Mit der dritten Folge bin ich dann langsam eingestiegen und habe Zugang bekommen... und ich bin beileibe ein sehr schlechter Serien-Zuschauer. Reiße hin und wieder mal was an, gucke dann mehrere Wochen teilweise gar nix und vergesse wieder die Hälfte an Charakteren. Bei Babylon kam mir jetzt das schlechte Wetter der letzten Tage zugute... Und ich muss sagen: Habe doch Gefallen daran gefunden und gefiel mir von Folge zu Folge besser.

Ab wann startet eigentlich die zweite Staffel? Jetzt Freitag? Blicke da nicht so ganz durch bei Sky... bzw. wann sind die im "Ticket" dann verfügabr? Auch nur nach und nach? Bei der ersten hatte ich Anfangs nur zwei oder 4 Folgen drin - und dann auf einmal waren alle doch da. Komisch.

4 Blocks dagegen habe ich noch nicht geschaut, reizte mich bisher vom Trailer bzw. den damals glaube ersten 10 Minuten PreviewPreview im Glossar erklärt nicht so richtig... - aber das ist ja auch mit drin in diesem "Ticket" und steht auf der Watch-List. Werde es nach deinem Fürsprechen auf jedenfall mal noch im November in Angriff nehmen.



Antwort von Funless:

Als Gesamtwerk ist die erste Staffel von 4 Blocks (die zweite wird gerade hier um die Ecke in Dahlem gedreht) in der Tat "besser", keine Frage (und meine Bewertung basiert nicht aus lokalpatriotischen Gründen obwohl ich den Neuköllner Kiez wie auch - aufgrund meines kulturellen Hintergrunds - die realen Hintergründe der Geschichte wie meine Westentasche kenne) jedoch wäre ein Vergleich mit Babylon Berlin wie einer mit Äpfel und Birnen, finde ich jedenfalls.

In Babylon Berlin wird geklotzt und nicht gekleckert, das sieht man auch in jeder Szene doch finde es ich aus meiner Sicht auch gerechtfertigt, da hier schließlich eine Welt von vor fast 90 Jahren mit Liebe zum Detail erschaffen werden soll. Dass ja bspw. der echte Bahnsteig der U7 des Bahnhofs Hermannplatz hergenommen und dieser dann kulissentechnisch auf 1929 getrimmt wurde, finde ich schon cool, die können das doch nur nachts in den Wochentagen gemacht haben. Nur einen fetten Fehler habe ich am Bahnsteig sofort bemerkt, den man als BVG Benutzer, respektive U-Bahnfahrgast auch sofort sehen müsste.

Hat jemand sonst den Fehler auch bemerkt?? Würde mich echt interessieren.



Antwort von cantsin:

Vor "4 Blocks" habe ich noch "Deutschland '83" und natürlich "Im Angesicht des Verbrechens".



Antwort von Funless:

Deutschland 83 habe ich leider nicht geschaut, bzw. verpasst ebenso Im Angesicht des Verbrechens. Hoffe ja eigentlich, dass die beiden Serien entweder mal wiederholt werden oder irgendwann in den üblichen StreamingStreaming im Glossar erklärt Plattformen zu finden sind.



Antwort von nic:


Deutschland 83 habe ich leider nicht geschaut, bzw. verpasst ebenso Im Angesicht des Verbrechens. Hoffe ja eigentlich, dass die beiden Serien entweder mal wiederholt werden oder irgendwann in den üblichen StreamingStreaming im Glossar erklärt Plattformen zu finden sind.

Deutschland 83 gibt‘s bei amazon prime video.



Antwort von Funless:



Deutschland 83 habe ich leider nicht geschaut, bzw. verpasst ebenso Im Angesicht des Verbrechens. Hoffe ja eigentlich, dass die beiden Serien entweder mal wiederholt werden oder irgendwann in den üblichen StreamingStreaming im Glossar erklärt Plattformen zu finden sind.

Deutschland 83 gibt‘s bei amazon prime video.

Cool, danke für die Info. 👍



Antwort von cantsin:


Deutschland 83 habe ich leider nicht geschaut, bzw. verpasst ebenso Im Angesicht des Verbrechens. Hoffe ja eigentlich, dass die beiden Serien entweder mal wiederholt werden oder irgendwann in den üblichen StreamingStreaming im Glossar erklärt Plattformen zu finden sind.

"Im Angesicht" gibt's als DVD-Box, wenn man dieses Medium noch nutzt...




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Babylon Berlin im Free TV - 30.09.18 - Jetzt gehts los...
Google startet YouTube Space Berlin: das kostenlose YouTube Filmstudio
Heute auf ARTE
Heute auf ARTE (25.10.2017)
Heute auf ARTE (5.11.2017)
Vegas 12 startet nicht auf Win 8.1
Heute im ZDF und auf Arte
Room 237 - heute 23:40 auf ARTE
Hurrikan-Doku - heute auf ARTE um 21:45
Filmgeschichte - heute, Do-Abend auf SWR-TV
Heute 22:25 Cloud Atlas auf 3Sat
"Westworld" startet nächstes Jahr als Serie auf HBO
Kultserie aus Europa? >Cannabis< Teil 1 heute Abend auf arte
Ulrich Seidl bei der Filmarbeit - heute Abend auf ARTE
TIEFSCHWARZ auf dem WEBFEST BERLIN 2016
Tom Wlaschiha: Mehr Mut beim Film
Tom Tykwer über das Filmemachen: Don"t compromise, never ever
Mega gefallen mit neat video
Mega Time Squad - offizieller Trailer
California Typewriter | Tom Hanks | John Mayer Documentary Trailer
Filmic Pro bringt Mega update raus!
24. April (heute) auf ARTE: 'Bildbuch' von Jean-Luc Godard
Jetzt schlägts 16 - Neue Mega Lichtfeld Kamera Light L16
welche einfache karte für sky dsl?
Sky Glide G3 Pro 3-Achs-Gimbal Erfahrung?
Iron Sky - The Coming Race - offizieller Trailer

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
11-15. September / Eckernförde
Green Screen - Internationales Naturfilmfestival
11-15. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
alle Termine und Einreichfristen