Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option

Panasonic Lumix S5Advertisement

Newsmeldung von slashCAM:



Wooden Camera hat die Verfügbarkeit seiner Ende letzten Jahres vorgestellten Zip Box Pro Mattebox bekannt gegeben. Die Zip Box Pro wiegt als Clamp-On Variante lediglich 2...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option


Space


Antwort von klusterdegenerierung:

Ja ich weiß, nciht alles muß sexy aussehen in der Zubehörwelt, aber das Ding schiesst wieder den Vogel ab, da sehen die Star Wars Sets von Revell um längen besser aus. ;-)

Ein bisschen isst das Auge doch mit, oder? ;-)

Space


Antwort von Frank Glencairn:

499,- Dollar für die Swing Away Variante. Seriously? Für ne bessere Tupper-Box?

Space


Antwort von -paleface-:

Ich sehe vor allem die Gefahr das einem der Filter entgegen geflogen kommt wenn die Kamera nur einen Grad nach vorne gekippt ist.

Was ist das für eine Linse in dem zweiten Video? Carl Zeis lese ich nur....ein Mini-prime?

Space


Antwort von rush:

-paleface- hat geschrieben:

Was ist das für eine Linse in dem zweiten Video? Carl Zeis lese ich nur....ein Mini-prime?
Könnte ein "altes" 100er Standard Prime sein...

https://www.puhlmann.tv/pre-owned/lense ... le-lenses/ (etwas runter scrollen...)

Space


Antwort von Frank Glencairn:

-paleface- hat geschrieben:
Ich sehe vor allem die Gefahr das einem der Filter entgegen geflogen kommt wenn die Kamera nur einen Grad nach vorne gekippt ist.
Ich dank da haben die sich schon was dabei gedacht.
Eher stellt die Tatsache, daß man die Filter nicht drehen kann ein Problem dar, und das bei dem Preis.

Ich hab für meine China-Box die Hälfte gezahlt, hab aber 2 von 3 Stages drehbar, und side Flags.
Tut seit zig Jahren tapfer und klaglos ihren Dienst.





Space


Antwort von klusterdegenerierung:

Geht mir ebenso für 1/4
"https"://www.amazon.de/gp/product/B00ENFEQ1W/ref ... UTF8&psc=1

Space


Antwort von nic:

Schön, dass ihr so billig einkaufen könnt.

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

7nic hat geschrieben:
Schön, dass ihr so billig einkaufen könnt.
Könntest Du mit Deiner RED ja auch, wenn Du Dich genauso blamieren möchtest.

Space



Space


Antwort von Frank Glencairn:

7nic hat geschrieben:
Schön, dass ihr so billig einkaufen könnt.
Ehrlich gesagt wären selbst 100 Euro für ne blöde Plastikkiste nicht wirklich "billig"

Wenn das nicht für Kameras wäre sondern für irgendwas anderes, dann würde so ein Teil 12 Euro Kosten.

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

Bei RED lackieren sie Tupperpötte in schwarz und dann kannst Du an die 12 noch 2 Nullen hängen. :-)

Space


Antwort von Largo:

Schon mal das Gewicht verglichen?
225 g (467.2g als Swing-Away) vs 1.1kg



klusterdegenerierung hat geschrieben:
Geht mir ebenso für 1/4
"https"://www.amazon.de/gp/product/B00ENFEQ1W/ref ... UTF8&psc=1


Space


Antwort von Frank Glencairn:

Gewicht interessiert mich überhaupt nicht.
Bin gottseidank nicht gezwungen, meine Kamera irgendwie mehr als ein paar Meter rumzutragen.

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

Wer ausser Pro7 Reporter tragen einen EB Trümmer mit Mattebox auf den Schultern? ;-)

Space


Antwort von nic:

Ihr vergesst, dass das keine Massenprodukte sind. Wenn jeder zehnte Deutsche eine Clamp-On Mattebox bräuchte, wären die Teile wohl wirklich für 50 Euro zu haben. Da die Klientel allerdings sehr begrenzt ist, machen die Hersteller genau die Preise, die sie wirtschaftlich agieren lassen. Nicht mehr und nicht weniger. Wer die innovativen Anbieter nicht unterstützen möchte, kauft eben die indischen oder chinesischen Rip-Offs und spart sich ein paar Euro...

Space


Antwort von roki100:

Die US-Preise liegen bei 399 Dollar für die Clamp-On Version und 499,- Dollar für die Swing Away Variante. Pfff... nicht mehr normal - Ihr Cinemagraphs und Kameramanns und Fotographs...werdet richtig abgezockt. Davon könnt Ihr mindestens 5 Stück (inkl. Materialkosten) direkt bei Schweißer Ali machen lassen. Davon könnt Ihr euch 3D Drucker kaufen und mindestens 10 Stück selbst drucken.

Ich schneide lieber mein schwarzen Blumentopf hinten durch und hänge es vorne an der BMPCC. ;)

Space


Antwort von Frank Glencairn:

7nic hat geschrieben:
Wer die innovativen Anbieter.....
Was ist denn an einer Mattebox "innovativ"?
Is ja nicht so daß da Jahre an Research & Development reingehen - im Gegenteil,
Mattboxen haben sich seit gut 100 Jahren quasi nicht mehr verändert.
7nic hat geschrieben:
...genau die Preise, die sie wirtschaftlich agieren lassen. Nicht mehr und nicht weniger.
Und warum brauchen die dann meine Unterstützung?
Entweder es gibt einen Markt für hochpreisige Boxen, dann ist ja alles gut - oder nicht, dann müssen sie ihr Geschäftsmodell überdenken.
Aber ich werde bestimmt nicht mit meinen sauer verdienten Kröten, irgendwelche Hersteller von überteuertem Zubehör subventionieren.

Was glaubst du, was mir meine Kunden erzählen würden, wenn ich meine Preise vervierfache, und dann verlange man müsse mich halt "unterstützen"

Space


Antwort von roki100:

7nic hat geschrieben:
Ihr vergesst, dass das keine Massenprodukte sind. Wenn jeder zehnte Deutsche eine Clamp-On Mattebox bräuchte, wären die Teile wohl wirklich für 50 Euro zu haben. Da die Klientel allerdings sehr begrenzt ist, machen die Hersteller genau die Preise, die sie wirtschaftlich agieren lassen. Nicht mehr und nicht weniger. Wer die innovativen Anbieter nicht unterstützen möchte, kauft eben die indischen oder chinesischen Rip-Offs und spart sich ein paar Euro...
Oder aber, die machen die Preise so hoch, weil sie einfach mehr wollen als genug. Und so werden die bestimmt weniger verkaufen und weniger verdienen, als wenn die Preise niedriger wären. Für 50 Euro würde ich vll. auch eins kaufen....

Es gibt nichts was die übertriebene Preise Rechtfertigt. Die Preise sind einfach unverschämt teuer.

Space



Space


Antwort von Sammy D:

Von Wooden Camera hatte ich bisher drei Sachen.

Einen V-Mount-Adapter fuer 300 Euro. Dieser war so schrottig konstruiert, dass selbst der Billigste unter den Billigsten dagegen strahlt. Sofort zurueckgeschickt.

Weiterhin, einen 24V-Power-Supply (250 Euro), der mir ab zweiten Tag abrauchte.

Und der allergroesste Hit war der Regulated-Dummy-Adapter fuer meinen Monitor. Da er nicht ganz passte, musste ich ihn modifizieren und zunaechst die Kappe entfernen. Der Blick, der sich nun bot, war entsetzlich. Zur Haelfte war er mit einer heisskleberaehnlichen Masse gefuellt, nur da nicht, wo es vielleicht sinnvoll gewesen waere: an den Loetstellen. Diese waren voellig schief, einzelne Draehte standen ab (!) und waren nicht einmal zwei Millimeter vom anderen Pol entfernt.
Das fuer 135 Euro! Haette ich mir bei dieser Qualitaet auch selbst fuer 15 Euro machen koennen. ;)

Ueber die mechanischen Produkte von Wooden Camera kann ich nichts sagen, aber irgendwas mit Elektronik werde ich von denen bestimmt nie mehr kaufen.

Space


Antwort von -paleface-:

Also meine Empfehlung wenn man Linsen bis max. 82mm durchmesser nutzt. Die Genustech Mattebox.

Super mega leicht. Und mann kann so step-up ringe auf eine Linse schrauben sodass man die quasi ohne RODS nutzen kann.
Hatte lange eine Lanparte...die war einfach zu schwer und hat zu viel geklappert.

Nachteil...keine Side-Flags. Aber dafür quasi eine "Immerdrauf" Mattebox. Was nicht viele sagen können!

https://www.instagram.com/p/BqJ6ovqBIsC ... hare_sheet

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

7nic hat geschrieben:
Ihr vergesst, dass das keine Massenprodukte sind. Wenn jeder zehnte Deutsche eine Clamp-On Mattebox bräuchte, wären die Teile wohl wirklich für 50 Euro zu haben. Da die Klientel allerdings sehr begrenzt ist, machen die Hersteller genau die Preise, die sie wirtschaftlich agieren lassen. Nicht mehr und nicht weniger. Wer die innovativen Anbieter nicht unterstützen möchte, kauft eben die indischen oder chinesischen Rip-Offs und spart sich ein paar Euro...
Aha, und für die Info hast Du den lauwarmen Spruch da oben rausgehauen, soso.

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

@paleface,
ja die ist ein feines Teil, mit der kann man garnix verkehrt machen, kann man auch mal für ne kleine DSLR nehmen ohne damit auszusehen wie einer von Redrockmicro. ;-)

Space


Antwort von nic:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
7nic hat geschrieben:
Ihr vergesst, dass das keine Massenprodukte sind. Wenn jeder zehnte Deutsche eine Clamp-On Mattebox bräuchte, wären die Teile wohl wirklich für 50 Euro zu haben. Da die Klientel allerdings sehr begrenzt ist, machen die Hersteller genau die Preise, die sie wirtschaftlich agieren lassen. Nicht mehr und nicht weniger. Wer die innovativen Anbieter nicht unterstützen möchte, kauft eben die indischen oder chinesischen Rip-Offs und spart sich ein paar Euro...
Aha, und für die Info hast Du den lauwarmen Spruch da oben rausgehauen, soso.
Genau. Weil mir dieses “billig, billig...” auf die Nerven geht. Wieso muss man die eigene Ignoranz auf so überhebliche Art zelebrieren?

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

7nic hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:


Aha, und für die Info hast Du den lauwarmen Spruch da oben rausgehauen, soso.
Genau. Weil mir dieses “billig, billig...” auf die Nerven geht. Wieso muss man die eigene Ignoranz auf so überhebliche Art zelebrieren?
Ich glaube Du verstehst da was falsch, das hat nichts mit billig billig zu tun.
Was WC dort betreibt ist nichts anderes wie Apple oder RED, das ganze Zeug könnte es schon viel günstiger geben, wenn die alle endlich mal ihren Hals voll kriegen würden.

So ein Produkt gibt es zu hauf und auch dieses ist keine so große innovation das man dies über den Preis rechtfertigen könnte.

Zudem ist es ja schön wenn Du Dir das teure Zeugs leisten kannst, aber warum machst Du es anderen die nicht so viel Kohle generieren wie Du, es so madig? Ich finde man darf auch ruhig mal hinterfragen worum so ein Stück Plastik 500 Ocken kosten soll.

Natürlich bist Du bei RED andere Preise gewöhnt, aber ich sehe es schon lange nicht mehr ein das ich für ein iphone doppelt so viel zahlen soll wie ein gleichwertiges Huawei, muß jeder selber wissen, oder?

Space


Antwort von nic:

Schau dir O’Connor Matteboxen an. Oder Arri oder Chrosziel oder Vocas oder sonstwas. Es gibt genug Auswahl. WoodenCamera gehört definitiv zu den billigeren Herstellern und hat tatsächlich oftmals auch die Qualität vernachlässigt. Mittlerweile wird es besser, insofern bin ich froh, dass sie die Preise aufrufen, die sie auch solvent halten, da ich mich freue, wenn sie am Markt erhalten bleiben. Keiner der Filmtechnikhersteller schwimmt in Geld. Das sind oftmals (im Vergleich) kleine Firmen. Selbst der Branchenprimus Arri macht kaum 30 mio Gewinn bei bei über 400 mio Umsatz und etwas über 1.000 Mitarbeitern. Und das mit all dem ‘überteuerten’ Zubehör und der noch ‘überteuerteren’ Alexa...

Space


Antwort von roki100:

Was WC dort betreibt ist nichts anderes wie Apple Passt eigentlich nicht zum Thema, dennoch möchte ich etwas dazu schreiben:
Was Hardware angeht, ja kann man so sehen (*)... Doch was die meisten dabei ignorieren sind die professionelle Apple Apps. Allein etwas ähnliches wie z.b. Garage Band, für Windows, da zahlt man das 10+ Fache, geschweige den für etwas ähnliches wie Logic Pro, FCP... ;)

Oder: iMovie vergleichbar mit MovieMaker?

usw. usf.

*Allein schon dass Apple kaum abstürzt, sehr stabil ist.... und mindestens bei dem nächsten sinnvollen Update einmal neu gestartet werden muss, lohnt sich der Preis. :)

Wenn Du zum Verglich z.B. Metabones geschrieben hättest, dann würde ich Dir wie bei RED voll zustimmen ;)

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

Da gebe ich Dir auch Recht, besonders bei Metabones! ;-)
Ich nutze ja selber Apple für meine Musikproduktion und ich kann Dir was apps angeht 120% zustimmen, aber das war es dann auch.

Ich hatte bisher 5 verschiedene iPhones und 4 Pads und natürlich die Macs, aber die ios Geräte waren weder stabiler noch irgendwie professioneller als meine 3 bisherigen Huawei p8, p9 & p10, ich würd sogar behaupten sie sind stabiler und wesentlich schneller.

Die apps gehen mir leid ab, aber das Betriebssystem mitlerweile garnicht mehr, besonders weil Huaweis Oberfläche ja kaum noch von ios zu unterscheiden ist und da muß ich dann auch zugeben, wenn es die Huaweis nicht gäbe, wäre ich bei iphone geblieben, ein Samsung möchte ich nicht geschenkt haben. ;-)

Space



Space


Antwort von Frank Glencairn:

7nic hat geschrieben:

Genau. Weil mir dieses “billig, billig...” auf die Nerven geht.
Nochmal: Wenn du 100 oder 200 Euro für nen simplen Plastiktrichter mit Halterung für "billig" hältst, stimmt was mit deiner Wahrnehmung nicht.
7nic hat geschrieben:

Wieso muss man die eigene Ignoranz auf so überhebliche Art zelebrieren?
Du bist bisher der einzige hier, der Ignorant und überheblich ist.
Der Rest versucht nur ökonomische Kaufentscheidungen zu treffen, die nicht ausschließlich von Emotionen angetrieben werden.

Space


Antwort von Darth Schneider:

https://www.electrolymp.ch/shop/walimex-18630.html

Das ist die günstigste die etwas zu taugen scheint, die ich auf die schnelle finden konnte.
Ich finde das noch viel zu teuer für einen Filterhahlter mit Trichter mit Sonnenblenden.
Mal ehrlich, ich denke wer seine Brötchen mit filmen verdient, und das Gefühl hat die Bilder werden dann besser, oder die Kunden sind beeindruckt... na bitte....aber fünfhundert Pipen für einen Filterhalter mit Sonnenblenden und einem Filter....Das nenne ich schon fast übers Ohr hauen."

Was taugen eigentlich diese Cokin Filterhalter und Filter ?
Endlich mal eine Firma die nicht das Gefühl hat so astronomische Preise verlangen zu müssen.
Gruss Boris

Space


Antwort von pillepalle:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Was taugen eigentlich diese Cokin Filterhalter und Filter ?
Endlich mal eine Firma die nicht das Gefühl hat so astronomische Preise verlangen zu müssen.
Gruss Boris
Das sind Foto Filter. Die passen nicht weil sie 100mm statt 4" (101,5mm) breit sind und nur 2mm dick statt 4mm. Außerdem gibt es viele Filter die von Filmern benutzt werden nicht von Cokin.

VG

Space


Antwort von Darth Schneider:

Natürlich sind das Fotofilter, ich wollte nicht wissen ob die Dinger auf eine Mattebox passen, sondern ob die zum filmen etwas taugen, weil auf die Objektive passen die Cokin Filter sehr wohl und die sind sehr günstig und haben eine Riesen Auswahl und überigens auch ganz verschiedene Grössen.
Ich habe keinen Bock viel Geld für ein paar Nd Filter auszugeben, und schon gar nicht 500 € für einen Filterhalter mit Sonnenblende....

Sonst mach ich’s wie Frank und Kauf nur den nackten Filter ....Gott sei dank gibt es Gaffa Tape... 30 €. Zusammen mit einer Schere und Karton gibts daraus sogar noch eine hübsche schwarze Mattebox.
Gruss Boris

Space


Antwort von pillepalle:

Die passen nicht in die Mattebox, weil sie Spiel haben und dann schief im Strahlengang sitzen. Ich glaube Du hast nicht wirklich eine Vorstellung der Cokin Filter ;) Das sind günstige plastik Filter, sozusagen das low-end für Stillifer. Wenn Du 100mm ND Filter nehmen möchtest, nimm lieber die Galsfilter von Haida. Sind gut und günstig.

VG

Space


Antwort von Darth Schneider:

Ich würde die Kokin ja auch nicht auf eine Mattebox schrauben wollen, da gibts Adapter für viele Objektive...
Oder einfach mal zu Fielmann gehen und fragen wieviel nackte Sonnenbrilllengläser kosten...
Wobei anzumerken ist das es auch hochwertige teurere Brillengläser aus Kunststoff gibt.
Plastik muss nicht zwangsläufig schlecht sein.
Glaubt ihr die eingebauten ND Filter bei den Kameras sind immer aus Glas ???
Gruss Boris

Space


Antwort von pillepalle:

Bei Brillengläsern wird das aus Gewichts- und Kostengründen gemacht. Glas ist schon optisch besser, vor allem aber auch haltbarer. In einer Brille spielen die optischen Unterschiede aber keine Rolle weshalb die meisten Kunststoff verwenden.

VG

Space


Antwort von nic:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Natürlich sind das Fotofilter, ich wollte nicht wissen ob die Dinger auf eine Mattebox passen, sondern ob die zum filmen etwas taugen, weil auf die Objektive passen die Cokin Filter sehr wohl und die sind sehr günstig und haben eine Riesen Auswahl und überigens auch ganz verschiedene Grössen.
Ich habe keinen Bock viel Geld für ein paar Nd Filter auszugeben, und schon gar nicht 500 € für einen Filterhalter mit Sonnenblende....

Sonst mach ich’s wie Frank und Kauf nur den nackten Filter ....Gott sei dank gibt es Gaffa Tape... 30 €. Zusammen mit einer Schere und Karton gibts daraus sogar noch eine hübsche schwarze Mattebox.
Gruss Boris
Oh ja, gaffa dir einen Billigfilter an deine Billigoptik. Oder bastel dir deine eigene Kartonmattebox. Dann bist du immerhin beschäftigt und kommst nicht in die Verlegenheit hier... ach, egal...

Space


Antwort von Darth Schneider:

An 7nic
Das sind ja nur Gedanken. Ich frag mich einfach wieviel lohnt es sich wirklich auszugeben für solches Zeugs, als Hobbyst?
Klar gute Filter sind wichtig, aber wieviel müssen die kosten damit die was taugen.
Beziehungsweise wieviel besser sind den die Produkte für 200€ als die für 50€ ?

Von Matteboxen fange ich jetzt gar nicht an, klar wer die passenden hochwertigen Filter für professionelle Produktionen dafür braucht, hat keine Wahl....Aber sieht man das dann am Schluss dem Film dann auch an, oder sieht es einfach nur sooo cool und professionell aus wenn so ein Riesen Teil mit Riesen Frenshflags da vorne an der Kamera protzt ???
Wie Kluster doch schon am Anfang geschrien hat’s: Das Auge isst auch mit...
Gruss Boris

Space



Space


Antwort von -paleface-:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
An 7nic
Das sind ja nur Gedanken. Ich frag mich einfach wieviel lohnt es sich wirklich auszugeben für solches Zeugs, als Hobbyst?
Klar gute Filter sind wichtig, aber wieviel müssen die kosten damit die was taugen.
Beziehungsweise wieviel besser sind den die Produkte für 200€ als die für 50€ ?

Von Matteboxen fange ich jetzt gar nicht an, klar wer die passenden hochwertigen Filter für professionelle Produktionen dafür braucht, hat keine Wahl....Aber sieht man das dann am Schluss dem Film dann auch an, oder sieht es einfach nur sooo cool und professionell aus wenn so ein Riesen Teil mit Riesen Frenshflags da vorne an der Kamera protzt ???
Wie Kluster doch schon am Anfang geschrien hat’s: Das Auge isst auch mit...
Gruss Boris
Nimmt doch einfach Schraubfilter und die Sonnenblende deiner Linse. Ist die simpelste Lösung für alles.
Ich für meinen Teil arbeite inzwischen halt mit vielen Filtern und hab keine Lust ständig auf und abzuschrauben. Daher nutze ich jetzt ne Mattebox. Auch nicht immer. Aber doch öfters als ich dachte.

Aber aus Karton eine basteln ist ja quatsch. Nichts dagegen mal mit Tape mal was irgendwo dran zu bauen...aber das sind ja meist Ausnahmesituationen wo mal was unvorhersehbares assiert ist.

Space


Antwort von CameraRick:

pillepalle hat geschrieben:
Die passen nicht in die Mattebox, weil sie Spiel haben und dann schief im Strahlengang sitzen. Ich glaube Du hast nicht wirklich eine Vorstellung der Cokin Filter ;) Das sind günstige plastik Filter, sozusagen das low-end für Stillifer. Wenn Du 100mm ND Filter nehmen möchtest, nimm lieber die Galsfilter von Haida. Sind gut und günstig.

VG
Du würfelst da ein paar Sachen durcheinander. Cokin hat verschiedene Serien, die klassische P-Serie (80x80mm) hatte nur Resin Filter, in den großen Z- und X-Serien (100x100mm bzw 130x130mm, bzw auch "lange" Versionen für Fades) gibt es seit je her schon Glas-Filter von denen. Die P-Serie hat mittlerweile auch diverse Glasfilter. Da werden selbstredend auch andere Preise aufgerufen.
Warum ein 10x10cm Filter nicht in eine 4x4" Mattebox gehen soll musst Du aber erklären - oder meinst Du nur wegen der Dicke? Weil zwei Zahnstocher oder eine mini-Schiene das nicht ausgleichen kann oder was?

Space


Antwort von Frank Glencairn:

7nic hat geschrieben:


Oh ja, gaffa dir einen Billigfilter an deine Billigoptik..blah
Also für Mad Max FuryRoad war es ausreichend, aber bei so hochprofessionellen Produktionen wie du sie machst, ist sowas natürlich nicht gut genug.


zum Bild


Space


Antwort von pillepalle:

@ CameraRick

Die Cinefilter sind zu groß und zu dick für die 100×100 Filtergalter (passen faktisch nicht rein) und die Fotofilter zu dünn für die Cinehalter und damit lose. Der Preis ergibt sich im Wesentliche aus der Materialstärke.

Das es bei Cokin verschiedene Serien gibt ist schon klar. Die haben aber alle die falschen Maße.Der Thread hier hat mal wieder bestes Kindergarten-Niveau

VG

Space


Antwort von Darth Schneider:

Du machst den Kindergarten selber.
Die falschen Masse wofür denn ?
Die haben doch eigene Halter die man direkt auf die Linse schraubt.
Gruss Boris

Space


Antwort von nic:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
7nic hat geschrieben:


Oh ja, gaffa dir einen Billigfilter an deine Billigoptik..blah
Also für Mad Max FuryRoad war es ausreichend, aber bei so hochprofessionellen Produktionen wie du sie machst, ist sowas natürlich nicht gut genug.


zum Bild
Bei Fury Road hat man an eine Crash Cam einen Filter angeklebt. Gut zu wissen. Trotzdem ist es für weit über 99% der Anwendungsfälle absoluter Unsinn. Und das weißt du auch selbst...

Space


Antwort von pillepalle:

Ja, aber dann ist es keine Mattebox, wie über die es in diesem Thread mal ging, sondern ein metrischer Fotofilterhalter 😉 Eine Cine Mattebox ist für Fotofilter suboptimal.
"Darth Schneider" hat geschrieben:
Du machst den Kindergarten selber.
Die falschen Masse wofür denn ?
Die haben doch eigene Halter die man direkt auf die Linse schraubt.
Gruss Boris


Space


Antwort von Jott:

Chrosziel-Matteboxen zum Beispiel sind teuer, begleiten einen aber wie Sachtler-Stative ein Leben lang und sind daher auf lange Sicht durchaus preiswert. Montiert via Rods und Leichtstütze an der Kamera, nimmt so ein Ding nicht nur Filter auf (braucht man nicht allzu oft, weil moderne Kameras interne NDs haben) und kann Streulicht verhindern, sondern ist vor allem ein mechanischer Schutz. Man kann Optik und Bajonett nicht beschädigen, wenn mal ein Rempler passiert.

Und da ich ein ehrlicher Mensch bin: 90% ist Show. Eine fette Mattebox mit Flags schreit: Film! Teuer! Profi! Das streichelt die Seele des Auftraggebers und generiert Respekt und Ehrfurcht. Macht vieles einfacher. Und was wäre ein Instagram-Angeberfoto vom Set ohne Mattebox? Da sähe man ja aus wie Onkel Dietmar im Urlaub! :-)

Space


Antwort von Frank B.:

Jott hat geschrieben:
Und da ich ein ehrlicher Mensch bin: 90% ist Show. Eine fette Mattebox mit Flags schreit: Film! Teuer! Profi! Das streichelt die Seele des Auftraggebers und generiert Respekt und Ehrfurcht. Macht vieles einfacher. Und was wäre ein Instagram-Angeberfoto vom Set ohne Mattebox? Da sähe man ja aus wie Onkel Dietmar im Urlaub! :-)
Deshalb werden sie wohl auch so teuer verkauft. ;)

Space



Space


Antwort von Frank B.:

pillepalle hat geschrieben:
Ja, aber dann ist es keine Mattebox, wie über die es in diesem Thread mal ging, sondern ein metrischer Fotofilterhalter 😉 Eine Cine Mattebox ist für Fotofilter suboptimal.
Mal ne ernsthaft gemeinte Frage. Bitte siehs mir nach, ich bin Amateur. Was ist der Unterschied zwischen einem Foto- und einem Video-ND-Filter und was der Unterschied zwischen einem Foto- und einem Videopolfilter?

Space


Antwort von CameraRick:

pillepalle hat geschrieben:
@ CameraRick

Die Cinefilter sind zu groß und zu dick für die 100×100 Filtergalter (passen faktisch nicht rein) und die Fotofilter zu dünn für die Cinehalter und damit lose. Der Preis ergibt sich im Wesentliche aus der Materialstärke.

Das es bei Cokin verschiedene Serien gibt ist schon klar. Die haben aber alle die falschen Maße.Der Thread hier hat mal wieder bestes Kindergarten-Niveau

VG
Cokin in eine Mattebox geht ohne große Hinternisse (Hand aufs Herz, "zu dünn" ist ein Problem das keine 5 Minuten bestehen kann; wenn Du es ganz ordentlich willst lässt Du Dir einen Adapter Rahmen drucken), andersherum geht natürlich nicht. Dass die eben nicht nur Resin sind war Dir dennoch entgangen, ist aber nicht unwichtig wenn man über die gleichen Dinge reden will. Ob das jetzt weniger Kindergarten ist, einfach alles zusammen zu würfeln wie es der Argumentation passt, weiß ich nicht.

Space


Antwort von -paleface-:

Jott hat geschrieben:
Und da ich ein ehrlicher Mensch bin: 90% ist Show. Eine fette Mattebox mit Flags schreit: Film! Teuer! Profi! Das streichelt die Seele des Auftraggebers und generiert Respekt und Ehrfurcht. Macht vieles einfacher. Und was wäre ein Instagram-Angeberfoto vom Set ohne Mattebox? Da sähe man ja aus wie Onkel Dietmar im Urlaub! :-)
Dachte ich auch lange. Aber alleine Streulicht macht halt einfach schon soviel aus. Daher hab ich meine immer öfters einfach drauf. Oft denkt man: Eigentlich brauch ich gerade keine. Aber würde man sie drauf machen, würde man den Unterschied merken. Dann lieber ab machen wenn man den Streulich Effekt wirklich wünscht.

Hier ein Vergleich:
01_ohne.PNG 02_mit.PNG

Space


Antwort von Frank Glencairn:

Ja, meine ist quasi 100% immer drauf, da vor allem mein Altglas Streulicht empfindlich ist.

Der Showeffekt hingegen funktioniert nur bei einfach gestrickten Gemütern ohne irgendwelche Ahnung.
Innerhalb der Branche beeindruckst du mit ner blöden Mattebox - egal wie groß - niemanden.

Space


Antwort von roki100:

Wer kaufen möchte soll doch kaufen. Es ändert nichts daran, dass fast alles was mit Video und Foto Kameras zu tun hat, einfach unverschämt überteuert ist. Es wäre komisch wenn sich da keiner beschweren würde. Für das Teil zahlt man 500 Euro. Der Hersteller verlangt dafür vll. das 20 Fache mehr, als es wert ist. Für ca. 500 Euro so ein Ding! Davon können vll. 5 arme Familien in Afrika, 5 Monate lang ernährt werden.

Space


Antwort von Frank B.:

Na das ist kein Argument, wie lange man wie viele hungernde Afrikaner wovon auch immer ernähren könnte. Da dürfte sich hier niemand mehr irgendwas kaufen.

Ich finde allerdings vieles auch überteuert. Nicht wegen Afrika, sondern wegen meines Gehaltes.

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

7nic hat geschrieben:
Oh ja, gaffa dir einen Billigfilter an deine Billigoptik. Oder bastel dir deine eigene Kartonmattebox. Dann bist du immerhin beschäftigt und kommst nicht in die Verlegenheit hier... ach, egal...
Sag mal kann es sein das sich Deine RED in letzter Zeit nur schleppend amortisiert, oder warum pampst Du hier jeden an der seinen Unterhalt mit preiswerterem Euipment bestreiten kann?

Space


Antwort von Jott:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Innerhalb der Branche beeindruckst du mit ner blöden Mattebox - egal wie groß - niemanden.
Natürlich nicht. Aber davon war auch nicht Rede. "Innerhalb der Branche" gibt es andere Beeindruckungsrituale!

Space


Antwort von roki100:

"Frank B." hat geschrieben:
Na das ist kein Argument, wie lange man wie viele hungernde Afrikaner wovon auch immer ernähren könnte. Da dürfte sich hier niemand mehr irgendwas kaufen.

Ich finde allerdings vieles auch überteuert. Nicht wegen Afrika, sondern wegen meines Gehaltes.
Natürlich ist das ein Argument für jeden von uns hier im Westen.

Space



Space


Antwort von Frank B.:

Never

Die bedürftigen Afrikaner sollen sich bitte erstmal an ihre korrupten Regierungen und Häuptlinge wenden, bevor sie zu mir kommen. Die haben nämlich mehr Kohle als ich.

Space


Antwort von pillepalle:

Es geht doch nicht das jemand der wenig filmt, bzw. selten Filter benutzt, oder kein Geld hat, nicht auch eine günstige Bastellösung verwenden kann. Aber jeder der öfter Filter verwendet wird schnell merken wie ineffizient das ist und wie wenig Sinn es macht am falschen Ende zu sparen. Und das Betrifft nicht nur die Mattebox, sondern alle Teile die man ständig im Einsatz hat und häufig braucht. Es ist einfach diese Beratungresistenz die nervt, wenn bei vielen die Einsicht fehlt, das auch eine 500,-€ Mattebox und ein 500,-€ Filter Sinn machen kann, auch wenn man sie selber vielleicht nicht braucht.

VG

Space


Antwort von roki100:

"Frank B." hat geschrieben:
Never

Die bedürftigen Afrikaner sollen sich bitte erstmal an ihre korrupten Regierungen und Häuptlinge wenden, bevor sie zu mir kommen. Die haben nämlich mehr Kohle als ich.
Als ob die arme Menschen irgendetwas zu sagen hätten? Das sind die Konsequenzen davon, was die Westliche Urväter da angerichtet haben... Aber keine sorge. Durch Wachstum anderer Kulturen, löst sich sogar die AfD&Co. völlig natürlich aus. Die mächtige Natur ist Mächtiger als selbstheilige Dickköpfe der AfDler&Pegidanators&Co. die durch falschen Stolz auf eigene Nation, völlig verblendet sind und sich somit ungesund mehr sorgen darüber machen, dass nicht jemand hierher kommt? Die Pharaonen wollten auch nicht dahin gehen wo sie jetzt sind und dennoch hat sie das natürlichste völlig natürlich überholt und fast in die Vergessenheit geschickt (Menschen wandern eben von A nach B...mischen sich... Kontinente bewegen sich auch...), es hängt wenigstens etwas materielles in Museums von denen, archäologische Funde voller Gold&Co. Die Ehre werden wir nicht haben. Die spätere Generationen werden vll. Mattebox unter der Erde finden und sich vll. als Mütze aufsetzen oder Blumen darin einpflanzen (was auch imme), ohne zu wissen, dass das so viel wert hatte wie ein kleiner Diamant und wertvoller manchen war, als 5 arme Familien Monate lang zu ernähren.

Space


Antwort von Frank B.:

roki100 hat geschrieben:
"Frank B." hat geschrieben:
Never

Die bedürftigen Afrikaner sollen sich bitte erstmal an ihre korrupten Regierungen und Häuptlinge wenden, bevor sie zu mir kommen. Die haben nämlich mehr Kohle als ich.
Als ob die arme Menschen irgendetwas zu sagen hätten? Das sind die Konsequenzen davon, was die Westliche Urväter da angerichtet haben...
Dass die Armen dort nix zu sagen haben, liegt an den westlichen Urvätern. Und die Armut auch? Wow, die Indoktrination hat aber bei dir ganze Arbeit geleistet. Irgendwie haben sie es erfolgreich geschafft, euch das Nachdenken abzugewöhnen.

Space


Antwort von Frank Glencairn:

pillepalle hat geschrieben:
Es ist einfach diese Beratungresistenz die nervt, wenn bei vielen die Einsicht fehlt, das auch eine 500,-€ Mattebox und ein 500,-€ Filter Sinn machen kann
Es ist einfach diese Beratungsresitenz, die nervt, wenn bei vielen die Einsicht fehlt, daß eine 500,- Euro Mattebox nicht besser sein muß als eine 200,- Euro Mattebox. Allerdings werden das die Käufer der 500,- Mattebox nie herausfinden, und sich deshalb auch noch bestätigt fühlen.

Aber das ist so ein typisch deutsches Zwangsdenken, daß man für mehr Geld irgendwie automatisch was besseres bekommen muß.
Daß dabei womöglich nur einer doppelt und dreifach so hohen Profit macht, kommt denen natürlich nicht in den Sinn.

Space


Antwort von Frank Glencairn:

roki100 hat geschrieben:
Die Pharaonen wollten auch nicht dahin gehen wo sie jetzt sind und dennoch hat sie das natürlichste völlig natürlich überholt und fast in die Vergessenheit geschickt (Menschen wandern eben von A nach B...mischen sich... Kontinente bewegen sich auch...)
Was?

Wo sind "die Pharaonen" hingegangen, und wegen was?

Space


Antwort von Frank B.:

Hmmm...

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

pillepalle hat geschrieben:
Es geht doch nicht das jemand der wenig filmt, bzw. selten Filter benutzt, oder kein Geld hat, nicht auch eine günstige Bastellösung verwenden kann. Aber jeder der öfter Filter verwendet wird schnell merken wie ineffizient das ist und wie wenig Sinn es macht am falschen Ende zu sparen. Und das Betrifft nicht nur die Mattebox, sondern alle Teile die man ständig im Einsatz hat und häufig braucht. Es ist einfach diese Beratungresistenz die nervt, wenn bei vielen die Einsicht fehlt, das auch eine 500,-€ Mattebox und ein 500,-€ Filter Sinn machen kann, auch wenn man sie selber vielleicht nicht braucht.

VG
Was Du nur leider vergessen hat ist, das man keine 500€ Mattebox brauch um da Filter rein zu bekommen, da reicht auch meine 100€ Fotga und da sogar sehr exclusiv.

Space


Antwort von nic:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
pillepalle hat geschrieben:
Es ist einfach diese Beratungresistenz die nervt, wenn bei vielen die Einsicht fehlt, das auch eine 500,-€ Mattebox und ein 500,-€ Filter Sinn machen kann
Es ist einfach diese Beratungsresitenz, die nervt, wenn bei vielen die Einsicht fehlt, daß eine 500,- Euro Mattebox nicht besser sein muß als eine 200,- Euro Mattebox. Allerdings werden das die Käufer der 500,- Mattebox nie herausfinden, und sich deshalb auch noch bestätigt fühlen.

Aber das ist so ein typisch deutsches Zwangsdenken, daß man für mehr Geld irgendwie automatisch was besseres bekommen muß.
Daß dabei womöglich nur einer doppelt und dreifach so hohen Profit macht, kommt denen natürlich nicht in den Sinn.
Du hast eine günstige asiatische Kopie eines uralten Matteboxentwurfs gekauft. Gut für dich. Ich habe auch schon viele günstige Kopien gekauft. Manche waren gut, manche nicht. Bei Defekten hat man immer ein Ersatzteilproblem. Nur um ein paar hundert Euro zu sparen, gehe ich das Risiko bei essentiellem Equipment nicht mehr ein. Wenn die Dreharbeiten nur minimal behindert werden, ist das viel teurer.

Der WC-Entwurf ist neu, kein billiger Rip-Off und für viele sicher sein Geld wert.

Space



Space


Antwort von Frank Glencairn:

7nic hat geschrieben:
Bei Defekten hat man immer ein Ersatzteilproblem.
Nö, hab eine von den Seitenflags verschlampt, und zwei von den Halteschräubchen.
War auch 4 Jahre nach dem ursprünglichen Kauf kein Problem, Versand war sogar gratis.

Space


Antwort von roki100:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Was?
Wo sind "die Pharaonen" hingegangen
Da, wo auch wir später hingehen... unter der Erde (da endet der Lebensweg, wehrend andere Lebenswege neu beginnen...) :)
und wegen was? wegen das, was die Mutternatur seit beginn an bestimmt hat (The End). :)

Space


Antwort von nic:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
7nic hat geschrieben:
Oh ja, gaffa dir einen Billigfilter an deine Billigoptik. Oder bastel dir deine eigene Kartonmattebox. Dann bist du immerhin beschäftigt und kommst nicht in die Verlegenheit hier... ach, egal...
Sag mal kann es sein das sich Deine RED in letzter Zeit nur schleppend amortisiert, oder warum pampst Du hier jeden an der seinen Unterhalt mit preiswerterem Euipment bestreiten kann?
Wir haben nicht nur eine einzige Red. Und auch noch ein paar andere Kameras. Dazu teures Zubehör aber auch günstiges.

Ich habe nichts dagegen, dass jemand billig einkauft und Kopien den Originalen vorzieht, das sei jedem selbst überlassen. Womit ich ein Problem habe, ist, wenn jemand behauptet, dass das der einzig ‘superschlaue’ Weg sei. Und das auch noch auf eine so überhebliche Art.

Für viele sind die innovativen Hersteller wichtig und die sind bereit für deren Produkte zu zahlen. Und für andere sind Zuverlässigkeit und Ersatzteilverfügbarkeit wichtig. Die sind auch bereit etwas mehr zu zahlen.
Die Hersteller, die dies bieten, müssen letztlich mehr verlangen, die reinen Material- und Herstellungskosten sind da der geringste Teil...

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

7nic hat geschrieben:
Womit ich ein Problem habe, ist, wenn jemand behauptet, dass das der einzig ‘superschlaue’ Weg sei. Und das auch noch auf eine so überhebliche Art.
Und bloß weil wir hier darüber witzeln das "uns" das zu teuer ist, kommst Du zu so einer Aussage?

Ich find Deine Ansicht ja nachvollziehbar, aber warum Du jetzt auf dieser Mission bist, weiß ich nicht, es ist ja niemand verpflichtet das billige Zeug zu kaufen.

Zudem sehe ich das etwas differenzierter und nicht so plakativ, denn bloß weil es Firmen gibt, die gute Ware für wenig Geld anbieten, heißt dies ja nicht zwingend billig, Hungerlohn, dumping und Markt kaputt machen.

Du und andere kaufen es ja nicht und bloß weil andere Firmen es günstig anbieten, können sie vielleicht trotzdem gut ihre Angestellten ausreichend bezahlen und Steuern abtreten, sie verkaufen eben mehr davon, oder begügen sich mit weniger Umsatz.

Sogesehen bist Du ja mit Deiner Haltung auch in einen falschen Thread gerutscht. ;-)

Space


Antwort von nic:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
7nic hat geschrieben:
Womit ich ein Problem habe, ist, wenn jemand behauptet, dass das der einzig ‘superschlaue’ Weg sei. Und das auch noch auf eine so überhebliche Art.
Und bloß weil wir hier darüber witzeln das "uns" das zu teuer ist, kommst Du zu so einer Aussage?

Ich find Deine Ansicht ja nachvollziehbar, aber warum Du jetzt auf dieser Mission bist, weiß ich nicht, es ist ja niemand verpflichtet das billige Zeug zu kaufen.

Zudem sehe ich das etwas differenzierter und nicht so plakativ, denn bloß weil es Firmen gibt, die gute Ware für wenig Geld anbieten, heißt dies ja nicht zwingend billig, Hungerlohn, dumping und Markt kaputt machen.

Du und andere kaufen es ja nicht und bloß weil andere Firmen es günstig anbieten, können sie vielleicht trotzdem gut ihre Angestellten ausreichend bezahlen und Steuern abtreten, sie verkaufen eben mehr davon, oder begügen sich mit weniger Umsatz.

Sogesehen bist Du ja mit Deiner Haltung auch in einen falschen Thread gerutscht. ;-)
Ich wollte mir ursprünglich nur die News anschauen und hatte nicht vor mich hier zu beteiligen.
Du kannst gerne nochmal die erste Seite dieses Threads durchlesen und überlegen, ob dir eure ‘Witzeleien’ adäquat erscheinen...

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

7nic hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:

Und bloß weil wir hier darüber witzeln das "uns" das zu teuer ist, kommst Du zu so einer Aussage?

Ich find Deine Ansicht ja nachvollziehbar, aber warum Du jetzt auf dieser Mission bist, weiß ich nicht, es ist ja niemand verpflichtet das billige Zeug zu kaufen.

Zudem sehe ich das etwas differenzierter und nicht so plakativ, denn bloß weil es Firmen gibt, die gute Ware für wenig Geld anbieten, heißt dies ja nicht zwingend billig, Hungerlohn, dumping und Markt kaputt machen.

Du und andere kaufen es ja nicht und bloß weil andere Firmen es günstig anbieten, können sie vielleicht trotzdem gut ihre Angestellten ausreichend bezahlen und Steuern abtreten, sie verkaufen eben mehr davon, oder begügen sich mit weniger Umsatz.

Sogesehen bist Du ja mit Deiner Haltung auch in einen falschen Thread gerutscht. ;-)
Ich wollte mir nur die News anschauen und hatte nicht vor mich hier zu beteiligen.
Du kannst gerne nochmal die erste Seite dieses Threads durchlesen und überlegen, ob dir eure ‘Witzeleien’ adäquat erscheinen...
Warum bist Du in der Hinsicht eigentlich auf so einer wehementen Mission?

Space


Antwort von nic:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
7nic hat geschrieben:

Ich wollte mir nur die News anschauen und hatte nicht vor mich hier zu beteiligen.
Du kannst gerne nochmal die erste Seite dieses Threads durchlesen und überlegen, ob dir eure ‘Witzeleien’ adäquat erscheinen...
Warum bist Du in der Hinsicht eigentlich auf so einer wehementen Mission?
Weil mich diese unreflektierte Stammtischmentalität extrem nervt. Aber auch weil ich etwas angeschlagen bin und zu viel Zeit für Internetforen habe...

Space


Antwort von Frank B.:

Man muss sich ja vielleicht auch gar nicht streiten. Soll jeder kaufen, was er will und kann. Ich finde im Grunde bei dieser Mattebox den Clipmechanismus interessant. Als Amateur ist mir so ein Ding einfach zu groß und für manche Situationen zu auffällig. Ich fände ein System gut, bei dem man solche Filter in eine Gegenlichtblende einklicken könnte. Gibts sowas eigentlich schon? Also, etwas kleiner und unauffälliger als das hier vorgestellte Ding. Mir sind diese Xume Magnetfilterhalter bekannt. Das geht schon in die Richtung, was ich meine. Bloß dafür muss man in der Gegenlichtblende rum fummeln, wobei man schnell auch mal auf den Filter patschen kann mit seinen Fettfingern. Oder man muss ohne Gegenlichtblende arbeiten, was aber wieder fürs Streulicht nicht so gut ist.

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

7nic hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:


Warum bist Du in der Hinsicht eigentlich auf so einer wehementen Mission?
Weil mich diese unreflektierte Stammtischmentalität extrem nervt. Aber auch weil ich etwas angeschlagen bin und zu viel Zeit für Internetforen habe...
Unreflektiert wenn ich den unterschied zwischen preiswert und billig kenne, wenn ich weiß was gut gemacht ist und sein Geld wert ist, wenn ich auf 100m erkenne wenn einer nur Geld saugen will und das Produkt nicht mehr als 15€ Wert ist?

Ne, ich glaube nur angeschlagen trifft zu und ansonsten meinst Du nur teures kann gut sein und wer preiswert ist liefert keine quali und beutet aus, das ist unreflektiert.

Space



Space


Antwort von Frank Glencairn:

7nic hat geschrieben:


Weil mich diese unreflektierte Stammtischmentalität extrem nervt.
..sagt der Mann mit den unreflektierten Stammtischparolen (billig,billig), den einfachen, pauschalen "Wahrheiten" (da hat man immer Ersatzteilprobleme), und der holzschnittartigen schwarz/weiß Sicht.

Hörst du dir eigentlich mal selbst zu, wenn du sowas scheibst?

nochwas...

7nic hat geschrieben:

Bei Fury Road hat man an eine Crash Cam einen Filter angeklebt.
..und wenn du nicht so überheblich wärst, würdest du wissen, daß das keine Crash Cam war.

Space


Antwort von Darth Schneider:

Wenn die BMD eine Crashcam wäre stunde sie doch wohl kaum auf einem normalen Stativ, sondern wäre an irgend einem Fahrzeug befestigt das sich dann während des Drehs überschlägt oder Feuer fängt....
Ist halt immer eher schwieriger zu verstehen, so viel sehr teure, tolle Technik und sie drehen mit so nem Gurkenhobel ?
Dann noch ganz ohne Mattebox und Frenshflags ? Das geht dann gar nicht.....

Sie werden ihre guten Gründe dafür gehabt haben....
Das spricht dann aber durchaus für die Firma Black Magic Design, ich bin sicher die Filmemacher wurden nicht gezwungen ausgerechnet diese kleine Kamera zu benutzen.
Witzig finde ich, das die Kameraarbeit bei MAD Max Fury Road war wirklich meisterhaft, für mich sehr beeindruckende, magische Bilder und zwar konsequent durch den ganzen Film gezogen, und dann noch zusammen mit diesen perfekt choreografierten Kampfszenen...
Gruss Boris

Space


Antwort von nic:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
7nic hat geschrieben:
Weil mich diese unreflektierte Stammtischmentalität extrem nervt.
..sagt der Mann mit den unreflektierten Stammtischparolen (billig,billig), den einfachen, pauschalen "Wahrheiten" (da hat man immer Ersatzteilprobleme), und der holzschnittartigen schwarz/weiß Sicht.
Hörst du dir eigentlich mal selbst zu, wenn du sowas scheibst?
nochwas... 7nic hat geschrieben:
Bei Fury Road hat man an eine Crash Cam einen Filter angeklebt.
..und wenn du nicht so überheblich wärst, würdest du wissen, daß das keine Crash Cam war.
Der Unterschied zwischen einer bewussten Überspitzung und einer dualistischen Weltsicht ist dir schon bekannt, oder?

In der Tendenz ist es durchaus richtig zu behaupten, dass es bei namhaften Herstellern auch über längere Zeit immer recht schnell Ersatzteile gibt.

Wenn an einer O'Connor oder Arri - Mattebox etwas kaputt gehen sollte (was selten genug der Fall ist), dann rufe ich heute noch bei Teltec an und habe morgen per Expressversand die Teile da. Und wenn mir das wichtig ist und ich mich darauf verlasse, dann bin ich bereit dafür zu zahlen.

Und Fury Road wurde zum Großteil auf Alexas mit Panavision-Zooms gedreht. Und da waren (oh Wunder) auch ordentliche Matteboxen im Einsatz.

Space


Antwort von Frank Glencairn:

"Darth Schneider" hat geschrieben:


Sie werden ihre guten Gründe dafür gehabt haben....
Das spricht dann aber durchaus für die Firma Black Magic Design, ich bin sicher die Filmemacher wurden nicht gezwungen ausgerechnet diese kleine Kamera zu benutzen.
Die BM wird als B/C cam deshalb gerne genommen, weil sie unkomprimiert aufzeichnet und sich quasi völlig nahtlos mit der Alexa, die bei den meisten größeren Produktionen A cam ist, zusammenschneiden lässt, ohne Handstände in der Post machen zu müssen.

Tatsächliche Crashcams waren bei Fury Road nur die Canons.

Space


Antwort von Darth Schneider:

An 7nic
Wobei ich keine Frenshflags sehe ( zum angeben braucht es die auch nicht wirklich bei diesem nicht unbescheidenem Kamerasetup...) 2AFF97A5-E2B6-4A87-B5FB-A28D39C85FCC.png Gruss Boris

Space


Antwort von nic:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
An 7nic
Wobei ich keine Frenshflags sehe ( zum angeben braucht es die auch nicht wirklich bei diesem nicht unbescheidenem Kamerasetup...)
2AFF97A5-E2B6-4A87-B5FB-A28D39C85FCC.png
Gruss Boris
French Flags sind auch eher störend. Die steckt man wirklich nur auf, wenn man ungewollt einfallendes Licht nicht anderweitig abschatten kann.

Space


Antwort von Darth Schneider:

...Was ja in der Wüste nur selten der Fall ist...
Gruss Boris

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

7nic hat geschrieben:
Wenn an einer O'Connor oder Arri - Mattebox etwas kaputt gehen sollte (was selten genug der Fall ist), dann rufe ich heute noch bei Teltec an und habe morgen per Expressversand die Teile da.
Und ich hab die Privatnummer von Ralf P. Pfeffer, weil es ja öfter mal vorkommen kann das einem bei einem kleinen Imagedreh die Mattebox auseinanderfällt und man dann natürlich den ganzen Dreh augenblicklich abbrechen muß! :-=

Liest Du eigentlich selber was Du da immer schreibst?

Space


Antwort von nic:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
7nic hat geschrieben:
Wenn an einer O'Connor oder Arri - Mattebox etwas kaputt gehen sollte (was selten genug der Fall ist), dann rufe ich heute noch bei Teltec an und habe morgen per Expressversand die Teile da.
Und ich hab die Privatnummer von Ralf P. Pfeffer, weil es ja öfter mal vorkommen kann das einem bei einem kleinen Imagedreh die Mattebox auseinanderfällt und man dann natürlich den ganzen Dreh augenblicklich abbrechen muß! :-=

Liest Du eigentlich selber was Du da immer schreibst?
Wer spricht von einem kleinen Imagedreh? Und selbst da, wenn der CEO deines größten Kunden 15 Minuten für dein Interview hat... aber spotte du nur.

Space



Space


Antwort von klusterdegenerierung:

7nic hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:


Und ich hab die Privatnummer von Ralf P. Pfeffer, weil es ja öfter mal vorkommen kann das einem bei einem kleinen Imagedreh die Mattebox auseinanderfällt und man dann natürlich den ganzen Dreh augenblicklich abbrechen muß! :-=

Liest Du eigentlich selber was Du da immer schreibst?
Wer spricht von einem kleinen Imagedreh? Und selbst da, wenn der CEO deines größten Kunden 15 Minuten für dein Interview hat... aber spotte du nur.
Ich wollte Dir nur sagen, bzw fragen, gehört eine Mattebox wirklich so sehr zu Deinem täglich Brot, das Du direkt am nächsten Tag Ersatzteile bräuchtest, wenn da mal was abfällt, ist doch ein bisschen dicke, das mußt Du doch selbst zugeben, oder? :-)

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Wooden Camera mit umfangreichem BMPCC 6K Pro Zubehör
Wooden Camera Schulterstütze v3 -- überarbeitet und deutlich günstiger // NAB 2019
Wooden Camera stellt Elite Accessory System für ARRI ALEXA 35 vor
Die Geschichte der Cardellini Clamp
http://members.home.net/andy.kromkanp/DVtools.zip
cDNG Sequenzen als ZIP Archivieren?
Full Data Video Level Studio Swing? Wenn der Pegel nicht mehr stimmt...
Joby Spin und Swing - Mini-Slider und 360° Stativkopf für Smartphones
Insta360 ONE R -- adaptive Actioncam mit 1" Modul und 360° Option // CES 2020
Automatische Transkribierung: Minutenpreis des Transcriptive-Plugins wird günstiger mit Prepaid-Option
Auch die Canon EOS 1D-X Mark III soll Log3 Option bekommen
Insta360 ONE R bekommt ua. 50p-Option sowie Horizon Lock per neuer Firmware
Software für Twinhan DVB-S-USB-Box (Star Box)
DJI Mini 2 ist offiziell: 249 Gramm leichte Kamerdrohne mit 4K Video für 448 Euro
Insta360 GO 3 - extrem kleine und leichte Action Cam mit Akku-Dock Pod
Sony stellt mit G Master FE 300 mm F2.8 GM OSS leichte Tele-Festbrennweite für Pros vor
Leichte Usability-Verbesserungen für Blackmagic Pocket CC 4K/6K per Update 6.8
Leichte Zoomobjektive für Sony E-Mount FullFrame




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash