Logo Logo
/// 

Avatar 2 soll der erster 3D-Kinofilm ohne Brille werden



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Im Wohnzimmer hat s3Ds3D im Glossar erklärt sich nicht etablieren können, wohl aber im Kino. 2009 hatte James Camerons "Avatar" den Startschuß gegeben für 3D Kinofilme, jetzt will er mit dem ...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Avatar 2 soll der erster 3D-Kinofilm ohne Brille werden




Antwort von wolfgang:

Nett. Dann fällt die Brille weg. Man darf gespannt sein.



Antwort von klusterdegenerierung:


Avatar 2 soll der erster 3D-Kinofilm ohne Brille werden
Nett. Dann fällt die Brille weg.

Ach!





Antwort von 7River:

Avatar 4. Kinostart 2035! Wenn ich da noch stehen kann...



Antwort von *Steffen*:

Können wir wieder zum eigentlichen Thema zurück kommen und Merkel und Co. draußen lassen.
Danke.

Ist das mit dem Jahr 2035 richtig oder ein Zahlendreher? Jedenfalls mutig so weit zu planen, bis dahin werden sich seine Pläne aber mit Sicherheit x mal geändert haben, falls er dann noch leben sollte.



Antwort von Benutzername:

ich hoffe, die haben da ein patent drauf, sonst werden bald alle fernseher so funktionieren. das ist ja das, was ich die ganze zeit predige: james cameron muss das kino so revolutionieren, damit es kino bleibt und auf dem normalen tv gerät nicht das gleiche erlebniss ist, wie im kinosaal.



Antwort von tom:



Ist das mit dem Jahr 2035 richtig oder ein Zahlendreher? Jedenfalls mutig so weit zu planen, bis dahin werden sich seine Pläne aber mit Sicherheit x mal geändert haben, falls er dann noch leben sollte.

Ja, es sollte korrekt 2025 heissen...obwohl wahrscheinlich Pläne bis weit über 2035 existieren, Avatar 16 und so... :-)



Antwort von 7River:

Ach ja, das Nintendo 3DS stellt ja auch schon 3D-Inhalte ohne Brille dar. Aber Kino ist Kino und bleibt Kino.



Antwort von TheBubble:


ich hoffe, die haben da ein patent drauf, sonst werden bald alle fernseher so funktionieren.

Es gibt schon lange Prototypen von autostereoskopischen Fernsehern/Displays. Sie wurden auch schon vor Jahren auf Messen der interessierten Öffentlichkeit vorgeführt. Sie stehen nur nicht im Mittelpunkt der Werbekampagnen, sondern sind eher bei den Displays für Spezialanwendungen zu finden.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich hatte mich in meiner naiven Unerfahrenheit eigentlich immer gefragt,
warum man nicht das ganze Brillengelumpe vor die Fernseher pappt! ;-)



Antwort von Jott:

Wurde schon vor 100 Jahren gemacht. Kopfweh gibt's bei AutostereoskopieAutostereoskopie im Glossar erklärt bis heute, ohne Ausnahme. Sollte Cameron da den Durchbruch schaffen wollen (oder Jim Jannard mit seinem Holo-Display), prima, nur zu.



Antwort von dosaris:

wieso eigentlich Cameron ?

die 3d-Produktion hat doch mit der späteren Darstellungstechnik garnix zu tun!

Solange 2 synchrone Videokanäle korelliert vorliegen könnte man's sogar anaglyphisch verwursten
(was die aber wohl kaum vorhaben werden)



Antwort von Jott:

Der Cameron bzw. seine Crew blicken aber, wie man korrekt real mit zwei Kameras dreht (was inzwischen kaum noch jemand macht, weil die Hürden wirklich hoch sind).



Antwort von beiti:

Kopfweh gibt's bei AutostereoskopieAutostereoskopie im Glossar erklärt bis heute, ohne Ausnahme. Warum es bei der AutostereoskopieAutostereoskopie im Glossar erklärt noch mehr Kopfweh als mit dem Brillenverfahren geben sollte, verstehe ich zwar technisch nicht. Ich fürchte aber, dass es zumindest genauso viel Kopfweh gibt.
Die Idee einer brillenlosen Stereoskopie finde ich an sich charmant. Damit wäre immerhin ein Nachteil bisheriger 3D-Verfahren beseitigt. Ein weiterer würde mit der jetzt vorgestellten Technik aber bleiben - nämlich das Problem, dass man Objekte "aus der Leinwand heraustreten" sieht, die Augen sich aber immer noch auf Leinwand-Distanz fokussieren müssen. Diese Unlogik ist ja einer der Gründe dafür, dass manche Leute 3D so schlecht vertragen. Solange es dafür keine Lösung gibt, werden empfindliche Naturen weiterhin mit 3D ihre Probleme haben - besonders in Effekt-überladenen Filmen, wo alle 90 Sekunden irgendwas "aufs Publikum zufliegt". Und in einem brillenlosen 3D-Kino gibt es dann für Empfindliche nicht mal mehr den Ausweg, eine Brille mit zwei identischen Polfiltern zu benutzen (z. B. zum gemeinsamen Kino-Besuch mit Freunden).

die 3d-Produktion hat doch mit der späteren Darstellungstechnik garnix zu tun! Genau das war auch mein erster Gedanke, als ich die Überschrift gelesen habe! Es sieht ja nicht so aus, als wolle Cameron den Film auf neuartige Weise drehen. Neu wäre ausschließlich die Wiedergabetechnik.
Solange man den Film auch klassisch mit Brillen vorführen kann, gibt es keinen Umrüstungs-Druck für die Kinos. Das war beim ersten Avatar anders; der hatte tatsächlich viele Kinobetreiber veranlasst, erstmals digitale Projektoren anzuschaffen und silberne Leinwände aufzubauen.



