Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Canon EOS C200 / C300 / C500 / C700 / 1D C-Forum

Infoseite // noob Kompatibilitätsfrage SIGMA ART mit EOS Cxxx DualPixel Autofokus



Frage von ONV:


Hallo ihr Canon-Mäuse!

Ich stehe im Zuge des Releases der EOS C500 Mk II ggf. vor einem Systemwechsel (weg von Sony). Ich habe einen ganzen Satz SIGMA ART Primes mit EF-Mount die ich per diverser Adapter an meinen Sonys betreibe (A7III, FS7, FS5).

Frage: Gibt es bezüglich der Kompatibilität bekannte Fallstricke oder handfeste Probleme wenn ich SIGMA ARTs an z.B. der C200 (die funktionell der C500 wohl im Bereich DualPixel AF sehr ähnlich ist) nutzen möchte? (oder sonst irgendeiner EOS Mühle?).

Ich weiß natürlich, dass es nie Garantien und immer Potenzial für Misskommunikation mit Dritthersteller-Optiken gibt, aber gibt es da ggf. konkrete Hinweise für jemanden wie mich? Funktionieren Face-AF (Prio / Face only), funktioniert der Front Focus / Back Focus-Indikator bei MF-Betrieb und vor allem: funktionieren Einstellungen für AF-Speed und -Empfindlichkeit mit den ART Primes? (angeblich kann es gerade dort ggf. Probleme geben).

Oder ist eine SIGMA ART Nutzung quasi nicht unterscheidbar von nativen EF USM-Linsen?

Habe nach einiger Googelei lediglich was über das 18-35 Zoom gefunden das wohl gut funzt. In meinem Fall geht es insbesondere um die 24, 35, 50, 85 und 135 Sigmas.

DANKEEE!

Space


Antwort von dienstag_01:

Ich wäre da vorsichtig. Meine Vermutung wäre eher, dass es nicht funktioniert.
Also, nicht funktionieren meint hier nicht gar nicht, aber nicht alle Modi. Also eingeschränkt.
Warum: für bestimmte Focus/Tracking Varianten muss das Zusammenspiel Kamera - Objektiv perfekt, also schnell und positionsgenau sein.
Vielleicht besser erst testen.

Space


Antwort von Funless:

Ich würde empfehlen, bei den besagten Canon Kameras welche in Erwägung gezogen werden die Bedienungsanleitung zu lesen. Wie dienstag_01 bereits richtig anmerkte funktionieren bspw. Face-Tracking bei Canon DPAF-Kameras bspw. nur mit stm-Objektiven und auch das ist wieder von Canon Modell zu Canon Modell unterschiedlich. Steht aber i.d.R. in den Manuals der jeweiligen Kameras, bzw. ist auch online bei den technischen Daten zu finden.

Space


Antwort von dienstag_01:

Stimmt, da gibt es Kompatibilitätslisten. Hatte erst gedacht, die wären Marketing. Sind sie aber nicht ;)

Space


Antwort von Funless:

Nein nein absolut nicht. Ich dachte auch erst wie du, dass es ein Verkaufstrick von Canon für bestimmte Objektive ist, der Praxistest belehrte mich dann aber eines besseren.

Space


Antwort von ONV:

Funless hat geschrieben:
Face-Tracking bei Canon DPAF-Kameras bspw. nur mit stm-Objektiven und auch das ist wieder von Canon Modell zu Canon Modell unterschiedlich.
Hmm... ist das sicher korrekt? Ich war heute Mittag bei einem hands-on mit der C500 Mk II und da hatte ich u.a. das Canon EF 100 mm/2,8 L Macro IS USM (also non-STM) dran, und damit ging z.B FaceTracking... wenn ich jetzt nicht total blöd bin. Ich sprach auch mit einem der Canon-Kollegen explizit ein bisschen über USM vs. STM und so eine Einschränkung kam überhaupt nicht zur Sprache...?

Space


Antwort von dienstag_01:

ONV hat geschrieben:
Funless hat geschrieben:
Face-Tracking bei Canon DPAF-Kameras bspw. nur mit stm-Objektiven und auch das ist wieder von Canon Modell zu Canon Modell unterschiedlich.
Hmm... ist das sicher korrekt? Ich war heute Mittag bei einem hands-on mit der C500 Mk II und da hatte ich u.a. das Canon EF 100 mm/2,8 L Macro IS USM (also non-STM) dran, und damit ging z.B FaceTracking... wenn ich jetzt nicht total blöd bin. Ich sprach auch mit einem der Canon-Kollegen explizit ein bisschen über USM vs. STM und so eine Einschränkung kam überhaupt nicht zur Sprache...?
Bei Canon selbst steht nur was von kompatiblen EF-Objektiven. Möglicherweise ist das bei der Cam wirklich nicht so eng. Möglicherweise liegt es auch am Fehlen der wirklich anspruchsvollen AF Modi wie Eye Tracking.

Space


Antwort von Funless:

ONV hat geschrieben:
Funless hat geschrieben:
Face-Tracking bei Canon DPAF-Kameras bspw. nur mit stm-Objektiven und auch das ist wieder von Canon Modell zu Canon Modell unterschiedlich.
Hmm... ist das sicher korrekt? Ich war heute Mittag bei einem hands-on mit der C500 Mk II und da hatte ich u.a. das Canon EF 100 mm/2,8 L Macro IS USM (also non-STM) dran, und damit ging z.B FaceTracking... wenn ich jetzt nicht total blöd bin. Ich sprach auch mit einem der Canon-Kollegen explizit ein bisschen über USM vs. STM und so eine Einschränkung kam überhaupt nicht zur Sprache...?
Wie hier auch von meinem Vorredner bereits angemerkt, kann es sein, dass es bei der C500 MKII anders ist. Bei der C100 MKII beispielsweise geht Face-Tracking nur mit bestimmten stm-Objektiven.

Es wäre aus meiner Sicht wirklich ratsam vor einem Kauf der Kamera diese erstmal auszuleihen und deine vorhandenen Sigma Art Objektive daran zu testen, dann bist du auf der sicheren Seite.

Space


Antwort von ONV:

Es wäre aus meiner Sicht wirklich ratsam vor einem Kauf der Kamera diese erstmal auszuleihen und deine vorhandenen Sigma Art Objektive daran zu testen, dann bist du auf der sicheren Seite. Danke. Ja, absolut. Mit der C500 II wird das leider arg knapp, da ich sie quasi unmittelbar nach Erscheinen für eine Produktion bräuchte. Mir wurde aber seitens Canon die C300 zum testen empfohlen, da die weitgehend in puncto AF mit der C500 II identisch sei. Ich werde mal checken wo ich fix eine her kriege (sollte in Hamburg jetzt nicht so das Thema sein, hoffe ich).

An der C200 scheint z.B. das 24-70 Sigma ART mit FaceTracking zumindest zu laufen, da habe ich 1-2 kleine Videos/Blog-Posts gesehen. Die Optik besitze ich zwar nicht, aber wäre ja schon mal ne Richtung...

Ich drück' mir mal die Daumen. :)

Space



Space


Antwort von pillepalle:

Sigma macht bei der Datenübertragung ihrer Objektive für Fremdhersteller so eine Art reverse Engeneering, weil die Kamerahersteller (Canon, Nikon und Co.) wenig Interesse haben einem Mitbewerber ihre Protokolle heraus zu geben. Das funktioniert in der Regel recht gut, solange der Hersteller sich nicht dazu entscheidet irgendwas am Protokoll zu ändern. Nikon hat das in der Vergangenheit öfter mal gemacht und nicht alles ließ sich per Firmware Update bei den Sigma Objektiven korrigieren.

Hab keine Canon aber benutze selber ein paar Art Objektive. Bei mir funktionieren sie recht gut, trotzdem sind die Originalobjektive in der Regel immer etwas besser, was z.B. die AF-Performance anbelangt.

VG

Space


Antwort von ONV:

Danke!

Ja, die Fallstricke bei Drittherstellern sind mir natürlich bekannt, aber ist ja schon mal gut zu hören, dass sie zumindest bei Dir "okay" funktionieren. Das wäre für mich auch vertretbar (ein paar günstigere 1.8 oder 2.0 Linsen von Canon könnte ich mir ja hier und da nochmal als "Backup" zulegen), es wäre nur arg behämmert für mich wenn ich die Sigmas so gar nicht gescheit nutzen könnte. Ich muss auf jeden Fall schauen, dass ich bei MBF oder so mal eine C200 kriege...

Space


Antwort von pillepalle:

Ja, ich denke bei Filmanwendungen spielt es eh keine so große Rolle. Da geht es ja meist nicht um Geschwindigkeit. Kann mir auch gut vorstellen das der Unmterschied zu einer preiswerten Optik gar nicht groß bzw. vorhanden ist. Bei Nikon gibt es z.B.verschiedene Qualitätsstufen der AF-Mechanismen. Bei preiswerten Objektiven ist ein einfacheres und langsameres System verbaut als bei Mittelklasse Optiken und die High End Optiken haben eine nochmal bessere Performance. Das merkt man vor allem bei den langen Brennweiten. Ein 2/200 fokussiert z.B. viel schneller als ein 2.8/70-200, kostet aber auch mehr als das doppelte. Aber das sind Dinge die für Filmer kaum Relevanz haben.

VG

Space


Antwort von rush:

Es überrascht mich wieviele scheinbar wirklich Wert auf eine möglichst gute AF Kompatibilität im Videobetrieb legen...

Ich finde längere manuelle Fokuswege, wenig Breathing oder auch Parfokaltät bspw viel relevanter als das AF Verhalten jener Gläser - zumal ma ja ggfs. Bodys auch eher mal wechselt als die Gläser.

Daher spannend zu lesen

Space


Antwort von ONV:

Na ja, jedem das seine. :) Kommt ja schon auch immer sehr drauf an was man machen will. An meiner FS7/FS5 ist der AF eh nahezu unbrauchbar und da arbeite ich auch komplett manuell (teilweise auch mit dedizierten MF Linsen), diese Welt ist mir also nicht fremd. Aber die aktuellen AF-Generationen haben schon ein teilweise beachtliches Niveau und ermöglichen eben auch neue Möglichkeiten (gerade als One Man Band).

Space


Antwort von pillepalle:

@ rush

Mir persönlich ist das bei Film gar nicht so wichtig. Der Focus by Wire ist z.B. ein Grund, warum ich die neuen Z-Optiken ziemlich uninteressant finde. Eigentlich tolle Optiken mit sogar wenig Breathing, aber die Tatsache sie nicht mit einem Follow-Focus nutzen zu können, macht sie für mich relativ uninteressant. Auf dem Gimbal, oder gelegentlich bei Handgehaltenen Aufnahmen verwende ich mal den AF, sonst aber nie, weil es manuell mit Peaking eigentlich bestens funktioniert. Mit einem Follow Focus sind auch die kurzen Verstellwege kein Problem mehr. Richtige Cine-Optiken, so schön sie auch sind, passen aber leider nicht in mein Budget. Da nehme ich eben ein paar Kompormisse in Kauf und habe bei bestimmten Brennweiten Breathing, oder kann nicht während der Aufnahme zoomen. Es gibt aber auch ein paar Fotooptiken die kein Breathing haben (mein 2/105 DC z.B.) das ich auch nach 20 Jahren immer noch gerne nutze.

VG

Space


Antwort von rush:

Alles klar - danke für die etwas klareren Einschätzungen dahingehend, habe mich schon ein wenig gewundert ;-)

Für Fotozwecke bin ich ja auch AF Fan - aber im Bewegtbildbereich sehe ich das ganze weiterhin ambivalent.

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Canon EOS C200 / C300 / C500 / C700 / 1D C-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Sigma Art 18-35 mit Nikon Anschluss an Panasonic Gh5
Sigma stellt mit 14mm F1.4 DG DN ART lichtstärkstes Vollformat-Weitwinkel seiner Klasse vor
SIGMA 28-45mm F1.8 DG DN | Art - Vollformat-Zoomobjektiv mit durchgängiger F1.8 Blende
Sigma kündigt Vollformat 24-70mm F2.8 DG DN Art Zoom für L-Mount und Sony E-Mount an
Sigma 85mm F1.4 DG DN | Art Objektiv vorgestellt für L-Mount und Sony E
Neues Tele-Makro für spiegellose Kameras: SIGMA 105mm F2,8 DG DN MACRO | Art
Frage zur S5 + Sigma ART
Staub im Sigma Art 24-70 f:2.8 DGDN
Neues optisches Design für E- und L-Mount - SIGMA 35mm F1,4 DG DN Art
Neue Art-Objektive von Sigma für E-Mount und L-Mount
Neues von Sigma am 26.03. - 50mm F1.2 Art für Sony E- und L-Mount?
Neues SIGMA 50mm F1,2 DG DN | Art Objektiv wiegt 745g
SIGMA 24-70mm F2.8 DG DN II | Art für L- und E-Mount - Blendenring und HLA-AF
Canon mit Firmware-Updates für Cinema EOS C70, EOS C300 Mark III und EOS C500 Mark II
Die letzte ihrer Art: mit der EOS 1D X Mark III endet Canons Profi-DSLR-Reihe
Canon EOS C500 Mark II: Modulare Vollformat-Kamera mit 6K RAW und Dual Pixel AF - Teil 1: Hauttöne, Autofokus
Sony A7S III vs Canon EOS R6 Vergleich: Autofokus mit f1.8 offener Blende beim Interview
Canon: Neue Firmware für EOS R5, EOS R6 und EOS-1D X Mark III bringt u.a. Dual Recording und C-Log 3




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash