Logo
///  >

Kurztest : Sonys Harddiskrecorder HVR-DR60 an der V1

von So, 13.Mai 2007 | 2 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Praxis
  Fazit HVR-DR60

Zusammen mit der Vorstellung der V1 präsentierte Sony quasi als Ergänzung zur Cam eine externe Harddiskrecording-Einheit mit 60 GB Speicher: die HVR-DR60, die sich über eine Bügel-Clip auf den Blitzschuh der Cam schieben und arretieren lässt. Über ein Firewire-Kabel kann so direkt auf Festplatte aufgenommen werden. Wir haben uns die Harddisk-Unit im Zusammenspiel mit der V1E ebenfalls genauer angeschaut.



Zunächst einmal fallen die sehr kompakten Maße des DR60 auf. Mit 7,9 cm (Breite), 4,4 cm (Höhe) und 10 cm (Länge) gehört er zu den Winzlingen im Harddiskrecording-Bereich. Die 60 GB Festplatte fast maximal 4.5 Stunden Stunden HDV oder DV Material. Besonderes hat sich Sony für die Ausfallsicherheit des DR60 einfallen lassen - Features die von außen zunächst nicht zu sehen sind. Zum einen wurde das interne Gehäuse mit gummigelagerten Schockabsorbern versehen, die eine Fallhöhe von 1m garantiert überstehen sollen. Zum anderen wurde eine Sensortechnik integriert, die Beschleunigung in 3 Richtungen festzustellen vermag. Befindet sich der DR60 also mal im Sturzflug, wird der Schreibkopf sofort von der Festplatte genommen und arretiert. Ein 14 Sekunden Festspeicher-Buffer sorgt dafür, dass auch unverbunden kein Videomaterial verloren geht. Hier wurde also tatsächlich einiges an Know-How investiert, um den Festplattenrekorder für den professionellen Einsatz fit zu machen. Dies sind wichtige Informationen, weil das geringe Gewichte und die Kunststoff-Hülle beim ersten in die Hand nehmen eher einen filigranen Eindruck machen. Gut zu wissen, dass es also ein Paar Stösse zu überstehen vermag. Getestet haben wir die Fallhöhe nicht.

Praxis / Fazit HVR-DR60


2 Seiten:
Einleitung
Praxis / Fazit HVR-DR60
  

[8 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
nano    16:48 am 21.5.2007
Gerade viel erfährt man nicht aus diesem Testbericht. Finde es ziemlich teuer, dafür dass es nur zwei Aufzeichnungsformate zur Auswahl hat und anscheinend gar kein Pre-Record hat...weiterlesen
piero    17:03 am 15.5.2007
hallo rob, danke für den artikel. hast du gestestet, ob der harddiskrecorder mit der slow recording funktion des V1 funktioniert. Im modus "fine" lassen sich im moment nur 3...weiterlesen
Anonymous    16:05 am 15.5.2007
danke für die antworten! sven
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Kurztest: Sony X3000 Actioncam -- die neue Bildstabilisation Do, 3.November 2016
Der neuen Generation seiner Actioncams hat Sony nicht nur eine optische Bildstabilisation spendiert, sondern gleich das volle Programm: den Balanced Optical SteadyShot. Wir haben einmal kurz ausprobiert, wie er sich in diesem Kameratyp schlägt.
Kurztest: Panasonic A500, 4K-Actioncam mit Schlauchlinse Sa, 4.Oktober 2014
Mit Verspätung haben wir einen Blick auf bzw. durch die 4K-fähige Actioncam A500 geworfen. Wie immer steht bei diesem Kurztest die Bildqualität im Mittelpunkt, ein paar Dinge sind uns bei der Handhabung natürlich auch aufgefallen.
Kurztest: Actioncam JVC XA2 ADIXXION Fr, 7.März 2014
Schon seit letztem Herbst ist die überarbeitete Actioncam XA2 aus dem Hause JVC verfügbar. Was sie in Sachen Bildqualität und Ausstattung bieten kann, haben wir uns endlich einmal kurz angeschaut -- um vorzugreifen: sie hat durchaus überzeugt.
Kurztest: JVC GZ-VX815 und GZ-VX810 Mi, 30.Januar 2013
Wir haben uns die Zeit genommen, einen kurzen Blick auf die neuen "kleinen, schwarzen" von JVC zu werfen. Schick und klein sind sie wirklich, aber stimmt auch die Bildqualität?
Kurztest: Sony NEX 5N - kurzer Aliasing-Check Di, 21.August 2012
Kurztest: Canon Legria HF R38 R36 und HF R306 - Einstiegsklasse kurz betrachtet Mi, 20.Juni 2012
Kurztest: Samsung HMX-Q20 – ein sehr kurzer Eindruck Di, 12.Juni 2012
Kurztest: Sony XDCAM EX PMW-EX1R Mi, 28.April 2010
Test: Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 - 4K Camcorder kompakt und komplett? Mo, 27.Januar 2020
Test: Die Bildqualität der Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 Mo, 13.Januar 2020
Tips: Sony PXW-FX9 - Bedienung: Die wichtigsten Kamera-Menüs erklärt und im Überblick Mi, 30.Oktober 2019
Test: Hands On: Sony FX9 - 5.9K Vollformat-Camcorder mit Fast Hybrid-Autofokus und 16 Bit Raw Output // IBC 2019 Fr, 13.September 2019


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Sony:
Sony HDR-CX305e: HDMI defekt
Sony HDR CX-900 mit Atomos Ninja 2
Unterschied Sony PC120 zu TRV30
Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
Sony Software Imaging Edge
Sony a7rii Low-Light Einstellungen
Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
mehr Beiträge zum Thema Sony

Camcorder:
FeiyuTech Firmware Updates - besser über USB
Sony HDR-CX305e: HDMI defekt
Panavision: 11 neue Primo Artiste Primes für 8K DXL Kamera
Canon HG20 arbeitet nicht im Aufnahmemodus
Canon C300 MK II und Tamron 24-70 Problem
Gh5, HC-X1 Weißabgleich, unterschiedliche Kameraprozesse?
Sony HDR CX-900 mit Atomos Ninja 2
mehr Beiträge zum Thema Camcorder


ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
Film Crew in Quarantine


update am 9.April 2020 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*