Logo Logo
/// 

Wofür braucht man eigentlich einen 3 Achs Gimbal...



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Frage von klusterdegenerierung:


... wenn dieser in der Vertikalen so hoppelt wie schon fast ohne?
Also ich habe mir mal den Ronin-M und Ronin, sowie ein paar Billiggimbals angesehen und mir auf YT diverse Tests angeschaut und alle hatten eines gemeinsam, nämlich das wackeln von oben nach unten!

Man sieht fast immer den Gang des Filmers, manchmal so doll, das ich mich wage, zu sagen, das ich es schon fast ohne besser hinbekäme.

Wenn ich sehe was so manchen selbst mit preiswerten Steadycam/Weste Combi für unter 700€ so hin bekommt, frage ich mich, ist es denn wirklich so, das fast keiner mit den Dingern umgehen kann oder es einfach nur kein gutes Material gibt?

Warum soll ich 1600 für einen Ronin-M ausgeben, wenn ich sehe wie mein Horizont über einem Schiffsanleger hoppelt wie ein Karnickel?

Ich war ein bisschen untriebig, weil ich mal wissen wollte, ob ein Ronin eine bessere Anschaffung Gegenüber der P3 Pro ist, deswegen habe ich dann mal nach Material gesucht, aber so richtig wurd ich nicht fündig.



Antwort von TomStg:

Wegen der vermiedenen oder stark gedämpften vertikalen Hoppelei hat eine SteadicamSteadicam im Glossar erklärt nach wie vor auch erhebliche Vorteile gegenüber einem 3-Achs-Gimbal. Optimal ist deshalb die Kombination eines 3-Achs-Gimbals mit einer Steadicam- oder Easy-Rig-Mechanik.
Für die Ronins gibt es inzwischen die entsprechenden mechanischen Adapter zu kaufen, mit denen der Ronin oder Ronin-M im Up-right-Modus am Federarm einer Weste betrieben werden kann. Siehe zB hier:
http://cinemilled.com/shop/dji-ronin-st ... t-adaptor/
Könnte auch eine Anregung für einen DIY-Adapter sein.



Antwort von didah:

die combo steadycam und gimbal ist sicher das optimum. irgeneiner dieser kleinen, günstigen gimbals (kann mich grad echt ned dran erinneren) hat schon kleine federarme dran... auch im hochpreis segment (45k) hat man sich dem angenommen...







Antwort von klusterdegenerierung:

Wow, das ist natürlich mal das Sahnestückchen!
Das macht auch alles in, kostet aber dann natürlich auch!

Aber ziemlich geil!!



Antwort von axl*:

Nun wird mir einiges klarer... Wow...



Antwort von gammanagel:

http://forum.slashcam.de/go-faster-go-h ... uskelkater

Hallo,

Hallo Kluster...

Du vergleichst hier schon Äpfel mit Birnen. Ein handgeführtes Gimbal kannst Du auch nur mit einer handgeführten Steadycam vergleichen.
Du hast natürlich Recht, wenn Du schreibst auf VT sehen die Beispiele alle Sch aus. Aber so, wie Du eine Menge Zeit benötigst den Umgang mit einer Steadycam zu erlernen benötigst Du auch Übung mit dem Gimbal.
Die Beispiele unter Ronin ... sind aber fast immer die Erstwerke.
Das Beispiel oben ist angeblich nur mit dem Ronin gefilmt.

Ich habe seit 3 Wochen den Airwalker und ganz langsam wird mein Zeug besser, aber noch lange nicht gut.

mfg

Elimar



Antwort von didah:

die combo steadycam und gimbal ist sicher das optimum. irgeneiner dieser kleinen, günstigen gimbals (kann mich grad echt ned dran erinneren) hat schon kleine federarme dran... auch im hochpreis segment (45k) hat man sich dem angenommen...



hab das ding wieder gefunden.. nebula 4200 heissts -> https://www.cinema5d.com/nebula-4200-5- ... -preorder/



Antwort von matchframe:

Wofür braucht man eigentlich einen 3 Achs Gimbal... wenn dieser in der Vertikalen so hoppelt wie schon fast ohne?

nicht das Gimbal hoppelt, sondern sein Operator.

Ich hatte es an anderer Stelle schonmal geschrieben:

- Gimbals gleichen Rotationen aus
- Steadycam gleicht Übersetzungen aus

Gang=Übersetzung der Bewegung in Horizontalen und Vertikalen auf die Kamera, wird vom Gimbal also nicht ausgeglichen, sondern muss durch viel Übung des "Schleichganges" gelernt werden. Mehr noch, als mit einer Steadycam! Dafür sind die "Kippbewegungen" mit einem Gimbal besser in den Griff zu bekommen, weil es eben Rotationen ausgleicht.

Darüber machen sich Amateure aber keine Gedanken und sie denken, "das Ding wird meine Bilder schon ruhig bekommen" Ergebnis: Tonnenweise üble Gimbal-Videos auf YT und gemeckere über die neue Technik.

vg



Antwort von Rick SSon:

So wie die Kamera das Bild macht, macht der Gimbal die Bewegung.



Antwort von klusterdegenerierung:

Guckt eu mal das Releasdate an! :-)




Antwort von TheGadgetFilms:

Wofür braucht man eigentlich einen 3 Achs Gimbal... wenn dieser in der Vertikalen so hoppelt wie schon fast ohne?

nicht das Gimbal hoppelt, sondern sein Operator.

Ich hatte es an anderer Stelle schonmal geschrieben:

- Gimbals gleichen Rotationen aus
- Steadycam gleicht Übersetzungen aus

Gang=Übersetzung der Bewegung in Horizontalen und Vertikalen auf die Kamera, wird vom Gimbal also nicht ausgeglichen, sondern muss durch viel Übung des "Schleichganges" gelernt werden. Mehr noch, als mit einer Steadycam! Dafür sind die "Kippbewegungen" mit einem Gimbal besser in den Griff zu bekommen, weil es eben Rotationen ausgleicht.

Darüber machen sich Amateure aber keine Gedanken und sie denken, "das Ding wird meine Bilder schon ruhig bekommen" Ergebnis: Tonnenweise üble Gimbal-Videos auf YT und gemeckere über die neue Technik.

vg

Sehr gut erklärt, absolute Zustimmung.
Keine Ahnung wie ein Gimbal bei langer BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt reagiert, aber damit sollten die Auf- und Abbewegungen weitaus besser kompensiert werden als mit kurzer.



Antwort von j.t.jefferson:

Wofür braucht man eigentlich einen 3 Achs Gimbal... wenn dieser in der Vertikalen so hoppelt wie schon fast ohne?

nicht das Gimbal hoppelt, sondern sein Operator.

Ich hatte es an anderer Stelle schonmal geschrieben:

- Gimbals gleichen Rotationen aus
- Steadycam gleicht Übersetzungen aus

Gang=Übersetzung der Bewegung in Horizontalen und Vertikalen auf die Kamera, wird vom Gimbal also nicht ausgeglichen, sondern muss durch viel Übung des "Schleichganges" gelernt werden. Mehr noch, als mit einer Steadycam! Dafür sind die "Kippbewegungen" mit einem Gimbal besser in den Griff zu bekommen, weil es eben Rotationen ausgleicht.

Darüber machen sich Amateure aber keine Gedanken und sie denken, "das Ding wird meine Bilder schon ruhig bekommen" Ergebnis: Tonnenweise üble Gimbal-Videos auf YT und gemeckere über die neue Technik.

vg

Sehr gut erklärt, absolute Zustimmung.
Keine Ahnung wie ein Gimbal bei langer BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt reagiert, aber damit sollten die Auf- und Abbewegungen weitaus besser kompensiert werden als mit kurzer.

Wir sind bis jetzt nie über 50mm gegangen aber das funzt noch echt gut




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Wer braucht eigentlich Profi-Geräte und warum zahlt man solche Preise (TV)
Kann man einen DVD-Recorder eigentlich aufrüsten?
Warum braucht man einen neue Kamera ( oder nicht )
DSLR 3 Achs Gimbal Probleme
Sky Glide G3 Pro 3-Achs-Gimbal Erfahrung?
Came Single 3-Achs Einhand-Gimbal an der Panasonic GH4 und Sony A7SII
Varavon Birdycam Lite: Kompakter3-Achs-Gimbal mit 32 Bit & Encodern
DV-Camcorder: Braucht man DV-in?
Q: Wieviel Rechner braucht man?
Welche Gimbal benutzt eigentlich die Tagesschau ?
Danke! - Welche Kamera? DV-Camcorder: Braucht man DV-in?
Welches Aufsteckmicro und Funkstrecke braucht man?
Vielleicht braucht man nur noch eine Band?
Zubehör für Ronin M/MX - was braucht man, was macht Sinn?
GH5 Frage: Was weiß man eigentlich über den kommenden Intra-Codec?
Sagt man zu einer MAZ heutzutage eigentlich immer noch MAZ?
Wie strukturiert man einen Dokumentarfilm?
Wie man einen Dokumentarfilm organisiert
Bin ich zu blöd für einen Gimbal?
Wie versteckt bzw. tarnt man einen Camcorder am besten?
Birdman, oder: wie man einen Film scheinbar ohne Schnitte dreht
PremierPro 7.0 macht immer m2v statt mpeg - Kann man einen Schnitt wieder kleben?
wie kann man nur so bescheuert sein und mit 175 millionen einen weiteren king arthur drehen
Wofür ist AUDIO TS
Wofür sind diese zwei Antennen auf z.B. PMW-320K
Messevideo: Zeiss CP.3 - Wofür Metadaten? Auflösung, Matching ua. // NAB 2017

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen