Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes



Newsmeldung von slashCAM:



Das am 12. Juli veröffentlichte, neueste Update für Adobe Premiere Pro auf die Version 13.1.3 bringt einige Neuerungen und Verbesserungen sowie zahlreiche Bugfixes. Die V...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes


Space


Antwort von R S K:

Wow. Wenn Dinge wie Programmstart (was scheinbar nicht mal gelöst ist?) und Öffnen von Projekten ganz oben auf der Liste von „Fixes” stehen… puh.

Space


Antwort von Framerate25:

Ich schäme mich so sehr! 🥴

Hab über Resolve/Betakatastrophe Sprüche gemacht, und die Retourkutsche kommt via Adobe - klasse. 👍

Kann man nur hoffen dass das Fix fürs Upgrade rasch kommt oder Adobe GTX/60 Nutzer auffordert sich mit neuen GraKa‘s einzudecken. 😂

Space


Antwort von Jörg:

Es ist die gleiche Problematik wie immer.
Bei einigen gibt es Probleme ohne Ende, die anderen haben ein sauberes Programm.
Aber da ja niemand, der diese Dinge ernsthaft nutzt, neue Versionen auf die Produktionsmaschinen lädt, kann man getrost auf die Lösungen warten, wenn sie denn im Verantwortungsbereich des Herstellers liegen.
Ärgerlich ist es allemal.

Space


Antwort von Framerate25:

Gibt zwar schon nen Fehlerfred, mache hier im offiziellen mal weiter.

Bei Adobe gehen Meldungen jetzt auch über den selben Fehler bei OS Mac ein, in Verbindung Nvidia Treiber.
Auch Win Systeme mit Ryzen R5-3600X und RTX-2070 sind betroffen.

Wird also entgegen anfänglicher Erwartung ein Rundumschlag.

Wer sicher gehen will ist gut beraten die automatische Aktualisierung in der Cloud zu deaktivieren und zu warten bis das Problem gelöst ist. (Wer sie denn aktiviert hat)

Quelle: https://forums.adobe.com/thread/2637629

Space


Antwort von Framerate25:

Bei mir gibt es nun Entwarnung. Das neue Release läuft nun stabil seit 4h unter Stresstest.

Noch besser, Adobe hat nicht zuviel versprochen. Verbesserungen der Renderzeiten gematcht auf "Hardware" und "Leistung". (sowohl als auch)
Testclip: 1920x1080 /24fps/8bit/ 18sec
Anwendung1: Neatvideo Parametersatz starkes Entrauschen (Chroma/Lumi = 98%), starkes Nachschärfen zu 76% und Kantenglättung.
Anwendung2: Verkrümmungsstabilisierung bei beibehaltener Skalierung 50%
Renderdurchlauf Dauer: 23sec. (beide Anwendungen parallel) Vor dem Release deutlich längere Renderzeiten.

Fehlerursache: Pfad: C:Programme/Adobe/Adobe Premiere Pro CC 2019/ Adobe Premiere Pro - umbenannt in: Adobe Premiere Pro CC

System: Win10/ KB4507469
GT - version: 26.21.14.3086

Vielleicht hilfts dem Einen oder Anderen.

Space


Antwort von Alf302:

Adobe hat auf Version 13.1.3.44 erhöht ;-)

Space


Antwort von Framerate25:

Alf302 hat geschrieben:
Adobe hat auf Version 13.1.3.44 erhöht ;-)
Das lass ich mal schön liegen, noch gibts keine Entwarnung aufgrund der 13.1.3.

Abwarten. BTW, HEVC läuft mit 13.1.3 wie geschnitten Brot. 😉

Space


Antwort von Alf302:

Framerate25

Geschnitten Brot oder Toastbrot
Kannst Du was zur Wärmeentwicklung von CPU,GPU und Netzteil berichten ?

Space



Space


Antwort von Framerate25:

Alf302 hat geschrieben:
Framerate25

Geschnitten Brot oder Toastbrot
Kannst Du was zur Wärmeentwicklung von CPU,GPU und Netzteil berichten ?
Nuja, da ich nicht permanent ein Überwachungsfenster auf dem Display rumschwirren hab, muss ich das heute wohl mal tun. Zu hören (Lüfter) war jedenfalls wie gewöhnlich nix.

Hast Du Beobachtungen gemacht um Abzugleichen zu wollen?

Space


Antwort von Alf302:

Beobachtungen ?
Wenn draussen Hitzewelle angesagt ist, dann wirds ganz schon Warm bei mir (auch ohne HEVC)
Da interessts mich was geboten ist wenn der PC über längere Zeit richtig werkeln muß
Obs einen negativen Unterschied zwischen H264 und H265 diesbezüglich gibt.

Space


Antwort von Framerate25:

Mein Test in Bezug auf HEVC beläuft sich auf nen Clip von 24sec. Das ist wenig aussagekräftig. Es ging ja nur darum zu sehen ob das Scrubbing nun flüssiger ist.

Ich arbeite selten mit HEVC, dennoch mach ich heute mal einen Testclip in voller Bearbeitung und exportier den mal. Dann kann ich was dazu sagen.

Vorgabe: 4K - 60fps.

Space


Antwort von Alf302:

So wie es ausschaut hat sich der Mainconcept HEVC Codec wesentlich verbessert.
Aktuelle Codec Version 10.10.48
Müß jetzt blos noch schaun was Premiere verwendet.
Da seh ich von MC_HEVC garnichts, die werden doch nicht FFMpeg verwenden ?

Space


Antwort von oliver@dancers:

Ich habe zwei Systeme mit verschiedenen Mainboards, beide mit i7 6800K und verschiedenen nVidia GTX Grafikkarten (1060 resp. 970). Auf beiden funktionierte die neueste Version gar nicht. Kein Splashscreen. Das eine System habe ich jetzt komplett von Adobe befreit (alles deinstalliert, Cleaning-Tool ausgeführt, jegliche verbleibende Ordner gelöscht). Dann Adobe CC wieder installiert und siehe da... alles läuft. Leider habe ich jetzt kein Encore mehr auf diesem Rechner, da ja die CS6 Versionen nicht mehr downloadbar sind. Man könnte meinen, Adobe will die alten Software-Leichen entsorgen. Auf meinem primären Video-System bleibt jetzt mal alles beim alten - spätestens nächstes Jahr mache ich eh keine DVD's mehr. Eine "illegale" Encore-Version will ich mir nicht antun.

Space


Antwort von Framerate25:

Alf302 hat geschrieben:
Obs einen negativen Unterschied zwischen H264 und H265 diesbezüglich gibt.
Den Testclip hab ich jetzt mal durchlaufen lassen. Bei Kodierungsdauer (Ausgabe 4K UHD/ HEVC/ Premiere Standartcodec H265) 8:23min folgender Zusammenstellung.

Leider konnte ich nur folgendes Material bearbeiten:

ID : 1
Format : HEVC
Format/Info : High Efficiency Video Coding
Format-Profil : Main@L5@Main
Codec-ID : hvc1
Codec-ID/Info : High Efficiency Video Coding
Dauer : 40s 232 ms
Bitrate : 21,2 Mb/s
Breite : 3 840 Pixel
Höhe : 2 160 Pixel
Bildseitenverhältnis : 16:9
Rotation : 180°
Bildwiederholungsrate : 30,000 FPS
minimale Bildwiederholungsrate : 30,000 FPS
maximale Bildwiederholungsrate : 31,579 FPS
ColorSpace : YUV
ChromaSubsampling/String : 4:2:0
BitDepth/String : 8 bits
Bits/(Pixel*Frame) : 0.085
Stream-Größe : 102 MiB (99%)
colour_range : Limited
colour_primaries : BT.709
transfer_characteristics : BT.709
matrix_coefficients : BT.709
Codec configuration box : hvcC

Export in:

Video
ID : 1
Format : HEVC
Format/Info : High Efficiency Video Coding
Format-Profil : Main@L5.2@Main
Codec-ID : hvc1
Codec-ID/Info : High Efficiency Video Coding
Dauer : 40s 200 ms
Bitrate : 35,9 Mb/s
Breite : 3 840 Pixel
Höhe : 2 160 Pixel
Bildseitenverhältnis : 16:9
Modus der Bildwiederholungsrate : konstant
Bildwiederholungsrate : 30,000 FPS
ColorSpace : YUV
ChromaSubsampling/String : 4:2:0
BitDepth/String : 8 bits
Bits/(Pixel*Frame) : 0.144
Stream-Größe : 172 MiB (99%)
Sprache : Englisch
Kodierungs-Datum : UTC 2019-07-17 15:08:55
Tagging-Datum : UTC 2019-07-17 15:08:55
colour_range : Limited
colour_primaries : BT.709
transfer_characteristics : BT.709
matrix_coefficients : BT.709

Die Werte des Rechenschiebers:


- CPU Temp: Min 0-2= 14°/Min2-5= 36°/ Min 5-8 = 51°
- Fanspeed: 583rpm
- Casefanspeed: 0rpm
- CPU Last: 64W
- GPU Temp max: 56°
- Taktrate overclock: 114%
- CPU Takt: 4021 Mhz
- Mainboard Temp: 33°
- CPU Core Voltage: 1,248VDC
- PCH Temp: 47°

Den gleichen Test werde ich nochmal auf dem Mac durchfahren (blockiert durch AD). Mal sehen wo die Unterschiede liegen.

Space


Antwort von Alf302:

Danke Frame
Ich hab auch einen Test gemacht Blu Ray to 4K HEVC und kann sagen alles im grünen Bereich ;-)

Space


Antwort von Framerate25:

Alf302 hat geschrieben:
alles im grünen Bereich ;-)
Aber hallo! Das sind Traumwerte! Läuft also... ;)

Welchen Kühler verwendest Du an der CPU?

Bei mir sitzt folgender drauf:

Mugen

Space


Antwort von Alf302:

Ich hab vor ein paar Wochen ein Alpenföhn Broken 3 Monster eingebaut seither besteht die Gefahr dass der Rechner erfriert ;-)

https://www.mindfactory.de/product_info ... 88580.html

Space



Space


Antwort von Framerate25:

Alf302 hat geschrieben:
Alpenföhn Broken 3 Monster
Wasn cooler Name (Name=Programm)

Mit welcher Drehzahl lief der in Deinem Test? Hörst Du ihn denn?

Das schätze ich an dem Mugen - ich denk dauernd der is kaputt....

Space


Antwort von Alf302:

CPU - Alles in Allem schön kühl und leise ;-9

Meine Befürchtung war und ist eigentlich die GPU und das Netzteil , denn da spielt ja zukünftig die Musik

Space


Antwort von R S K:

Und trotz allem…

https://www.facebook.com/filmemacherdeu ... 462763569/

😂

Space


Antwort von srone:

Framerate25 hat geschrieben:
Alf302 hat geschrieben:
alles im grünen Bereich ;-)
Aber hallo! Das sind Traumwerte! Läuft also... ;)

Welchen Kühler verwendest Du an der CPU?

Bei mir sitzt folgender drauf:

Mugen
ich habe den hier https://www.alternate.de/Scythe/Mugen-5 ... ent=search, und geniesse das lautlose...;-)

lg

srone

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Neue Adobe Premiere Pro und After Effects Versionen 24.0 erschienen
Adobe Premiere Pro automatisieren über Mac Terminal
Adobe Premiere Pro 23.2 Update bringt automatisches Tone Mapping und mehr
Neu: Adobe Premiere Pro 23.1 und After Effects 23.1 bringen Verbesserungen
Kostenlose Online-Sessions zu Premiere Pro und After Effects auf der Adobe MAX 2022
Neue Februar Updates (22.2) für Adobe Premiere Pro und After Effects - Remix und Speech to Text
Adobe Premiere Pro Schnittfenster ist eingefroren / lagt
Adobe führt neues UI-Design für Premiere Pro ein
Adobe: Neue kostenlose Tutorialreihen für Premiere Pro, After Effects und Rush
Mai-Updates für Adobe Premiere Pro und Audition erschienen
Adobe - neue April Updates für Premiere Pro und Premiere Rush
Warum laggt Adobe Premiere Pro trotz TR3970x und RTX 3090?
Blackmagic DaVinci Resolve 17.2.1 Update bringt Verbesserungen und Bugfixes
Blackmagic Camera 7.2 Update bringt viele Verbesserungen für URSA Mini Pro 12K
Vegas Pro 19 Update 5 bringt Verbesserungen für Farbkorrektur und mehr
Blackmagic DaVinci Resolve 16 Beta 6 bringt viele Bugfixes
Blackmagic Camera 7.9.1 Update mit Bugfixes für die Pocket Cinema Cameras
Blackmagic Desktop Video 11.5 Update bringt HDR-Unterstützung in Adobe Premiere Pro
Adobe Premiere Pro Update 14.6 bringt schnellen Export und Medienersetzung in Motion Graphics-Vorlagen
Adobe Premiere Pro Update 14.8 bringt Timecode Support für Non-Standard Frameraten
Adobe Februar 2021 Update 14.9 bringt Premiere Pro schnellere Audioeffekte
Adobe Premiere Pro 15.0 März Update bringt neuen Untertitel-Workflow und mehr
Adobe Premiere Pro Update bringt Textsuche und Rechtschreibprüfung für Titel und Grafiken
Adobe Premiere Pro Update 22.4 bringt 10x schnelleren 4:2:0-HEVC Export
Adobe Premiere Pro Juni 2022 Update bringt neue Arbeitsbereiche und Proxy-Funktionalität
Update für Skydio 2 Drohne bringt viele Verbesserungen




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash