Logo Logo
/// 

8K RED zerlegen, Wasserkühlung einbauen....



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Frage von ruessel:






Antwort von domain:

Sachen gibts,
effektheischendes Zerlegen für YT geht ja noch, aber dann wieder zusammenbauen?
Bei dem engen Gehäuse ist ja allein schon die Grundidee einer Wasserkühlung eine Schnapsidee, denn die könnte dann ja nur extern kühlen.
Gleichzeitig erkennt man aber den Aufwand von RED, so mit Heatpipes zum Luftkühler und Mengen von Wärmeleitpaste auf den hitzigen Chips, die der Zerleger natürlich so noch nie gesehen hat :-)



Antwort von klusterdegenerierung:

Zumindest habe ich nun mal ein Bild davon, warum eine Red so viel Geld kostet.





Antwort von roki100:

Dieser Typ verdient richtig viel Geld .... allein diese nur eine Video, davon kann er sich dann mehrere neue RED Kameras kaufen.

Ich finde leider ein Artikel nicht...da ging es um den tatsächlichen Preis von einer RED (kennt es jemand?). Die Recherche haben ergeben, dass eine RED (8K) geschätzte 8.000$ kostet. Die älteren waren viel teuerer. Nebenbei wurde erwähnt, dass die Arri den Preis verdient hat (dazu kommt noch mehr Handarbeit... ein guter Support/Service die heute noch uralte Arri Kameras reparieren usw.).



Antwort von MrMeeseeks:


Dieser Typ verdient richtig viel Geld .... allein diese nur eine Video, davon kann er sich dann mehrere neue RED Kameras kaufen.

Ich finde leider ein Artikel nicht...da ging es um den tatsächlichen Preis von einer RED (kennt es jemand?). Die Recherche haben ergeben, dass eine RED (8K) geschätzte 8.000$ kostet. Die älteren waren viel teuerer. Nebenbei wurde erwähnt, dass die Arri den Preis verdient hat (dazu kommt noch mehr Handarbeit... ein guter Support/Service die heute noch uralte Arri Kameras reparieren usw.).

"
Meine Güte..



Antwort von roki100:



Dieser Typ verdient richtig viel Geld .... allein diese nur eine Video, davon kann er sich dann mehrere neue RED Kameras kaufen.

Ich finde leider ein Artikel nicht...da ging es um den tatsächlichen Preis von einer RED (kennt es jemand?). Die Recherche haben ergeben, dass eine RED (8K) geschätzte 8.000$ kostet. Die älteren waren viel teuerer. Nebenbei wurde erwähnt, dass die Arri den Preis verdient hat (dazu kommt noch mehr Handarbeit... ein guter Support/Service die heute noch uralte Arri Kameras reparieren usw.).

"
Meine Güte..

Stimmt das nicht mit dem Preis von ca. 8000$ ? Ich versuche die Seite zu finden...

EDIT: finde die Seite nicht mehr. Die Seite hatte ich aus Vimeo Video Kommentar.

Ich kann mir aber schon vorstellen dass da was wahres dran ist. Ist ja wie Markenklamotten. Trotzt guter oder schlechter Qualität ist die Marke teuerer.

Vielleicht kannst Du ja erklären was den teuren Preis einer RED Kamera rechtfertigt? Sind es tatsächlich die Chips/Hardware/Qualität&Co.(wirklich 50.000 bis 100.000 +/- $ ?) oder mehr die Marke?

Beispiel 1: eine RED MAG 128GB kostet 850$

Kostet deiner Meinung der 128GB Speichermodul tatsächlich so viel oder ist das eher die Marke?

Beispiel 2: RED PRO TOUCH 7.0" LCD kostet 2,950$

Kostet deiner Meinung der eingebaute 7" LCD (mit 1920 x 1136 PixelPixel im Glossar erklärt und 60 Hz) tatsächlich so viel oder zahlt man auch hier mehr für die Marke?



Antwort von Valentino:

Was meinst du mit 8K USD, die Herstellung+Materialkosten?

Leider wird hier gerne vergessen, das zu einem Fertigen Produkt auch einiges an Entwicklung nötigt ist und auch die Mitarbeiter die nichts damit zu tun haben bezahlten werden müssen (z.B. HR und Hausmeister).
Dazu muss auch eventueller Support innerhalb der Garantiezeit und Kameras die schon "Dead on Arrival" beim Kunden ankommen mit eingerechnet werden.

Am Ende wird RED sehr wahrscheinlich als diese Faktoren mit in den Preis eingerechnet haben und

Habe mal vor Jahren eines der ersten RED-Mags mit 64GB aufgeschraubt und da sind auch nur ganz normale OEM 1,8" SSD mit SATA2 InterfaceInterface im Glossar erklärt von Hitachi verbaut. Die haben auch schon zu den Zeit nur 120 Euro gekostet, also mit Alugehäuse, Wärmepad und dem SATA-auf-REDMAG-Adapter keine 150 Euro Materialkosten.
Auch wenn man pro Mag großzügig noch mal 50 Euro für die Entwicklung und 25 Euro für das Zusammenschrauben drauf schlägt war man also immer noch bei der Hälfte der VKs.
Am Ende hat RED bei direktem Vertrieb also eine Marge von 100 Prozent, was ich jetzt persönlich nicht so schlimm finde. Fragt mal euren Optiker, was der so für Margen bei den Ray-Ban Sonnenbrille hat. Habe da mal was von knapp 200 Prozent gehört :-)



Antwort von roki100:

Was meinst du mit 8K USD, die Herstellung+Materialkosten?

Genau.

Leider wird hier gerne vergessen, das zu einem Fertigen Produkt auch einiges an Entwicklung nötigt ist und auch die Mitarbeiter die nichts damit zu tun haben bezahlten werden müssen (z.B. HR und Hausmeister).

Wenn RED Mitarbeiter wie z.B. Hausmeister 10.000 $ Verdienen, dann okay. :) Ist aber sicherlich nicht wahr.

RED Kamera ist keine Handarbeit Kamera, wäre es, dann würde ich einigermaßen verstehen. Das wäre ja aufwendiger als so manch teuere Uhren.

Fragt mal euren Optiker, was der so für Margen bei den Ray-Ban Sonnenbrille hat. Habe da mal was von knapp 200 Prozent gehört :-)

Das meine ich ja. Also man zahlt für die Marke. Natürlich ist die Kamera sehr gut gebaut, doch das rechtfertigt auch nicht den teueren Preis.
Wäre ich Millionär oder einer der als Kameramann gut verdient, würde ich mir vll. auch eine kaufen.

Schade das ich den Link nicht finde, da ist sogar alles aufgelistet mit Preise. Manches war als geschätzt eingegeben wie z.B. der Sensor.

Vielleicht kennt jemand die Seite. Es ist eine englische Seite mit verschiedene Produkte (also nicht nur Kameras) und Recherche über die Produktionskosten von Produkt X/Y. Da wurde auch erwähnt, dass die älteren RED Kameras (oder nur eine, ich weiß leider nicht mehr genau) tatsächlich alles von Hand montiert wurden (also fertige Platine, Sensor usw. und das dann alles zusammen geschraubt). Erst seit paar Jahren (wenn ich mich richtig erinnere, seit 2009?) nicht mehr.



Antwort von Darth Schneider:

Komische Diskussion
Wir haben doch freie Marktwirtschaft, also das heisst jeder Kamerahersteller kann doch für seine Kameras verlangen was er will.
Wem das Zeugs zu teuer ist wird ja nicht gezwungen es zu kaufen.
Wieviel Red mit den Kameras nun verdient oder nicht ist für uns so etwas von nicht relevant.
Ausserdem, ich habe keine Ahnung wieviel Handarbeit wirklich in so einer neuen Red steckt, fairerweise müsste man die Entwicklung so einer Kamera, was ja Jahre dauern kann auch zum Produktionsaufwand dazu zählen, dort ist dann sicher vieles so oder so Handarbeit und vorallem auch Kopfarbeit von teuren Spezialisten.
Das kostet.
Gruss Boris



Antwort von Frank Glencairn:


Dieser Typ verdient richtig viel Geld .... allein diese nur eine Video, davon kann er sich dann mehrere neue RED Kameras kaufen.

Deine Vorstellung, was man bei YT so verdient, ist ziemlich naiv.



Antwort von roki100:



Dieser Typ verdient richtig viel Geld .... allein diese nur eine Video, davon kann er sich dann mehrere neue RED Kameras kaufen.

Deine Vorstellung, was man bei YT so verdient, ist ziemlich naiv.

Schau dir die Aufrufe an, das Video (vom 19.1.2019) hat aktuell 1.108.165 Aufrufe (+ andere Videos mit mehrere Millionen Aufrufe) und der Typ hat auch noch über 8 Million Abonnenten. Nun Rechne mal aus? Er ist nicht so Naiv, einfach die RED auseinander zu bauen und das dann auf YouTube zu posten. Der hat kein anderen Grund, als gutes Geld dafür zu erhoffen.

Er lebt ja davon und besitzt bereits mehrere RED Kameras.



Antwort von roki100:


Komische Diskussion
Wir haben doch freie Marktwirtschaft, also das heisst jeder Kamerahersteller kann doch für seine Kameras verlangen was er will.
Wem das Zeugs zu teuer ist wird ja nicht gezwungen es zu kaufen.

Kein Widerspruch. Bin auch deiner Meinung.



Antwort von r.p.television:



Deine Vorstellung, was man bei YT so verdient, ist ziemlich naiv.

Schau dir die Aufrufe an, das Video (vom 19.1.2019) hat aktuell 1.108.165 Aufrufe (+ andere Videos mit mehrere Millionen Aufrufe) und der Typ hat auch noch über 8 Million Abonnenten. Nun Rechne mal aus? Er ist nicht so Naiv, einfach die RED auseinander zu bauen und das dann auf YouTube zu posten. Der hat kein anderen Grund, als gutes Geld dafür zu erhoffen.

Er lebt ja davon und besitzt bereits mehrere RED Kameras.

Korrigiert mich wenn ich falsch liege aber bei 1,1 Millionen Views verdient er etwa 1100 Euro (ohne Affiliate Links). Davon kann ich mir nicht mehrere Reds kaufen. Wenn die Operation schief geht vermutlich nicht mal ansatzweise die Reparatur. Er muss also wissen was er da tut.
Klar verdient er in Summe mit den anderen Videos eventuell genug um keinen anderen Job machen zu müssen. Wenn er tatsächlich mehrere Reds hat spricht das eher dagegen und er tut das nur für ein monatliches Taschengeld (was ja auch nicht schlecht ist).



Antwort von Darth Schneider:

Vieleicht hat er noch Werbeverträge, oder einfach, Fans und Sponsoren.
Gruss Boris



Antwort von roki100:

Taschengeld? :)

Linus Tech Tips is a YouTube channel that is all about technology specifically computers, PC unboxing and gadget reviews. The channel is run by Linus Sebastian under Linus Media Group and this is one of his three active channels. The others are Techquickie and Channel Super Fun which are both very successful. He is the main host in most of the videos. Through these Linus has generated an estimated net worth of million over the years through his ownership of Linus Media Group.
https://naibuzz.com/much-money-linus-te ... s-youtube/

Stimmt das nicht?



Antwort von r.p.television:

Deswegen habe ich geschrieben "ohne Affiliate Links". Nur die Clicks machen nicht viel Kohle. Anders ist es wenn er einen gewissen Marktwert hat und hinter den Kulissen Geld dafür bekommt.
Was Youtuber wirklich verdienen ist ungefähr so transparent wie eine Bleiplatte. Oft werden geschätze Summen großzügig aufgerundet und mit zusätzlichen Nullen hinten versehen. Geleaste Sportwägen und kostenlos zur Verfügung gestellte Traumvillen (als Teil eines Deals) ergänzen den Eindruck des Youtube-Millionärs.
Youtube selbst hat großes Interesse daran diesen Mythos anzufüttern, weil sie selbst am meisten daran verdienen.



Antwort von roki100:

wie dem auch sei, auf jeden Fall hat er sehr viel Geld. So viel dass er sogar eigene Kameramänner als Mitarbeiter (samt REDs) hat...



Antwort von r.p.television:


wie dem auch sei, auf jeden Fall hat er sehr viel Geld. So viel dass er sogar eigene Kameramänner als Mitarbeiter (samt REDs) hat...

Das mit dem vielen Geld wird wohl so stimmen, ich denke aber da wird Youtube als direkte Einnahmequelle eine eher untergeordnete Rolle spielen. Was ihm sein Account aber an Werbung generiert für sein Daily Business mag wieder eine andere Rolle spielen.



Antwort von ruessel:

Hey, das ist klasse, erstmals höre ich, daß jemand mehr Geld mit dem zerlegen einer Kamera verdient, als mit dieser Proficam zu filmen...... alle Daumen hoch!



Antwort von klusterdegenerierung:

Solange ich nicht auf Linus Konto gucken kann, kann ich persönlich nicht sagen ob er viel Geld hat.
Von uns denken auch alle das es so ist, bloß weil wir auf einem riesen Anwesen wohnen und nicht rumlaufen wie die letzten Penner.

Linus wird garantier mit RED zusammen arbeiten und vielleicht hat sogar ein Techniker hinter den Kulissen gesessen.
Er hat schon so viel über Red berichtet, das stinkt meilenweit nach einer Werbekombination.

Warum sollte ein Technikfreak der GPUs tuned, dies mit einer Red filmen, das macht kein Sinn und das können sich selbst die großen Cinema Youtuber bis auf eine Handvoll nicht leisten und wenn dann nur, weil sie mit beiden Beinen im Filmgeschäft stehen und abends noch mal einen YT Clip raushauen um im Gespräch und viral zu bleiben.

Man kann nicht alles glauben, was man meint zu sehen!



Antwort von roki100:


Hey, das ist klasse, erstmals höre ich, daß jemand mehr Geld mit dem zerlegen einer Kamera verdient, als mit dieser Proficam zu filmen...... alle Daumen hoch!

:lol:

Seine Videos werden mit RED Kameras aufgenommen...



Antwort von ruessel:

Seine Videos werden mit RED Kameras aufgenommen...

Egal.....

stellt euch mal vor, es gelingt ihm die Wasserkühlung zu realisieren..... alle RED Poser auf der Welt ziehen nach, wäre eine RED SILENT oder so....der Mann hat ausgesorgt, er kann einen eigenen RED Tuningladen aufmachen!

Ich verstehe sowieso nicht, wie RED da so kleine gammelige Lüfter einbaut. Die Dinger habe ich massenweise in meine 3D Drucker zum Kühlen drin, alle 300 Stunden muß ich sie tauschen - fangen an laut zu schnarren, Lagerschäden. Besser wäre ein großer 120mm Lüfter, dreht langsamer und ist dadurch unhörbar.



Antwort von domain:

Ruessel:
"... stellt euch mal vor, es gelingt ihm die Wasserkühlung zu realisieren..... alle RED Poser auf der Welt ziehen nach, wäre eine RED SILENT oder so....der Mann hat ausgesorgt, er kann einen eigenen RED Tuningladen aufmachen!"

Das Vorhaben im RED-Gehäuse selbst zu realisieren halte ich für unmöglich, denn so eine Wasserkühlung braucht auch eine Pumpe und zusätzlich noch einen 120mm Lüfter und diesen am externen Wasserkühler. Wie der aussehen könnte ist ja als Joke zu Beginn des Videos zu sehen.
Zusätzlich noch nach außen verlegte Wasserschläuche und auch noch einen Ausgleichsbehälter wie bei einer Zentralheizung. In einem geräumigen PC-Gehäuse ist das allerdings realisierbar.
Aber der Kasperl hat ja anscheinend einen RED-Spezialisten im Team, der kann ihm die Kamera wieder zusammenbauen, div. ausreden und das ist m.E. auch schon das zu erwartende Maximum.



Antwort von ruessel:

Ich denke es wäre besser gewesen, dass RED gleich einen 120mm Lüfter eingebaut hätte. Die kleinen Lüfter machen bei mir oft Probleme, besonders wenn Staub eingezogen wurde. Kleiner Lüfter = hohe Drehzahl = Laut........



Antwort von Paralkar:

Glaubt Ihr wirklich die Red Ingenieure wissen nicht größere Lüfter - kleinere Umdrehungszahl um aufs selbe Ergebnis zu kommen wie kleine???? Hat vermutlich bei der Bauweise nicht funktioniert



Antwort von ruessel:

Glaubt Ihr wirklich die Red Ingenieure wissen nicht größere Lüfter - kleinere Umdrehungszahl um aufs selbe Ergebnis zu kommen wie kleine????

Anscheinend nicht, sonst wäre die "Lärmentwicklung" ja kein Problem. ;-)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Video-DVD in einzelne MPEG-Dateien zerlegen
neue Grafikkarten in PC einbauen?
2 Grafikkarten einbauen / Platzprobleme?
Panoramabld in Video einbauen
Werbung in Film einbauen
Imac ram selber einbauen
Nachträglich Blenden einbauen. Audiosynchronisationsproblem
Sprungmarken in VCD/SVCD einbauen?
DVR-433H-K - größere Festplatte einbauen
Ein Video auf eine Homepage einbauen
DIY: Leisen Lüfter in GODOX SL-60 W (& 150-W) einbauen
RED kündigt kompakte 8K RED Ranger Kamera exklusiv für Verleih an
RED Hydrogen ONE Houdini ist da - Infos zu speziellen RED H4V-Kameras
RED schließt Deutschland Store – RED Support jetzt aus England
RED MINI-MAG - Things you only thought you knew. Inside view, and RED SSD firmware
RED reagiert: 20% Preissenkungen auf RED MINI Mags
NAB naht - und Red beginnt das alljährliche Spiel mit der RED WEAPON
Aus RED Germany wird Xinegear -- RED Support doch nicht aus England
Ist Red Head gleich Red Head?
Red VV
Red Raven has become 4.5k
Red Grundlagen
RED vs. Apple
Red Workflow
Red 8k - Warum ...
50$ Camcorder vs RED

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
22. September / Essen
Essener Video Rodeo | Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 18.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*