///  >

Editorials : Die Top 4 (und 6 weitere) Nachteile von AVCHD (auf DVD)

von Di, 8.Mai 2007


Nun hat sich also auch Canon in den Reigen der AVCHD-Camcorder-Hersteller eingereiht. Das war zu erwarten. Allerdings hat Canon als Aufzeichnungsmedium die DVD gewählt und das kommt ziemlich überraschend.



Angeblich hat Canon´s Marktforschung herausgefunden, dass die Konsumenten gerne ihre Videoaufzeichnungen „in der Hand haben“. Daraus wurde messerscharf gefolgert, dass ein MiniDVD-Rohling (vielleicht aufgrund seiner ausgesprochenen exklusiven Haptik) wohl momentan die größten Marktchancen als Medium eines aktuellen HD-Consumer-Camcorders hat.

Nun haben wir ja schon oft erlebt, dass sich der angebliche Wunsch der finanzstarken Masse doch deutlich davon abhebt, was die slashCAM-Redaktion (und auch der eine oder andere Fachjournalist) für eine gute Idee hält. Aber eines dürfte doch fast jedem Anwender klar werden, der sich nur ein bisschen mit der Materie befasst: Die DVD hat bei einen AVCHD-Camcorder gegenüber SD-Karte oder Festplatte praktisch nur Nachteile. Für alle die es nicht glauben wollen, hier noch mal die Top 6 der AVCHD-DVD-Nachteile in Kurzform...

1. Die DVD benötigt ein mechanisches Laufwerk mit beweglichen Teilen und ist damit häufiger Fehlfunktionen unterworfen als ein Festspeicher. Dropped FramesDropped Frames im Glossar erklärt sind kein Spezial-Effekt!

2.Wo gelaufwerkt wird, fallen Geräusche. Ohne Sirren geht es nicht.

3. 8cm-Single-Layer DVDs bieten bei guter Qualität maximal 15 Minuten Aufnahmezeit und sind somit pro aufgezeichnete Minute schon ziemlich teuer.

4. 8cm Dual-Layer-DVDs sind sogar extrem teuer.

5. AVCHD-DVDs sind NICHT auf herkömmlichen DVD-Playern abspielbar! Auch wenn der nette Mann vom Elektronik-Markt noch immer das Gegenteil behauptet.

6. Ist Finalisieren eigentlich ein Hobby oder dein Beruf?

Dazu gesellen sich natürlich auch noch die Top4-Nachteile, die für alle AVCHD-Camcorder gelten:

1. Das CapturingCapturing im Glossar erklärt entfällt zwar gegenüber dem HDV-Band, allerdings der Schnitt mangels geeigneter Software auch.

2.Um einen Film auf einem PC nur ruckelfrei anzuschauen braucht man eigentlich ein kleines Rechenzentrum.

3.Der „Standard“ AVCHDAVCHD im Glossar erklärt ist so standardisiert, dass z.B. Sonys Vegas 7 nur AVCHDAVCHD im Glossar erklärt von Sony bearbeitet, nicht aber die Files von fremden Cam-Herstellern.

4.Alle Branchengrößen wollen diesen Standard unterstützen, jedoch scheinen Adobe und Apple bis auf weiteres nicht zu den Branchengrößen zu gehören. Weder Final Cut Studio 2 noch Adobes Production Premium CS3 werden laut Ankündigung mit AVCHD-Dateien irgendetwas anfangen können.


Das hakt doch alles hinten und vorne. Dabei könnte alles so einfach sein: Warum kann eigentlich mein HDV-Camcorder nicht einfach auch auf die eingeschobene SD-Karte seinen HDV-Strom schreiben. Ohne ein Hardware-Spezialist zu sein, kann ich mir nicht vorstellen, dass es so schwer ist, einen DatenstromDatenstrom im Glossar erklärt, der sowieso schon vom Signalprozessor komprimiert wurde einfach umzulenken. Und SD-Karten, die weniger als 3,5 MB/sMB/s im Glossar erklärt Datendurchsatz haben, sind selbst bei meinem Gemüsehändler nur noch auf spezielle Nachfrage hin erhältlich. Mit dieser „Hochtechnologie“, die in jeder Camcorder-Entwicklungsabteilung wahrscheinlich innerhalb eines Tages verwirklicht werden könnte, dürften wir AVCHDAVCHD im Glossar erklärt endlich in die Schublade (gleich neben MicroMV) legen und die nächsten Jahre einfach mit HDVHDV im Glossar erklärt weiter glücklich leben. OK, die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt wäre doppelt so hoch, aber diese Pille ist bei den aktuellen Flash- und Festplatten-Speicherpreisen doch leicht zu schlucken.


    

[30 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Jan    19:59 am 21.5.2009
Mi 23 Mai, 2007 17:19 Der Beitrag war 2 Jahre alt, da passiert viel in der Videowelt. Aber AVCHD Aufzeichnung auf DVD mit einer Videokamera ist tot, aber das war vorher durch...weiterlesen
minnie    18:20 am 21.5.2009
Bin genau Deiner Meinung. Habe mir deswegen jetzt auch erst mal n'e Canon Legria FS 22 geholt. Hab ich seit 2 Wochen und kann ich nur weiterempfehlen. Hatte zwar in Voaussicht...weiterlesen
roloslash    17:27 am 21.5.2009
Je mehr man sich für einen kompakten Camcorder interessiert, der auf SD/SDHC Karte aufnimmt, je mehr wird man verunsichert, was das Thema AVCHD betrifft (welches Schnittprogramm,...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Editorials: Machs gut, Camcorder... // CES 2017 Mo, 9.Januar 2017
Die CES hatte für Filmer dieses Jahr eher wenig zu bieten. Allerdings fand sich eine große “News”, von der jedoch nichts zu sehen war: Das Schicksal der Gattung Consumer-Camcorder scheint endgültig besiegelt...
Editorials: Lang lebe der Camcorder! Di, 17.September 2013
Verpassen Smartphones und filmende Fotoapparate der Gattung Camcorder den Todesstoß? Die Entscheidung liegt unserer Meinung nach in den Händen der Hersteller.
Editorials: Warum RED die Preise senken muss Mo, 29.Oktober 2012
Am Wochenende ließ Jim Jannard im RED-Forum die Meldung verkünden, dass eine signifikante Preissenkung für RED-Kameras in Haus stehe. Wir sinnieren einmal kurz über die Hintergründe und warum wir alle davon profitieren werden...
Editorials: Blackmagic Cinema Camera – weshalb sie den Markt umwälzen wird Di, 17.April 2012
Nach dem NAB-Überraschungscoup von Blackmagic Design verwundern uns doch etwas die teilweise sehr kritischen Reaktionen im Netz. Denn diese Kamera stellt in unseren Augen schlichtweg DIE Revolution dar, auf die wir schon seit Jahren von RED, Canon, Panasonic oder Sony gewartet haben.
Editorials: Canon C300 vs. RED Scarlet-X - Kein Vergleich Fr, 4.November 2011
Editorials: Quo Vadis VDSLR? Di, 23.August 2011
Editorials: Startet Panasonic die 3D Revolution zuhause? Fr, 13.August 2010
Editorials: Erweiterte Low-Light Tests auf slashCAM Di, 18.Mai 2010
Editorials: Canon - Verschiebung der Entwicklungsprioritäten? Di, 16.Februar 2010
Editorials: EX3, EX30 und PHU-60K HDD von Sony Mo, 14.April 2008
Editorials: Warum drei Chips? Mo, 19.März 2007
Editorials: Primetime für HDR: Erste HDR-Film-Cams im Einsatz Mi, 3.Januar 2007


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Actioncam:
Sony RX0: (K)eine 4K-Action-Cam - dafür ultra-kompakt, S-LOG und viel HD-Qualität
MP4 Ruckelt in Timeline / GOPRO 5 / HILFEEEE
MP4 ruckelt in Timeline/Konvertieren? GOPRO5
Gopro 5 Session mit der Karma Drohne?
GoPro HERO 6 (vs HERO 5) - wie gut ist die GoPro HERO6 black in der (Action)Praxis?
Premiere Pro CC 2018: Gopro 6 Video Farben und Kontrast in Quicktime blass
GoPro Hero 6: Bildqualität - frischer Wolf im Schafspelz
mehr Beiträge zum Thema Actioncam




update am 17.Dezember 2017 - 08:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*
Specialsschraeg
28. Januar 2018/ Hanau
JUNG & ABGEDREHT – Jugend-Kurzfilmfestival
15-25. Februar 2018/ Berlin
Berlinale
17-22. Februar 2018/
Berlinale Talents
13-18. März 2018/ Graz
DIAGONALE
alle Termine und Einreichfristen