Logo Logo
/// News

Gekrümmter Kamerasensor gegen stürzende Linien

[14:19 Fr,8.August 2008 [e]  von ]    

Den Forschern Yonggang Huang von der Northwestern University in Chicago und John Rogers von der University of Illinois ist es gelungen einen Sensor in konkaver Form zu bauen. Bereits lange ist man entsprechenden Formen auf der Spur um Weitwinkel-Verzerrungen bereits im Chip und nicht durch Optiken (Tilt und Shift) korrigieren zu können. Damit dürfte auch ein Rezept für den Abfall der Schärfe zum Rand hin gefunden worden sein ... bleibt abzuwarten, wann die konkaven Chips Einzug in Digitalkameras halten...



Ein Chip wie ein Auge © Beckman Institute University of Illinois

  
[2 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
baerenbold    10:41 am 9.8.2008
... es geht wohl auch mehr darum, bei Handy-Kameraplatinen etc. die optischen Nachteile der Plastiklinsen auszugleichen bzw. damit dann noch billigere Preßteile verwenden zu...weiterlesen
Bernd E.    14:55 am 8.8.2008
Was ich dabei nicht ganz verstehe: Verzeichnungen bei Weitwinkelobjektiven und stürzende Linien, wie sie beim Neigen der Kamera auftreten, sind zwei verschiedene Dinge. Wie kann...weiterlesen
[Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildReview des Panasonic BT-LH1760 17” Monitors Digital Anarchy verkauft Video-Plugin- Portfolio an Red Giant


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

April - März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 13.April 2021 - 16:21
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*