Logo
///  >

News : Pre-NAB: Adobe stellt Creative Suite CS6 vor

von Do, 12.April 2012 | 7 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Premiere Pro CS6
  Speed Grade CS6
  After Effects CS6
  Adobe Audition CS6
  Videoschnitt mit Photoshop CS6
  Adobe Story CS6
  Adobe Prelude CS6
  Adobe Media Encoder CS6
  Adobe Encore CS6
  Integration von Premiere mit SpeedGrade, Prelude, After Effects

Adobe überholt sich selbst und prescht heute höchst unerwartet mit seiner Ankündigung der Creative Suite CS6 vor. Sie soll noch in diesem Quartal erscheinen (wir denken, eher früher als später). Es gibt viele Neuerungen, die wir hier kurz für Euch zusammenfasst haben:




Premiere Pro CS6



Die größte Neuerung in Premiere Pro dürfte die Unterstützung von zwei AMD/ATI-Chipsätzen mit der Mercury Engine sein. So sollen Macs mit mindestens 1 GB dezidiertem Videospeicher und den GPUs 6750M bzw. 6770M nun ebenfalls von stark beschleunigten Schnittfunktionen profitieren können. Offiziell spricht Adobe jedoch nur von einer MacBook Pro ("Mobile") Unterstützung, weshalb unklar ist, ob auch iMacs, MacPros oder PCs prinzipiell in diesen Genuss kommen können. Dazu sollen Hersteller von dezidierten Schnittkarten nun direkten Zugriff auf den Framebuffer der Mercury-Engine bekommen, wodurch sich hiermit prinzipiell noch flüssigere Vorschaumöglichkeiten ergeben.

Ebenfalls großen Grund zur Freude geben die aus After Effects bekannten Adjustment Layers. Hiermit lassen sich auf mehrere Clips gleichzeitig Effektkombinationen anwenden. Dazu wurden die Trimming-Funktionen weiter verfeinert und bieten nun Dual-View und bekannte Shortcuts der Konkurrenz, die sich jedoch auch frei konfigurieren lassen.

Wie überhaupt auch die komplette Oberfläche nun sehr frei konfigurierbar ist. So können viele Informationen optional ausgeblendet werden, um die Aufmerksamkeit des Cutters auf das wesentliche zu lenken und die Miniatur-Ansichten haben endlich keine 16:9-Balken mehr.



Profis freuen sich über direkte RAW-Worflows mit Arri und RED. Auch der Import von Canon C300-Aufnahmen wird erwähnt. Inwieweit Canon-Log dabei direkt berücksichtigt werden kann, ist noch nicht ganz klar.

Auch im Audiobereich hat sich viel getan. Ua. der Mixer wurde überarbeitet und lehnt sich nun im Look und in der Funktionalität mehr an den Multikanalmixer in Adobe Audition an, und die Audiotracks bieten mehr Flexibilität.

An neuen Effekten wurde auch der Warp Stabilizer aus After Effects übernommen, es gibt eine Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt Repair-Funktion und das MultiCam Editing wurde auf "praktisch unlimitierte" Spuren aufgebohrt. Auch die Dreiwege-Farbkorrktur wurde in der Bedienung umgestellt und bietet nun Hue-Angle Ringe, separate Reset-Buttons pro Ring und viele weitere kleine Detail-Verbesserungen. Gerade im Zusammenspiel mit den neuen Adjustment Layers wird hier in Richtung Color Grading jetzt offensichtlich viel mehr möglich werden.

Ausführliche Infos hier (PDF)


Speed Grade CS6


7 Seiten:
Einleitung / Premiere Pro CS6
Speed Grade CS6
After Effects CS6
Adobe Audition CS6 / Videoschnitt mit Photoshop CS6
Adobe Story CS6 / Adobe Prelude CS6
Adobe Media Encoder CS6
Adobe Encore CS6 / Integration von Premiere mit SpeedGrade, Prelude, After Effects
    

[15 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
muroshi    22:19 am 18.4.2012
Was wird die Studentenversion von CS6 ungefähr kosten?
Thunderblade    15:51 am 13.4.2012
Wo bleibt eigentich vfxhansi der Premiere Pro CS6 hier runtermachen wird?? Schade ich hatte mich schon wieder auf ein bisschen Unterhaltung hier eingestellt :D...weiterlesen
Jörg    11:03 am 13.4.2012
ich schrieb auch sicher nicht über die Fensterpositionen... aber schau dann mal ins Programm, wenn es denn draußen ist...
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


News: Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera Di, 11.Dezember 2018
Es gibt schon eine Menge Gerüchte zu Panasonics S1R und einer weiteren L-Mount Cinekamera. Diese wollen wir einmal kurz kommentieren...
News: Panasonic GH5s - Die Unterschiede zur GH5 am Vorserienmodell näher betrachtet Mo, 8.Januar 2018
Mit der GH5s geht Panasonic einen deutlichen Schritt vom 4K-Universalisten mit bewegtem Sensor zum Low-Light Dynamik Spezialisten. Wir wollen natürlich vor allem einen Blick auf die Änderungen werfen und diese anhand eines Vorserienmodells etwas einsortieren.
News: Blade Runner 2049 -- wie der Film entstand (Schnitt, Effekte..) Do, 9.November 2017
Seit nun schon einigen Wochen läuft DAS Film-Ereignis des Jahres im Kino -- wer den Film und den Look spannend fand, findet hier eine Zusammenstellung interessanter Interviews rund um die Filmproduktion (ohne Rücksicht auf eventuelle Spoiler).
News: Videos automatisch per AI transkribieren: SpeedScriber und Transcriptive Fr, 13.Oktober 2017
Durch den rasanten Fortschritt in Sachen KI/Deep Learning werden laufend neue interessante Einsatzgebiete möglich, eines davon: die bisher sehr zeitaufwendige und nur durch Menschen zu erledigende Transkribierung von in Videos gesprochenen Worten in Text z.B. zum Untertiteln von Clips.
News: 15. Berlinale Talents: Veranstaltungen für Filmemacher, jetzt auch im Netz Fr, 10.Februar 2017
News: Neue Funktionen: Adobe Premiere Pro, After Effects und Character Animator // IBC 2016 Di, 6.September 2016
News: NAB 2014 - Interessantes auf einen Blick Do, 17.April 2014
News: Presseschau zur Canon EOS C300 und RED Scarlet-X So, 6.November 2011
News: Fragen und Antworten zur Sony NEX-FS100 Fr, 8.April 2011
News: Panasonic: DMC-LX5, DMC-FZ100, DMC-FZ45, DMC-FX700, DMC-FT10 Mi, 21.Juli 2010
News: Übersicht HD-Pocketcamcorder Mi, 10.Februar 2010
News: CES Trends 2010 von AVCHD bis SDXC Fr, 15.Januar 2010


[nach oben]


[nach oben]


















update am 21.Januar 2019 - 15:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*