Logo Logo
/// News

Hitachi liefert ersten professionellen DVD-RAM Camcorder aus

[00:29 Fr,29.November 2002 [e]  von ]    

Noch im November soll der erste professionelle 3-Chip Camcorder lieferbar sein, der seine Videofilme auf DVDs aufzeichnet. Der Kopf ist besteht dabei aus Hitachis Z-3000-Modell, welches mit 3 2/3 Zoll-CCDs Profiqualität verspricht. Als Andockrecorder kommt der neue CR-D10 zu Einsatz, der die angelieferten Daten auf Mini-DVD aufzeichnet. Die Idee an sich klingt überzeugend. Doch in der Praxis zeigen sich einige Tücken. Will man die Möglichkeit nutzen, seine DVDs mehrfach zu bespielen, so kann das Gespann nur DVD-RAM als wiederbeschreibbares Medium nutzen. Dieses FormatFormat im Glossar erklärt können allerdings nur die wenigsten DVD-Player wiedergeben. Wer allerdings zur Aufnahme eine nur einmal beschreibbare DVD-R benutzt kann diese sogar im Camcorder finalisieren und danach auf ca. 90% aller DVD-Player sofort betrachten. Hitachi versucht dabei, das neue Dateiformat unter dem Namen DVD-VR unter die Leute zu bringen. Denn weil MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt zur Aufnahme eingesetzt wird, kommt noch ein weiterer Vorteil zum tragen: So lassen sich die DVDs direkt ohne CapturingCapturing im Glossar erklärt zum Schnitt einsetzen. Die Softwarefirma Heuris entwickelte hierfür ein PluginPlugin im Glossar erklärt, um mit Adobe Premiere direkt losschneiden zu können. Weiters wollen Ulead und Aist DVD-VR unterstützen. Bisher kommt dieses FormatFormat im Glossar erklärt bereits in den kleinen DVD-Camcordern von Hitachi zum Einsatz.


Doch gerade bei diesen zeigten sich bisher formatbedingte Schwächen. Selbst im höchsten Qualitätsmodus kam es bei starken Bewegungen immer zu sichtbaren Artefakten, die Aufzeichnungsqualität lag dabei sichtbar unter DV. Ob der professionelle CR-D10 in dieser Hinsicht verbesserte Qualität liefert bleibt abzuwarten.
Auch der Pressetext scheint mehr zu versprechen als Hitachi halten kann: So spricht er von 4.7Gb 8-cm DVD-RAM/ DVD-R-Medien. Ohne Blue-Ray bekommt man auf eine 8cm Disk jedoch nur ungefähr 1,4 GB unter. Also ein Zehntel von DV. Dementsprechend kurz dürfen Videofilme bei höchster Qualität ausfallen, die übrigens nur auf DVD-Ram gespeichert werden können. Bei DVD-R stehen nur kleinere Qualitätsstufen zur Verfügung. Zum Schnitt ist daher ein DVD-Ram fähiges Laufwerk empfehlenswert, was jedoch gar nicht so leicht zu bekommen ist. Der Preis von rund 6.000 US$ klingt dagegen für einen professionellen 3-Chip Camcorder verlockend. Dennoch scheint uns diese Idee noch verbesserungswürdig. So wäre ein gängiges, wiederbeschreibbares Medium wie DVD-RW oder DVD+RW wünschenswert. Eine Aufzeichnung auf 12cm Medien würde zwar eine größere Bauform nötig machen, könnte dafür jedoch einen zusätzlichen DVD-Brenner ersetzen, denn der Camcorder kann via USB auch als Brenner „missbraucht“ werden. Dann wären aufgrund der größeren Speicherkapazität auch längere Aufzeichnungen bei besserer Bildqualität und höherer DatenrateDatenrate im Glossar erklärt möglich.

Link mehr Informationen bei www.i-a-v.com

  

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
slashCAM Verlosungs-Gewinner Cinelerra 1.1 kostenlos erhältlich


verwandte Newsmeldungen:
Camcorder:

Neue On Semi XGS 45000 S35-Sensoren - Vorboten auf ARRIs neue Kamera(s)? 22.Februar 2021
Frame.io Camera to Cloud: Cloud-basierter Echtzeit-Workflow von der Kamera bis zum Schnitt 22.Februar 2021
Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher 17.Februar 2021
Neue Alpha-Kamera in der Sony Cinema Line kommt demnächst 17.Februar 2021
Heute abend: Blackmagic Atem Mini und Camera Update Ankündigungen per Live Stream 17.Februar 2021
Sundance 2021: Die Kamera-Liste - ARRI und Canon auf Platz 1 - Blackmagic Pocket auch dabei 3.Februar 2021
Octopus Kamera aus Standard-Komponenten - jetzt mit 8K RAW Versprechen 3.Februar 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Camcorder

Resolve Studio 17.1 Public Beta 10 mit Intel H.265-10Bit 4:2:2 Hardwareunterstützung 26.Februar 2021
BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34" Monitor mit 98% DCI-P3 23.Februar 2021
Nikon entwickelt 1 Zoll 4K-Sensor mit 18 -22 Blendenstufen 21.Februar 2021
Neu: Blackmagic Web Presenter HD - Live-Streaming per USB, Ethernet oder Mobilfunk für SDI-Kameras 19.Februar 2021
Blackmagic ATEM Mini Extreme (ISO): Neue kompakte und billige 8-Kanal HDMI Live-Produktionsmischer 17.Februar 2021
Atomos NinjaV Update 10.61 bringt Zeitraffer und HDMI/SDI-Crosskonvertierung 14.Februar 2021
Neues Ninja V Pro Kit von Atomos erhältlich 11.Februar 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Formate

DVD/Blu-ray Disc:

YouTube führt zur besseren Navigation Kapitel in Videos ein 2.Juni 2020
YouTube testet neue Navigation in Videos per Kapitel 14.April 2020
Praktische Tools für die Sony VENICE: Menüsimulator und X-OCN Datenratenrechner 13.März 2020
Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod? 20.Februar 2019
Format-agnostische HDR-Blu-ray-Player von Sony und Panasonic 9.Januar 2018
Messevideo: Panasonic EVA1 - 5.7K external RAW, Menüs, Ergonomie, uvm. // IBC2017 16.September 2017
Erster 4K UltraHD Blu-ray Player mit Dolby Vision HDR: Oppo UDP-203 22.Dezember 2016
alle Newsmeldungen zum Thema DVD/Blu-ray Disc


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 26.Februar 2021 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*