Logo Logo
/// 

Anfänger benötigt hilfe! GH4 - LOW LIGHT



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Panasonic MFT GH4 / GH5 / GH5s-Forum

Frage von Ravvver:


Hallo zusammen,

ich bin ziemlich neu hier aber verfolge das Forum schon einige Zeit.
Ich beschäftige mich erst seit kurzem mit dem Thema Video und Fotografie... generell möchte ich mich eher im Video Bereich aufhalten.
Ich hoffe dass ich mit diesem Thema jetzt in der richtigen Kathegorie gelandet bin...

Ich besitze eine Panasonic GH4 Kamera, mit einem Walimex Pro Objektiv 3.1/10mm Weitwinklel.
Ich filme viel in Tonstudios (kleine Räume) und habe mich deshalb für das Weitwinkel Objektiv entschieden.
Das Problem dabei ist, dass in diesen Studioräumlichkeiten die Lichtausbeute sehr beschränkt ist und ich fast ausschließlich mit Low Light Situationen zu tun habe.
Ich habe viel über die GH4 im Forum gelesen und bereits einige vorschläge anderer user ausprobiert um möglichst gute Ergebnisse in der Low Light umgebung zu erhalten.
So Filme ich im Cinema Mode, mit einem ISO Wert von 200 - 400 und habe wie üblich beim film den ShutterShutter im Glossar erklärt Speed bei 1/50.
Die bisher "besten" ergebnisse habe ich dabei mit folgenden Einstellungen erziehlt:

Auflösung 1920x1080, 24p, 200Mbps
ISO 400
Shutter Speed 30
Blende des Objektiv voll offen
Weißabgleich 6200K

Bildeinstellungen:
Cinema Like-D
Kontrast -5
Schärfe -3
Rauschminderung -3
Sättigung -2
Farbton 0

Desweiteren habe ich bei diesen einstellungen ein KeylightKeylight im Glossar erklärt verwendet, in Form eines Walimax LED Flächenleuchte 500 (in Verwendung mit einem Frostfilter)
http://www.walimexpro.de/de/studio/daue ... uchte.html

Ich habe wirklich sehr viel probiert und leider immer noch ein Rauschen im Bild... da die Vermutung nahe liegt dass ich Trotz des Scheinwerfers zu wenig Licht im Raum habe bin ich bereits nach drausen und habe ein paar Aufnahmen bei Tageslicht gemacht (hierbei habe ich natürlich die BlendeBlende im Glossar erklärt ein wenig geschlossen). Ich gehe davon aus, dass in solch einem Szenario ausreichend Licht für die Kamera vorhanden ist.
Allerdings habe ich selbst wenn ich im Außenbereich bei Sonnenlicht Filme probleme mit dem Rauschen!

Wie gesagt, ich bin absoluter neuling auf diesem gebiet und weis momentan absolut nicht weiter. Ich habe sehr viele verschiedene Einstellungen ausprobiert und mit verschiedenen Licht Setups experimentiert. Allerdings bisher leider ohne erfolg.
Ich hoffe ihr könnt mir ein paar kompetente Tipps geben was ich noch versuchen kann.

PS: Ich habe in meinem Pool an Videoequipment noch einige weitere scheinwerfer, also am beleuchtungsequipment sollte es denke ich nicht mangeln... eher an meinem fehlenden Know-How...

Vielen Dank schon mal im Voraus!
Ich freue mich Mitglied eurer community sein zu können!

Im Anhang gibts einen Auschnitt des erwähnten "besten" Versuchs... Die rechte Seite wurde absichtlich geschwärzt, da die Location nicht erkennbar sein soll ;-)

https://www.dropbox.com/s/a7nfig53w9baf ... 1.mp4?dl=0



Antwort von rkunstmann:

Du kannst kein rauschfreies Bild erwarten. Was ich an Deinem Video sehe sieht völlig akzeptabel aus; probier mal ISO 800, dann bekommst Du einen Stop mehr und solltest wenig mehr Rauschen bekommen; Das Rauschen hilft auch, das Bild natürlich wirken zu lassen; keinen "Wachs" Eindruck zu bekommen.

Einzige andere Möglichkeit ist ein Anderes Objektiv, statt ISO 800 könntest Du ein f1,4- 1,8 Objektiv ausprobieren. Es gibt z.B. sehr lichtstarke Olympus WW Objektive, die auch sehr gute Abbildungsleistungen haben. Letztlich hilft nur mehr (physisches) Licht auf dem Sensor, aber wie gesagt das Beispiel scheint okay (auch wenn es mit 8mbit/s sehr komprimiert ist) für mich völlig okay.