Antwort von wolfgang:


Wurde schon vor 100 Jahren gemacht. Kopfweh gibt's bei AutostereoskopieAutostereoskopie im Glossar erklärt bis heute, ohne Ausnahme. Sollte Cameron da den Durchbruch schaffen wollen (oder Jim Jannard mit seinem Holo-Display), prima, nur zu.

Bei den vielen stereoskopischen Aufnahmefehlern, etwa leichten Höhenfehlern, aber gerade bei den passiven Systemen auch bei vielen Produktionsfehlern heimischer Sichtgeräte ist das möglich. Nur tritt das nicht generell immer auf. "Ohne Ausnahme" ist also mehr als übertrieben.



Antwort von wolfgang:


wieso eigentlich Cameron ?

die 3d-Produktion hat doch mit der späteren Darstellungstechnik garnix zu tun!

Solange 2 synchrone Videokanäle korelliert vorliegen könnte man's sogar anaglyphisch verwursten
(was die aber wohl kaum vorhaben werden)

Es gibt zumindest die Zusammenhänge, dass man eigentlich für eine bestimmte spätere Leinwandgröße produziert - denn die legt die maximal im
Material zulässigen Disparitäten fest. Auch ändert sich die Tiefenwirkung mit Leinwandgröße und späterem Betrachtungsabstand. Oder es ist die Ghostingneigung zu beachten (hoher Kontrast und hohe DisparitätDisparität im Glossar erklärt bewirkt stärkere Neigung, und trennt dann das Sichtsystem nicht perfekt hat man das und wieder Kopfweh).

Ob von dieser neuen Technologie da noch andere Effekte dazu kommen, weiß heute noch keiner.



Antwort von Jott:



Wurde schon vor 100 Jahren gemacht. Kopfweh gibt's bei AutostereoskopieAutostereoskopie im Glossar erklärt bis heute, ohne Ausnahme. Sollte Cameron da den Durchbruch schaffen wollen (oder Jim Jannard mit seinem Holo-Display), prima, nur zu.

Bei den vielen stereoskopischen Aufnahmefehlern, etwa leichten Höhenfehlern, aber gerade bei den passiven Systemen auch bei vielen Produktionsfehlern heimischer Sichtgeräte ist das möglich. Nur tritt das nicht generell immer auf. "Ohne Ausnahme" ist also mehr als übertrieben.

Nenn mal ein Beispiel, wo du oder andere Leute einen autostereoskopischen Film - also 3D ohne Brille - von mehr als ein paar Minuten durchhalten. Vorher bleibe ich bei "ohne Ausnahme".



Antwort von wolfgang:

Nur gibt es halt dafür bisher eben keine Technik die sich breit durchgesetzt hätte. Von der Seite her kann man nur abwarten was da kommt.



Antwort von Jott:

Die gibt es schon lange, die Technik, aber halt trotz aller Bemühungen immer noch nicht ohne Kotzfaktor jenseits einer Werbespotlänge. Deswegen bin ich wirklich gespannt, wie Cameron das knacken will.



Antwort von wolfgang:


Die gibt es schon lange, die Technik, aber halt trotz aller Bemühungen immer noch nicht ohne Kotzfaktor jenseits einer Werbespotlänge. Deswegen bin ich wirklich gespannt, wie Cameron das knacken will.

Ich spreche von einer *breit etablierten* Technik, und das ist es bisher sicher nicht.

Aber vielleich kommt da ja mit diesem Ansatz was. Dann hört sich das Genammere über Brillen hoffentlich auf.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Privacy Visor - neue Brille soll automatische Gesichtserkennung zu verhinde
(Ohne Gage) Flüchtlinge spielen in einem Kinofilm mit
DSLR soll Filmkamera werden :)
Gerücht: abgespeckte Fujifilm X-T3 soll demnächst vorgestellt werden
Stirbt der Kinofilm?
Voigtländer Nokton 35mm f/1.4 FE soll morgen in Japan vorgestellt werden
Tetris-Film soll jetzt gleich eine Trilogie werden
Kinofilm: Flusen im Bildfenster der Kamera
Kurznews: Marktstart der Oculus Rift VR-Brille scheint sich zu verzögern
Magic Leap One: Erscheinungsdatum der Mixed Reality Brille wird etwas konkreter
Apples iWatch – wat soll der Müll?
Cameron dreht Avatar 2 mit Red VV 8k-Kameras
James Cameron dreht Avatar 2 mit 48fps HFR
Blackmagic Micro Cinema Camera vor der Auslieferung? Erster Kurzfilm online
Netflix wird als erster Streamingdienst Mitglied der Motion Picture Association of America
Camcorder der auch als Webcam genutzt werden kann
COREL Video Studio X7 - wie werden die mp4-Dateien in der Ausgabe kleiner
Zeiss kündigt VR ONE Virtual Reality Brille für Smartphones an
Kurznews: VR-Brille Oculus Rift kommt erst nächstes Jahr
Hilfe! - Urheberrecht - Musiktitel im Kinofilm
Vergütung Regie beim Kinofilm
Kinofilm "Love is Now" auf Nikon D810 gedreht
Panasonic LX100 - Tasten auf der Rückseite ohne Funktion
"DOPE" - Kinofilm im 90er Jahre Hip-Hop Farbton
Suche einen PC der 4 K Material schneiden kann und mit Solar betrieben werden kann.
Smartphone-Display abfilmen ohne Moiré-Effekt und ohne Spiegelungen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom