Logo Logo
/// 

Anamorphes Material?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Jörg Tewes:


Hey Phreaks

Kann man anamorphe Aufnahmen die von DVB-S kommen einfach so zu einer
DVD verarbeiten oder muß man da was beachten? Ist nicht für mich, ist
für jemanden ohne NG Zugang.

Und Tschüss Jörg

--
Eine Studie bescheinigt Linux mit Kernel 2.4 deutlich verbesserte
Server-Funktionen, die teilweise mit kommerziellen Unix-Varianten
mithalten könnten.




Antwort von Christian Potzinger:

Jörg Tewes hat geschreibselt:

> Kann man anamorphe Aufnahmen die von DVB-S kommen einfach
> so zu einer DVD verarbeiten oder muß man da was beachten?
> Ist nicht für mich, ist für jemanden ohne NG Zugang.

Du solltest 2 Dinge beachten:

1) Das die VOB Files nach dem authoren das 16:9 Flag enthalten,
das kannst du mit "DVD Patcher" überprüfen/ändern.

2) Das in den IFO Dateien der Film auch als 16:9
gekennzeichnet ist. Ich kenne teure Authoringsoftware,
die das sogar "vergisst". Das wiederum kann mit
"IFO Edit" bearbeitet werden.

Beide Programme sind Freeware und
auf http://www.doom9.org zu finden.
--
ryl: GKar




Antwort von Gernot Zander:

Hi,

in de.comp.tv video Jörg Tewes wrote:
> Kann man anamorphe Aufnahmen die von DVB-S kommen einfach so zu einer
> DVD verarbeiten oder muß man da was beachten? Ist nicht für mich, ist
> für jemanden ohne NG Zugang.

Kann man. Zu beachten ist, dass das File nur 16:9 oder
nur 4:3 enthalten sollte, weil Authoring-Soft nur an den
Anfang gucken könnte/durcheinander kommt.
D.h. mit PVAStrumento einmal durchlaufen lassen, der trennt
bei Formatsprüngen auf, die Dateien dann einer Authoringsoft
vorwerfen (;ggf. vorher noch schneiden). Es gibt Authoringsoft,
die nur eins kann, ich hatte mal was mit DVDStyler gemacht,
der hat das erste File zum Maßstab erklärt (;war 16:9) und
dann weitere Filme auch als 16:9 gekennzeichnet, obwohl
es nicht stimmte.

mfg.
Gernot

--
(;Gernot Zander) www.kabelmax.de *Keine Mailkopien bitte!*
Der Student geht solange zur Mensa, bis er bricht.









Antwort von Christian Potzinger:

Gernot Zander hat geschreibselt:

> Kann man. Zu beachten ist, dass das File nur 16:9 oder
> nur 4:3 enthalten sollte, weil Authoring-Soft nur an den
> Anfang gucken könnte/durcheinander kommt.

Ack. Aber für diese Fälle hat man den Fehler mit
DVD Patcher und IFO Edit in 5 Minuten behoben.

> D.h. mit PVAStrumento einmal durchlaufen lassen, der trennt
> bei Formatsprüngen auf, die Dateien dann einer Authoringsoft
> vorwerfen (;ggf. vorher noch schneiden). Es gibt Authoringsoft,
> die nur eins kann, ich hatte mal was mit DVDStyler gemacht,
> der hat das erste File zum Maßstab erklärt (;war 16:9) und
> dann weitere Filme auch als 16:9 gekennzeichnet, obwohl
> es nicht stimmte.

Hat er sowohl alle VOB Files mit dem 16:9 Flag versehen
als auch die IFO Einträge als 16:9 gekennzeichnet?
Falls er nur eines der beiden auslässt, wäre es egal.
--
ryl: GKar




Antwort von Jörg Tewes:

Hi!

Montag, 02.01.06 Christian Potzinger schrub...

> Jörg Tewes hat geschreibselt:

>> Kann man anamorphe Aufnahmen die von DVB-S kommen einfach
>> so zu einer DVD verarbeiten oder muß man da was beachten?
>> Ist nicht für mich, ist für jemanden ohne NG Zugang.

> Du solltest 2 Dinge beachten:
>
> 1) Das die VOB Files nach dem authoren das 16:9 Flag enthalten,
> das kannst du mit "DVD Patcher" überprüfen/ändern.
>
> 2) Das in den IFO Dateien der Film auch als 16:9
> gekennzeichnet ist. Ich kenne teure Authoringsoftware,
> die das sogar "vergisst". Das wiederum kann mit
> "IFO Edit" bearbeitet werden.
>
> Beide Programme sind Freeware und
> auf http://www.doom9.org zu finden.

Ahja Danke erstmal. Werde ich weiterleiten.

Und Tschüss Jörg

--
"Why don't you eliminate the entire Narn homeworld while you're at it?" "One
thing at a time, Ambassador. One thing at a time."
(;Londo and Morden, "Revelations")




Antwort von Gernot Zander:

Hi,

in de.comp.tv video Christian Potzinger wrote:
>> vorwerfen (;ggf. vorher noch schneiden). Es gibt Authoringsoft,
>> die nur eins kann, ich hatte mal was mit DVDStyler gemacht,
>> der hat das erste File zum Maßstab erklärt (;war 16:9) und
>> dann weitere Filme auch als 16:9 gekennzeichnet, obwohl
>> es nicht stimmte.

> Hat er sowohl alle VOB Files mit dem 16:9 Flag versehen
> als auch die IFO Einträge als 16:9 gekennzeichnet?
> Falls er nur eines der beiden auslässt, wäre es egal.

Habe ich nicht mehr untersucht... Habe DVDStyler nur benutzt,
weil er nicht die 2. Tonspur wegwirft wie Ulead und dann
auf RW gebrannt. Dabei kam mir die Idee, noch einen Schmipsel
dazuzuwerfen, um dessen Fieldorder zu checken. Der war 4:3,
kam dann aber auch mit 16:9 aus dem standalone-Player.
Die RW habe ich aber gleich wieder gelöscht.

mfg.
Gernot

--
(;Gernot Zander) www.kabelmax.de *Keine Mailkopien bitte!*
Der Rentierzüchter seufzt und spricht:
"Die Rentierzucht rentiert sich nicht!" (;unbekannt)




Antwort von Christian Potzinger:

Gernot Zander hat geschreibselt:

> Der war 4:3, kam dann aber auch mit
> 16:9 aus dem standalone-Player.

Bei diesem Fehler kann sowohl der Player als auch
die Authoringsoftware schuld sein. Ich tippe eher
auf die Software.
--
ryl: GKar




Antwort von Gernot Zander:

Hi,

in de.comp.tv video Christian Potzinger wrote:
> Gernot Zander hat geschreibselt:

>> Der war 4:3, kam dann aber auch mit
>> 16:9 aus dem standalone-Player.

> Bei diesem Fehler kann sowohl der Player als auch
> die Authoringsoftware schuld sein. Ich tippe eher
> auf die Software.

Der Player kann beides gemischt, wenn ich es mit Ulead brenne,
geht es auch.
Ist mir aber auch wurst, weil - wann kommt es vor, dass ich
16:9 mit 2-Kanal-Ton und 4:3 zusammen auf eine DVD brenne? :-)

mfg.
Gernot

--
(;Gernot Zander) www.kabelmax.de *Keine Mailkopien bitte!*
Epsilon hoch x statt e hoch x zu schreiben, hieße Euler nach Athen tragen.
Ralf 'Slowhand' Linnemann




Antwort von Christian Potzinger:

Gernot Zander hat geschreibselt:

> Ist mir aber auch wurst, weil - wann kommt es vor, dass ich
> 16:9 mit 2-Kanal-Ton und 4:3 zusammen auf eine DVD brenne? :-)

Schon klar. Kann aber vorkommen :-)
--
ryl: GKar




Antwort von Jörg Tewes:

Hi!

Dienstag, 03.01.06 Gernot Zander schrub...

> in de.comp.tv video Jörg Tewes wrote:
>> Kann man anamorphe Aufnahmen die von DVB-S kommen einfach so zu
>> einer DVD verarbeiten oder muß man da was beachten? Ist nicht für
>> mich, ist für jemanden ohne NG Zugang.

> Kann man. Zu beachten ist, dass das File nur 16:9 oder
> nur 4:3 enthalten sollte, weil Authoring-Soft nur an den
> Anfang gucken könnte/durcheinander kommt.

Ok ich werds mal weitergeben. Danke erstmal.

Und Tschüss Jörg

--
"I'll say a prayer for him tonight."
"He's agnostic."
"Then I'll say half a prayer."
(;Ivanova, Dr. Franklin und Garibaldi, "Points of Departure")




Antwort von Andre Beck:

Christian Potzinger writes:
> Gernot Zander hat geschreibselt:
>
>> Der war 4:3, kam dann aber auch mit
>> 16:9 aus dem standalone-Player.
>
> Bei diesem Fehler kann sowohl der Player als auch
> die Authoringsoftware schuld sein. Ich tippe eher
> auf die Software.

Der dvdauthor macht, was der Nutzer ihm sagt. Gegebenenfalls mit lautem
Warngeschrei. Wenn der 4:3-Schnipsel im selben VTS war wie das 16:9-Zeug,
dann haben weder Software noch Player was falsch gemacht, sondern der
Bediener ;)

--
The S anta C laus O peration
or "how to turn a complete illusion into a neverending money source"

-> Andre "ABPSoft" Beck ABP-RIPE Dresden, Germany, Spacetime <-




Antwort von Christian Potzinger:

Andre Beck hat geschreibselt:

> Wenn der 4:3-Schnipsel im selben VTS war wie das 16:9-Zeug,
> dann haben weder Software noch Player was falsch gemacht,
> sondern der Bediener ;)

Natürlich auch möglich. Bei "Spruce Up" ist es z.b. so,
dass er (;auch bei veschiedenen VTS) das File selbst
immer mit dem 16:9 Flag versieht, das in den IFOs
allerdings immer "unterschlägt". Zum Glück ist das
ein Fehler, der in 10 sek. behoben ist. Aber wenn
man das nicht weiss sucht man sich wund...
--
ryl: GKar










Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Demnächst Canon 37.5-100MM T/3.3 anamorphes Zoom ?
Anamorphes 3328*2496 GH4 Bildmaterial in Premiere Pro CC
GH4 Material mit BMD Material zusammenschneiden
Angénieux präsentiert Optimo 44-440 A2S Anamorphes Zoom // NAB
HD Material rendern
Archivierung von DV-Material
4K 10 Bit - Material ruckelt
4K Material auf DVD
HDTV Material am PC anschauen?
Neues Ursa 4.6K Material
Erstes UrsaMini G2 Material
VLOG L Material in Premiere CC
Resolve-Material konvertieren
4K Material in VideoDeluxe 2016
SD Material auf HD hochskalieren
Keying von C300 M2 Material?
Schneiden von MPEG4-Material
Recodierung von DVB-Material
Eventvideo - Material an Dritte weitergeben
Flasher - Material (Official Video)
Hilfe!! GH4 V-log Material
Im Porjektmanager Material 180° drehen
Flackern in Material bei Gewitter
Analoges Material unter Win2k
4K Material in FCPX im 1080p Film
4K Material bearbeiten / runterrechnen - Vegas Pro 14

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
15. August - 15. November / Düsseldorf
upfront! young european video award
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
27. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
alle Termine und Einreichfristen