Andere Möglichkeiten: Vollformat z.B. Sony A7s oder nachträgliches NoiseNoise im Glossar erklärt Removal mit Neat Video oder DaVinci Ressolve (Vollversion)

Das sind meine 5 Pfennig!

Beste Grüße!

Robert

PS: Guck Dir mal z.B. die Schlussszene vom letzten Bond an, als das Anwesen brennt; am besten auf Blu Ray... Das rauscht auch und ist ein Multi- Millionen Dollar Film, der auf einer Alexa gedreht wurde (Ja, ich weiß die Alexa rauscht; halt); Du kannst kein völlig rauschfreies Bild erwarten. Und schon gar nicht bei einer GH4:)

PPS: Du kannst natürlich auch mal die Rauschminderung hochsetzen und gucken, was passiert;)



Antwort von Niko M.:

Weitere Möglichkeiten, das Rauschen zu verringern :

- in 4K filmen, und dann als FullHDFullHD im Glossar erklärt ausgeben

- Kontrast auf 0

- Rauschminderung auf 0 - +2

Da du aber genug Licht hast, mach dir die Mühe - es lohnt sich.
Dann kannst du auch mit kleinerer BlendeBlende im Glossar erklärt filmen (mehr Schaaf dann).
Und nicht alles hell machen, sondern nur die Dinge die du für wichtig oder schön hältst. Sieht besser, professioneller und spannender aus.

Von Cine-D würde ich Abstand nehmen und Natural nehmen. Gibt schönere Hauttöne...





Antwort von Ravvver:

Klasse Jungs, vielen Dank für den Input!

Dann werde ich jetzt einfach auf diesem Level noch ein wenig rumprobieren... aber eine Frage stellt sich mir dann... Bilder wie diese:



wie bekommt man diese "brillianz" hin?
Erreicht man das alles über die Nachbearbeitung?



Antwort von Jensli:


wie bekommt man diese "brillianz" hin?

Indem man eine richtige Filmkamera benutzt und keine Fotoknipse... ;-)

Und dazu gekonnt Licht setzt.



Antwort von arfilm:

wie bekommt man diese "brillianz" hin?

Kriegst du locker mit der gh4 hin. aber die kamera ist hier halt wieder einmal nur ein faktor.



Antwort von Ravvver:

Verstehe... also viel Zeit investieren und einfach besser werden :-D



Antwort von Niko M.:

Klasse Jungs, vielen Dank für den Input!

Dann werde ich jetzt einfach auf diesem Level noch ein wenig rumprobieren... aber eine Frage stellt sich mir dann... Bilder wie diese:



wie bekommt man diese "brillianz" hin?
Erreicht man das alles über die Nachbearbeitung?

Falls du diesen Look "nachbauen" willst, dann schau dir die Pupillen der Sängerin genau an, oder andere spiegelnde Flächen.
Als nächstes suche nach kleinen Schatten (der Nase z.b.).
Und dann die Hintergründe bzw. Wände, was macht da welches Licht usw...

Die Klarheit bekommst du mit der GH4 hin, die ist vielen an sich schon zu klar - da brauchst du auch nicht viel Post. Ausser für den WB und die Hauttöne, deswegen besser Finger weg von Cine-D. (macht gelb/orangene Hauttöne)

Mir persönlich gefällt der Look des Videos nicht, vor allem wegen der Farben des Hintergrundes und der "High-Key Beleuchtung".
Ist aber wie das Meiste, reine Geschmacksache. Also nicht verrückt machen lassen...folge besser deinem Instinkt.



Antwort von wp:

Egal welche Knipse, das Wichtigste bleibt stets und überall - das Licht.

Wie Niko bereits sagte: Sie steht mitten im Rampenlicht.
Reflexe in den Pupillen, auf den Zähnen, in den Haaren: Wieviele Scheinwerfer wurden da mindestens verwendet?

Vergiß erstmal alle Nachbearbeitung.
Je günstiger & kleener die Knipse, desto wichtiger wird es, alles gleich und direkt in der Cam so zu belichten (warum heißt das wohl so?) wie's hinterher aussehen soll.

Licht, Licht und nochmehr Licht.
Wenn's drinnen zu dunkel ist, dann geh nachmittags raus.



Antwort von Starshine Pictures:

An deinem eigenen Beispiel sieht man sehr gut dass dir eine interessante Beleuchtung fehlt. Dosiere das doch etwas besser. Die grösste Herausforderung am Beleuchten ist nicht hell machen sondern gekonnt abschatten. Schau dir in deinem FrameFrame im Glossar erklärt genau an was du eigentlich zeigen willst und lass den Rest einfach dunkel. Oder stell auch mal ein kleines Gegenlicht in eine dunkle Ecke, das hilft sehr.
Zudem darfst du Sensorrauschen und Kompressionsartefakte nicht verwechseln. Wenn du tagsüber bei hervorragendem Licht "Rauschen" erkennen kannst lässt das eher auf die KompressionKompression im Glossar erklärt schliessen. Wenn es dich arg stört besorge dir NeatVideo. Das ist ein Tool zum Entrauschen in der Post. Das wirkt Wunder. Obwohl es wirklich genug Leute gibt die mit der GH4 auch ohne Denoiser gute Ergebnisse erzielen.

Grüsse, Stephan von Starshine Pictures



Antwort von gunman:


wie bekommt man diese "brillianz" hin?

Indem man eine richtige Filmkamera benutzt und keine Fotoknipse... ;-)

Und dazu gekonnt Licht setzt.

Also bitte, das ist ja nun mal eine unqualifizierte Aussage. Mit der GH 4 werden sogar von Profis Kinofilme produziert, und Du nennst die Kamera eine "Fotoknipse" ? Wo bleibt dein Sachverstand ?



Antwort von cantsin:

Mit der GH 4 werden sogar von Profis Kinofilme produziert
Welche?



Antwort von Adam:



Mit der GH 4 werden sogar von Profis Kinofilme produziert, und Du nennst die Kamera eine "Fotoknipse" ? Wo bleibt dein Sachverstand ?

Kinofilme? Profis?
What?

Auch die Canon 5D wurde mal für ein paar Szenen in Kinofilmen genutzt. Aber das waren kleine Ausnahmen.
Natürlich dies die Gh4 ein Fotoapparat und keine Filmkamera, dazwischen liegen Welten.



Antwort von TaoTao:

Die GH4 ist doch alles was man so braucht. Will ich einen Blockbuster im Kino gedreht mit einer GH4 sehen, nein will ich nicht. Will ich faszinierende Videos auf youtube gedreht mit einer GH4 sehen? Na logo. Habe schon so tolle Videos mit der GH2 gesehen, dann mit der GH3 usw.
Leute wie Jensli meinen auch sich eine BMPCC zu kaufen weil das Wort Cinema vorkommt und können damit dann die Knaller Filme drehen. Am Ende kommt nur die Gülle raus die jeder Hanswurst mit einer anderen Kamera auch hätte machen können.

Egal welche Knipse, das Wichtigste bleibt stets und überall - das Licht.

Im Grunde ist dies die Quintessenz.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Panasonic MFT GH4 / GH5 / GH5s-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Anfänger benötigt hilfe! GH4 - LOW LIGHT
Beratungshilfe GH4, BMCC oder was anderes
Hilfe gh4!!
4:2:2 und Low Light
Low Light Gemini vs Alexa Mini
Ultra Low Light ohne Rauschen!
Sony a7rii Low-Light Einstellungen
Canon XC10 - Erfahrungen mit Low-Light
Panasonic DVX 200 Low Light Fähigkeit
Huawei P30pro VS Sony A7III -Low light test 4k
Neuronale Netze verbessern Low-Light-Aufnahmen signifikant
Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?
sind MFT-Sensoren generell nicht low light fähig?
Interessantes Low Light Profil für die SONY A73
Low light filme = Blende und Verschlusszeit konstant, nur ISO verstellen?
Die Ursa Mini Pro im low light Einsatz / Lasergame Gamescom 2017
Hilfe für TerraTec/TVRadio+ auf xp-PC benötigt
Objektiv nach wiedereinschalten der Kamera unscharf !!! Hilfe dringend benötigt
Welche DSLR oder welcher Camcorder hat die beste Low light performance bis 450 Euro (gebraucht)?
GH4 - Anfänger - Teleobjektiv gesucht
Low Light = Mit hohem ISO filmen oder niedriges ISO + MAterial aufhellen?
Hilfe für einen Anfänger
Anfänger braucht Hilfe...Verkauf/Weitergabe von Filmmaterial
GH4 Anfänger bittet um Tipps für Video von Konzert morgen
VHS Videos auf DVD brennen (bin Anfänger & brauche Hilfe) !
Hilfe!! GH4 V-log Material

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom