Logo
/// News

Netflix feiert Abonnenten-Rekord, aber wie geht es weiter mit Neuproduktionen?

[12:51 Do,23.April 2020 [e]  von ]    

Wie zu erwarten haben die Ausgangsbeschränkungen durch die Coronakrise zu einem Spitzenergebnis bei Netflix (und vermutlich auch anderen Streamingportalen) geführt. So hat Netflix im ersten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahr eine Umsatzsteigerung um 27.6% auf 5,77 Milliarden Dollar erreicht. Grund ist laut Netflix die stark angestiegene Zahl von neuen Abonnenten (15,8 Millionen- erwartet waren nur 7 Millionen), die genau anfingen zu den Zeiten der Lockdowns in den verschiedenen Ländern. Besonders in Europa, Afrika und dem Mittleren Osten konnte Netflix starke Zuwächse verbuchen - insgesamt zählt Netflix jetzt 182,9 Millionen zahlende Abonnenten. Netflix rechnet beim Ende der Heimquarantänen mit einem wieder sinkenden Zuwachs in den folgenden Quartalen.



Für alle im Bereich Filmproduktion Tätige ist das eigentlich eine gute Nachricht - auch oder gerade in Zeiten der Krise besteht eine große Nachfrage nach Unterhaltung. Durch die besonderen Beschränkungen durch Corona konzentriert diese sich auf alle Arten, die Zuhause genossen werden können. Wenn Konzert-, Kneipen- und Kinobesuche ausfallen, bleibt nur Fernsehen sowie Musik und Filme übers Netz übrig.

Tiger-King
Netflix Hit Tiger King


Doch damit der Filmnachschub gesichert ist auf Dauer, müssen natürlich auch Lockerungen bzw. neue Regeln für die Filmproduktion eingeführt werden, welche es für alle der vielen an einer Produktion Beteiligten erlauben, sicher am Set zu arbeiten. Bei vielen Gewerken mag das zur Not gehen mit Mundschutz und Distanz, aber für die Schauspieler geht das natürlich nicht. Werden sie vor jedem Film einen negativen Coronatest nachweisen müssen oder werden sie durch aus dem Home Studio ferngesteuerte animierte Avatare ersetzt? Eine Alternative ist nur der Rückgriff auf die Archive - hier könnte Netflix von den verschiedenen großen Filmstudios noch altes Material abkaufen.

Netflix zufolge soll sich der momentan weltweit Produktionsstillstand (noch) nicht im Programm bemerkbar machen (nur in den nahezu Corona-freien Ländern Island und Südkorea laufen noch Dreharbeiten)- die meisten (über 200) Produktionen für 2020 sind schon abgedreht und in der Postproduktionsphase, in welcher das Team kollaborativ auch von Zuhause aus die Projekte fertigstellen können.

Auch das Schreiben neuen Drehbücher geht in (jetzt virtuellen) Writers Rooms weiter, nur das Dubbing von Filmen, die im April und Mai starten werden, ist für einigen Sprachen (u.a. Italienisch) durch Heimquarantänen verzögert. Allerdings droht auch bei Wiederaufnahme der Produktionen ein Stau und Kollisionen von verschobenen und bereits geplanten Filmprojekten, die zu ernsthaften personellen Engpässen führen werden und zeitversetzt dann zu einem Mangel an neuen Filmen und Serien.

Allerdings löst auch der momentane Erfolg nicht ein Grundproblem von Netflix, nämlich die mit mehr als 14 Milliarden Dollar sehr hohe Verschuldung, welche durch die Zinszahlungen auch ständig auf die Bilanz drückt.

Link mehr Informationen bei s22.q4cdn.com

  
[8 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
iasi    15:56 am 24.4.2020
Von der Qualität der Eigenproduktionen wird es abhängen, ob Netflix überlebt. Man muss sich nur ausmalen, was mit dem Aktienkurs geschieht, wenn die Zahl der Abonnenten...weiterlesen
Funless    10:43 am 24.4.2020
Nein, du irrst dich nicht.
rdcl    10:41 am 24.4.2020
HBO Serien waren noch nie bei Netflix, oder irre ich mich da?
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildAtomos Academy: 2 Wochen lang kostenlose Webinare und Demos bildNeue Deity BP-TRX Audio-Funkstrecke überrascht mit vielen Zusatzfunktionen


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2020

Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 3.Juni 2020 - 17:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*