Logo Logo
///  >

Test : Premiere Elements 4

von Mi, 19.Dezember 2007 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Einleitung

Im Jahresturnus bringt Adobe mit Premiere Elements eine abgespeckte Version seines großen Schnittprogramms in die Läden. Spät, aber hoffentlich nicht zu spät wollten auch wir mal sehen, was Version 4 dieses Jahr dazugelernt hat.



Die größte Überraschung an Version 4 ist nicht unbedingt für jedermann erfreulich: AVCHD wird vom Premiere Elements 4 weiterhin nicht unterstützt. Während die Camcorder-Branche im Consumer-Bereich mittlerweile voll auf dieses Format setzt, trifft Adobes Einsteigerprogramm (zumindest im HD-Bereich) momentan nur einen sehr kleinen Teil seiner angestrebten Klientel.
Wirklich ambitionierte Semi-Profis haben zwar in der Regel eher eine HDV-Kamera und können problemlos mit Premiere Elements 4 arbeiten. Doch wenn man in diesem Marktsegment Stückzahlen verkaufen will (oder es sogar mit einigen Camcorder-Modellen bundlen will) ist AVCHD ein „must-have“. Da es bei Premiere Elements in der Regel keine Feature-Updates gibt, müssen sich interessierte Anwender wohl mindestens bis Herbst 2008 gedulden, beziehungsweise bei der Konkurrenz fündig werden.

Neue Oberfläche


4 Seiten:
Einleitung
Neue Oberfläche
Neue Kleinigkeiten / Stabile Ansichten
Fazit
  

[4 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
papcom    21:11 am 15.6.2008
PE4 stürzt auf meinen Core-2 Quad regelmässig ab, wenn ich versuche automatische Kapitel zu machen bzw. eine DVD Menüvorlage zu aktivieren. Das Programm ist insgesamt eher...weiterlesen
Anonymous    23:52 am 5.1.2008
Wurde das eigentlich auch mal mit einer Demo versucht??? Siehe Probleme hier Ansonsten Danke für den Test. Gruß, Niko
Anonymous    01:41 am 30.12.2007
wie siehts mit dem Keyer aus? Kantenglättung
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: MacBook Pro 16" M1 Max im 5K-12K Performance-Test mit Sony, Canon, Blackmagic, Panasonic … Teil 2 Mo, 6.Dezember 2021
Im zweiten Teil unseres Apple MacBook Pro 16" M1 Max Performance Test geht es richtig zur Sache, denn hier schauen wir uns die Schnittperformance von Bewegtbildmaterial oberhalb von 4K Auflösung an. Von 5K bis 12K Material - von 10 Bit H.265 bis RAW testen wir die Grenzen der Schnittperformance des aktuellen MacBook Pro in der M1 Max 64 GB Variante.
Test: Blackmagic DaVinci Resolve Speed Editor - Schneller Schneiden ohne Maus und Tastatur Di, 22.Dezember 2020
Mit dem Speed Editor hat Blackmagic einen externen Jog-Shuttle-Controller für Resolve auf den Markt gebracht, der nicht nur auf den ersten Blick sehr interessant aussieht...
Test: Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ... Do, 26.November 2020
Wir erkunden weiter das neue Apple MacBook Pro 13“ mit Apple-Silicon in der größeren Ausbauvariante mit 16GB geteiltem Speicher. Diesmal schauen wir uns die Schnittperformance von Videomaterial in Auflösungen zwischen 4K-12K in FCP, DaVinci Resolve und Premiere Pro an. Hier unsere aktuelle Macbook Pro M1 Bestandsaufnahme mit teilweise überraschenden Ergebnissen...
Test: Videovorschau in 4K - Blackmagic DeckLink 4K Extreme 12G Mo, 2.Dezember 2019
Was kann eine Videoschnittkarte wie die DeckLink 4K Extreme 12G, was eine Grafikkarte nicht kann? Wir haben einmal versucht genau hinzusehen...
Test: Loupedeck+ Steuerpult u.a. für Premiere Pro CC - flexibel und ungezähmt Di, 30.April 2019
Test: Osee LCM156-E - 10-Bit-Field-Monitor mit Rec.2020 Mi, 8.Februar 2017
Test: Gemischte Gefühle - Nvidia GeForce GTX 1070 Mi, 28.September 2016
Test: Ein aktueller Blick auf Premiere Pro CC 2015 - Lumetri und Co. Do, 30.Juli 2015
Test: 7toX XML-Konvertierungstool für Final Cut Pro 7 nach Final Cut Pro X Mi, 22.Februar 2012
Test: Final Cut Pro X vs Final Cut Pro 7 Rendertests und Grafikkarten Di, 4.Oktober 2011
Test: Final Cut Pro X Mo, 11.Juli 2011
Test: LG 3D-Monitor W2363D Di, 7.Juni 2011


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 26.Januar 2022 - 15:42
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*