Logo Logo
/// 

AMD liefert 7nm GPUs und CPUs aus: Radeon 5700(XT) und Ryzen 3xxx Serie



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Mit einem ungewöhnlichen Sonntagsstart hat AMD gestern weltweit eine Fülle neuer Produkte zur Auslieferung gebracht, die den PC-Markt nachhaltig beeinflussen dürften. Der...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
AMD liefert 7nm GPUs und CPUs aus: Radeon 5700(XT) und Ryzen 3xxx Serie




Antwort von rush:

Der 3900x scheint schon ein spannendes Teil zu sein im Vergleich zum i9-9900k.

Stellt sich eher die Frage ob man den Verlust der internen Grafik und quicksync vernachlässigen kann und wie die AMD's sich thermisch unter Volllast im Sommer verhalten.

Die neuen 570er Boards dagegen sind tatsächlich keine Schnäppchen - ist halt die Frage ob man das auch zwingend benötigt.

Edius 8 nutze ich aufgrund braw aktuell immer weniger bis äußerst selten - das war immer noch mein quicksync Pro Argument für Intel...
Profitiert Resolve eigentlich auch von quicksync oder ist hier weiterhin GPU Power in Cuda Form von Bedeutung?

Bzw. kann das jemand einordnen in Hinblick auf Video/Audio Produktion? Vom Gefühl her tendiere ich weiterhin zum i9-9900k - bin dem 3900x aber nicht mehr per se abgeneigt ;-)



Antwort von jakob123:

Diese unterstützen keine Hardware-Raytracing und haben keine Tensorcores...
Weiß einer ob das relevant für Grading oder Schnitt ist/sein wird in resolve oder Premiere?

Danke








Antwort von dacoimbra:

Hallo Jakob,

Vergiss Tensor Cores und Raytracing.
Für DaVinci und andere Postproduction Anwendungen zählt vor allem Datendurchsatz.
Deshalb scheinen sowohl die neuen Grafikkarten als auch die gesamte AMD Plattform einen massiven Performance Boost zu bringen:
Habe dazu heute im IT-Newsportal Golem.de folgendes gelesen:

"...Für Spiele ist PCIe Gen4 vorerst nicht relevant, einige Anwendungen wie Davinci Resolve sollen beim 8K-Playback in der TimelineTimeline im Glossar erklärt aber durch die drastisch höhere Datentransfer-Rate profitieren. Aus Zeitmangel konnten wir dieses Szenario bisher jedoch nicht nachstellen, es sind aber interne Sondertests geplant..." Quelle: https://www.golem.de/news/radeon-rx-570 ... 812-2.html



Antwort von iasi:

Sehr nett.
Da kann ich also beim 2700X-Rechner einfach mal einen neuen 12-Kerner reinstecken und mich über Mehrleistung freuen, ohne dass sich am System etwas ändert.
Oder jammert dann etwa Windows herum und nervt mit Aktivierungsgezerre?

Oder vielleicht gar etwas länger warten und den 16-Kerner einbauen.
Dann noch die nette 16GB-AMD-Grafikkarte und man ist in Threadripper-Workstation-Regionen.



Antwort von patfish:

Ich glaube es fast nicht! Nach 6 Jahren privatem CPU Stillstandes wird nun endlich im Herbst der Ryzan 3950X meinen alten Xenon Quadcore ablösen!. Hätte mir 2013 irgend jemand gesagt, dass ich erst wieder 2019 einen neuen Rechner kaufen werde, hätte ich ihn schallend ausgelacht. Ich freue mich, dass Intel nach mittlerweile über 10-jährigem Winterschlaf endlich wieder dazu gezwungen wird etwas aufzuwachen und ich habe das Gefühl die nächsten 5 Jahre könnte am CPU Markt endlich wieder richtig spannend werden.



Antwort von Bruno Peter:

rush hat geschrieben:
Profitiert Resolve eigentlich auch von quicksync ...
Ja, für den Export...
Ansonsten natürlich starke CUDA-Leistung nötig!



Antwort von dienstag_01:

"Bruno Peter" hat geschrieben:
rush hat geschrieben:
Profitiert Resolve eigentlich auch von quicksync ...
Ja, für den Export...
Ansonsten natürlich starke CUDA-Leistung nötig!
Woher kommt die Einschränkung auf nur Export?



Antwort von Bruno Peter:

dienstag_01 hat geschrieben:
Woher kommt die Einschränkung auf nur Export?
Das entspricht dem Projekt-Design der BM-Programmierer!



Antwort von dosaris:

...Ich freue mich, dass Intel nach mittlerweile über 10-jährigem Winterschlaf endlich wieder dazu gezwungen wird etwas aufzuwachen und ich habe das Gefühl die nächsten 5 Jahre könnte am CPU Markt endlich wieder richtig spannend werden.
mE war da ein Generationswechsel im Management die Ursache, mit Paradigmenwechsel:
vom großen neuen Wurf hin zu vielen kleinen Innovations-Schrittchen.

es gab durchaus viele "neue" CPUs, die aber nur jeweils einen kleinen Nischenmarkt bedienten.
So klein, dass man die kaum wahrgenommen hatte.

Ein weiterer Grund dürfte darin liegen, dass die Chip-technologie ziemlich ausgereizt ist.
Sieht man sich die Taktraten an, so ist die Steigerung in den letzten Jahren sehr verlangsamt.
Seit fast 10 Jahren liegen die meisten bei ca 3..4 GHz. Mit viel (Kühl-)Aufwand vielleicht bis max 5 GHZ,
aber mit >7 GHz niemand. Viel mehr gibt diese klassische SiCMos-Technologie nicht her.

Weiterer Performance-Schub kommt also absehbar erst mal nur über die Architektur der Chips,
aber auch da ist das meiste schon ausgereizt (predictiv branches, propability computing,...).

drum starren alle gebannt auf den Quanten-Computer, der grundsätzlich neue Wege einschlägt.
Aber dem geht's wohl ähnlich wie dem Fusionreaktor (Tokamak & Co) für Energiegewinnung:
seit Jahrzehnten glauben alle:
eigentlich müsste es gehen,
aber wie?



Antwort von patfish:

dosaris hat geschrieben:
...Ich freue mich, dass Intel nach mittlerweile über 10-jährigem Winterschlaf endlich wieder dazu gezwungen wird etwas aufzuwachen und ich habe das Gefühl die nächsten 5 Jahre könnte am CPU Markt endlich wieder richtig spannend werden.
mE war da ein Generationswechsel im Management die Ursache, mit Paradigmenwechsel:
vom großen neuen Wurf hin zu vielen kleinen Innovations-Schrittchen.

es gab durchaus viele "neue" CPUs, die aber nur jeweils einen kleinen Nischenmarkt bedienten.
So klein, dass man die kaum wahrgenommen hatte.

Ein weiterer Grund dürfte darin liegen, dass die Chip-technologie ziemlich ausgereizt ist.
Sieht man sich die Taktraten an, so ist die Steigerung in den letzten Jahren sehr verlangsamt.
Seit fast 10 Jahren liegen die meisten bei ca 3..4 GHz. Mit viel (Kühl-)Aufwand vielleicht bis max 5 GHZ,
aber mit >7 GHz niemand. Viel mehr gibt diese klassische SiCMos-Technologie nicht her.

Weiterer Performance-Schub kommt also absehbar erst mal nur über die Architektur der Chips,
aber auch da ist das meiste schon ausgereizt (predictiv branches, propability computing,...).

drum starren alle gebannt auf den Quanten-Computer, der grundsätzlich neue Wege einschlägt.
Aber dem geht's wohl ähnlich wie dem Fusionreaktor (Tokamak & Co) für Energiegewinnung:
seit Jahrzehnten glauben alle:
eigentlich müsste es gehen,
aber wie?
Mir ist schon klar, dass hier nicht mehr soviel möglich ist aber! Intel hätte viel mehr Forschung/Entwicklung in z.B. spezialisierte Cores und den Fertigungsgrößen- Prozess investieren können/müssen. Stattdessen haben sie ganze 10 Jahre nur kleine Kosmetik an ihrer Architektur betrieben und es sich mit komplett überteuerten CPU Preisen gut gehen lassen :D ...Ich meine AMD war etliche Jahre abgehängt und jetzt sind sie wieder voll da. Das hat sich Intel 100% selber zu zuschreiben.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
AMD bringt Dual Vega 10 GPU. Nur wann und für wie viel?
Spezifikationen der kommenden AMD-GPUs aufgetaucht?
AMDs Dual-GPU Spezifikationen - R9 295X2
AMD GPU und PP/AE CC
AMD zeigt Radeon RX 470 und RX 460
AMD bringt Dual Fury Radeon Pro Duo mit 16 TERAFLOPs für 1.500 Dollar
Noch mehr Infos zur AMD Radeon R9 Nano
AMDs früher Maxwell-Konter: Radeon R9 285
GTX780 (Ti) mit 6GB und Dual AMD Radeon R9 295X2 am Horizont
Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
AMD: Radeon Pro SSG mit 1TB PCIe-SSD und neue Radeon Pro WX GPUs
Günstige Video GPUs: AMD Radeon RX 5500 und Nvidia GeForce GTX 1660 SUPER
Sonnet eGPU Breakaway Pucks Radeon RX 5500 XT und RX 5700 für Intel Macs
AMD Zen 3 Ryzen 5000 CPUs - jetzt durch die Bank schneller als Intel
AMD nennt Preise und Termine für Ryzen 3 und Threadripper
Neue CPUs,GPUs und Apple Silicon für die Videobearbeitung
AMD Ryzen mit 16 Kernen und vier Speicherkanälen
Heißer Herbst 2020 - Neue CPUs,GPUs und Apple Silicon für die Videobearbeitung
Kommerzieller Hackintosh mit AMD CPUs und Win 10
MSI: Laptop Update bringt Nvidia GeForce RTX Super GPUs und neue Intel CPUs
Alienware Area 51m R2 mobile Workstation mit neuen Intel CPUs und Nvidia Super GPUs
Gigabyter Aero Laptops mit neuen Intel Comet Lake-H CPUs und GeForce RTX Super GPUs
AMD Ryzen Threadripper 2990WX: 32 Kerne und billiger als ein Intel 18 Core
Dell Precision 2-in-1 5530 Convertible Workstation mit Intel Kaby Lake-G und AMD Radeon Pro WX Vega M GL // IFA 2018
AMDs Ryzen Threadripper Highend CPUs kommen im August
INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
alle Termine und Einreichfristen