Logo Logo
/// 

AVCHD spielt flüssiger ab als alles andere?!



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Magix Video Deluxe-Forum

Frage von Bachi:


Hallo,

gegebenenfalls fühle ich mich von Magix VDL (MX) vera****t.
Wie kann es sein, dass AVCHDAVCHD im Glossar erklärt flüssiger abspielt als z.B. AVI?
Generell läuft AVCHDAVCHD im Glossar erklärt ja nicht flüssig, deshalb würde ich gerne, wie immer empfohlen wird, konvertieren.
Dazu habe ich NeoScene von GoPro verwendet oder XMedia Recode.
Doch immer ist das Konvertierte im Nachteil.
Gibt es denn irgeneine Möglichkeit zu flüssigerem Schnitt?

Danke für Ratschläge



Antwort von Tiefflieger:

AVCHD läuft absolut flüssig, kein Ruckeln oder Streifenbildung beim Abspielen.

Wenn die Kamera beispielsweise mit 50p aufnimmt und so geschnitten wird, dann ist auch auf einem Fernseher der 50Hz oder geradem vielfachen (100 Hz, 200 Hz....) davon anzeigt kein Ruckeln zu sehen.
Bei einem 60 Hz Computermonitor ist ggf. ein leichtes Ruckeln zu sehen.
Aber das gilt auch für alle anderen Codecs oder Container wie MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt, AVIAVI im Glossar erklärt, MP4, Divx etc.

Ein alter Dualcore Rechner mit schlechter Grafikkarte passt nicht zum AVCHDAVCHD im Glossar erklärt schneiden und flüssig abspielen.
Mit MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt z.B. läuft auf alten Rechnern alles flüssiger, aber braucht mehr Speicherplatz für gute Qualität.

Gruss Tiefflieger



Antwort von Tiefflieger:

Wenn Du auf dem Rechner gemäss Signatur alle Formate flüssig abspielen willst, dann nutze den Windows Media Player.

Unterschiede bei den Playern gibt es nur noch beim Demosaiking oder anderen Qualitätsmerkmalen.
Die Unterschiede wiederum sind ggf. selbst auf einem 60" HDTV und extrem Zeitlupe nicht zu sehen.
Zukünftig beim Hochskalieren ist das wichtig.
Anfällig für Blockbildung ist MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt bei niedriger Bitrate und in geringerem mass AVCHDAVCHD im Glossar erklärt (Blurayqualität und höher).

Gruss Tiefflieger








Antwort von Bachi:

naja, es geht nicht nur um leichtes Ruckeln, sondern um 30p Material, das "hängt" beim Abspielen



Antwort von Tiefflieger:

Hast Du es schon mal mit dem "Windows Media Player" versucht?

Ich kenne den Player "Magix VDL" nicht.
(Habe Cyberlink PowerDVD 12, Mirillis Splash PRO und den WMP)
Ansonsten müssen wir die Player Einstellungen und mögliche Systemeinstellungen und Latenzen durchgehen.

Gruss Tiefflieger



Antwort von momentum:

"Tiefflieger", kann es sein, dass ein Missverständnis vorliegt und du darum ungewollt am Thema vorbei schreibst? Hier geht es nicht um die Wiedergabe von Videoclips in einem Softwareplayer, sondern und eine ruckelnde Vorschau während der Bearbeitung im Videoschnittprogramm MAGIX Video deluxe MX.

Zum Themenstarter: Dass AVCHDAVCHD im Glossar erklärt flüssiger abgespielt werden kann als z. B. AVIAVI im Glossar erklärt, kann zum einen daran liegen, dass VDL für AVCHDAVCHD im Glossar erklärt optimiert ist (gerade mit Intel i7-CPU der Sandy- und Ivy-Bridge-Generation), zum anderen kann sich unter dem AVI-Container so allerhand Verschiedenes verstecken. Dabei dürfte AVCHDAVCHD im Glossar erklärt auf einem Rechner wie deinem in VDL MX nicht ruckeln; ein Konvertieren sollte nicht nötig sein. Da ist irgendwas faul.
  • Handelt es sich um ein Notebook? Wenn ja: Stehen die Energieeinstellungen auf "maximale Leistung"?
  • Hast du das letzte Update geladen und das Programm (wichtig!) schon auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt (Datei > Einstellungen ...)?
  • Hast du in den Programmeinstellungen (Taste ) die Vorschauauflösung schon auf die Hälfte reduziert?
  • Verwendest du Effekte? Wenn ja: welche?
  • Hast du schon versucht, über das Kontextmenü zum Videoobjekt im Arranger die Frametable erstellen zu lassen?
  • Arbeitet dein Rechner mit der internen HD4000-Grafik oder mit der GTX560SE? Mich irritiert dabei das "SE". Versuche in jedem Fall, VDL mal mit der internen HD4000-Grafik zu betreiben.
  • Wenn das alles zu keinem Erfolg führt: Besteht die Möglichkeit, dass du mir einen kurzen Clip zur Verfügung stellst? Ich würde mir ihn gern ansehen, auch in VDL MX. Eine komfortable Möglichkeit dafür bietet beispielsweise Dropbox: Besorge dir HIER das Programm, installiere es, lege alsdann den Clip (bitte nicht zu grosse Datei!) in den Ordner "Public", kopiere den Link zur Datei über ihr Kontextmenü und stelle ihn hier ein. Später kannst du die Datei wieder aus dem Ordner löschen.



    Antwort von Chrigu:

    nein, sowohl vdl-mx wie auch vdl-2013 kann die vorschau nur "flüssig" darstellen, wenn gar kein effekt oder blende eingebaut wird. sobald eine änderung stattfindet (blende, text, effekt usw..), musst du die vorschau rendernrendern im Glossar erklärt (das auge über der timeline) und auch noch eine für deine hardware passende einstellung finden.



    Antwort von momentum:

    Chrigu, das stimmt in dieser Absolutheit nicht. Die Frage ist, um welche Effekte es sich im Einzelnen handelt, wie stark die Hardware ist und wie anspruchsvoll das Quellmaterial sich zeigt.



    Antwort von Chrigu:

    bei mir ruckelt es, sobald ich 1080p50 material auch schon nur mit einer kreuzblende bestücke... und meine hardware ist genügend. mit premiere 6.5 ruckelt mit demselben material mit der gleichen blende gar nichts.



    Antwort von momentum:

    Einerseits reden wir hier auch nicht von 50p, sondern 30p. Ferner glaube ich dir schon, dass es auf deinem Rechner ruckelt. Da ich die näheren Umstände nicht kenne, kann ich nicht beurteilen, ob sich das auf deinem System beheben liesse.

    Ich habe hier auf die Schnelle ein Mini-Arrangement in VDL MX gebastelt: AVCHDAVCHD im Glossar erklärt (1080i/25) mit Originalton, Farbveränderung, Unschärfe, Kreuzblende und drei Titeln bei voller Vorschauauflösung abgespielt. Darüber hinaus lief nebenher eine zweite Instanz von VDL MX zwecks Screencapturing. Rechner: Notebook mit i7-3820QM mit interner HD4000 Grafik. Die pixeligen Titel liegen übrigens am kleinen Vorschaufenster.

    ... 022EE8191D



    Antwort von Bachi:

    Vielen Dank für die Antworten!

    Es handelt sich um kein Notebook bei dem Rechner, sondern um einen neuen Tower-PC.
    Mit Magix habe ich an diesem Rechner noch kein Projekt gschnitten, das Zurücksetzen wird nicht viel Besserung schaffen.
    Updates geladen.
    Vorschauauflösung ist bereits auf die Hälfte gesetzt, da hängt das AVIAVI im Glossar erklärt Video (mit Chroma KeyChroma Key im Glossar erklärt, FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt und Kreuzblende als Test), das AVCHDAVCHD im Glossar erklärt Video jedoch nicht.
    Kannst du eventuell erklären, was du mit Frametable meinst bzw. was das ist?
    Nachdem die GTX560SE (abgespeckte Version der 560) eingebaut ist, wurde die HD4000 deaktiviert, ich konnte bisher nicht herausfinden, wie ich die HD4000 aktivieren könnte.



    Antwort von momentum:

    Achte trotzdem darauf, dass die Energieeinstellungen auf Maximum sind. Wenn die Probleme nur mit AVIAVI im Glossar erklärt auftreten, solltest du mal die AVI-Datei untersuchen. Im Übrigen ist Chroma KeyingKeying im Glossar erklärt schon sehr ressourcenhungrig.

    Frametable kann man nur zu Mpeg-Dateien erstellen. Infos dazu findest du HIER (kleines PDF-Icon links).

    Es wäre interessant, die Spezifikationen deiner GTX560SE zu kennen. Möglicherweise ist sie für VDL zu schwach.








    Antwort von cebros:

    Bitte beachte, dass es sich bei AVIAVI im Glossar erklärt nur um das Container-Format handelt. Da kann irgendwas drin stecken, also auch H.264, genau wie bei AVCHD. In diesem Fall kann es vorkommen, dass ein NLE (nicht nur Magix, sondern alle) mehr Mühe mit dem AVIAVI im Glossar erklärt hat, da dann die in Windows installierten DirectShow-Codecs zum Zuge kommen, statt die auf das NLE optimierten.

    Daher solltest du als erstes mal analysieren, was eigentlich in diesen AVIs drin steckt.



    Antwort von Bachi:

    Bitte beachte, dass es sich bei AVIAVI im Glossar erklärt nur um das Container-Format handelt. Da kann irgendwas drin stecken, also auch H.264, genau wie bei AVCHD. In diesem Fall kann es vorkommen, dass ein NLE (nicht nur Magix, sondern alle) mehr Mühe mit dem AVIAVI im Glossar erklärt hat, da dann die in Windows installierten DirectShow-Codecs zum Zuge kommen, statt die auf das NLE optimierten.

    Daher solltest du als erstes mal analysieren, was eigentlich in diesen AVIs drin steckt. naja, es handelt sich bei mir um einen speziellen GoPro Cineform Codec...



    Antwort von geschi:

    Hallo
    Ich möchte die Analyse dieses AVIAVI im Glossar erklärt, mit MediaInfo, die Ansicht stellst du dort auf TEXT, diesen kopierst du dann hier rein, sehen.
    Diese GoPro Typen nehmen normalerweise in reinen MPEG4 auf, das die auf die Billiglinie, H.264 im AVIAVI im Glossar erklärt Container, gehen, höre ich so das erste Mal.
    VDL kann mit AVCHDAVCHD im Glossar erklärt sehr gut umgehen, viel besser als mit diesen HD Avi"s, von den Spasscams (Medion, Rollei, usw.), die wollen sich alle die Lizenzgebühren sparen.




    Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
    Zum Original-Thread / Zum Magix Video Deluxe-Forum

    Antworten zu ähnlichen Fragen:
    5D MKII, als alles begann
    Fight Night als Actionvideo-Alles richtig gemacht?
    Wie Aufnahmen flüssiger abspielen
    Pfad einer Linie kopieren und als Positions-Pfad für eine andere Ebene nutzen?
    AVCHD schneiden
    AVCHD Streaming
    FS700 AVCHD vs 4k to HD
    PC für AVCHD?
    Medienorganistion AVCHD und FCPX
    AVCHD und XAVC S Import
    Kein Ton bei AVCHD
    AVCHD mit Pinnacle Studio 11?
    AVCHD Aufnahme defekt - Datenrettung?
    TV spielt MP4 nicht ab
    Video spielt zu schnell ab?!
    VLC spielt kein MXF ab
    Premiere Pro spielt nicht ab
    Mediaplayer 9 spielt Mpeg nicht ab
    hauppauge Radio spielt nicht
    Abspielen von AVCHD auf selbstgebrannter Bluray
    AVCHD Video exportieren (interlaced oder progressiv)
    G81, keine EXIF-Daten in avchd Videofiles?
    8Bit AVCHD vs 12Bit Sony Raw CDNG
    Premiere - AVCHD Clips werden zusammengefasst importiert
    Probleme mit AVCHD-Interlaced und FCPX
    Videorecorder Spielt keine VHS-C Kassetten ab?

















    weitere Themen:
    Spezialthemen


    16:9
    3D
    4K
    AI
    ARD
    ARTE
    AVCHD
    AVI
    Adapter
    Adobe After Effects
    Adobe Premiere Pro
    After effects
    Akku
    Akkus
    Apple Final Cut Pro
    Audio
    Aufnahme
    Aufnahmen
    Avid
    Avid Media Composer
    Band
    Bild
    Bit
    Blackmagic
    Blackmagic DaVinci Resolve
    Blackmagic Design DaVinci Resolve
    Blende
    Book
    Brennen
    Cam
    Camcorder
    Camera
    Canon
    Canon EOS 5D MKII
    Canon EOS C300
    Capture
    Capturing
    Cinema
    Clip
    ClipKanal
    Clips
    Codec
    Codecs
    DSLR
    Datei
    Digital
    EDIUS
    ENG
    EOS
    Effect
    Effekt
    Effekte
    Euro
    Export
    Fehler
    Festplatte
    File
    Film
    Filme
    Filmen
    Filter
    Final Cut
    Final Cut Pro
    Format
    Formate
    Foto
    Frage
    Frame
    GoPro
    Grass Valley Edius
    HDMI
    HDR
    Hilfe
    Import
    JVC
    KI
    Kabel
    Kamera
    Kanal
    Kauf
    Kaufe
    Kaufen
    Kurzfilm
    Layer
    Licht
    Light
    Live
    Lösung
    MAGIX video deLuxe
    MPEG
    MPEG-2
    MPEG2
    Mac
    Magix
    Magix Vegas Pro
    Menü
    Mikro
    Mikrofon
    Mikrophone
    Monitor
    Movie
    Musik
    Musikvideo
    NAB
    Nero
    News
    Nikon
    Objektiv
    Objektive
    PC
    Panasonic
    Panasonic GH2
    Panasonic HC-X1
    Panasonic S1 mit V-Log
    Panasonic S5
    Pinnacle
    Pinnacle Studio
    Player
    Plugin
    Plugins
    Premiere
    Projekt
    RAW
    RED
    Recorder
    Red
    Render
    Rendern
    Schnitt
    Software
    Sony
    Sony HDR
    Sound
    Speicher
    Stativ
    Stative
    Streaming
    Studio
    TV
    Test
    Titel
    Ton
    USB
    Umwandeln
    Update
    Vegas
    Video
    Video-DSLR
    Videos
    Videoschnitt
    Windows
    YouTube
    Zoom