Logo Logo
/// 

Test : RED KOMODO 6K - Das Dynamik-Verhalten des Global Shutters

von Fr, 13.August 2021 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Einleitung
 Highlight Recovery

Eigentlich wollten wir gar keine Dynamik-Vergleiche mehr machen, weil sich die Dynamik der aktuellen Vollformat-Kameras mit Rolling Shutter in der letzten Zeit nur noch marginal unterschieden hat. Die Wahl und Einstellung des Bildprofils oder die Noise Reduction in der Post sorgen bei der Messung mittlerweile für weitaus größere Unterschiede als der Sensor selbst. Doch nachdem die RED KOMODO uns nun so begeisternd mit ihrem Global Shutter angefixt hat, haben wir nochmal den Testkasten entstaubt und wollen zumindest sehen, in welcher Klasse der RED-Neuling agiert.



Highlight Recovery



Zuerst einmal fällt auf, dass die RED KOMODO immer mit aktivierter Highlight-Recovery arbeitet. Wer hierzu etwas mehr erfahren will, dem sei folgender Artikel von uns ans Herz gelegt.

Man erkennt dies unter anderem recht gut daran, dass die Flügel unseres Schmetterlings bei ETTR-0 noch teilweise farblos sind, obwohl das entsprechende Signal im Histogramm nicht clippt:



Erst bei ETTR-1 bekommt der linke Flügel die gewünschte Farbe:



Das ist insofern relevant, weil wir eigentlich als "Startpunkt für ETTR-0" definiert haben, dass dies der erste Clip sein soll, in dem die Hautfarbe unseres Puppenkopfes gerade noch knapp clippt. Doch wie ist nun ein Clipping mit Highlight Recovery einzuordnen? Nehmen wir als ersten Clip den Clip, in dem die Clipping Grenze strikt für alle drei Farbkanäle gilt, dann benachteiligen wir die KOMODO etwas, denn hier liegt der Startpunkt dann schon deutlich unter unserem typischen ETTR-0 Bild. Nehmen wir dagegen als Startpunkt den Punkt, bei dem die KOMODO erst offensichtlich auch mit Highlight Recovery nur noch in mindestens einem Farbkanal clippt, dann hat die KOMODO einen Vorteil in der Reihung. Vor allem gegenüber Kameras mit optionaler Highlight Recovery, da wir diese für Messungen bisher nicht aktiviert haben.

In der Praxis lag der von uns gewählte Startpunkt dann irgendwo zwischen unserer typischen ETTR-0 und ETTR-1, weshalb wir der RED hierfür letztlich eine "halbe Blende" zu ihren Gunsten aufschlagen würden. Dies ist insofern nicht "unfair", weil unsere Dynamik-Betrachtungen sowieso nur ein sehr grobes Bild in ganzen Blendenstufen Schritten abgeben. So kann hier auch schon mal eine Kamera im schlechtesten Fall durch einen ungünstigen Startpunkt bis zu einer halben Blendenstufe gewinnen oder verlieren. Für eine grobe Einschätzung reicht dies in der Regel dennoch völlig aus. Dazu wurden - wie einleitend bereits erwähnt - die Unterschiede bei modernen Kameras in letzter Zeit sowieso immer unbedeutender. Doch dazu gleich noch mehr.

Ein typischer Global Shutter Sensor sollte sich jedoch auf jeden Fall deutlich von unseren bisherigen Messreihen absetzen. RED nennt ja für fast alle eigenen Kameras einen Dynamikumfang von 16+ Blendenstufen. Dies ist ein sehr hoher Wert, den kein anderer Hersteller bisher so in den Marketing-Mund genommen hat. Die anerkannt sehr dynamischen Kameras von anderen Herstellern werden eigentlich durch die Bank mit maximal 14-15 Blendenstufen spezifiziert. Im Fall der KOMODO lässt RED die Werte mit Highlight Recovery in seine Spezifikation einfließen, was andere Hersteller unseres Wissens vermeiden. Doch für einen Global Shutter Sensor klingen selbst 16 Blendenstufen MIT Highlight Recovery sensationell. Also wollen wir mal sehen, wie sich die KOMODO gegenüber typischen Vertretern aus unseren alten Testreihen schlägt:

Dynamikreihen Vollformat Sensoren / Dynamikreihen S35/Cine-Sensoren


3 Seiten:
Einleitung / Highlight Recovery
Dynamikreihen Vollformat Sensoren / Dynamikreihen S35/Cine-Sensoren
Sinn und Unsinn der Dynamik Messung / Fazit
  

[16 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
iasi    21:00 am 16.8.2021
Nein. Ich hatte immer auf eine alte youtube-Anleitung hingewiesen, bei der HR "manuell" in Resolve durchgeführt wurde. Was natürlich möglich ist: https://www.youtube...weiterlesen
roki100    20:12 am 16.8.2021
Hast Du nicht mal was anderes behauptet als wir über HR diskutiert haben und ich darauf verwiesen habe dass HR Standardmässig bei RED aktivieret ist? Du hast dann nämlich...weiterlesen
iasi    13:28 am 16.8.2021
Man konnte und kann aber bei RedRaw dieses HR eben auch beim Debayern nicht deaktivieren. Somit ist nichts verloren und auch nichts gewonnen.
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Test: RED KOMODO 6K in der Praxis: Autofokus, Gimbalshots, Hauttöne, 6K RAW, Zeitlupe ... Fr, 20.August 2021
Test: RED KOMODO - RAW-Sensor Verhalten und Global Shutter Mi, 11.August 2021

Weitere Artikel:


Test: Dynamic Shootout - ARRI ALEXA Mini LF vs. Sony VENICE 2 mit 8K Di, 2.August 2022
Endlich konnten wir die Frage klären, ob Sony mit der neuen VENICE 2 in der Dynamik an die bislang bei uns unbestätigte Cine-Referenz von ARRIs ALEXA Modellen heranreicht...
Test: ARRI ALEXA Mini LF - Sensor-Qualität, Debayering und Rolling Shutter Mo, 25.Juli 2022
Endlich konnten wir auch einmal eine ARRI ALEXA Mini LF unseren typischen Sensor-Tests unterziehen. Und damit auch einmal klären, wie groß der Unterschied zu aktuellen DSLM- und Cine-Modellen noch ist.
Test: Canon EOS R5 C - Sensortest - Rolling Shutter, Debayering und Dynamik Fr, 13.Mai 2022
Nach längerer Wartezeit hat es schließlich auch mal ein Serienmodell der Canon R5 C in unsere Redaktion geschafft, mit dem wir unsere üblichen Messungen durchführen konnten...
Test: Canon EOS C70: 12 Bit RAW in der Praxis (inkl. Vergleich zu XF-AVC) Mi, 20.April 2022
Mit dem seit kurzem frei verfügbaren Firmwareupdate 1.0.3.1 hebt Canon seine Cinema EOS S35 Entry-Kamera EOS C70 in die Riege der intern RAW-fähigen Kameras. Damit verfügt die Canon EOS C70 nun neben den bereits bekannten Pro-Funktionen wie interne ND-Filter, XLR-Audio und DGO (Dual Gain Output) Sensor jetzt auch über interne RAW-Aufzeichnung – und zwar auf SD-Karten. Wie sich das neue Canon RAW der EOS C70 in der Praxis schlägt haben wir uns hier genauer angeschaut.
Test: Sony Venice 2: Flaggschiff 8K RAW Cine-Kamera in der Praxis - ARRI LF Konkurrenz reloaded ... Fr, 18.März 2022
Test: Sony Venice 2 - 8K-Sensor-Qualität, Debayering und Rolling Shutter Mo, 14.März 2022
Test: Blackmagic URSA Broadcast G2 - Bildqualität, Debayering und Rolling Shutter Mi, 19.Januar 2022
Test: DJI Ronin 4D mit ProRes RAW und 3D LiDAR in der Praxis: Die Robotik-Film-Zukunft? Do, 4.November 2021
Test: Panasonic LUMIX BS1H - Sensorverhalten, Auflösung und Dynamik Fr, 22.Oktober 2021


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 9.August 2022 - 18:21
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*