Logo Logo
/// 

Adobe Media Encoder ignoriert Bitrate-Einstellungen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Frage von Roland.:


Hallo zusammen,

ich habe da ein Problem. Es ist relativ einfach. Ich wollte ein 554 Sekunden langes Video mit AME in H.264 Bluray konvertieren mit folgenden Einstellungen (Screenshots):

http://fs1.directupload.net/images/150627/9b7xzj6x.jpg

http://fs1.directupload.net/images/150627/rxb9ixp8.jpg

http://fs1.directupload.net/images/150627/e8q6ddrj.jpg

http://fs2.directupload.net/images/150627/22qglujz.jpg

http://fs1.directupload.net/images/150627/bddggc4z.jpg

Und jedes Mal bekomme ich nach dem Encoden durch MediaInfo eine astronomisch hohe Bitrate von 72.9 Mbps angezeigt und zwar bei ALLEN Videos. Woher kommt das? Das Problem ist ja, dass die Dateigröße dadurch abartig groß wird. Für die obigen 9 Minuten bekomme ich einen 5GB File.

Hab eben wieder ein 20-minütiges Video konvertiert. Resultat:11 GB und wieder diese 72.9Mbps, obwohl ich als Zielbitrate nur 15Mbps und Max-Bitrate 20Mbps gesetzt habe.

Warum zum Kuckuck werden die Bitrateneinstellungen immer komplett ignoriert?

PS: Auch wenn ich "Rendern mit maximaler Tiefe" und "Mit maximaler Tiefe rendern" deaktiviere, nützt es nichts. Immer noch diese 72.9Mbps.
Was Einer woran das liegen kann?

Im Voraus Danke für eure Antworten.



Antwort von srone:

irgendein ominöses codec-pack installiert?

lg

srone



Antwort von Roland.:

Ich hatte ffdshow installiert. Nach der Deinstallation habe ich die Konvertierung nun noch einmal laufen lassen. Problem wird dadurch leider nicht gelöst.





Antwort von dienstag_01:

Versuchs doch testweise mal mit dem Standardpreset für Bluray.



Antwort von Alf_300:

Ich würde mal eine Versuch mit rendernrendern im Glossar erklärt "Ohne" Multiplexer also MV4 + AC3AC3 im Glossar erklärt starten wie das fürs Blu Ray authoren eigentlich üblich ist.

Alternative wäre, H.264 MP4 mit AC3AC3 im Glossar erklärt und umbenennen in TS falls der Player Tonlos ist



Antwort von Roland.:

@dienstag_01:
@Alf_300:

Vielen Dank euch Beiden für die Hilfe. Ich hab all eure Vorschläge berücksichtigt und abgearbeitet.

Ich habe als erstes, wie von @dienstag_01 vorgeschlagen, per Standardvorgabe "HD 1080i 25" encodiert. Jetzt habe ich einen 3.57GB großen File mit der Endung m4v und die dazu passende 220MB große wav-Datei. 3.57GB/(20 * 60 Sekunden) = 2.975MB/s, was nun ungefähr den per Vorgabe definierten 25 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt entspricht. Was nützt mir das aber? 25 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt sind erstens unnötig viel und zweitens möchte ich ja die 2 Durchgänge VBRVBR im Glossar erklärt einstellen, weil das die Qualität bei gleicher Dateigrößer doch besser macht. Vorgabe nützt also nicht viel, irgendwann will man ja auch die Einstellungen selbst treffen.

Zu Alf_300’s Vorschlag:

Auch das habe ich gemacht. Also alle Einstellungen wie oben in den Bildern, aber jetzt eben den Multiplexer auf OFF. Resultat: Jetzt habe ich endlich einen 2.14GB großen m4v-Videofile, der fast exakt meiner gewünschten Bitrate von ca. 15Mbit/s entspricht und den dazu passenden ac3-File.
Ich habe nur eine Frage, wenn ich jetzt diesen m4v und den dazugehörenden ac3-File in Encore einfüge, müssen diese dann nochmal transkodiert werden? Eigentlich ja nicht oder? Denn ich habe ja im Voraus schon "H.264 Bluray" in Premiere angewählt, das Filmmaterial müsste ja jetzt schon bluraykompatibel sein, wenn ich mir das recht überlege.

PS: Wenn ich den m4v-File in Windows Media Player (Version 12) abspielen will, spielt der mir das irgendwie schneller ab und die Zeitleiste funktioniert nicht. Und in PowerDVD dauert das 20-Minuten Video auf einmal angeblich 3 Stunden.
In Adobe Encore ist allerdings alles richtig. Scheint wohl eine Eigenart an den Playern zu sein.



Antwort von dienstag_01:

Ich habe nur eine Frage, wenn ich jetzt diesen m4v und den dazugehörenden ac3-File in Encore einfüge, müssen diese dann nochmal transkodiert werden? Eigentlich ja nicht oder? Denn ich habe ja im Voraus schon "H.264 Bluray" in Premiere angewählt, das Filmmaterial müsste ja jetzt schon bluraykompatibel sein, wenn ich mir das recht überlege.
Wenn die Spezifikationen eingehalten werden, wird nicht neu transkodiert.
Bekommt man aber in ungefähr 3 Minuten selber raus ;)



Antwort von Alf_300:

Premiere schreibt TS Dateien mit 188bit Blöcken
Blu Ray benötigt aber M2TS mit 192bit Blöcken.

Encore und jedes Andere Authoring Programm wird also neu Transcodieren

Die Bezeichung H.264 Blu Ray bezog sich vermutlich darauf dass H-264 mit Dolby Digital gewählt werden kann.

Seit CC bietet Adobe aber auch bei H.264 (Mp4) Dolby an, so dass es eigrntlich hinfällig ist.



Antwort von Roland.:

Und wie bekomme ich es so hin, dass ich nicht ein und dasselbe Zeugs in Encore noch ein zweites Mal encodieren muss?
Einfach per tsMuxer die m4v und die ac3 Datei in einen m2ts Container zusammenfassen?



Antwort von Alf_300:

TS_Muxer oder TSRemux für Video ist OK

Hast Du nur eine Audio Spur und keine Untertitel nimmt Encore auch zusammrngefasste M2TS und transcodiert NICHT

In den Encore Einstellungen müßte dann Nicht Transcodieren angezeigt oder angewählt sein

TSRemus zegt Dir übrigends siofort an obs 188 TS oder 192 Blu Ray ist
recht praktisch also um zu testen was Adobe jeweils ausgibt.



Antwort von dienstag_01:

Seltsam, bei mir sehe ich in Encore: *Don't Transcode*.
Und zwar bei beiden Varianten, getrennte und zusammengefasste Streams.

Der Bug von Adobe liegt in einer falschen Bezeichnung des mit MainConcept encodierten Streams: Adobe hat sich auf diese fehlerhafte Bezeichnung eingelassen und kann daher nicht mehr mit Streams umgehen, die in anderen Programmen encodiert wurden. Aber eben mit den eigenen.

Das mit den Blöcken halte ich für einen Witz ;)



Antwort von Alf_300:

@Dienstag
Wenn's ein Witz ist, dann lach halt kräftig.

Oder
... recorders and players by adding a 4-byte timecode (TC) to standard 188-byte packets, which resulted in a 192-byte packet

Grundsätzlich ist's aber egal, denn Adobe und auch Avid haben ihre Authoring Programme verschrottet und die anderen Vega, Cyberlink & Co codieren immer neu



Antwort von dienstag_01:

Ich glaube, du verwechselst Transkodieren mit TimecodeTimecode im Glossar erklärt dazu schreiben. Aber egal, Encore kann auf jeden Fall die Streams aus Premiere ohne zu transkodieren verarbeiten ;)



Antwort von Alf_300:

@Dienstag
Kann sein dass ich Transcodieren mit TC dazuschreiben verwechsle, falls Encore nicht konforme Streams, nicht automstische neu Codiert,- hab CS6 damals mit dem Mainconcept PluginPlugin im Glossar erklärt betrieben, da gabs das Problem nicht. - Ist mir also erst mit CC aufgefallen, dass Premiere h.264 Blu Ray eben nicht BDAV ist sondern Mpeg-TS.

Adobe Hinweis:
Bei Blu-ray-Projekten muss das Kodierungsprofil "Main" lauten, wenn H.264 als Kodierungsformat ausgewählt wurde. Wenn das Kodierungsprofil des H.264-Video-Assets auf "High" eingestellt ist, können keine Blu-ray-Discs gebrannt werden.
Encore kann keine Blu-ray-Projekte mit H.264-Assets bei 24 fps brennen

Premiere cc2014 z.B. codiert standardmäßig nicht Main sondern High ;-))



Antwort von Roland.:

Hallo nochmal, TSRemux habe ich mir mal heruntergeladen, der nimmt aber nur .ts und .m2ts Files an. Die Datei, die ich jetzt vor mir liegen hab, ist aber m4v. D.h. ich müsste erst einmal den Film umpacken, nur um zu sehen ob dieser in diesen 188bit oder 192 vorliegt. Das ist ja viel zu umständlich.
Da lese ich einfach ab, was Encore mir schreibt, also "Nicht-Transkodieren" oder eben "Transkodieren"

Übrigens, mal ne kurze Frage, weiß einer von euch, ob es in Encore möglich ist, zwischen Hauptmenü und Untermenü ohne(!) Unterbrechung des Hintergrundvideos zu wechseln?
Konkreter: Bei mir ist das Hauptmenü nur aus einem kleinen schwarzen Balken unten wo zwei Schaltflächen "Alles abspielen" und "Episodenwahl" sind. Im Hintergrund läuft ein Video. Ich möchte nun dass - wenn ich auf den Button "Episodenwahl" klicke - ein neuer kleiner schwarzer Kasten erscheint mit der Auflistung der Episoden.
Geht sowas ohne das Hintergrundvideo zu unterbrechen?



Antwort von Goldwingfahrer:

Die Datei, die ich jetzt vor mir liegen hab, ist aber m4v.

und was zeigt Mediainfo an.
Sowas wie hier in meinem testclip m4v ?

m4v = steht für mpeg 4 nur Videobild



Antwort von Roland.:

@Goldwingfahrer:

Also meine Datei hat folgende Spezifikationen, aber leider sehe ich in diesen nirgendswo die Info, ob das Video in 188 oder in 192 bit ist.

Allgemein
Vollständiger Name : C:\Users\*****\Desktop\test-multiplexer-off.m4v
Format : AVC
Format/Info : Advanced Video Codec
Dateigröße : 2,14 GiB

Video
Format : AVC
Format/Info : Advanced Video Codec
Format-Profil : High@L4.1
Format-Einstellungen für CABAC : Ja
Format-Einstellungen für ReFrames : 4 frames
Format_Settings_GOP : M=3, N=25
Breite : 1 920 Pixel
Höhe : 1 080 Pixel
Bildseitenverhältnis : 16:9
Bildwiederholungsrate : 25,000 FPS
Standard : PAL
ColorSpace : YUV
ChromaSubsampling : 4:2:0
BitDepth/String : 8 bits
Scantyp : Interlaced
Scanreihenfolge : oberes Feld zuerst
colour_primaries : BT.709-5, BT.1361, IEC 61966-2-4, SMPTE RP177
transfer_characteristics : BT.709-5, BT.1361
matrix_coefficients : BT.709-5, BT.1361, IEC 61966-2-4 709, SMPTE RP177



Antwort von dienstag_01:

Was hast du denn noch für ein Problem, ist doch alles geklärt. Wenn in Encore unter BR steht, Nicht transkodieren, wird auch nicht transkodiert.
Das von dir gewünschte Menü geht meiner Meinung nach, aber nur als BR, nicht als DVD. Heißt irgend was multi page menu oder s.ä.
Müsste ich auch googlen.



Antwort von Roland.:

Was hast du denn noch für ein Problem, ist doch alles geklärt.

Jetzt schon.

PS: Es zwingt dich ja niemand zu antworten.



Antwort von Alf_300:

Ich bin auch der Meinung BD Volume abspeichern
wenn es läuft ist fürs Erste alles OK

im Stream Ordner müßte dann eine 00000.M2TS liegen, unwesentlich größer als das MV4 +AC3

-
Stammt die MediaInfo von dem oben gezeigten 9 Minuten Video ?

Wenn Ja dann codiert Premiere nicht 8-12

Auffällig ist die Kennung im MediaInfo

colour_primaries : BT.709-5, BT.1361, IEC 61966-2-4, SMPTE RP177
transfer_characteristics : BT.709-5, BT.1361
matrix_coefficients : BT.709-5, BT.1361, IEC 61966-2-4 709, SMPTE RP177

Das ist vermutlivch FFMpeg ud nicht Adobe Mainconcept




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Adobe Media Encoder nach Youtube
Adobe Media Encoder - 2 pass encoding
Adobe Media Encoder - Video Splitten oder Teilen geht das?
Premiere CS6: Rendering-Zeit mit CUDA über Adobe Media Encoder
Problem mit Media Encoder
Media Encoder Import von Premiere
Media Encoder ProRes Codec erzeugen
rendern, cuda after effects media encoder
After Effects - Rendern im Media Encoder CUDA/OpenCL
Media Encoder rendert nicht alle Tonspuren..
Media Encoder Bild und Ton verbinden
Live Streaming mit Windows Media Encoder im WLAN
Media Encoder unterbrechen und später wieder fortsetzen
Media Encoder - Kann man weitere Dienste zur Veröffentlichung hinzufügen ?
Premiere Pro CS6 queue/Warteschlangen-Verarbeitung Media Encoder bricht ab
Arbeitsverezeichnis für Media Encoder / CS6 auf andere Platte legen
Premiere CS6, media Encoder unter Win7: 100% CPU-Auslastung
Media encoder codiert nur über 1 Kern Premiere CC mit allen 4 warum?
cpu & gpu Nutzung unter Premiere und Media Encoder CC 2015.4
Frage zu Variabler Bitrate bei Adobe Premiere Pro
Transcodieren Adobe Encore wg zu geringer Bitrate nicht möglich?
Export der in S-Log2 bearbeiteten Datei an Adobe Encoder funktioniert nicht
Adobe Media Player
MPeg2-Bitrate hoeher als Capture-Bitrate?
Treiber für SAA7134, der Kopierschutz ignoriert?
Blackmagic RAW 1.5 bringt kostenlose Plugins für Adobe Premiere Pro und Avid Media Composer // IBC 2019

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen