Logo Logo
/// 

Alternative zu Sennheiser MKE 600



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Tonaufnahme und -gestaltung-Forum

Frage von DAF:


Hallo Forum,

kennt jemand ein Kameramikro der selben Qualität & mit vergleichbaren Werten (Keule/15db Eigenrauschen/21mV/PA ...) wie das Sennheiser MKE 600
- aber ohne eigene Stromversorgung?

Hintergrund:
Ich werde mir ein hochwertigeres Kameramikro zulegen und konnte das MKE 600 ausprobieren. Vom Klang/Rauschabstand/Empfindlichkeit ist es für meine Ansprüche super. Aber durch das Batterieteil ist es knapp 27cm lang - und davon ca. 9-10cm nur Batterie. Ich habe aber überall wo es ggf. benutzt wird 48V zur Verfügung.
Und bei manchen Anwendungsfällen wäre eine kürzere Bauform echt hilfreich.

Merci...



Antwort von groover:

Sennheiser MKH 8060 und RODE NTG 5.
Finde beide sehr, sehr gut.

LG Ali



Antwort von DAF:

groover hat geschrieben:
Sennheiser MKH 8060 und RODE NTG 5.
Finde beide sehr, sehr gut.

LG Ali
Das NTG-5 hat schon beeindruckende Specs. Nur 10db Eigenrauschen und viel Druck am Ausgang.

Für den Preis des MKH 8060 bekomme ich zwei der MKE 600... Und nen ZoomZoom im Glossar erklärt F6 gleich dazu ;)))
> € 1000,- für ein Mic ist für meine Anforderungen - und wie schnell ich das damit wieder verdienen kann - dann doch "etwas zu viel". Zumal mir die MKE 600 (nach einem Tag ausgiebigem Test) qualitativ völlig reichen.








Antwort von Drushba:

DAF hat geschrieben:
Ich habe aber überall wo es ggf. benutzt wird 48V zur Verfügung.
Das MKH 416 ist um Längen besser als das MKE600. Die meisten Phantomgespeisten dürften klanglich eine Liga höher spielen als das MKE600. Sennheiser, Schoeps, Sanken, Neumann etc.

Rode käm mir persönlich nie in die Tüte. Nicht aus technischen Gründen, eher weil die statt Eigenentwicklung einfach Sennheiser dreist kopiert haben (allerdings ohne die Originalqualität zu erreichen) und seit Bestehen den Preis dumpen. Ich kann solche Typen einfach nicht ausstehen, egal auf welchem Gebiet. Aber jeder wie er mag.)



Antwort von TomStg:

Drushba hat geschrieben:
DAF hat geschrieben:
Ich habe aber überall wo es ggf. benutzt wird 48V zur Verfügung.
Das MKH 416 ist um Längen besser als das MKE600. Die meisten Phantomgespeisten dürften klanglich eine Liga höher spielen als das MKE600. Sennheiser, Schoeps, Sanken, Neumann etc.

Rode käm mir persönlich nie in die Tüte. Nicht aus technischen Gründen, eher weil die statt Eigenentwicklung einfach Sennheiser dreist kopiert haben (allerdings ohne die Originalqualität zu erreichen) und seit Bestehen den Preis dumpen. Ich kann solche Typen einfach nicht ausstehen, egal auf welchem Gebiet. Aber jeder wie er mag.)
+1

Dazu kommt, dass Rode ihre Mics nicht wegen der Qualität, sondern wegen ihres aggressiven Marketings verkauft.
Es gibt keinen Vergleichstest, bei dem ein Rode-Mic gegen ein vergleichbares von Sennheiser, Beyer Dynamic, Sanken usw gewinnt



Antwort von elephantastic:

@DAF hast du ne "Alternative" gefunden oder zum MKE600 gegriffen?



Antwort von DAF:

elephantastic hat geschrieben:
@DAF hast du ne "Alternative" gefunden oder zum MKE600 gegriffen?
Ich hab mir das MKE600 zugelegt. Und bin def. zufrieden.
Allerdings sind meine Ansprüche wohl auch nicht auf allerhöchstem Niveau, schon alleine weil die Aufnahmeumgebungen das meist nicht hergeben u/o benötigen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Tonaufnahme und -gestaltung-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Sennheiser MKE 600 vs. Rode NTG-3
Sennheiser MKE 600 mit Tascam DR-60D Mkii
Sennheiser MKE 600, XSW-D ENG Set u.a. auf slashCAM gewinnen - anonyme Umfrage mit Verlosung
Neues Richtrohrmikrofon für Smartphones und DSLMs - Sennheiser MKE 400
MKE 2 elements: Wasserdichtes (!) Mikro für GoPro von Sennheiser // NAB 2017
Sennheiser EW 122-P G3 vs Sennheiser EW 122P G4
Sony: 600 mm F4 Super-Tele und 200-600 mm F5.6-6.3 Super-Telezoom für E-Mount
Rode VideoMic Pro Rycote- Geräusche vs. MKE 400 vs. Aputure D2
Sennheiser-Funkmikros
Sennheiser Freeport
Cinergy 600 TV
Sennheiser Funkstrecke + Mischpult
FS7 + Sennheiser AVX
Sony 200-600 G
Enttäuscht vom Sennheiser HD25-I II
Sennheiser AVX mit BM Pocket
Sennheiser EW 112-P G3 Unterschied E-Band / E-X
Probleme mit Sennheiser ew 100 G3
Unterschieder bei Sennheiser MKE2
Teletext mit Cinergy 600
Terratec Cinergy 600 Bildstoerung
Akku für HDC-SD 600
Cinergy 600 und WinDVR
Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
Sennheiser kündigt G3 Nachfolger: evolution wireless G4 an
Lavlier-Kauf // Rode Lavalier vs. Sennheiser ME 2

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom