Logo Logo
///  >

Grundlagen : Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts

von Do, 19.Juli 2018 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Das Sortieren



Das Sortieren



Nach der Sichtung folgt in der Regel die Sortierung der Clips. Hierfür stellen die Programme in der Regel verschiedene Tools zur Verfügung, jedoch ist das sortieren in Ordnern, bzw. "Bins" fast überall eine Standard-Option. Diesen Bins gibt man in der Regel (mindestens) eine Bezeichung, was erst einmal unverdächtig harmlos klingt. Doch auch hier kann eine Bezeichnung natürlich schon im Vorfeld darüber entscheiden, ob man sie später in einem Kontext für passend hält oder nicht. Besonders problematisch ist dies, wenn jemand anders als der Cutter selbst die Sortierung übernommen hat, um den Cutter zu entlasten.

Doch auch wenn es als eine anstrengende, langweilige Arbeit wahrgenommen wird: Der Cutter sollte das gesamte Material gut kennen. Nur durch das Sortieren kann er es selber gut kennenlernen. Und nur er kann bei der Kategorisierung in Bins seinen eigenen Gepflogenheiten folgen.

Viele Cutter sortieren die einzelnen Takes in zugewiesene Ordner, die nach virtuellen Szenen benannt sind. Üblich sind manchmal auch kleine Subprojekte für jede einzelne Szene, bei denen jede Kamera einen Track in der Szene bekommt und man später durch Umschalten zwischen den Tracks verschiedene Versionen ausprobieren kann. Dies führt jedoch schon zu sehr individuellen Sortiertechniken, die nicht Thema dieses Artikels sein sollen.

Ein viel gelesener grundsätzlicher Ratschlag zum Sortieren soll hier jedoch noch genannt werden: Es ist in der Regel immer hilfreich, sein Material so zu sortieren, dass man die Unterschiede (also z.B. unterschiedliche Takes) in einem direkten Vergleich beurteilen kann. Also wenn man drei Kameras hat, eben nicht einen Ordner für jede Kamera, sondern für den Take eines Dialogs alle Versionen dieses Dialogs in einem Bin. Macht irgendwie Sinn, oder? Man kann sich einen Bin auch so vorstellen, dass jede Schnittfolge, die aus dem Bin herauskommt auf Entscheidungen beruht. Und das gesamte Material, das für diese Entscheidungen nötig ist, muss aus diesem Bin stammen und sollte nicht aus anderen Bins zusammengesucht werden müssen.




Einleitung / Die Sichtung
Das Erinnern


4 Seiten:
Einleitung / Die Sichtung
Das Sortieren
Das Erinnern
Die Auswahl
  

[4 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Salcanon    16:48 am 29.7.2018
Auch hilfreich: Das Drehbuch vorm Schnitt lesen (klar) - und beim sichten und schneiden nie wieder anrühren. So behält man einen direkteren Zugang zum Material.....weiterlesen
Kamerafreund    06:57 am 21.7.2018
Ärgerlich, dass man mit keinem Schnittprogramm mehr während des Sichtens loggen kann, also Marker per Tastatur hinzufügen UND benennen. Adobe prelude könnte das, aber nur Clip...weiterlesen
Axel    08:57 am 20.7.2018
Ich hatte es mit Blick auf die "darlings" verstanden. Mit ein wenig zeitlichem Abstand ist der Film als Ganzes in der Erinnerung des Cutters bereits mit der bisherigen Arbeit...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Grundlagen: Was ist eigentlich eine LUT? Fr, 6.August 2021
Wer keinen tiefen Einblick in Video- und Filmtechnologie hat, versteht vielleicht gar nicht, was eine LUT eigentlich ist. Dem wollen wir mit etwas Grundlagenwissen nachhelfen...
Grundlagen: Investitionen und Steuern für selbständige / freiberufliche Filmer Di, 26.Januar 2021
Steuern und Finanzen sind durchaus für viele Filmemacher relevant. Darum wollten wir auch mal ein paar grundlegende Worte dazu verlieren...
Grundlagen: Richtig satt - Was bei der Sättigung eines Video-Clips falsch laufen kann Di, 21.Juli 2020
Wir werfen einen kritischen Blick auf die Sättigungsfunktion in Videoschnittprogrammen und zeigen einen Ansatz, wie man die Sättigung nach persönlichen Präferenzen anpassen kann...
Grundlagen: Warum man Camcorder/Kameras nicht einfach als Webcams nutzen kann Di, 14.April 2020
Viele Camcorder oder Kameras sind Webcams qualitativ überlegen, doch fürs Streaming oder Videokonferenzen ist deren Nutzung nicht trivial zu realisieren...
Grundlagen: Was ist ETTR und wann macht es Sinn? Di, 17.Dezember 2019
Grundlagen: Warum braucht(e) man eine Videoschnittkarte? Do, 28.November 2019
Grundlagen: Rigkomponenten: Schärfezieheinrichtung (Follow Focus) Teil 2 Di, 18.August 2015
Grundlagen: Rigkomponenten: Schärfezieheinrichtung (Follow Focus) Teil 1 Di, 4.August 2015
Grundlagen: Mikrofone Fr, 5.Juli 2013
Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier: Auflagemaße – wer passt zu wem? Mo, 1.Juli 2013
Grundlagen: Stereoskopisches 3D Glossar Mo, 11.Oktober 2010
Grundlagen: In den Tiefen der Farben Fr, 20.Juli 2007


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 17.Oktober 2021 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*