Logo
///  >

Workshop : Editing mit Blender Teil 2 – Vorschau und mehr...

von Di, 1.Juli 2008 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Multichannel Editing für Arme
  Messinstrumente
  Zwei Timelines?
  Sonstige Navigation

In diesem zweiten Teil der Artikelserie wollen wir uns (wie am Ende des letzten Artikels versprochen) einmal mit den komplexeren Vorschaumöglichkeiten von Blender befassen.




Wie vielleicht dem einen oder anderen Leser aufgefallen sein dürfte, sitzt das Vorschaufenster selbst relativ komisch in der Oberfläche von Blender. Im Gegensatz zu anderen Fenstern besitzt es keinerlei Submenüs und wirkt irgendwie „reingeklebt“. Dies liegt daran, dass für dieses Fenster die Menüs (unverständlicherweise) abgeschaltet sind.

Bewegt man die Maus fast an den unteren Rand des Fensters bis sie zum Doppelpfeil wird, lässt sich mit dem RMB über ein Menü die Option „Add Header“ einschalten. Danach bietet das Vorschaufenster unter anderem Optionen für eine PreviewPreview im Glossar erklärt mit Zebra-Anzeige und eine Anzeige des titelsicheren Bereichs (T). Einzigartig ist die Möglichkeit über den Chan(nel)-Regler zu bestimmen, welche Spur der TimelineTimeline im Glossar erklärt in der Vorschau landen soll:



Multichannel Editing für Arme


4 Seiten:
Einleitung
Multichannel Editing für Arme
Messinstrumente
Zwei Timelines? / Sonstige Navigation
    

[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

Artikel zum selben Thema:

Workshop: Editing mit Blender Teil 1 Fr, 27.Juni 2008

Weitere Artikel:


Workshop: Spiegeltricks mit Premiere Elements Di, 26.Juni 2007
Ob Print-Anzeige oder Flash-Animation, irgendwie ist der Spiegel-Effekt gerade überall angesagt. Zum Nachbauen ist jedoch kein teures Compositing-Paket nötig, denn sogar mit einem kleinen Schnittprogramm wie Premiere Elements lässt sich dieser Effekt einfach erstellen.
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 11 : Export für Internet Mi, 17.August 2005
In diesem letzten Teil unserer Workshop-Serie zeigen wir, wie das fertig geschnittene Video für die Verbreitung über das Internet exportiert wird.
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 10 : DVD Export Di, 12.Juli 2005
Wer diese Workshop-Serie parallel mit einem eigenen Projekt begleitet hat, dürfte jetzt einen fertig geschnittenen Film auf seiner Timeline liegen haben, mit sauberen Übergängen und Vorspann. Als nächstes steht also der Export an.
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 9 : Standbilder bearbeiten Sa, 2.Juli 2005
Der neunte Teil unserer Workshop-Serie stellt einen kleinen Exkurs dar: Um Titling-Sequenzen mit interessanten Hintergründen zu versehen, wird oft auf Bildbearbeitungsprogramme zurückgegriffen -- wir zeigen daher, wie man in wenigen Schritten in Adobe Photoshop Elements 3.0 eine Grafik mit Überlagerungseffekten erstellt.
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 8 : Titling Mi, 18.Mai 2005
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 7 : Effekte und Keyframes Mi, 27.April 2005
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 6 : Effekte Mi, 6.April 2005
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 5 : Schnitt / Das Schnittfenster Mi, 16.März 2005
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 4 : Schnitt / Das Monitorfenster Di, 22.Februar 2005
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 3 : Medienorganisation Di, 1.Februar 2005


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Videoschnitt:
Neuer Patch für VDL. Akt. Version 18.0.2.225
Grafikkarte Premiere Pro CC Version 13
Arbeitsbereiche in Premiere Pro CC 2018 exportieren
Woher bekommt man Klemmen / Adapter für Anamorphoten?
Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?
Sony produziert Kinofilm mit Sony A7SII und Vantage Hawk 65 Anamorphoten
Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit
mehr Beiträge zum Thema Videoschnitt


Specialsschraeg
12-16. Dezember / Villach
K3 Film Festival
21. Dezember / Diverse
Kurzfilmtag 2019
31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
7-17. Februar 2019/ Berlin
Berlinale
alle Termine und Einreichfristen


update am 12.Dezember 2018 - 16:54
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*